Der Bürgermeister selbst schläft in „Kramer Betten“

Kalletal-Echternhagen (fmt). Die Düsseldorfer Verlagsgruppe ‚Markt Intern‘ unterstützt mit der jährlichen 1a-Initiative seit über 10 Jahren mittelständische Unternehmen, die sich durch fachliche Beratung, ein hochwertiges Sortiment und individuelle Dienstleistungen auszeichnen.

Ziel dieser Initiative ist die Stärkung und der Erhalt stationärer Anbieter und ihrer individuellen Ladengeschäfte. Diese Geschäfte bieten nicht nur Arbeitsplätze und zahlen Gewerbesteuer, sie bilden auch Fachkräfte aus.

Bis Ende 2017 wurden knapp 20.000 Urkunden in über 2.400 Städten und Gemeinden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Spanien und Belgien vergeben.

Europas größter Branchenverlag „markt intern“ hat nun das Möbelhaus Kramer zum 10. Mal als 1A-Fachhändler ausgezeichnet.

Grund genug, dass jetzt auch Bürgermeister Mario Hecker zum Gratulieren gekommen ist. Er freut sich über das Fachgeschäft nicht nur als Unternehmen in der Gemeinde, sondern schätzt es auch als Kunde. Er schläft, wie er beim Termin sagte, selbst in „Kramer Betten“.

„Um die Auszeichnung zu erhalten, muss nicht nur der Service stimmen“, sagt Hartmut Kramer, Inhaber des Möbelgeschäftes.

„Dazu gehören auch u.a. eine Kinderspielecke, ein Angebot vorwiegend deutscher Hersteller, eingereichte Bilder der Ausstellung und rund dreißig glaubwürdiger Kundenbewertungen“, fügt seine Tochter Daniela noch hinzu. Sie arbeitet seit 1996 als staatlich geprüfte Einrichtungsberaterin im elterlichen Geschäft.

Die 1500 Quadratmeter große Ausstellung im Gewerbegebiet Echternhagen 3 erfüllt alle die Anforderungen.

Seit 34 Jahren ist Möbel Kramer jetzt schon im Kalletal. Harmut Kramer bezeichnet die Auftragslage derzeit als ausgesprochen gut. Die Auszeichnung hat sein Geschäft sowohl für den Küchen- als auch für Möbelbereich erhalten.