Barntruper Politiker sind gemeinsam aktiv für die Tafel

Barntrup (red). Gespräche mit Pastor Michael Keil sowie einige bereits erschienene Presseartikel haben es deutlich gemacht: Die „Barntruper Abteilung der Tafel“, ein Bestandteil der „Tafel Ostlippe“, musste aufgrund der Situation um die Corona Pandemie ihre gewohnten und dringend benötigten Dienste vor einiger Zeit einstellen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter, welche überwiegend der Risiko-Gruppe angehören, dürfen in dieser Zeit durch persönliche Kontakte bei der Warenausgabe oder auch untereinander nicht gefährdet werden, auch der Warenfluss seitens der Lieferanten ist ins Stocken geraten. Daher ist die Einstellung der Hilfeleistung in der bisherigen Form nachvollziehbar - sie bedeutet jedoch eine besondere Härte für die Personengruppe, die bisher bedarfsgerecht versorgt wurde.

Der jetzt eingeschlagene Barntruper Weg, Gutscheine herauszugeben, die dann zum Einkauf in Barntruper Supermärkten berechtigen, findet große Zustimmung in der Barntruper Kommunalpolitik. Ausgehend von einer parteiübergreifend agierenden Gruppe aus Alverdissen, erklärte sich auch Bürgermeisterkandidat Borris Ortmeier spontan bereit, diese Spen-denaktion zu unterstützen. „Wir müssen in schwierigen Zeiten zusammenstehen und gemeinsam unseren Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten, sei es mit einem finanziellen Beitrag oder z.B. Hilfe beim Einkaufen“, so Ortmeier.

Alle Barntruper Ratsfraktionen aus CDU, SPD, B90/Grüne und FDP beteiligten sich mit einer gemeinschaftlichen Sammelaktion, so dass der Tafel Ostlippe, Ausgabestelle Barntrup, nahezu der Betrag zur Durchführung eines kompletten Versorgungstages zur Verfügung steht. Die Initiatoren konnten einen Betrag von insgesamt 1.250 € an die Ev.-ref. Kirchengemeinde Barntrup „Tafel Corona Hilfe“ überweisen.

Die Kommunalpolitiker bitten darum, ihrem Beispiel zu folgen und sich ebenfalls finanziell zu beteiligen oder den Menschen auch direkte Hilfe (z:B. beim Einkaufen) anzubieten, wo immer sie benötigt wird.

Aufgrund der Kontaktsperre bleiben uns derzeit nur die Kontakte über die Printmedien, Social Medias oder das Telefon.

Alle stets im Ehrenamt Aktiven sind unterwegs, wie ein Gesangsverein, in dem jeder zu Hause Lieder für sich ein-studiert und man gespannt darauf wartet, dieses im Chor zusammenzusetzen. Wird es ein harmonisch klingendes Lied werden?

Die Ratsfraktionen demonstrieren Einigkeit. In diesem Sinne danken die Kommunalpolitiker allen Helfern und Unterstützern der Tafel sowie ebenfalls anderer unterstützungswerter Projekte in Barntrup, dass sie uneigennützig für die Menschen da sind.

Und so können auch Sie sich beteiligen: Die Kontaktdaten der „Tafel Ostlippe“ zu Barntrup lauten:

Ev.-ref. Kirchengemeinde Barntrup, Sparkasse Paderborn Detmold, IBAN: DE33 4765 0130 0042 0025 84, Verwendungszweck: „Tafel Corona Hilfe“.