Endlich wieder (teilweise) freie Fahrt

Kalletal-Hohenhausen (rto). Es ist ein Ende in Sicht, man kann es kaum glauben: Die Asphaltierungsarbeiten an dem Bauabschnitt der Hohenhauser Straße, der bisher am längsten gedauert hat, sind erledigt.

Das bedeutet: Die Vollsperrung wird - zumindest in Teilen - aufgehoben. Es folgt der zweite Streich: Jetzt geht es an die noch verbleibenden Abschnitte in der Kurve am Markt und am Ende zwischen Schürenbreder Weg und Rafelder Straße.

ab kommenden Montag, den 30. März Der Straßenverkehr wird dann - wie bereits berichtet - , mit Hilfe einer Einbahnstraßenregelung in Richtung B238 (Lemgoer Straße) wieder freigegeben. Getreu dem Motto: Was lange währt, wird endlich gut.

Für Kalletals Bürgermeister Mario Hecker ist dieser Umstand ein Quell großer Erleichterung: „Es freut mich sehr, dass wir mit diesen Arbeiten der Fertigstellung der Baumaßnahme an der Hohenhauser Straße einen wesentlichen Schritt näher gekommen sind." Und dann gibt Kalletals Verwaltungschef auch die Details für die kommenden Arbeiten heraus: "Die Gemeinde Kalletal wird jetzt in den nächsten Wochen die Straßenbeleuchtung aufstellen und die Holzbrücke über der Westerkalle zum Mühlendamm hin erneuern.“

Ab kommenden Montag geht es auf der Hohenhauser Straße dann mit den Kanalbauarbeiten in dem 150 Meter langen Abschnitt zwischen Hohle Straße und Weinkamp weiter. Die Fertigstellung mit Gehweg und neuer Fahrbahn soll noch vor den Sommerferien erfolgen.