Lehrreiches Spielesortiment

Kalletal-Bavenhausen (rto). Der Heimatverein Bavenhausen hatte im vergangenen Jahr erfolgreich am Wettbewerb „Jede Wiese zählt“ des Netzwerks Nachbarschaft teilgenommen. Mit dieser Aktion rief das Netzwerk im Frühjahr dazu auf, brach liegende Flächen im Wohnumfeld, auf Straßen, Schulhöfen, Spielplätzen und Balkonen zu Blühwiesen umzugestalten.

Melanie Hecker schrieb dazu einen Brief an das Netzwerk und zeigte auf, was alles in Bavenhausen schon getan wird: Artenvielfalt an der Naturparkschule wird beispielsweise großgeschrieben. Dazu gehören ein Schaubienenstand, das Pflanzen von Obstbäumen und Schmetterlingsstauden sowie die Aussaat einer Blühwiese. Außerdem bringen die Kinder Nist- und Fledermauskästen an.

Dies alles hielt die Jury für preiswürdig und zeichnete das unter der Federführung des Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge stehende Projekt „Lebendige (Arten-) Vielfalt“ jetzt aus.

Neben einer Urkunde war die Auszeichnung außerdem mit einem großen Spielesortiment verbunden. Darüber hinaus wurden Starter-Sets „Heimische Vögel“ übersandt, damit alle neugierig gewordenen kinderleicht die verschiedenen Vogelstimmen bestimmen können.

Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Baumpflanzaktion im April des Jahres, an der sich sowohl die Naturparkschule als auch die DRK-Kindertagesstätte beteiligt hatten, hielt es der Heimatverein für richtig, diese Preise an beide Bavenhauser Einrichtungen zu übergeben. Dazu gab es noch je eine Urkunde.