Barntrup und die Ortsteile bekommen neue Bänke

Barntrup (red). Um das touristische Potenzial der Region besser auszuschöpfen, hat die Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM) unter der Projektleitung des Geschäftsführers Günter Weigel die Initiative ergriffen und will gemeinsam mit dem Kreis Lippe und den Wandervereinen den Kreis Lippe auf den Weg bringen, Qualitätswanderregion Wanderbares Deutschland zu werden. Dieses Vorhaben wird aus Mitteln der Bund-/Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.

„Der Austausch einiger ausgedienter Barntruper Bänke und derer in den Ortsteilen erfolgt Stück für Stück. Priorität haben besonders die Bänke, welche an Wanderwegen liegen und dem Zerfall sehr nahe sind. Andere Bänke liegen an mittlerweile ungeeigneten Standorten, erfüllen nicht mehr ihren Zweck und werden entsorgt“, so Donata Caminneci-Trompeter (Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Barntrup).

Das Team vom Barntruper Bauhof (Fritz Drifte, Oliver Prasse, Carsten Gladtfeld) leistet ganze Arbeit und bringt die Bänke mit schwerem Gerät an Ort und Stelle.

Im Bereich Hainbach hinter Freibad, Tennishalle und Campingplatz, geht es am rauschenden Bach entlang Richtung Fischteiche. Hier haben viele Bänke ausgedient.

Man trifft gerade dort immer auf Spaziergänger und Wanderer, die zwischendurch gerne mal Rast machen. Sei es zum Plaudern oder einfach nur, um sich einmal auszuruhen und der Natur zu lauschen.

Die Brakenberger Wandertruppe aus dem Extertal kommt zufällig des Weges und hat auf der erstplatzierten Bank schon einmal spontan Probe sitzen dürfen. Frau Caminneci-Trompeter und Semra Erol (Lippe Tourismus & Marketing GmbH) sehen in zufriedene Gesichter und freuen sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.