Grillhüttenfest ist wieder geplant

Dörentrup-Hillentrup (red). Bei der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Hillentrup gab es eine Menge zu lachen, denn der Vorsitzende Martin Grenner begrüßte Frido Petig, der mit vielen Geschichten zur Versammlung gekommen war.

So erzählte Frido viele interessante Geschichten rund um Bewohner aus Lippe. Dabei war es auch herrlich zu hören, wie diese Geschichten mit tollen Reimen versehen wurden. Außerdem hatte er seine Guitarre dabei und trug mehrere Lieder vor. „Ein rundum tolles Erlebnis, was sich auch am sehr amüsierten Publikum feststellen ließ“, so der Vorstand.

Anschließend folgte die Verlesung des Protokolls der JHV aus dem Jahr 2018 durch die Schriftführerin Susanne Brüggemeier. Und auch der Bericht des 1. Vorsitzenden Martin Grenner stand auf dem Programm. Er verkündete, dass der Verein aktuelle 177 Mitglieder hat. Er hielt einen Rückblick auf die rundum gelungenen Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr 2018.

Der 2. Vorsitzende Heinrich Lübbecke berichtete über den Stand der Planungen zum Umbau der Grillhütte, welcher mit Leadermitteln gefördert werden soll, wie er erklärte. Dann folgte der Bericht der Kassenwartin Renate Schirrmacher. Die Ausführungen zur vereinseigenen Grillhütte durch den Hüttenwart Bernd Brüggemeier schloss sich an.

Beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen wurde der komplette Vorstand wiedergewählt: Martin Grenner (1. Vorsitzender), Heinz Lübbeke (2. Vorsitzender, Susanne Brüggemeier (Schriftführerin), Renate Schirrmacher (Kassenwartin), Manfred Weiher (stellv. Kassenwart), Anne Winter, Frank Bäune und Carsten Lange.

Dann kam der Tagesordnungspunkt „Ausblick auf die Aktivitäten für 2019“, an dem Martin Grenner zum Beispiel das Grillhüttenfest, die Tagesfahrt zum Schiffshebewerk, das Sommerfest und weiteres ankündigte. Die Termine werden auch alle auf der Webseite www.nachbarschaft-hillentrup.de bekannt gegeben.

Unter „Verschiedenes“ hat Nils Domack dann Aktuelles zu dem Projekt SmatCountrySide berichtet. Hier setzt sich der Verein aktiv für die Inhaltsgestaltung der neuen Webseite „meinDoerentrup.de“ ein. Hierzu wird es dann auch eine APP für Mobiltelefone geben, die mit der Internetseite synchronisiert ist und die alle Termine automatisch melden wird.

Nach dem Ende des offiziellen Teils der Versammlung wurden in lockerer Runde Gespräche geführt und Bildaufnahmen von den vergangenen Veranstaltungen aus 2018 gezeigt. So fand der Abend einen gemütlichen Ausklang.