Bahnfahren & Wandern mit dem Lippischen Heimatbund

Nordlippe/Extertal (red). „Wenn ich mal groß bin, dann werde ich Lokomotivführer.“ Wie viele kleine Jungen hatte auch Raphael Kahlert aus Bösingfeld diesen Berufswunsch. Der kleine Junge ist mittlerweile 21 Jahre alt, seit zehn Jahren bei der Landeseisenbahn Lippe aktiv und inzwischen in Ausbildung zum Triebfahrzeugführer. Voller Begeisterung erklärt Kahlert, was ihm an seinem Hobby fasziniert: „Die Robustheit und Einfachheit der Technik. Man kann alles noch selbst anfassen und reparieren. Zudem macht es irre Spaß zu verstehen, was unter der Motorhaube passiert, wenn man diesen oder jenen Hebel zieht. Das ist ein schöner Kontrast zu meinem Elektrotechnikstudium.“

Vereinskollege Louis Kaden wird bei der Landeseisenbahn gerade zum Rangierer ausgebildet. Der 17-jährige berichtet: „Das Fahren der Loks ist eigentlich nur die abschließende Kür. Die eigentlichen Erfolgserlebnisse hat man samstags in der Werkstatt, wenn man die alte Technik wieder zu neuem Leben erwecken kann.“ Der dritte junge Mann im Bunde, Simon Stock, geht sogar noch einen Schritt weiter. Er möchte Eisenbahn nicht nur im Hobby bei der Landeseisenbahn Lippe betrieben, sondern ab Sommer eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn zum Lokführer antreten: „Bei der Museumseisenbahn konnte ich Grundlagen sammeln, die mir nun weiterhelfen. Auch wenn sich im Laufe der Jahrzehnte vieles bei der Eisenbahn verändert hat. Die Grundprinzipien sind immer noch gleich.“

Wer die drei jungen Eisenbahner und „ihre“ Schätzchen im Betrieb erleben möchte, sollte sich Sonntag den 5. Mai vormerken. Dann ist nämlich der Museumszug wieder mit interessanten Angeboten zwischen Bösingfeld und Barntrup unterwegs. So kann auf Vorbestellung morgens im Speisewagen gefrühstückt oder Nachmittags Kaffee und Kuchen verzerrt werden. Wanderfreunde kommen mit der Abfahrt um 12:30 Uhr ab Bösingfeld auf ihre Kosten. Gemeinsam mit dem Lippischen Heimatbund und dem Heimatverein Alverdissen gibt es einen geführten Ortsrundgang, einen Besuch im Heimatmuseum Alverdissen und anschließend eine geführte Wanderung über ca. 6 km zurück nach Bösingfeld.

Abfahrt des Museumszuges in Bösingfeld ist um 10 Uhr, 12:30 Uhr und 15 Uhr. In Barntrup wird um 11 Uhr, 13:30 Uhr und 16 Uhr gestartet. Zustieg ist zudem noch in Alverdissen möglich. Auch die Kombination einer Draisinenfahrt mit einer Bahnfahrt ist wieder gegeben. Fahrkarten gibt es beim Schaffner im Zug. Weiter Informationen gibt es auf der Internetseite unter www.landeseisenbahn-lippe.de.

Und wer wie die drei Jungs selber bei der Eisenbahn mithelfen möchte, ist jeden Samstag ab 10 Uhr im Lokschuppen in Extertal-Bösingfeld willkommen. Egal ob jung oder alt, ob Handwerker, Büroangestellter, Schüler oder Rentner.

Und wen die Begeisterung für die Eisenbahn einmal gepackt hat, der kann es dann auch nicht wieder lassen, schmunzeln die drei Jungs abschließend.