Gemeinsam hoch hinaus: Barntruper Ehepaar lässt weltweit die Drachen fliegen

Barntrup (ar). Sonja und Dirk Krüger lassen gerne Drachen steigen und sind in der Drachen-Szene international bekannt. Mit Begeisterung und Herzblut gestalten sie die vielfältigen Kunstwerke detailgetreu nach. Ihre neuesten Werke sind gegenwärtig Tom und Jerry, die einer Größe von circa 12 und 24 Metern entsprechen.

Sonja Krüger lässt nicht nur gerne Drachen steigen, ihr zweites Hobby ist die Reha-Sportgemeinschaft Barntrup, wo sie sich ehrenamtlich engagiert und Seite an Seite mit dem ersten Vorsitzenden Udo Kuhlmann seit vielen Jahren eng zusammenarbeitet. Ein weiterer Weggefährte, der zu Sonja Krüger und Udo Kuhlmann gehört, ist Barntrups stellvertretende Bürgermeister Willi Düwel. Alle drei verbindet eine jahrelange Freundschaft.

Um Düwel und Kuhlmann ehrenvoll zu würdigen und in der Luft zu vereinigen, kamen Sonja und Dirk Krüger auf die spontane Idee, Udo und Willi gemeinsam in die Luft steigen zu lassen. Zwei Maskottchen wurden genäht, eines mit dem Wappen von Barntrup für Willi Düwel, das zweite mit dem Reha-Symbol für Udo Kuhlmann. Am 29. Februar 2020 fand auf dem Windmühlenstumpf Barntrup eine Aktion mit allen Beteiligten und deren Freunden statt, die bis zum letzten Augenblick geschickt geheim gehalten wurde. Die Organisation lief über Sandra Dubbert, die Tochter von Udo Kuhlmann, der als erster Vorsitzender der Reha-Sportgemeinschaft Barntrup amtiert, und Sonja Krüger. Udo Kuhlmann war komplett überrascht, dass er Taufpate von seinem Reha-Maskottchen werden sollte, das zusätzlich den ehrenvollen Namen Sir Udo erhielt. Das Drachen-Maskottchen von Willi Düwel wurde auf den Namen Sir Willi getauft. Beide Drachen wurden gebührend gefeiert als sie perfekt in die Luft stiegen und ein fröhliches buntes Bild abgaben. Sir Willi und Sir Udo werden nun Sonja und Dirk Krüger auf künftige Kitefestivals begleiten und das Wappen von Barntrup und das Logo der Reha-Sportgemeinschaft überall zünftig bekannt machen.