Ein echter "Ironman" aus dem Extertal

Extertal-Almena (jn). Dieser Kerl ist ein Ausdauerkünstler durch und durch: Mario Radevic, 41 Jahre jung, gebürtig aus Almena, hat sich jetzt seinen großen Traum erfüllt: Er ist beim Ironman, der Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii, gestartet und - viel wichtiger noch - ins Ziel gekommen. Als erster Extertaler überhaupt - und wohlgemerkt als Amateur!

Radevic - schwer sympathisch und musikbegeistert - hat seine Jugend im Extertal verbracht und hat u.a. beim TUS-Almena Fußball gespielt. Schon hier kam Mario mit dem Rennrad, wo andere gemütlich ins Auto stiegen. Doch sportlich reichte ihm das längst nicht, er suchte neue Herausforderungen. Und was gibt es herausfordernderes als den Triathlon?

Sieben Jahre lang hat Radevic als Amateur beinhart trainiert, zahlreiche Trainingslager absolviert, Rückschläge einstecken müssen. Doch nun wurde es Zeit für die Erfüllung seines großen Traums: der Teilnahme am Ironman auf Hawaii. Um in diesem Jahr dort starten zu dürfen, musste er im vergangenen Jahr noch an einer Qualifikation teilnehmen. In Taiwan (!) erreichte er im großen Feld der Konkurrenz den insgesamt vierten Platz - und hatte sein Ticket für Hawaii 2019 sicher. Schon das ein riesiger Erfolg - schließlich gilt es für die Sportler, auf den Punkt topfit zu sein, die maximale Kondition aufgebaut zu haben.

Und dann ging es endlich los: Auf nach Hawaii, mitsamt der zahlreichen Ausrüstungsgegenstände einmal um die Welt fliegen.

Am Samstag vergangener Woche war der große Tag da. Mit rund 2.400 anderen Sportlern ging Radevic an den Start und kämpfte sich durch ca. 4 km Schwimmen im Pazifik. Danach der Wechsel auf das Rennrad und rund 180 km weiterpowern. Danach der Wechsel in die Laufschuhe und nochmal eine Marathondistanz dran gehängt. Eine eisenharte Aufgabe, nicht umsonst hat das Rennen der eisenharten Männer und Frauen seinen Namen verdient.

Und Mario zog durch: Als 856ter Triathlet ging er durchs Ziel und wurde vom Sprecher begrüßt: "Mario, you are an ironman!" Wie wahr das ist! Und er war in guter Gesellschaft, hatte das Renne doch diesmal eine deutsche Siegerspitze: Jan Frodeno holte sich in der Gesamtzeit von 7:51:45 Stunden - ein neuer Rekord - zum insgesamt dritten Mal die Krone aller Triathleten bei den Männern, für die Frauen ist Anne Haug mit 08:40:10 Stunden die Königin der Superausdauerspezialisten. Ein historisches Ergebnis - und Mario Radevic aus dem Extertal ist ein Teil davon.

Nordlippe und ganz besonders Heinz Nolte gratulieren "ihrem" ersten Ironman ganz herzlich zu dieser riesigen Leistung!