Rittergut Ullenhausen zeigt sich schottisch

Die Pipes and Drums aus Osnabrück, Minden und Coesfeld marschieren auf Gut Ullenhausen auf. Fotos: privat

Die Pipes and Drums aus Osnabrück, Minden und Coesfeld marschieren auf Gut Ullenhausen auf. Fotos: privat

Extertal-Asmissen (kl). Das Rittergut Ullenhausen hat am vergangenen Samstag den perfekten Rahmen für die dritte Auflage der Benefizveranstaltung „Lippe meets Scotland“ geboten. „Das war in diesem Jahr eine Augenweide, welche wir auf ewig in unseren Herzen tragen werden“, stellten die „Cheforganisatoren“ Petra Rose und Klaus Düwel im Rückblick fest. Sechs Kapellen sorgten für die musikalische Unterhaltung der rund 1400 Besucher. Drei Pipes & Drums-Bands aus Coesfeld, Minden und Osnabrück und ebenso viele lippische Blaskapellen, nämlich das Lipperland Orchester, die Musikfreunde Schwelentrup und die Teutoburger Jäger sorgten für ein musikalisches Feuerwerk, nicht nur für Freunde schottischer Musik.

„Der Umzug nach Ullenhausen hat sich eher positiv auf dieses Event ausgewirkt, was unzählige Gäste auch bestätigten. Familie Braband, die von Anfang an voller Euphorie mitwirkte, spornte uns stets an dieses tolle Fest abermals umzusetzen. So begeisterte Gastgeber findet man nicht alle Tage. Sie sind ein echter Glücksfall für uns und alle Beteiligten“, so Petra Rose. Rose und Düwel haben das Lippische Tattoo ins Leben gerufen und es, gemeinsam mit den Karnevalsverein „Carnevalos“ aus Alverdissen jetzt zum dritten Mal für den guten Zweck umgesetzt.

Das Dekoteam um Susanne Skoruppa, ihren Mann Andreas, Inge Düwel und Petra Simonsmeier hatte wieder ganze Arbeit geleistet. Die weiß gedeckten Tische, mit Blumen und Kerzen geschmückt, wurden von vielen Besuchern aufs Höchste gelobt. Über 100 Helfer wuselten an diesem Tag über das Gelände, um die rund 1400 Besucher optimal zu bewirten. Egal ob Getränke, Pickert, Kaffee oder Bratwurst, alles wurde freundlich und schnell mit viel Freude an den Mann gebracht, zur vollsten Zufriedenheit der Gäste.

Unterstützung fanden die Organisatoren auch beim Löschzug Alverdissen und den Landfrauen des Ortes. „Sorgten die einen optimal für unsere Sicherheit, hatten die anderen in der Pickertstube alle Hände voll zu tun“, stellte Klaus Düwel fest. „Wieder einmal habe sich gezeigt, dass die Menschen in Alverdissen, dem kleinen gallischen Dorf gleich, fest zusammenstehen, wenn es darauf ankommt. Es macht uns sehr Stolz mit so einem Team im Rücken dieses Fest umgesetzt zu haben“, sind sich Rose und Düwel einig.

Nicht nur zu hören gab es bei dem schottischen Event auf dem Rittergut Ullenhausen eine Menge, auch dem Auge wurde viel geboten, denn nicht nur die Drums & Pipes waren in ihrer traditionellen Uniform gekommen, auch zahlreiche Zuschauer trugen Kilt. Und zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurde am Himmel noch ein tolles Feuerwerk präsentiert. „Lippe meets Scotland 2016 ist absolut gelungen. In diesem Sinne freuen wir uns also auf 2019, um an gleicher Stelle mit neuen Ideen Lippe meets Scotland erneut zu zelebrieren“, versprachen Petra Rose und Klaus Düwel.