Leises Ende nach 155 Jahren

Extertal-Bösingfeld (red). Nun wird sich auch der Bösingfelder Männergesangverein verabschieden. Zuletzt hielten ihm noch 16 aktive Sänger und 82 fördernde Mitglieder die Treue. Doch einen vierstimmigen sonoren Klang vermochte Chorleiter Michael Kampmeier den Kehlen der Concorden nicht mehr zu entlocken. Das Alter der Sänger und der fehlende Nachwuchs ließen sich nicht wegdiskutieren. Zwei der lange aktiven und jetzt passiven Mitglieder hielten dem Verein über 70 Jahre die Treue.

Beim letzten Weihnachtsmarkt konnten bereits die Stände der Concorden nicht mehr besetzt werden und fehlten im Gesamtbild. Das traditionelle Singen am 3. Advent 2018 in der ev. ref. Kirche zu Bösingfeld markierte den letzten Auftritt.

Mit seinen zahlreichen Konzerten und Festen trug der Männergesangverein in der Vergangenheit wesentlich zum kulturellen Geschehen im Extertal bei. Wer erinnert sich nicht gern an die Stiftungsfeste im Hotel „Stadt Hannover“ oder an die Familienabende im Hotel „Zur Linde“, wenn Chorleiter Peter Richter den Taktstock hob und die Feiernden bis in die frühen Morgenstunden zu fetziger Bandmusik das Tanzbein schwangen! Himmelfahrtswanderungen, Sommerwanderungen und 2-Tages-Fahrten wurden ebenso gern angenommen.

Mit dem Tod des letzten Vereinsvorsitzenden Georg Kinscher im Februar dieses Jahres waren die Weichen Richtung Abstellgleis gestellt.

Dabei sind die Concorden nicht allein. Laut Deutschem Chorverband ging von 2008 bis 2018 die Zahl der Männerchöre von 1.663 auf 1.085 zurück, die der männlichen Sänger von 57.300 auf 37.000 und die der Chorleiter von 2.474 auf 1.991. Überalterung, Scheu vor einer festen Mitgliedschaft, Volks-Liedgut, fehlende Musiklehrer vor Ort, flexible oder veränderte Arbeitszeiten lassen frauenlose Abende für junge Männer nicht mehr zu. Dabei wird gern gesungen, siehe Rudelsingen, Gospelchöre oder Singen im zeitlich begrenzten Projektchor. Bleibt zu hoffen, dass sich die Concorden bei ihren monatlichen Treffen mittwochs nicht ganz vom Gesang verabschiedet haben.