Tolle Aktion: Schule einmal ganz anders

Extertal-Bösingfeld (red). Ende September stand für die Kinder der Grundschule Bösingfeld eine ganz besondere Schulwoche an: Unter großer Begeisterung wurde mit den ausgebildeten Mitarbeitern des Zirkus Dobbelino zahlreiche Kunststücke eingeübt.

Damit jedes Kind in der Grundschulzeit einmal in den Genuss solch eines großartigen Ereignisses kommt, findet das Projekt alle vier Jahre statt - in einem richtigen Zirkuszelt.

Am Ende der Projektwoche stellten die Kinder in zwei Vorstellungen das Gelernte der Öffentlichkeit vor und es kam manch schlummerndes Talent zutage. Die Zuschauer bekamen ein buntes Programm auf großen Laufkugeln, dem Trampolin und mit Trapez-Künstlern, Jongleuren, Akrobaten, Tellerdrehern, Seiltänzern, Poi-Swingern, Rola Bola-Balanceakts und sogar Fakiren zu sehen.

Dem Projekt ging eine lange Planung voraus, um die Kosten von knapp 10.000 Euro zu stemmen und die Belastung der Familien in Grenzen zu halten. Es wurde vorwiegend mithilfe verschiedener Aktionen wie den Verkauf selbstgebackener Kekse in der Vorweihnachtszeit, Schulfest mit Sponsorenlauf und Sponsorengeldern finanziert.

Großzügig erwiesen sich dabei zur großen Freude und Dankbarkeit der Schule mit stattlichen 1.500 Euro die Kolping-Familie Heilige Geist Extertal, die Osthushenrich-Stiftung aus Güterloh spendete 1.000 Euro, die Volksbank Nordlippe 1.000 Euro, die Sparkasse Lemgo 500 Euro, weitere 400 Euro kamen vom Handarbeitskreis Bösingfeld und 300 Euro vom Posaunenchor.