Langjährige Treue

Barntrup (ar). Einen großen Teil der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup nahm kürzlich natürlich auch die Würdigung verdienter langjähriger Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup in Anspruch sowie die Verkündung zahlreicher Beförderungen. Zudem wurden die Kameraden Unterbrandmeister Andreas Mönnig vom Löschzug Alverdissen und Detlef Lücke vom Löschzug Sonneborn in die Ehrenabteilung übergeben. Weiterhin wechseln Maik Heger und Reinhard Gölücke in die Verpflegungseinheit, Dirk Entorf wird in der Fahrzeug- und Gerätewartung tätig werden. An keinem Dienstabend im Berichtsjahr 2019 fehlten Sascha Becker (Alverdissen), Niklas Dähling, Marnie Korthals, Gina Heger und Philipp Uhlenbrock (alle Barntrup) sowie Jürgen Müller (Sonneborn).

Für 25-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr wurde Brandinspektorin Melanie Mengedoht (Barntrup) und Stadtbrandinspektor Stefan Jakob das Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW in Silber verliehen. Für 35 Jahre wurden Unterbrandmeister Thorsten Beckmann (Barntrup) und Hauptfeuerwehrmann Joachim Kuhlmann (Alverdissen) mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW in Gold geehrt. Die Auszeichnungen nahmen die Geehrten aus der Hand von Bürgermeister Jürgen Schell entgegen. Die Ehrenspange der Feuerwehr Barntrup in Silber für 45-jährige Mitgliedschaft ging an Brandinspektor Frank Logermann und Hauptfeuerwehrmann Fritz Peter Rothhaus (beide Alverdissen), Unterbrandmeister Friedhelm Germer (Barntrup) sowie Hauptbrandmeister Werner Westphal (Sonneborn). Für langjährige Mitgliedschaft in den Feuerwehren wurden vier Kameraden ausgezeichnet. Die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren in NRW erhielten für 40 Jahre Mitgliedschaft Unterbrandmeister Andreas Mönnig (Alverdissen), Unterbrandmeister Matthias Thomy und Brandoberinspektor Dirk Kuchenbecker (beide Barntrup).

Sogar 60 Jahre Mitglied im Löschzug Barntrup ist Hauptbrandmeister Fritz Lehmeyer, der allerdings nicht anwesend war. Eine seltene Auszeichnung erhielt Unterbrandmeister Wilfried Schwalm aus Barntrup, der sich in 37 Jahren in vielfacher Weise um die Feuerwehr verdient gemacht hatte und es weiterhin tut. Ihm händigte der noch bis April amtierende Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze aus, und die Versammlung spendete reichlich Beifall. Ein schönes Ereignis bei der Generalversammlung ist immer der Punkt „Beförderungen“. Darüber konnten sich zahlreiche Teilnehmer freuen. Zum Feuerwehrmann-Anwärter befördert wurden Markus Limpke und Julian Gronemeier (beide Alverdissen) sowie Samer Chtewi und Andrej Prudnikov (beide Barntrup). Zur Feuerwehrfrau beziehungsweise -mann befördert wurden Michael Drechsler (Alverdissen), Marnie Korthals, Robin Tiedemann, Lutz Schönwälder und Tizian Willemsen (alle Barntrup) sowie Ole Leseberg (Sonneborn). Oberfeuerwehrfrau wurde Gina Heger und Oberfeuerwehrmann Patrick Stahl (beide Barntrup). Mit Nicole Hein (Alverdissen) und Franziska Horn (Barntrup) gibt es zwei neue Hauptfeuerwehrfrauen, und zu Unterbrandmeistern wurden Mark Eifler, Robin Hasler und Florian Schalowsky (alle Alverdissen) sowie Niklas Dähling (Barntrup) befördert. Nach bestandener Brandmeisterprüfung am IDF Münster sind Sven Logermann (Alverdissen), Benjamin Koch und Sebastian Pollak (beide Sonneborn) nunmehr Brandmeister. Oberbrandmeister wurden Philipp Uhlenbrock (Barntrup) und Jens Heuer (Sonneborn) sowie Hauptbrandmeister Eric Hein (Alverdissen). Ebenfalls am IDF Münster bestand Melanie Mengedoht die Prüfung zur Brandinspektorin.