Jakobischule unterschreibt Kooperationsvereinbarung

Kalletal-Hohenhausen (rto). Seit einem Jahr bereitet die Jacobi Gemeinschaftsschule Schüler der neunten Klassen mit dem Projekt „Fit for job“ auf das Berufsleben vor. Zu der freiwilligen Maßnahme kamen anfänglich 28 Teilnehmer, jetzt sind es bereits rund 40 Schüler die sich auf die Zukunft vorberieten lassen. Als zusätzlicher und neuer Sponsor konnte jetzt die Firma Brassler aus Lemgo gewonnen werden.

Das von der Stiftung für Lippe initiierte Projekt soll den Teilnehmer bei der Berufsorientierung und den Vorbereitung zu einer erfolgreichen Bewerbung verhelfen. Das Projekt, dass pro Teilnehmer zwischen 300 und 400 Euro kostet, wird unter anderem von der Agentur für Arbeit, der Sparkasse Lemgo und dem Förderverein der Schule gesponsert. Jetzt kommt die Firma Brassler hinzu.

Dazu sagt Axel Redecker, Personalchef des Lemgoer Unternehmens, dass es immer wichtiger werde sich schon frühzeitig um den dringend benötigten Nachwuchs zu kümmern. Er begrüßt die Initiative und das Engagement der Jugendlichen. Brassler ist bereits vor wenigen Wochen als Sponsor in das Solar-Bobbycar-Projekt eingesprungen. Redecker: „Die Zusammenarbeit mit der Schule passt, wir sind auf einer Höhe.“

Nach Auskunft von Projektleiter Tobias Forth sollen den Jugendlichen in dem Projekt in Seminaren und Einzelgesprächen unter anderem ein Komunikations- und Telefontraining zur richtigen Bewerbung erhalten.

Florian, einer der Schüler der an dem Projekt teilnimmt fasste es so zusammen: „Das ist für uns ein gutes Training. Meine hohen Erwartungen wurden erfüllt, ich bin nicht enttäuscht. Wir lernen hier was man für das zukünftige Leben braucht.“

Uwe Terwonne von der Stiftung Lippe, der schon in anderen Schulen mit dem Projekt erfolgreich ist sagt, dass die Berufsabbecherquote der Jugendlichen die an dem Projekt teilgenommen haben, im Vergleich zu Nichtteilnehmern sehr gering ist. Wichtig sei den Initiatoren die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Teilnehmers. „An die Jugendlichen gerichtet sagte er. „Wir brauchen euch, ihr seid die Zukunft. Ihr packt eure Zukunft an.“

Schulleiter Dr. Eike Stiller meinte abschließend dass die externe Betreuung neuen Input in die Schule gebracht habe und freute sich, dass mit dem neuen Engagement der Firma Brassler und den anderen Sponsoren ein solches Angebot an seiner Schule angeboten werden kann.