"Schwelentrup aktiv": Sonderpreis des Lippischen Ehrenrings

Dörentrup / Kreis Lippe (jn/red). Landrat Dr. Axel Lehmann hat in einer feierlichen Veranstaltung im Gasthof „Marpetal“ in Blomberg nun schon zum insgesamt elften Mal den Lippischen Ehrenring verliehen. „Das Ehrenamt ist unverzichtbar für lebenswerte Dörfer und Städte in Lippe. Ich bin stolz auf unsere engagierte Gesellschaft, und die Träger des Lippischen Ehrenrings gehen als Vorbilder für den Kreis Lippe voran“, hob Lehmann in seiner Begrüßung hervor.

Nach der Verleihung von sechs Lippischen Ehrenringen verlieh der Kreis auch diesmal wieder zwei Sonderpreise zum Lippischen Ehrenring.

Der zweite dieser Sonderpreise für „gemeinsames Engagement“ hat der Verein „Schwelentrup-aktiv“ erhalten.

Der Verein mit rund 100 Mitgliedern setzt sich in erster Linie für die Geschichte und Tradition von Schwelentrup ein. Mit seinen Projekten trägt der Verein zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt für „Alteingesessene und Neubürger“ gleichermaßen bei und vertritt die Interessen der Schwelentruper auch vor der Gemeinde. Beispielhafte Projekte sind die Reparaturen der maroden Brücken am Parkplatz Grünental und an der Stallscheune. Der Verein übernahm die gesamten Materialkosten. 2019 veranstaltete „Schwelentrup-aktiv“ bereits zum 14. Mal den Seniorennachmittag.

Seit vielen Jahren leitet der Verein zudem ehrenamtlich die Gaststätte „Bürgerkeller“. Damit wird ein wichtiger Dorfmittelpunkt erhalten. In den letzten Jahren erneuerte der Verein außerdem Ruhebänke im Park und auf dem Friedhof, verschönerte Beete und veranstaltete Dorfreinigungsaktionen. Es gab einen neuen Schaukasten für die Vereine und auch die jährliche Weihnachtsbaumaktion ist ein echtes Highlight. Die Engagierten tragen maßgeblich zur Erhaltung des Dorfcharakters bei.

„Die Ausgezeichneten haben auch in diesem Jahr wieder bewiesen, dass Engagement so bunt ist wie die Gesellschaft“, betonte auch Katharina Schröder vom Ehrenamtsbüro des Kreises Lippe.