Aus nach 111 Jahren: Weiter Ausverkauf bei Blumen Bertram

Barntrup (jn/red). Die Nachricht war erstmal ein Stich ins Herz aller eingefleischten Barntruper Bürger: Blumen Bertram schließt nach 111 Jahren, ein weiterer Traditionsbetrieb aus der einst so belebten Mittelstraße bricht weg. Schweren Herzens hatte Inhaberin Pamela Uceda Perona beschlossen, ihren Blumenladen „Bertram“ in der Mittelstraße in Barntrup zu Ende April aufzugeben. Und durch die Corona-Krise schlossen sich die Türen noch eher: Der eigentlich bis Ende April geplante Ausverkauf muss nun eingeschränkt stattfinden. Nach telefonischer Rücksprache öffnet Pamela Uceda Perona ihr Ladenlokal zum Ausverkaufs-Shopping.

Die Entscheidung, die Türen ihres Geschäftes für immer zu schließen, fiel der Geschäftsfrau freilich nicht leicht: Schließlich wurde "Blumen Bertram" vor 111 Jahren von den Urgroßeltern Pamela Ucceda Peronas, von Friedrich und Helene Bertram, als Gartenbaubetrieb mit angeschlossenen Blumenladen gegründet.

Nach schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde der Betrieb wieder aufgebaut, bevor die nächste Generation Bertram übernahm und ein - wortwörtlich - florierendes Blumen-Geschäft etablierte. Dann übernahmen die Eltern von Pamela Uceda Perona, Manfred und Ute Bertram, und übergaben den Betrieb nach vielen Jahren an ihre Tochter.

Für diese entpuppte sich die Übernahme des Familienbetriebs als Herzenssache: "Mein Beruf war immer spannend und herausfordernd zugleich, ich liebe den Kundenkontakt und die abwechslungsreichen, kreativen Möglichkeiten", so Pamela Uceda Perona.

Doch zu einer freiberuflichen Existenz als Unternehmerin gehören neben der Leidenschaft für das eigene Geschäft auch die Finanzen. Und da musste die Geschäftsfrau die Folgen der generellen Geschäftsentwicklung in Barntrup verkraften: Das Kaufverhalten der Kunden habe sich in den letzten 10 bis 20 Jahren stark verändert, so Pamela Uceda Perona. Blumen kaufe man nebenbei beim Discounter, im Supermarkt oder gar online - das kreative Handwerk ihres Berufsstandes werde immer weniger geschätzt. Und seit durch die Schließung der "Ihr Platz"-Filiale gleich gegenüber sei nun auch noch die Laufkundschaft ausblieb, stellte sich für die Geschäftsfrau die Sinnfrage. Auch aus familiären Gründen fiel deshalb der schwere Entscheidung, die Türen für immer zu schließen. Sehr schade für Barntrup, was auch in der Stadtverwaltung stark bedauert wird - stirbt doch ein weiteres Stück der - ohnehin nur noch kaum vorhandenen - Individualität der Stadt weg.

Doch zumindest gibt es für Pamela Uceda-Perona einen Lichtblick: Sie steigt bei Gartenbau Drewes ein und kann ihren geliebten Beruf weiterführen. Und bestimmt finden viele Stammkunden auch hier den Weg zur Blumenkünstlerin...

Im alten Ladengeschäft an der Mittelstraße läuft jetzt noch bis zum 30. April ein Räumungsverkauf und die Familie Bertram würde sich sehr freuen, wenn alle sie beim Ausverkauf unterstützen und sie sich bei ihren Kundinnen und Kunden nochmal für die jahrelange Treue bedanken kann.

Der Ausverkauf findet - wie gesagt - trotz Corona statt. Bitte melden Sie sich zu bei Interesse zu den normalen Geschäftszeiten unter 05263/2251 oder der Handynummer 0171/3751832, es können Kundenwünsche geäußert und dann ein Termin zur Abholung vereinbart werden.