Dritte Auflage von „Lippe meets Scotland“

Schottische Dudelsackklänge in besonderer Atmosphäre werden auf Gut Ullenhausen erklingen.Foto: kl

Schottische Dudelsackklänge in besonderer Atmosphäre werden auf Gut Ullenhausen erklingen.Foto: kl

Barntrup-Alverdissen/Extertal-Ullenhausen (kl). Es gibt eine dritte Auflage des Musikfestivals „Lippe meets Scotland“ und zwar am Samstag, 21. Mai. „Wir freuen uns schon riesig auf das Event. Dudelsackklänge und Drums sind einfach etwas ganz Besonderes“, schwärmen die Hauptorganisatoren Klaus Düwel und Petra Rose. Das amtierende Prinzenpaar der Alverdisser „Carnevalos“, die als Veranstalter, mit Unterstützung des Schützenvereins Alverdissen auftreten, sind große Schottland-Fans und haben aus einer „Schnaps-Idee“ heraus bereits 2011 und 2013 das erfolgreiche Musikfestival auf die Beine gestellt. Allein 2013 waren 1300 Besucher gekommen – damals fand die Veranstaltung im Schlosspark in Alverdissen statt.

Für die dritte Auflage muss „Lippe meets Scotland“ umziehen und zwar nach Asmissen auf das Gut Ullenhausen. „Das ist ebenfalls ein besonderer Veranstaltungsort und die Flächen dort sind geteert“, so Düwel. „Schließlich müssen wir auch mit schottischem Wetter rechnen.“

Hochkarätige Gruppen konnten für dieses Jahr gewonnen werden. „Brukteria Pipes & Drums“ aus Coesfeld, „Pipes & Drums“ of the Royal British Legion Osnabrück, die Teutoburger Jäger und aus der Region das Lipperlandorchester und die Musikfreunde Schwelentrup.

Kulinarisch verwöhnt werden die Besucher mit „Fish and Chips“, lippischen Pickert, Whisky, Cider, Haggis und mehr. „Lippe meets Scotland“ ist ein Muss für alle Fans der Musik, die gerne mal Gänsehaut verursacht.

Eintrittskarten gibt es zum Preis von 15 Euro unter tickets@schuetzenverein-alverdissen.de und an verschiedenen Vorverkaufsstellen in Nordlippe.

Und da Petra Rose und Klaus Düwel nicht nur Schottland-Fans sind, sondern auch ein großes Herz für Kinder haben, ist auch die dritte Auflage von „Lippe meets Scotland“ eine Benefizveranstaltung. Alle Bands spielen ohne Gage. Der Erlös kommt der Gesundheitsstiftung Lippe und dem Kinderhospiz Bethel zugute. „Diesmal wollen wir unbedingt die 20000 Euro-Marke knacken. Dazu fehlten vor drei Jahren nur 3000 Euro“, so Klaus Düwel.

Übrigens, da es am Gut Ullenhausen keine Parkplätze gibt, wird ein Shuttlebus-Service eingerichtet.

Weitere Infos unter www.lippemeetsscotland.de.