Ein kurzer Zwischenstand in Sachen Spielplatz

Kalletal-Lüdenhausen (jn/red). Kurzer Zwischenstand in Sachen Spielplatz in Lüdenhausen: Laut Bürgermeister Mario Hecker liegen die Arbeiten in den letzten Zügen. Wie man auf den Bildern sehen kann (übrigens von Hecker selbst "geschossen"), stehen die Spiel- und Kletter-Gerüste bereits, sind aber noch mit Absperrband umzäunt. Der Rohbau der Kletterlandschaft wird innerhalb der kommenden Wochen Stück für Stück weiter komplettiert werden. Der Abschluss der Baumaßnahme der Gemeinde Kalletal ist für Ende Mai veranschlagt. Wenn das Wetter mitmacht, könnte der Termin gehalten werden - und damit schon bald wieder buntes und fröhliches Kinderspiel hier einziehen.

Das Projekt der Spielplatzerneuerung gehört zum Städtebauförderungsprojekt in Lüdenhausen und wird aus Finanzmitteln der Gemeinde Kalletal sowie Fördermitteln des Landes NRW finanziert.

Zugute kommen sollen die neuen Geräte nicht nur dem Kalletaler Nachwuchs, sondern auch den Senioren vor Ort. Für die ältere Klientel werden vor Ort noch zwei Geräte aufgebaut, die es möglich machen, an der freien Luft den gesamten Körper zu kräftigen. Ein Ganzkörper-Fitnessgerät wird ergänzt durch ein Ruder-Gerät (siehe kleines Foto).