Auf dem Weg zum touristischen Mittelpunkt

Kalletal Varenholz (rto). Rund 60000 der zur Verfügung stehenden circa 77000 Euro Leader-Mittel im Zusammenhang mit der neuen Weserfähre sind in diesem Jahr bereits abgerufen worden. Das sagte Bürgermeister Mario Hecker jetzt bei einem Besuch vom Vorsitzenden des HVV Varenholz-Stemmen, Michael Eggersmann, im Rathaus. Von dem Geld wurde die neue Fähre bezahlt und jetzt auch der Zuweg auf der Varenholzer Seite so fertiggestellt, dass Fahrradfahrer und Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Fähre gut erreichen können.

Der zuständige Mitarbeiter in der Gemeinde, Olaf Kapelle, sagte, dass damit die Gesamtinvestition, an der sich auch der HVV mit einer fünfstelligen Summe beteiligte, so gut wie abgeschlossen ist. Michael Eggersmann begrüßte die Entwicklung und betonte, dass der Heimat- und Verkehrsverein in Zukunft dort noch viel vorhabe und die Fähre in den touristischen Mittelpunkt stellen wolle.

Die neue Zuwegung kann jedoch in diesem Jahr nicht mehr mit den Kränen befahren werden, um die Fähre aus dem Wasser zu holen, deshalb wird sie in den nächsten Tagen auf der Veltheimer Seite an Land geholt.