Bienenhaus für Schwelentrup

Schwelentrup (rto). Schwelentrup hat ein neues Bienenhaus bekommen. Es steht auf dem alten Fundament des Tretbeckens im Kurpark und wurde in Zusammenhang mit dem Projekt “Dorf der Tiere 2.0“ mit Leader-Mitteln gefördert. Projektträger ist der Verein “Verein Tiere im Dorf e. V.“ der sich seit vielen Jahren für den Erhalt von alten und gefährdeten Nutztierrassen einsetzt. Neben dem neuen Bienenhaus soll auch ein Bienenlehrpfad entstehen, sagte deren Vorsitzender, Dr. Rudolf Diekmeier zu Begrüßung.

In Kooperation mit den ortsansässigen Imkervereinen und dem Verein “Tiere im Dorf e.V.“ entstand das Bienenhaus als ein Anlaufpunkt für allgemeine Informationen über die Bienen. Es beherbergt zwei Bienenvölker, deren Leben und Treiben man durch Glasscheiben beobachten kann. Wie Jörg Amrhein, 1. Vorsitzender des Kreisimkervereins sagte, sollen hier zukünftig vor allem Kinder angesprochen werden. Dementsprechend gibt es auch Schutzkleidung im Haus. Die Kinder können dann sogar ihren Honig vor Ort selber schleudern.

Das Bienenhaus ist Teil des LEADER-Projektes „Dorf der Tiere 2.0“ und hat rund 8.000 Euro gekostet. Davon wurden ca. 5.500 Euro aus EU-Mitteln bezahlt, den Rest gaben die Umweltstiftung Lippe und die Gemeinde Dörentrup dazu.

So sprach auch Bürgermeister Friedrich Ehlert davon, dass dies kein isoliertes Projekt sei, sondern vielmehr ein Teilprojekt, dass ich in die Erneuerung des Dorfteiches, den neuen Spiel- und Ratsplatz, das Hirschgehege und die neuen Toilettenanlage einfüge. „Ganz nebenbei hat das viel diskutierte alte Tretbecken so auch noch eine gute neue Verwendung gefunden“, fügte er leicht schmunzelt noch an. Dass die gesamte Erneuerung des Kurparks unter einem großen Interesse steht, zeigt die hohe Anzahl der Besucher zu denen auch der stellevertretende Landrat Thomas Enzensberger gehörte.