Die Suche lieferte folgende 657 Ergebnisse:

„The Show must go on“

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der demografische Wandel macht sich langsam auch in der Karnevalsabteilung der SG Kalldorf bemerkbar. Das konnte man zur 61. Prunksitzung in Hohenhausen gut sehen.

Auftaktwanderung verschoben!

Extertal-Hagendorf (red). am Sonntag, 4. Februar um 10 Uhr . Aufgrund des bis Ende Januar geltenden Waldbetretungsverbotes muss die für den 28. Januar geplante Auftaktwanderung im Extertaler Wanderprogramm um eine Woche verschoben werden. Sie findet jetzt statt. Treffpunkt ist auf dem Wanderparkplatz Hagendorf (Hagendorfer Straße zwischen den Ortsteilen Hagendorf und Nösingfeld).

Fahrräder für Schulkinder in Indien

Extertal-Bösingfeld (red). Die Sternsinger der Kolpingsfamilie Heilig-Geist Extertal-Bösingfeld haben die Sternsingeraktion erfolgreich abgeschlossen.

Viel geschwitzt und gelacht

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang des Jahres ging es für 45 der 100 Trainer und Übungsleiter des TSV Bösingfeld sowie einige Aktiven in der Turnhalle am Hackemack wieder sportlich zu.

LKW rollt in die Hauswand vom Restaurant Adria

Extertal (nl). Der Schrecken stand Goran Milanovic und seiner Familie noch im Gesicht geschrieben, als die Polizei am Mittwochmittag den Unfallhergang und Personalien der Beteiligten aufnahm. Nur kurz zuvor war ein LKW führerlos in den hinteren Gebäudeteil das Restaurant Adria an der Barntruper Straße in Extertal gefahren - und hatte dabei erheblichen Schaden am Gebäude und am LKW angerichtet. Zum Glück wurde niemand verletzt.

„Blaue Stunde Sternberg“

Extertal (red). am 28. Januar um 16 Uhr Nach dem großen Zuspruch, den das Tom-Daun Konzert im vergangenen November bekam, wird nun das zweite Konzert der kleinen Winterreihe „Sternberger Blaue Stunde“ im Rittersaal der Burg Sternberg starten. Das Dresdner Duo „Euphoryon“ spielt im Extertal.

Neues Leben im lippischen Hof in Kalletal

Kalletal-Hohenhausen (nl/red). Gastronomie und Hotels haben es im ländlichen Raum oft schwer, so dass viele Betriebe schließen müssen. Auch der „Lippische Hof“ in Hohenhausen musste bereits 2011 seine Türen schließen und lange Zeit sah es so aus, als ob das historische Fachwerk gegenüber dem Rathaus dem Verfall überlassen bliebe.

Engagierte Förderung für die Barntruper

Barntrup (red). Seit 14 Jahren fördert die „Dr. Karl Fischer-Stiftung für Ausbildungsförderung“ nach dem Motto „Bildung ist die Basis für ein erfülltes Leben“ die Arbeit des Westfälischen Kinderdorfs „Lipperland“ in Barntrup, insbesondere im Bereich der Ausbildung. Ende 2017 hat der Beirat auf seiner jährlichen Sitzung Förderungen in Höhe von über 13.000 Euro beschlossen.

Kalldorfer Ziegler sind mit 130 Jahren ältester Verein in Lippe

Kalletal-Kalldorf (fmt). Der Kalldorfer Zieglerverein wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. Auf der Jahreshautversammlung im „Kalldorfer Brunnen“ haben die Ziegler nicht nur ihren Vorstand im wesentlichen bestätigt, sondern sprachen auch über die Feierlichkeiten in diesem Jahr. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft: Bernd Möller, Erich Nagel, Andreas Pischczan, Ralf Pochardt und Wolfgang Länger, der auch ein zusätzliches Präsent für seine 17-jährige Tätigkeit als Kassierer erhielt. Besonders geehrt wurde Adolf Kraska, der dem Verein fünfzig Jahren angehört.

Wandern und trainieren

Extertal-Bösingfeld. 17 Hunde in Begleitung von knapp 30 Menschen traten kürzlich zur „Hunderallye Spezial – Dreckiger Hund“ an.

Ein Vordenker und Ideengeber im Deutschen Roten Kreuz

Lippe/Barntrup (red). Durch sein langjähriges Engagement, vor allem für die Belange des Deutschen Roten Kreuzes, hat Herbert Dahle anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde nahm der ehemalige Barntruper Bürgermeister deshalb jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen.

Mit Solarstrom Kindern in Rumänien helfen

Kalletal-Echternhagen (nl). Das Jahr 2018 startet in Kalletal „voller Energie“. Denn die FROGRI UG & Co. KG mit Sitz in der Gemeinde Kalletal hat in Kooperation mit dem Verein agape e.V. aus Bad Salzuflen im Gewerbegebiet Echternhagen II eine Fläche von rund einem Hektar zwecks Errichtung einer Freiland-Großflächen-Photovoltaikanlage erworben. Ziel dieser Anlage ist es, Stiftungsgelder der Karl-Heinz Baumann Stiftung nachhaltig anzulegen, um damit Kindern in Rumänien zu helfen. In dieser Woche fand nun der Spatenstich für die neue Anlage statt, die bereits Ende Februar 2018 bereits fertiggestellt werden soll.

Westfälischer Turnerbund ehrt Festschrift des SuS Stemmen-Varenholz

Kalletal-Stemmen-Varenholz (red). Hohe Ehre für den SuS Stemmen-Varenholz: in der Wasserburg Oberwerries bei Hamm erhielt der Kalletaler Verein einen der vergebenen drei Preise für gelungene Festschriften durch den Westfälischen Turnerbund. Neben einem Blumenstrauß und einer großen Urkunde gab es auch einen Geldpreis. Zur Entgegenahme dieser Präsente war der SuS durch Vorsitzende Martina Schoppmeier, Ehrenvorsitzenden Jörg Peterding und Helga Kreimeier vertreten, die auf 50 Jahre als Übungsleiterin zurückblicken kann.

Wehrführung ist stolz auf ihre Feuerwehr

Barntrup (ar). Gleich mehrfach konnte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup, Manfred Schäfer, bei der Generalversammlung am vergangenen Samstag, 6. Januar im vollbesetzten Bürger- und Schützenhaus seinen Stolz auf die Leistungen der feuerwehr formulieren und mit vielen Dankesworten garnieren.

Arzt aus Bösingfeld hilft Kindern in Kenia

Extertal-Bösingfeld (red). Schulbildung ist der Schlüssel. Sie eröffnet alle Chancen im Leben. Wenn sie fehlt, sind Kindern, vor allem in armen Ländern, alle Chancen auf ein besseres Leben versperrt.

Wandern, aufwärmen, essen und schnacken

Dörentrup-Hillentrup (red). Am 7. Januar fand die traditionelle Grünkohlwanderung der Nachbarschaft Hillentrup e.V. statt.

Und ewig grüßt das Murmeltier in Kalldorf

Kalletal-Kalldorf (fmt). Vorstandswahlen sind bei der SG Kalldorf seit Jahren ein Problem. „The same procedure like every year“ wie beim “Dinner for one“ oder auch “Und ewig grüßt das Mrumeltier“ könnte man als Schlagzeile benutzen, denn wieder einmal ist die Jahreshauptversammlung des größten Sportvereins im Kalletal ohne die geplanten Neuwahlen des Vorstandes zu Ende gegangen.

Integration ist Thema bei Lesung

Barntrup (red). Das Städtische Gymnasium Barntrup lud im Dezember zum traditionellen Lesecafé für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen ein. Als Autor für die Lesung konnte Manfred Theisen gewonnen werden, dessen aktueller Flüchtlingsroman „Checkpoint Europa“ im Unterricht bereits besprochen und behandelt wurde.

40 Jahre gibt‘s „Die lustigen Zehn“

Barntrup-Sommersell (red).

Paul Ludwig gewinnt Preisskat

Barntrup (red). Zwischen den Feiertagen veranstaltet der Herzass-Skatklub Barntrup jedes Jahr einen Preisskat, so auch Ende 2017.

Kann die Begatalbahn neue Impulse bringen?

Dörentrup/Barntrup/ Kreis Lippe (red). Unter Federführung des Kreises Lippe, PRO BAHN und der Lippischen Landeseisenbahn finden ab 9. Januar wichtige Gespräche zu einer möglichen Reaktivierung der Begtalbahn mit den Anliegerkommungen statt. PRO BAHN fordert die Reaktivierung der Strecke und wirft verschiedene Gründe in die Waagschale.

Der TSV Bösingfeld greift an

Extertal-Bösingfeld (red). Die Winterpause ist für die Handballerinnen und Handballer vom TSV Bösingfeld Geschichte. Die Vorbereitung auf die kommenden Spiele hat bereits begonnen.

Konzertbesucher spendeten für die Jugendarbeit in Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (nl). Der Projektchor Sonneborn als Initiator richtete ein Konzert in der Sonneborner Kirche aus. Das Konzert sollte eine Werbung für den Erhalt des Chorgesangs in Sonneborn sein. Es wirkten neben dem Projektchor als Ausrichter auch der „MGV Sonneborn“, der „Kirchenchor Sonneborn“ sowie die „Sonneborner Voices“ und als Gastchor „Haste Töne“ aus Alverdissen mit. Das Programm bot einen Einblick in die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich gesanglich zu betätigen. Eintrittsgeld wurde nicht erhoben, die Konzertbesucher wurden gebeten am Ausgang ihrem Gefallen durch eine Spende Ausdruck zu verleihen. Das Spendenergebnis und die anschließenden Gespräche im Gemeindehaus brachten das Ergebnis: Ein gelungenes Konzert. Leider konnten die beteiligten Chöre nicht unmittelbar neue Mitglieder rekrutieren, aber es gab durchaus die Bereitschaft bei einigen sich mit dem Gedanken darüber zu beschäftigen.

Busbegleiter der Jacobischule Kalletal werden ausgebildet

Kalletal-Hohenhausen (red). Drängeleien vor den Schülerbussen. Diese Situation kennt jeder, der in seiner Schülerzeit als Fahrschüler nach Hause gefahren ist. Auch in den Bussen ist die Fahrt nicht immer stressfrei.

Bavenhausen ist ein Ort der guten Nachbarschaft

Kalletal-Bavenhausen (fmt). Bavenhausen wurde jetzt von der Janosch-Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs “Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017“ zusammen mit dem Backhausprojekt ‚UNkonventionell‘ mit der Janosch-Plakette als “Ort der guten Nachbarschaft“ ausgezeichnet. Damit hat Bavenhausen in diesem Jahr nicht nur den ersten Preis im Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“ geholt.

Winterwanderung

Extertal-Bösingfeld (red). Zur Winterwanderung unter dem Motto „Kaiserjäger unterwegs im Jubiläumsjahr“ kamen im Dezember die Alverdisser und die Bösingfelder Kaiserjäger zusammen.

Starke Musiker: berührend und kreativ

Barntrup (red). Zu Weihnachten veranstaltete das Städtische Gymnasium Barntrup neben dem traditionellen Weihnachtskonzert in der ev. Kirche Barntrup ein weiteres Konzert in der ev. Kirche Bösingfeld. Die Schülerinnen und Schüler konnten an den beiden Abenden ihre vielseitigen Talente zeigen und Zuhörerinnen und Zuhörer mit weihnachtlichen Klängen verzaubern.

Freude beim Kindergarten Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (red). Die Kita in Sonneborn konnte sich kürzlich über eine kleine Spende freuen. Diese kam beim Teichfest der CDU im Bundestagswahlkampf zusammen.

Einen guten & gesunden Rutsch ins neue Jahr

Nordlippe (nl). Und wieder ist es einmal soweit: Der Jahreswechsel steht vor der Tür, diesmal springen wir aus dem Jahr 2017 in das Jahr 2018. Doch was wird uns das neue Jahr bringen? Wird es friedlich verlaufen, werden die Probleme in der Welt und auch vor Ort angefasst, vielleicht sogar gelöst? Oder werden Unruhen weiter die Nachrichten beherrschen?

Volles Haus beim Begegnungscafé

Extertal-Bösingfeld (red). Es war kaum noch Platz in den Räumen des Begegnungscafés in der Mittelstraße 55 in Bösingfeld. Das Team des Begegnungscafés hatte den Ballonkünstler Kunigerd eingeladen, mit den Kindern zu jonglieren und seine beliebten Ballonfiguren für sie herzustellen.

Barntruper Schachverein weiter verlustpunktfrei

Barntrup (red). Am vierten Spieltag der Bezirksliga begrüßte die erste Garde des Schachvereins „Lipper-Bergland“ Barntrup 1976 die dritte (ersatzgeschwächte) Mannschaft der Schachfreunde Lieme.

Es lebe der Sport!

Extertal-Bösingfeld (ag). Der kürzlich beschlossene Extertaler Haushalt dürfte richtigen Sportsfreunden ein erleichtertes Lächeln ins Gesicht zaubern. Nach Jahren des Stillstands kommt nun wieder Bewegung in die Förderung des Sports: Es fließt mehr Geld für den Sport in den Haushalt, Sporthallen werden saniert und der Sport im Extertal insgesamt soll gestärkt werden.

Leuchtende Kinderaugen „all' überall"

Extertal (jn). Zu Weihnachten werden seit jeher Wunschzettel geschrieben. Kinder schicken ihre geheimen Wünsche an den Weihnachtsmann oder das Christkind, zumeist von Hand geschrieben und hübsch verziert.

Der Glanz von 25.000 Lichtern: Das Alverdisser Weihnachtshaus

Barntrup-Alverdissen (jn). Seit Anfang Dezember strahlt es am Alverdisser Ortseingang wieder gewaltig: Klaus und Inge Düwel haben ihr Weihnachtshaus ein weiteres Mal zum hell-erleuchteten Leben erweckt - zur Freude sehr vieler Alverdisser und Durchreisender.

„Und wer nimmt Oma?" Von Weihnachten und den Folgen ...

Barntrup (jn). Lars Cohrs ist ein Mann, der sein Handwerk versteht. Seit vielen, vielen Jahren arbeitet er im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, war vor und hinter dem Mikrofon aktiv und weiß genau, wie er Präsenz und Stimme einsetzen muss. Kein Wunder also, dass der Zuspruch zu seiner diesjährigen Lesetour durch den Kreis Lippe und das südliche Niedersachsen insgesamt 2.000 begeisterte Zuhörer ergab. 22x war Cohrs zu Lesungen geladen, bei uns in Nordlippe war er in Barntrup und in Extertal-Bösingfeld zu Gast.

Wunderschöner Tannenbaum für alle Schwelentruper

Dörentrup-Schwelentrup (jn). Es ist den Schwelentrupern eine liebgewonnene Tradition, die schon seit vielen Jahren stattfindet und in jeder Vorweihnachtszeit wieder die großen und kleinen Bürger zusammenbringt, um das Dorf zu verschönern und alle zusammen in Weihnachtsstimmung zu bringen.

Auf zur „Fackelwanderung" durch Laßbruch & Kükenbruch

Extertal (jn). Die Zeit zwischen den Jahren, wie sie so schön heißt, ist der richtige Zeitpunkt im Jahr für besinnliche Gedanken und so etliche Momente der Stille, abseits vom Arbeitsstress und Gerenne in der Vorweihnachtszeit. Wer dazu kommt, kann für wenige Tage immer wieder alle Viere von sich strecken und dem Müßiggang frönen - oder aber die Entspannung und den klaren Kopf in der Bewegung suchen.

Musikanten verzauberten mit tollem Weihnachtskonzert

Extertal (jn). Das Konzert der Extertaler Musikanten gehört zur Extertaler Vorweihnachtstradition wie die geschmückte Mittelstraße und der Bösingfelder Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr verlegten die Musikanten rund um Elisabeth Kuhfuß den Konzerttermin ausnahmsweise nach vorne, schon am 10. Dezember luden sie in die evangelische Kirche in Bösingfeld ein.

Erlebnis für Jung & Alt: Weihnachtsfest im „Vogelnest"

Dörentrup (jn). In Dörentrup haben in diesem Jahr wieder Alt und Jung mit ihrer Vorfreude auf Weihnachten zusammengefunden: Die Kinder vom Hillentruper Kindergarten „Vogelnest" und die Senioren Union Dörentrup gestalteten eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Es läuft nicht so gut

Extertal (ag). Bei Haushaltsberatungen geht es meist hoch her. Jede Partei hat ihre eigenen Prioritäten und ihren eigenen „Weg zum Glück“. Im Bösingfelder Rathaus wurde am Donnerstag, 14. Dezember über den Haushalt 2018 entschieden.

Rückenwind für Dörentrups Windradgegner

Dörentrup-Wendlinghausen (red). In Wendlinghausen soll durch die, Ende Oktober gegründete, Bürgerenergiegenossenschaft Dörentrup-Wendlinghausen ein Windrad mit einer Höhe von 200 Metern entstehen. Doch damit sind längst nicht alle einverstanden: Kürzlich fand deshalb jetzt in der Gaststätte am Schloss in Wendlinghausen eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Anwohner und Bürger statt. Hierzu hatten zwei Anwohner eingeladen.

Richtfest: Ein Haus für „Pflege und Geselligkeit" nimmt Form an

Dörentrup (jn). Die Sonne lachte an diesem Wintertag, ganz dem freudigen Anlass entsprechend: Am Rohbau der neuen DRK-Seniorenresidenz in Dörentrups Mitte wurde am Freitag verganger Woche Richtfest gefeiert.

Neue Barntruper BusScouts einsatzbereit

Barntrup (jn). Busfahren und das Gerangel rund um Ein- und Ausstieg, das kennen die allermeisten der Barntruper Gymnasiasten nur zu gut. Schließlich wohnen nur wenige von ihnen in der Barntruper Ortsmitte, rund die Hälfte der Schüler kommt etwa jeden Morgen per Bus aus Bösingfeld. Und da sind auch noch die Sonneborner, die Selbecker, Schüler aus Dörentrup-Bega oder auch aus Bad Pyrmont. Damit bei dem Busaufkommen Ordnung herrscht, werden am Barntruper Gymnasium seit vielen Jahren Schüler als Busscouts oder auch Fahrzeugbegleiter ausgebildet , komplett freiwillig und auf ehrenamtlicher Basis. Kooperationspartner sind dabei stets die DB OWL GmbH, die Polizei Lippe sowie die KVG Lippe.

Förderverein unterstützt RSV durch Spende an die Jugend

Barntrup (red). Der Förderverein RSV v. 1911 Barntrup e.V. wurde im Jahr 2011, also genau 100 Jahre nach dem Gründungsdatum des RSV Barntrup ins Leben gerufen.

Adventslesung ließ Kinderaugen leuchten

Extertal-Bremke (red). Anfang Dezember fand im Bremker Bürgerhaus eine Adventlesung für Kinder statt.

Auftakt der Baumaßnahmen an der Hohenhauser Straße

Kalletal-Hohenhausen (fmt). In dieser Woche wurde die Hohenhauser Straße gesperrt und die ersten Baumaßnahmen zur Sanierung gestartet. Dazu trafen sich Vertreter von Straßen.NRW, der ausführenden Baufirma, aus der Verwaltung sowie der Bürgermeister mit seinen beiden Stellvertretern. Eine Woche nach der Informationsveranstaltung im Bürgerhaus und rund 30 Jahre nach den ersten Gesprächen darüber ging es jetzt tatsächlich losgegangen.

Fahrgastverband sieht einmalige Chance für die Begatalbahn

Dörentrup / Barntrup (jn). Der Fahrgastverband PRO BAHN beschäftigt sich aktuell mit der Zukunft der Begatalbahn-Strecke. Willi Wächter, Mitglied des PRO BAHN-Vorstandes aus Leopoldshöhe, berichtet aktuell über möglich freiwerdende Geldmittel zur Reaktivierung der Verbindung von Barntrup über Bega nach Lemgo.

Der passende Kindergarten

Kalletal (red). bis Freitag, 5. Januar 2018 Eltern, deren Kind ab Sommer 2018 eine Kalletaler Kindertageseinrichtung besuchen soll, müssen es dort anmelden.

Schnellstmöglich: Zählerstand melden, sonst wird's teuer

Extertal-Bösingfeld (red). Die Gemeinde Extertal bittet ihre Bürger um Mithilfe und erhofft sich, dass möglichst viele ihre Wasserzählerstände schnellstmöglichst melden - wenn bisher noch nicht geschehen.

Sekundarschüler setzen sich für den guten Zweck ein

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang des Monats hatte die Sekundarschule Nordlippe wiederholt zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Schulleiter Peter Wehrmann begrüßte dazu zahlreiche interessierte Viertklässler mit ihren Angehörigen, um ihnen die Schule zu präsentieren. Viele Fachbereiche waren vertreten und luden zu Mitmachaktionen für die Grundschüler ein.

Tolle Premiere für Bogen- Jungschütze Henrik

Barntrup-Alverdissen (red). Eine erfolgreiche Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen konnte Henrik Wöbel kürzlich für sich verbuchen. Der jüngste Bogenschütze vom SV Alverdissen von 1665 e.V. hat bei seinem ersten offiziellen Turnier in Bad Oeynhausen ein tolles Ergebnis erzielt und so mit 381 Ringen einen super 3. Platz in der Klasse Schüler B Recurve erreicht.

So lief das Wanderjahr 2017

Barntrup (jn). Werner Gregor hat die Führung der Wandergruppe des Barntruper Heimatvereins in diesem Jahr von Paul-Peter Ludwig übernommen und stand deshalb vor kurzem zum ersten Mal vor der Aufgabe, das gesamte Wanderjahr 2017 aus Sicht seiner Barntruper Mitwanderinnen und Mitwanderer Revue passieren zu lassen.

Kalledonische Monarchen stellen Programm 2018 vor

Kalletal-Kalldorf (fmt). Prinz Fynn I. (Pischczan) und Prinzessin Vanessa I. (Ouaili) führen den närrischen Nachwuchs in diesem Jahr an. „Fynn mit ‚Y‘ und Ouaili mit ‚O‘ und nicht mit ‚Q‘“, betonen die beiden selbstbewusst. Die 11-Jährigen besuchen die 6. Klasse des Weser-Gymnasiums in Vlotho und sind, wie soll es auch anders sein, bereits fest im Karneval integriert. Fynn ist Mitglied im Kinder-Elferrat und Vanessa hat bei den Mini-Mäusen und in der Kinderprinzengarde getanzt. Am Sonntagnachmittag wurden sie beim Kinderjahresabschluss im Dorfgemeinschaftshaus vorgestellt.

Diese Erhöhungen plant die Gemeinde Extertal für das kommende Haushaltsjahr 2018

Extertal (red). Derzeit finden in der Gemeinde Extertal die politischen Beratungen zum Haushalt 2018 statt. Damit ist auch erneut eine öffentliche Diskussion über die Gebühren und Steuern entstanden, mit denen die Bürgerinnen und Bürger belastet werden.

Gegen Motorradlärm & Raserei: Kommunalpolitiker sind aktiv

Extertal-Kükenbruch / -Silixen (jn). Motorradfahrer sind längst ein Wirtschaftsfaktor im Kreis Lippe und der Gemeinde Extertal. Um die „Genussbiker" wird von Hotels, Pensionen und Cafébetrieben kräftig geworben, denn sie spülen etliche Einnahmen in die Kassen. Die landschaftlich wunderschönen Strecken in unserer Region locken die Biker dabei ebenso an wie im Motorrad-Renncircus bundesweit bekannte Größen wie Günter Beyer, der seit vielen Jahren mit seiner Familie in Kükenbruch ansässig ist und hier - inzwischen in zweiter Generation - das Motorradcafé „Die Kurve" betreibt.

Neuer Schornsteinfeger

Kalletal (red). Bei der Bezirksregierung Detmold ist am 29. November der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Werner Klein zum 1. Januar 2018 in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger neu bestellt worden.

Jubiläum: 20 Jahre Saunatreff

Dörentrup-Schwelentrup (red). Welcher kleinere Verein im Kreis Lippe kann schon eine Wellnesseinrichtung im Sporthaus nutzen? Im RSV Schwelentrup gibt es den Saunatreff bereits seit dem 4.12.1997. Damit nimmt der RSV in Lippe eine Sonderstellung ein. Die Mitglieder der Montagsgruppe feierten nun das Jubiläum mit einem kleinen Imbiss und einigen Getränken. Von Anfang an dabei sind „Saunameister“ Peter Reineke und Bernhard Utke.

Pferdesportler bei Prüfungen erfolgreich

Kalletal (red). „Herzlichen Glückwunsch!“ „Tolle Leistung!“ Gratulationen am laufenden Band konnten die fleißigen Prüflinge unter den Reitern des Kalletaler Reit- und Fahrvereins kürzlich entgegennehmen.

Jahresturnier der Skatfreunde Hillentrup

Dörentrup-Hillentrup (red). Mit dem immer näherkommenden Jahresende war es auch diesmal wieder höchste Zeit für das alljährliche Skatturnier der Hillentruper Skatfreunde. So gingen die Einladungen wieder pünktlich heraus - und fanden reichlich Anklang. Zum Abend in der Gaststätte „Zur Post" in Hillentrup kamen sage und schreibe 23 Personen.

Anwohner der Hohenhauser Straße stark verärgert

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Am Montag, 11. Dezember, geht es los: Der Ausbau der Hohenhauser Straße soll noch in diesem Jahr beginnen. Aber es gibt jetzt schon Unmut und Ärger über das, was da kommen soll. Anwohner fühlen sich nicht informiert und Anwohner der Diekbrede – über die der Busverkehr laufen soll – drohen mit Sperren und Klagen.

LAG Nordlippe beschließt Projekt-Vielzahl in Millionenhöhe

Nordlippe (red). Die Lokale Aktionsgruppe Nordlippe e. V. (LAG Nordlippe e. V.) hat in ihrer jüngsten Sitzung eine Vielzahl an Projekten beschlossen.

Schüler in Nordlippe sollen Energie erleben, Strom verstehen

Nordlippe (nl). Was wären wir heute ohne den Strom aus der Steckdose? Kein Licht, kein Herd, kein Smartphone, keine Heizung - um nur vier Dinge zu nennen, die mit der elektrischen Energie laufen. Doch sind wir uns auch bewusst, wie viel Energie unsere alltäglichen Geräte so verbrauchen?

„Wir machen das, weil wir es wollen und können!"

Extertal-Meierberg (jn). Die Meierberger stellen sich für die Zukunft ihres Dorfes gut auf - und das betrifft längst nicht nur das Schicksal von Friedhof und Kapelle.

Begeisterter Applaus

Extertal-Silixen (red). Am vergangenen Samstag gastierte Dieter Falk mit seinen Söhnen Max und Paul sowie dem Bassisten Christoph Terbuyken als „Falk & Sons“ im Extertal. Das Konzert im Gemeindezentrum der Freien ev. Gemeinde Extertal (FeG) war sehr gut besucht.

Gleich vier Bezirksmeister aus Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (red). Ausgerichtet vom „Bogensportnetzwerk“ fanden kürzlich in Bad Oeynhausen die Bezirksmeisterschaften für Bezirk 3 und 7 im Bogenschießen in der Halle statt. Von den Bösingfelder Bogenschützen konnten sich sieben Schützen qualifizieren und nahmen an dem Wettkampf teil.

Kinder schmücken das Rathaus

Kalletal (red). Sind die Weihnachtbäume aufgestellt, sind auch bald die Kinder da – zum Schmücken. Zur Weihnachtszeit wird das Kalletaler Rathaus traditionell von Kindern der Grundschule Hohenhausen und der AWO-Kindertagesstätte Lohbrede geschmückt. Kürzlich wurden die Kinder von Bürgermeister Mario Hecker im Sitzungssaal empfangen.

Bösingfeld erstrahlte im Weihnachtsglanz

Extertal-Bösingfeld (ar). Beginnende Dunkelheit hüllte am Freitagnachmittag die Mittelstraße in Bösingfeld ein, durchbrochen von zuckenden Lichtern und an manchen Stellen erleuchtet durch große Lichtersterne. Erwartungsvoll sammelten sich Groß und Klein zwischen Kirche und Rathaus, dann wurde der 158. Weihnachtsmarkt in der Geschichte der Stadt offiziell eröffnet. Bürgermeisterin Monika Rehmert nahm die Eröffnung unter der musikalischen Begleitung des Bläserkreises der Musikschule vor und stimmte die Besucher auf dieses historische Ereignis ein.

Begeisterte Zuschauer: Lars Cohrs kommt nach Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (jn). Im letzten Jahr war Lars Cohrs, ehemals Chefredakteur bei Radio Lippe in Detmold, zum ersten Mal in Sachen Weihnachtslesung unterwegs und machte dazu kurz vor Weihnachten auch in Bösingfeld Station. Der Bürgersaal im Rathaus war gerappelt voll, die Laune bei Publikum und Vortragendem gleichermaßen gut - und die gelungene Mischung aus Weihnachts-Klassikern, NDR 1-Anekdoten und allerlei statistischem Wissenswerten rund um die Weihnacht machten den Abend zu etwas ganz Besonderem.

Gelungene Veranstaltung: Bestattung im Wandel der Zeit

Extertal-Bösingfeld (red). Am vergangenen Mittwoch fand im Bestattungshaus Kuhfuß-Lippert in Extertal-Bösingfeld die Veranstaltung „Bestattungsformen Gestern und Heute“ statt.

Weihnachtlich & besinnlich: Barntrup beim „Lebendigen Advent" einmal anders erleben

Barntrup (jn). Der Marketingvereine „Wir für Barntrup e.V." unter der Leitung von Michaela Schlingheider und Björn Strohmeier hat sich in diesem Jahr für die Weihnachtszeit etwas ganz Neues, Besonderes einfallen lassen:

Drei Mal 1. Platz für das junge Team

Dörentrup.-Bega (red). Mit einer Mannschaftsgröße von gleich zehn Schützen traten die BogenFalken aus Bega kürzlich beim „2. Mühlenkreis-Turnier" in Löhne an.

Mehr Sonnenenergie in Kalletal nutzen

Kalletal (nl). Auf lippischen Dachflächen schlummert ein gewaltiges Potenzial zur Energiegewinnung, aktuell werden im Kreisgebiet jedoch lediglich 6 Prozent dieses Potenzials genutzt. Um die lippischen Hauseigentümer über die Möglichkeiten und Vorteile zu informieren, die eine eigene Photovoltaik-Anlage mit sich bringt, führt der Kreis Lippe im Rahmen des Masterplan 100 Prozent Klimaschutz eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema durch. Gastgeber der nächsten Veranstaltung wird am Donnerstag, 7. Dezember, die Gemeinde Kalletal sein.

Alle Erwartungen übertroffen

Extertal-Laßbruch (red). Das Laternesingen für die Kinder des Dorfes hat in Laßbruch eine lange Tradition. Bislang war’s eine ganz kleine Veranstaltung. In diesem Jahr nun wollte die Dorfgemeinschaft gemeinsam mit den anderen örtlichen Vereinen „höher hinaus“. Da es Weihnachtsmärkte in den umliegenden Dörfern und Städten mehr als genug gibt, erhielt die neue Veranstaltung den schönen Namen „Laßbrucher Laternenfest“.

Prinzen und Prinzessinnen beim Sportlerball

Kalletal-Heidelbeck (fmt). Der Bürgermeister als Gastgeber der jährlichen Sportlerehrung hatte sich etwas Besondere ausgedacht und in diesem Jahr Kalletaler Majestäten eingeladen. Ein wahrhaft „Majestätischer Abend“ im Schlosskrug in Heidelbeck sollte es werden. Mit der Titelmusik aus „Games of Thrones“ und der amtierenden Pickert-Prinzessin eröffnete er den Abend. Zahlreiche Sportler aus allen Vereinen der Gemeinde waren gekommen, um aus ihren Reihen die hervorragenden Sportler des Jahres 2017 durch den Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Uwe Küster und Mario Hecker auszeichnen zu lassen. Die begrüßten neben den Sportlern aber auch Vertreter aus Politik und Verwaltung. So waren die Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge (CDU) und Christian Sauter (FDP) sowie der Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn (SPD) gekommen. Ratsmitglieder und Vertreter der Sponsoren rundeten die Ehrengästeliste ab.

Alle Jahre wieder: Ablesung der Wasserzähler

Barntrup (red). in der Zeit vom 1. bis zum 11. Dezember 2017 Wie in jedem Jahr werden wieder die Wasserzähler im Versorgungsgebiet des Wasserwerkes der Stadt Barntrup abgelesen.

Weihnachtsmarkt so attraktiv wie noch nie

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Noch größer und noch toller – so kann man den Weihnachtsmarkt in Lüdenhausen auch in diesem Jahr wieder beschreiben. Traditionell veranstalteten die Lüdenhauser am Samstag den Markt, dieses Mal mit noch mehr Ständen und weiteren „Attraktionen“. Das Kaspertheater der Freiwilligen Feuerwehr Extertal, das Schmücken des Weihnachtsbaumes sowie das Kinderkarussell bleiben für die Kinder die Attraktion. Denn der Weihnachtsmann verteilt nicht nur Schoko-Nikoläuse, sondern auch Freikarten.

Bösingfeld lädt ein zum 158. Weihnachtsmarkt

Extertal-Bösingfeld (red). (von Freitag, dem 01.12.2017, bis Sonntag, den 03.12.2017) Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Extertal-Bösingfeld läutet am 1. Adventswochenende seit jeher den Advent ein.

Fünf Spürnasen zu Gast bei der Feuerwehr

Barntrup (red). Um vermisste und verletzte Menschen in Wäldern und unwegsamen Geländen zu suchen und zu finden, müssten die Helfer der Feuerwehren und Polizei mit einem großen Personalaufgebot - Mann neben Mann - das betroffene Areal Meter für Meter aufwendig absuchen. Dieses dauert sehr lange und im Notfall kommt es vielleicht auf Minuten an, um die vermisste Person zu retten.

Gemeinschaftsschule hat ab jetzt einen neuen Namen

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der diesjährige Tag der offenen Tür wird in der Chronik der Gemeinschaftschule Kalletal fest in Gedächtnis bleiben. Mit der Preisübergabe für den neuen Namen „Jacobischule Kalletal“ an den Gewinner Sven Lüken, trägt die Schule jetzt ganz offiziell den neuen Namen. Am Ende des Informationstages überreichte Schulleiter Dr. Eike Stiller im Rahmen des Tageabschlusses im Forum der Grundschule den Geldpreis an den Gewinner.

Der „Weihnachtsbaum der Nächstenliebe" - mitmachen!

Extertal (red). Nachdem die Aktion „Weihnachtsbaum der Nächstenliebe“ in den letzten zwölf Jahren ein voller Erfolg war, soll auch in diesem Jahr bedürftigen Kindern bei uns vor Ort eine besondere Freude zum Weihnachtsfest bereitet werden. Die Weihnachtszeit für Familien in finanziellen Nöten soll etwas sorgenfreier gestaltet werden, in dem Wünsche der betroffenen Kinder von Menschen erfüllt werden, die im Sinne der Nächstenliebe schenken möchten, ohne selbst dadurch in finanzielle Engpässe zu geraten.

Dieses Angebot beschert dem Nikolaus Überstunden

Extertal (red). am Sonntag, den 10. Dezember um 12 Uhr Die Landeseisenbahn Lippe bietet eine weitere Fahrt mit dem Nikolausexpress an. „Wegen der großen Nachfrage fahren wir mit einem Zusatzzug“, freut sich Schaffner Jörg Edema.

Vorstellung des Zukunftskonzeptes

Kalletal-Bentorf (red). Heidi Wenzel-Lagemann, Kalletals SPD Kreistagsabgeordnete, und Manfred Rehse eröffneten die Informationsveranstaltung zum Thema Zukunftskonzept Lippe 2025 mit Landrat Axel Lehmann im Bentorfer Krug vor vollem Hause: der Saal war gut besetzt, fast 80 Kalletaler fanden das Thema offensichtlich wichtig und interessant.

Tag des Kinderturnens

Kalletal-Stemmen (red). Zum ersten Mal richtete der SuS Stemmen/Varenholz 1920 e.V. den Tag des Kinderturnens in der Turnhalle in Langenholzhausen aus.

Spende für die Barntruper Jugendfeuerwehr

Barntrup (red). Der SPD Ortsverein Barntrup backte auch dieses Jahr auf dem Barntruper Stadtfest wieder Waffeln an ihrem Stand vor der Geschäftsstelle in der Mittelstrasse und verkaufte diese an die Stadtfestbesucher. Der Erlös der verkauften Waffeln spendet der SPD Ortsverein Barntrup einem guten Zweck.

Zum Rückzug der FDP aus den Sondierungsgesprächen

Extertal / Berlin (red). Nach dem überraschenden Ausstieg seiner Partei aus den Sondierungsgesprächen auf Bundesebene hat sich Christian Sauter, lippischer Bundestagsabgeordneter der FDP, mit folgener Mitteilung zu Wort gemeldet:

Mit Jörg II. & Hille I. auf in die fünfte Jahreszeit

Barntrup-Alverdissen (ar). Zwei Wochen ist die Karnevalssession 2017/2018 gerade alt - und in Alverdissen rauchen bereits die Köpfe und glühen die Füße. Hier sind sie eben mit Herzblut bei der Sache - wie im Rheinland. Seit zehn Jahren gibt es die Carnevalos nun schon und der rührige Karnevalsverein mit seinem Vorsitzenden Michael Braatz steckt voll in den Vorbereitungen für die große Karnevals-Sitzung im Februar. Bis dahin sollen die Tänze so akurat sitzen wie gewohnt, die Sketche geschrieben und geprobt sein sowie das närrische Volk zusammengetrommelt werden. All‘ das thematisierte Michael Braatz bei der Jahreshauptversammlung, die am Freitagabend in der Alverdisser Mehrzweckhalle stattfand.

Für die Sicherheit der Fahranfänger im Straßenverkehr

Barntrup (red). Am Gymnasium Barntrup wird Verkehrssicherheit groß geschrieben: Die Stufe Q1 hatte jetzt Gelengeheit, gemeinsam mit den Stufenleiterinnen Frau Aescht und Frau Jürgens und dem Verkehrssicherheitskoordinator Herrn Meier am „CrashKurs NRW" teilzunehmen.

„Miniatur-Löschfahrzeug“ für Almena

Extertal-Almena (red). Künftig wird ein sogenannter Tragkraftspritzenanhänger (TSA) die Jugendgruppe und die Einsatzabteilung der Löschgruppe Almena verstärken. Bisher verfügt diese Einheit der Feuerwehr Extertal über ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 und ein Mannschaftstransportfahrzeug.

Gemeinsam auf dem Weg

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). „Unser Start begann vor 30 Jahren etwas holprig im Keller der Gemeindeverwaltung, weil das neue Haus noch nicht, wie versprochen zum 1. November, fertig war.“ Mit diesem Rückblick begrüßte Birgit Schröder die Gäste zum 30-jährigen Jubiläum der Gemeindeeinrichtung. Sie selbst blickt ebenfalls auf 30 Jahre in Verantwortung zurück und wurde dafür extra geehrt.

Das traditionelle Abschießen

Extertal-Bösingfeld (red). Rund 100 Schützinnen und Schützen waren zum traditionellen Abschießen der Bösingfelder Schützen gekommen und ließen es sich nehmen, diese traditionsreiche Veranstaltung mit reichlich Leben zu füllen.

Neue Streitschlichter

Extertal-Bösingfeld (red). Die Ausbildung von StreitschlichterInnen hat am Schulzentrum in Bösingfeld bereits Tradition.

Dieser Basar-Erfolg kommt den Jungschützen zugute

Barntrup-Alverdissen (red). In Alverdissen engagiert man sich eben füreinander, das hat sich jetzt wieder bei einer Spende an die Jungschützen gezeigt: Andrea Finke und Katja Kasper, die beiden Organisatorinnen der Basare „Rund um's Kind" und „Second Hand Basar - Only for Ladies", stellten jetzt mit einer Spende einen Teil der Einnahmen der Basare von Mitte Oktober für den guten Zweck zur Verfügung. Sie übergaben ihre Spende am Rande der Generalversammlung des Schützenvereins Alverdissen.

Wieder rege Beteiligung

Barntrup (red). Die Barntruper Blutspender sind ihrem guten Ruf wieder gerecht geworden:

Neue Busbegleiter sagen: „Unordnung nervt!"

Barntrup (jn). Wissen Sie noch, wie das früher war im und vor dem Schulbus? Gedränge, Geraufe, Geschubse, die Großen gegen die Kleinen. Am Städtischen Gymnasium Barntrup gab es diese chaotischen Szenen genauso wie an anderen Schulen auch - und damit ebenso die ständige Furcht, Kinder könnten im Gedränge unter die Räder kommen.

Kreisgeflügelschau fand erstmals in Echternhagen statt

Kalletal-Echternhagen (fmt). Das erste Mal hat der Kalldorfer Elferrat mit einem vorzüglichen Bantam-Hahn an der Kreisausstellung der Geflügelzüchter in Echternhagen teilgenommen. Für Landrat Dr. Axel Lehmann war es ebenfalls das erste Mal. Er kam als Gast zu den Geflügelzüchtern nach Echternhagen. Für Alfred Reinecke war es dann die letzte Ausstellung unter seiner Regie. Der 67-Jährige engagierte und langjährige 1. Vorsitzende des Rassegeflügelzuchtvereins Kalletal wird sein Amt auf der Jahreshauptversammlung im Januar zur Verfügung stellen.

Eine General-Versammlung mit vielen Überraschungen

Barntrup-Alverdissen (red). Zur Generalversammlung der Alverdisser Schützen begrüßte der Vorsitzende Herbert Behrens zunächst den Thron mit König Jörg I. Kleemann und Königin Inge I. Düwel mit Hofstaat. Als Ehrengast wohnte der Vorsitzende des Schützenkreises Lippe, Dr. Stephan Breuning, der Versammlung bei. Die Jahresberichte der verschiedenen Sparten fielen durchweg positiv aus, Mitgliederzahlen in Ordnung, Finanzen in Ordnung, sportlich leichte Rückläufe beim Luftgewehrschießen, Jugend und Sportschützenabteilung in Ordnung, Bogensport phänomenal gut unterwegs. Dennoch erklärte Herbert Behrens zum Abschluss seines Jahresberichtes, dass er nicht erneut zum Vorsitzenden kandidieren würde. Staunen und murmeln unter den ca. 100 Mitgliedern. „21 Jahre lang“ habe er nun dem Verein vorgestanden, sicherlich einer der längsten Vorsitze in der Geschichte des Vereins. Nun sei es an der Zeit, in die zweite Reihe zu treten, ohne jedoch dem Schützenverein Alverdissen den Rücken zu kehren. Als seine größten Erfolge nennt er das 350-jährige Jubiläum 2015 sowie die Gründung der Bogensportabteilung, die sich weiterhin außerordentlich gut entwickelt.

TSV mit neuer EDV

Extertal-Bösingfeld (red). Dank einer großzügigen Spende der Volksbank Bad Salzuflen eG Geschäftsstelle Extertal konnte der TSV Bösingfeld seinen Bedarf an der EDV Ausstattung optimieren.

„Das DORFnet wahr sein… Die App für das Kalletal!“

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die „Zukunft Lüdenhausen“ nimmt immer weiter Gestalt an. Denn die ersten Schritte nach der Übergabe des Förderbescheides in Höhe von 75.000 Euro im Februar für verschiedene Dorfprojekt sind bereits erfolgreich gemacht worden. Die Genossenschaft „Zukunft Lüdenhausen e.G.“ ist gegründet worden, die die Projekte anschieben und betreuen soll. Zwei neue Elektro-Autos wurden bestellt, die für die Mobilität der Dorfbewohner im Carsharing-System sorgen sollen. Außerdem wurde bereits eine 450-Euro-Stelle ausgeschrieben und kann bald vorgestellt werden.

Mehrgenerationenhaus Silixen startet nun offiziell durch

Extertal-Silixen (jn). Längst waren die ersten Veranstaltungen angelaufen, doch seit Sonntagnachmittag ist das Mehrgenerationenhaus in Silixen nun auch ganz offiziell eröffnet. Mit einer großen und liebevoll vorbereiteten Feier stellten Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde, die als Träger des Mehrgenerationenhaus fungiert, zusammen mit Adelheid Schütte, Koordinatorin der Einrichtung, ihr Angebot den zahlreich-gekommenen Extertalern vor.

Prinz Philip & Prinzessin Tanja regieren das närrische Volk

Kalletal-Kalldorf (fmt). Wir wollten schon immer einen Adeligen als Prinzen, jetzt haben wir sogar Prinz Philip an der Spitze“, mit diesen Worten verkündete Sitzungspräsident Frank Schwier den Namen des neuen Karnevalsprinzen für die 61. Session an der Weser. Prinz Philip I. (van Schwamen) hat mit Tanja I. (Grüttemeyer) auch eine erfahrene Karnevalistin an seiner Seite.

In Barntrup gelingt der TÜV oft auf Anhieb

Barntrup (red). Mehr als 71 Prozent aller Autos, die im vergangenen Jahr an der TÜV-STATION in Barntrup die Hauptuntersuchung absolviert haben, bekamen sofort eine neue Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit. Bei mehr als 62 Prozent fanden sich sogar gar keine Mängel am Wagen. Aber: 28,7 Prozent der Fahrzeuge hatten erhebliche Mängel. Sie mussten unverzüglich repariert werden, bevor nach einer Nachprüfung die TÜV-Plakette auf das hintere Kennzeichen geklebt werden konnte. Absolut verkehrsunsicher war kein Auto. Und noch zwei Zahlen aus der TÜV NORD-Statistik, die jetzt veröffentlicht wurde: Der durchschnittliche PKW, der hier vor Ort an der TÜV-STATION geprüft wurde, war 10,6 Jahre alt und hatte mehr als 121.000 Kilometer auf dem Tacho.

Große Jubiläums-Ausstellung

Extertal-Silixen (red). Die „Extertaler Vogelliebhaber“ veranstalteten zum 40. Mal ihre große Vogelausstellung am 4. + 5. November 2017 im Dorfgemeinschaftshaus in Extertal-Silixen.

Michael Grüttemeier ist der Kalldorfer des Jahres

Kalletal-Kalldorf (fmt). Den Abend der Vorstellung des neuen Prinzenpaares nutzt die SG Kalldorf auch, um erfolgreiche Sportler zu ehren und den Kalldorfer des Jahres zu küren. Um es spannend zu machen, holten der 1. Vorsitzende Rolf Kutkowski und sein Stellvertreter Christian Pischczan zunächst fünf Kandidaten nach vorn. Mit einem Fragespiel wurde dann der Auserwählte ermittelt. In diesem Jahr ist es Michael Grüttemeier. Der 46-Jährige ist seit 40 Jahren im Sportverein und stellvertretender Wehrführer der Kalletaler Feuerwehr. Er hat drei Kinder und steht im Verein immer hilfreich zur Seite, wenn jemand gebraucht wird. Auch im Elferrat war er tätig und Stellvertreter des Vorstandes. Neben der Feuerwehr und seien Job als Automobilverkäufer findet er auch immer wieder Zeit mit der Wanderabteilung unterwegs zu sein oder wie am Samstag als DJ “Mütze“ für Unterhaltung zu sorgen.

Erfolgreiche Bogenfalken

Dörentrup-Bega (red). Erstmalig mit gemischter Mannschaft sind die Bogenschützen aus Bega beim 1.Mühlenkreisturnier in Minden-Unterlübbe erfolgreich angetreten.

Jede Menge prämierte Rassekaninchen

Extertal-Bösingfeld (red). Ende Oktober fand die Lokalschau des Rassekaninchenzuchtvereins Bösingfeld statt. Ausgestellt wurden 90 Kaninchen der verschiedensten Rassen und Farbenschlägen.

Der Löschzug Humfeld rüstet kräftig auf

Dörentrup-Humfeld (ar). Gleich mehrfachen Grund zum Feiern hatte die Feuerwehr Dörentrup, als sich kürzlich zahlreiche Kameraden aus dem Bereich der Feuerwehr Dörentrup in Humfeld einfanden, um zwei besondere Ereignisse zu begehen.

Mehr Tempo für Barntrup

Barntrup (jn/red). Es tut sich was an den grauen Schaltkästen des großen Telefonanbieters: In Barntrup sind die Arbeiten für den Anschluss ans Glasfaserkabelnetz der Telekom gestartet.

Neuauflage nach großem Erfolg: Wieder weihnachtliche Lesung von Lars Cohrs in Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (jn). Der Mann hat ein Herz für Lippe und seine Bewohner und kommt daher in diesem Jahr gleich zu zwei Lesungen nach Nordlippe: Lars Cohrs, NDR 1-Moderator und ehemaliger Chefredakteur von Radio Lippe, wird mit seiner weihnachtlichen Lesung - nach seinem Stop in Barntrup - auch in Bösingfeld zu Gast sein.

4.000 Euro für die Ostlippische Tafel von den „Provinzialern“

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die Ausgabestelle Kalletal der Ostlippischen Tafel in der Rintelner Straße Nummer 13 muss Ende des Jahres umziehen - da wird jeder Euro gebraucht, denn so eine Veränderung ist zwangsläufig mit Kosten verbunden. Da kam jetzt eine Spende genau richtig.

Freude bei Silixer Senioren: Gute Stimmung dank schöner Darbietungen

Extertal-Silixen (red). Die Gemeinde Extertal hatte eingeladen und 65 Seniorinnen und Senioren waren aus den Ortsteilen Bremke, Hagendorf, Kükenbruch, Laßbruch, Nösingfeld, Rott und Silixen in die Aula der Grundschule Silixen gekommen, um einige fröhliche und vergnügliche Stunden zu verleben. Die Organisation und die Gestaltung des Nachmittages hatte erneut die Dorfgemeinschaft Silixen übernommen. Marita Winter und das „Event-Team“ hatte die Tische in den lippischen Farben herbstlich geschmückt und der Kaffeeduft lag schon in der Luft, als der stellv. Bürgermeister, Karl-Heinz Sievert, und der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Silixen, Willi K. Schirrmacher, die Bürger begrüßten.

Aussichtsreich unterwegs auf dem Kasselweg

Extertal-Bremke (red). m Sonntag, 12. November um 10 Uhr Zu einer ganz besonderen Wanderung laden Marketing Extertal e.V. und das Patensteigteam a ein. Treffpunkt ist in Bremke, Kasselweg 1. Parkplätze sind ausgewiesen. Die etwa zweistündige Wanderung führt größtenteils über den Kasselweg (A 3), einen der schönsten und aussichtsreichsten Wanderwege Extertals. Von den Höhen des Kösterberges tun sich immer wieder fantastische Ausblicke ins Weserbergland und ins Nordlippische Bergland auf. Schmalen Wald- und Wiesenpfade machen diese Tour zu einem echten Wander- und Naturgenuss. Die Führung übernimmt Andreas Stork, 2. Vorsitzender des Vereins Patensteigteam.

„Gemeinsam stark": Ein „Tag der offenen Tür" wie aus dem Bilderbuch

Kalletal-Hohenhausen (red). „Gemeinsam sind wir stark" - unter diesem Motto stand der diesjährige Tag der offenen Tür an der Grundschule Hohenhausen.

Wiedersehen in Hohenhausen nach 30 Jahren

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Vor dreißig Jahren wurden sie mit dem Hauptschulabschluss “in das Leben“ entlassen. Jetzt trafen sich rund 56 Ehemalige der vier Entlassungsklassen von 1987 wieder.

Mehr Sicherheit und Extra-Parkplätze für die Kalletaler Senioren

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Ungeachtet der allgemeinen Diskussion ob Senioren ab einem bestimmten Alter überhaupt noch Autofahren sollten, fordern Friedhelm Potthoff, Seniorenbeauftragter des Kreises Lippe, und Gisela Wostrak, Vorsitzende des Seniorenbeirates der Gemeinde Kalletal, Seniorenparkplätze und das nicht nur auf öffentlichen Parkplätzen. Deshalb haben sie vor einiger Zeit einen Antrag dazu gestellt, der jetzt umgesetzt werden soll. Angst vor Gaunereinen mit Senioren haben die beiden auch, weshalb sie zu einer Informationsveranstaltung „Zuhause sicher“, am 9. November einladen.

Preisverdächtig: Trampolin-Siege an der Nordseeküste und im Rheinland

Extertal-Bösingfeld (red). An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden ging es für die Trampolinspringer des TSV Bösingfeld in die Ferne. Mitte Oktober fanden im rheinischen Hückeswagen zunächst die NRW-Mannschaftsmeisterschaften statt. Die Mannschaft der Jugendturnerinnen, bestehend aus Kiana-Michelle Tierientiew, Jana Wehrmann, Cettina Politano und Luca Koslowski zeigten dabei starke Übungen und wurden mit einem sehr guten dritten Platz belohnt, nur wenige Zehntel hinter dem Vizemeister SV Brackwede. NRW-Meister wurde die Mannschaft vom TV Unterbach. Erfreulich auch der Erfolg von Luca, die in der Einzelwertung einen beachtlichen 3. Platz belegte.

Weihnachtliche Vorfreude garantiert mit Lars Cohrs

Barntrup (jn). Die wunderbar-sonore Stimme dieses Mannes kennen Sie auf jeden Fall: NDR 1-Moderator Lars Cohrs, ehemals Chefredakteur von Radio Lippe, ist auch in diesem Jahr wieder in der Vorweihnachts-Zeit mit einer Lese-Tour in Norddeutschland unterwegs.

Judo-Selbstverteidigung im Kalletal

Kalletal (red). Im Oktober hatte das Kalletal prominenten Besuch: Der bekannte Judo-Trainer Frank-Michael Müller war zu Gast, um Kindern und Erwachsenen zu zeigen, dass Judo viel mehr ist als nur ein Wettkampfsport. Frank-Michael Müller (4. DAN) war früher hauptamtlicher Polizeitrainer und Themenverantwortlicher für die polizeiliche Selbstverteidigung in der Polizeidirektion Lüneburg. Aktuell ist er für Selbstverteidigungslehrgänge des Niedersächsischen Judo Verband tätig. Meister Müller ging zunächst mit den Kindern auf die Matte und übte in spielerischer Weise, wie auf eine Notsituation zu reagieren sei. Wegrennen, um Hilfe rufen, und als letzte Option die tatsächliche körperliche Selbstverteidigung - so soll es gehen. Natürlich kamen die Fähigkeiten zur körperlichen Auseinandersetzung nicht zu kurz. Beim Erwachsenentraining ging Frank-Michael Müller auf die Selbstverteidigung im Stand und auf dem Boden ein. Wie etwa verhält man sich, wenn man schon unten liegt und der Gegner auf einem sitzt?

Sonntagskonzert beim Mandolinenorchester Barntrup

Barntrup (red). Mit dem Charakterstück „Dornröschens Brautfahrt“ von Max Rhode eröffnete das Mandolinenorchester sein Sonntagskonzert. Das Orchester spielte unter der Leitung von Evelyn Wrede. Nach über 20 Jahren hatte Rolf-Dieter Nolting den Dirigentenstab in jüngere Hände gegeben. Für den Verein ist er weiterhin als Mandolinenspieler in der 1. Stimme tätig und neue Musikstücke hat er auch wieder für das Orchester arrangiert. Großen Beifall erhielten auch die von ihm bearbeiteten Potpourris „Bella Italia“ und „Oldie-Time“.

RSG Barntrup mit Pokalschießen

Barntrup (red). Wie in jedem Jahr fand im Oktober das traditionelle interne Pokalschießen der Schützen der Barntruper Rehasportgemeinschaft statt.

Zurück aus der großen Politik

Kalletal (fmt). Das „Who is Who“ der ostwestfälische CDU traf sich im Gasthof Rieke-Schulte in Bavenhausen. Mehr als 100 geladene Gäste verabschiedeten den langjährigen Bundestagsabgeordneten aus der großen Politik. Der hatte sich nicht mehr als Kandidat aufstellen lassen und möchte jetzt getreu dem Motto von Udo Jürgens „Mit 66 Jahren fängt das Leben an“ andren Aufgaben und seinem Wald widmen.

Abschied nach 60 Jahren Kindergottesdienst

Barntrup (red). Das ist ein seltenes Jubiläum: 60 Jahre hat Ortrud Krause in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Barntrup im Kindergottesdienst mitgearbeitet. Nun hat sich die 76-jährige im Gottesdienst verabschiedet – begleitet von vielen guten Wünschen und Geschenken.

So könnten die Extertaler Finanzen 2018 aussehen

Extertal-Bösingfeld (jn). Bei der vergangenen Ratssitzung im Extertal schlug wieder „die Stunde des Kämmerers", wie Bürgermeisterin Monika Rehmert den Vortrag von Hubertus Fricke treffend einleitete. Der Gemeindekämmerer stellte den versammelten Fraktionsmitgliedern den vorläufigen Haushaltsplan der Verwaltung für das Jahr 2018 vor und machte schon nach wenigen Minuten klar, dass man - nach Ergebnisplan - eine „schwarze Null" anpeile. Der Haushaltsplan muss bis auf Weiteres auf vorläufigen Zahlen basieren, weil etliche Zahlen aus Teilhaushalten noch nicht vorliegen.

„Tschüss, Urwaldcharakter!": Der TSV sorgte für endlich gute Sicht

Extertal-Bösingfeld (red). Auf Anregung von Ingo Milewski organisierte der TSV Bösingfeld eine Helferaktion, um vor der Großraumturnhalle in Bösingfeld einen massiven Grünschnitt durchzuführen.

Grundschule öffnete ihre Türen

Kalletal-Langenholzhausen (red). Bei schönstem Herbstwetter öffnete die Grundschule „Am Habichtsberg“ in Langenholzhausen ihre Türen und zahlreiche Kinder, Eltern und andere Interessierte machten sich auf den Weg, um an den vielfältigen Mit-Mach-Angeboten zum Thema „Kartoffel, Kürbis und Co.“ teilzunehmen.

Kalletaler Voltigierer wieder erfolgreich

Kalletal (red) . Nachdem die 1. Mannschaft des Reit- und Fahrvereins Kalletal e.V. den Start auf den heimischen Kreismeisterschaften verletzungsbedingt absagen musste, ging es für die 7 Mädchen rund um Trainerin Lara Thiermann und Erfolgspferd Carressino ohne große Erwartungen zu den Bezirksmeisterschaften in Oerlinghausen. Doch für die Kalletaler lief es rund: Holsteiner-Wallach Carressino präsentierte sich gewohnt in Bestform und ermöglichte den Turnerinnen so einen souveränen Pflichtstart - für die Mannschaft die persönliche Bestleistung der Saison. Auch die Kür am späten Nachmittag lief bis auf Kleinigkeiten zufriedenstellend durch. Juliette Rolf hatte an diesem Tag eine Doppelbelastung. Die 22-Jährige Einzelvoltigiererin nutze die Meisterschaft direkt für Ihren ersten Einzelstart im Leistungsklassenbereich. In der Siegerehrung wurde dann das Unmögliche möglich: Doppelter Vizemeistertitel für die Kalletaler. Grund zum Feiern gab es genug. Juliette sicherte sich bei ihrem ersten Einzelstart eine Aufstiegsnote für die nächsthöhere Klasse und auch die Gruppe verpasste nur um 0,1 Punkte den Sieg. „Mit diesem Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Der geringe Abstand zur erstplatzierten M**-Mannschaft, die eine Klasse höher turnt, ist überwältigend. Das Team hat wieder einmal gezeigt, wie viel in Ihnen steckt.“, kommentiert Claudia Meßner, Vorsitzende des Vereins.

Tosender Applaus für Barntruper Gospelnächte

Barntrup (red). Tosender Applaus zu den achten Barntruper Gospelnächten Barntrup. „Kinder, wie die Zeit vergeht“, scherzte Chorleiter Uwe Rottkamp noch zur Begrüßung.

Barntrup hat neue E-Ladesäule

Barntrup (red). Auf Barntruper Stadtgebiet gibt es ab sofort eine neue Ladesäule für Elektroautos: Auf dem neuen Gelände eines Lebensmittel-Discounters haben Stadt Barntrup und die kommunale Westfalen Weser Energie-Gruppe die Ladestation gemeinsam realisiert.

Sonneborn - damals und heute

Barntrup-Sonneborn (jn). Eingebettet zwischen Saalberg und Knappberg liegt Sonneborn seit etlichen Jahrhunderten und gehört fest zur Gemeinschaft der Stadt Barntrup. Die Sonneborner schätzen die Ruhe in ihrer, etwas abseits gelegenen, Heimat und nehmen doch vollauf Teil am Leben in Barntrup. Zahlreiche Vereinsmitglieder sind hier zuhause, gefolgt von etlichen Unternehmern, die ihr Geschäft seit Jahrzehnten im eigentlichen Zentrum der Stadt haben. Der Mittelpunkt des Lebens in Sonneborn liegt heute direkt an der Hauptstraße und ist für die Bürgerinnen und Bürger feste Anlaufstelle bei kleinen Besorgungen und für die Post, aber auch zum Austausch, Treffen und zur Information: „Gundi's Eck" unter der Leitung von Gundi Marter, ist unverzichtbar. Bei vielen Veranstaltungen managt Gundi auch den Kartenvorverkauf und bietet mit dem Infobrett den Überblick über Aktivitäten des TuS Sonneborn, dem Turn- und Sportverein vor Ort, der im Jahr 2014 100 Jahre alt wurde. Dessen Vorsitzender, Dieter Stuckenberg, ist auch so ein Sonneborner Urgestein, das sich mit ganzem Herzen für seinen Ortsteil einsetzt und mit Turnieren, Aktionen wie „Bundesliga in Sonneborn" und dem beliebten Pfingstsportfest für viele Highlights im Sonneborner Jahresverlauf sorgt. Herausragend auch die Aktivitäten anderer Sonneborner Vereine: Ganze vier Chöre hat der kleine Ort mit aktuell rund 1.000 Bewohnern (Stand Zählung 2009) hervorgebracht. Männergesangsverein, Kirchenchor, Projektchor sowie der Chor „Sonneborner Voices“ bereichern die kulturelle Landschaft Nordlippes und stemmen sich gemeinsam gegen den Nachwuchs-Schwund beim schönen Hobby Singen. Auch die Sonneborner Schützen und der Sonneborner Löschzug der Barntruper Feuerwehr bringen Leben in den Ort. Zahlreiche Ehrenamtliche in der Bürgerschaft organisieren weitere Veranstaltungen für Sonneborn, die oft im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden, im ehemaligen Gebäude der Schule, die nach ihrer Gründung 1952 in den 70er Jahren wieder geschlossen wurde. Sämtliche Schüler müssen seitdem nach Alverdissen, Bösingfeld oder Barntrup ausweichen, der evangelische Kindergarten an der Alten Schulstraße besteht aber weiterhin und sichert die Lebensqualität der vielen Sonneborner Familien. Gleich nebenan findet sich die denkmalgeschütze Evangelische Kirche, eine kleine romanische Saalkirche, die um 1300 errichtet wurde und im Inneren mit Wand- und Deckenmalereien aus der Zeit nach 1560 überrascht. Die Ursprünge des Ortes Sonneborn gehen auf die erste urkundliche Erwähnung im 13ten Jahrhundert zurück, doch muss es bereits weit vor dieser Zeit Höfe vor Ort gegeben haben. Dokumentiert ist im späteren Verlauf der Historie ein großer Brand im Jahr 1650, bei dem fast alle Höfe in Sonneborn niederbrannten. Die Eingliederung des Ortes in die Stadt Barntrup fand im Jahr 1969 statt, seitdem ist Sonneborn einer von insgesamt fünf Barntruper Ortsteilen. Sonneborn liegt dabei abseits vom Stadtzentrum und nur rund 1 km von der niedersächsischen Landesgrenze entfernt. Durch die verkehrsgünstige Lage an der B1 sind die Sonneborner per Auto schnell in Hameln oder Blomberg. Parallel zur B1 (Grießemer Straße) verläuft hier der Grießebach, der sich später in die Humme ergießt.

Dritte Runde für Bösingfelder „Handball-rockt-Kids-Camp" auf Nordseeinsel Norderney

Extertal-Bösingfeld (red). Bereits das dritte Jahr in Folge fahren Kinder aus Lippe mit dem TSV Bösingfeld zum Kids-Camp nach Norderney. Dabei nutzt der Breitensportverein aus dem Extertal die Herbstferien, um mit dieser fünftägigen Freizeit Kinder für den Handballsport zu begeistern. Am Freitag, den 20.10. übergaben Herr Limberg und Herr Falkenrath im Namen der Lippischen Landes-Brandversicherung, des Kids-Camp Sponsors, die persönliche Ausrüstung bestehend aus Pullover mit dem eigen Namen, Ball und Rucksack an die Teilnehmer. Schon einen Tag später ging es für die in Summe 28 Kinder und Betreuer dann direkt los. Das Bösingfelder Handball-Rockt-Kids-Camp bietet für die Teilnehmer eine tolle Zeit mit vielen sportlichen Aktivitäten im Landschulheim auf Norderney. Der Handball steht natürlich dabei im Mittelpunkt. Aus diesem Grund konnte Norbert Helmhold als Mitinitiator bereits vor drei Jahren André Fuhr (Trainer der HSG Blomberg-Lippe) als Handball-Highlight für das Kids-Camp gewinnen.

Es ging Richtung Emsland

Kalletal (red). Es war wieder soweit: der zweitägige Ausflug als Dankeschön für die ehrenamtlichen Fahrer mit deren Partnern ging Richtung Emsland. Zunächst gab es nach dem obligatorischen Daumenfrühstück einen kleinen Sprung über die Grenze ins Nachbarland Niederlande in die pittoreske Festungsanlage Bourtange, wo gerade das Herbstfest stattfand. Dort konnte man viele handwerkliche Dinge sehen und kaufen und herrliche Matjes verkosten.

Einmaliges Wochenende

Kalletal-Kalldorf (red). Die Wanderabteilung der SG Kalldorf startete jüngst zu einer viertägigen Wandertour nach Ostfriesland. Nach einem gemeinsamen Frühstück in Bad Senkelteich in Vlotho startet die Reise. Per PKW geht’s auf nach Papenburg zur Besichtigung der „Meyer Werft“ und danach weiter ins Hotel Landhaus Großes Meer in Südbrookmerland. Am Abend Einkehr in Pizzeria und Ausklang an der Hotelbar. Bei strahlendem Sonnenschein unternehmen die SGler am nächsten Tag eine zweistündige Paddeltour übers Große Meer durch Seitenkanäle ins Loppsumer Meer zurück über Kanäle zum Großen Meer zur Paddelstation. Im Anschluss kurze 1,5 stündige Wanderung rund um Bedekaspel. Als krönenden Abschluss am Abend feiern 21 verkleidete Kalldorfer Piraten ein stimmungsvolles lustiges Piratenfest. Am Tag 3 startet die Truppe auf dem Drei-Meere-Weg zu einer 17 km langen Rundwanderung ums Große Meer. Bei starker Brise gibt es hier unzählige Gelegenheiten die Natur zu genießen. Den letzten Tag der Reise nutzten die Wanderer mit einer Fahrt ins schöne Fischerdorf Greetsiel. Hier genoß die Gruppe noch bei einem Rundgang durchs Fischerdorf die Idylle der kleinen Giebelhäuser, den alten Fischerhafen und die berühmten Greetsieler Zwillingsmühlen. Nach lecker Fischbrötchen und frisch gepulten Krabben trat die Gruppe die Heimreise an. Ein tolles Wochendende ging zu Ende und alle sind am Abend wohlbehalten in Kalldorf eingetroffen.

Preisverleihung: „Unser Dorf hat Zukunft“

Kalletal-Bavenhausen (fmt). Zum 37. Mal haben sich die Dörfer in Lippe für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ von ihrer besten Seite gezeigt. Nach der Bekanntgabe der Sieger direkt nach der Bereisung im Kreishaus vor einigen Wochen, stand jetzt die feierliche Siegerehrung im Siegerdorf Bavenhausen an. Eine große Veranstaltung zu der über 200 Gäste aus den teilnehmenden Dörfern in die Gaststätte Rieke-Schulte gekommen waren.

Löwenmama sammelt wieder Geschenke für kranke Kinder

Barntrup (nl). Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht schneller vor der Tür als gedacht. Jetzt ist die Hauptzeit einer wunderbaren Aktion: Die Löwenmama Susanne Saage ist wieder unterwegs, macht auf ihre Aktion aufmerksam, sammelt Spenden, um Weihnachten vielen Kindern eine Freude zu machen, wenn sie über diese besondere Zeit im Krankenhaus liegen müssen. Und Susanne Saage kann dabei mittlerweile auch auf die Hilfe in Nordlippe zählen. Eine Beispiel ist die Barntruper Firma KOTA. Die Familie Spinde, ihre Mitarbeiter und Freunde sind seit Jahren alljährlich bei der Aktion dabei, machen das ganze Jahr Aktionen, um Spenden für diese großartige Löwenmama zu sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten über 5.000 Euro Lohn

Kalletal-Hohenhausen (red). Auch in diesem Jahr war es wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Kalletal hatten einen Tag lang keinen Unterricht. Stattdessen aber verdienten sie durch verschiedene Jobs Geld, einerseits für bedürftige Gebiete in Afrika und andererseits aber auch für die Ausgestaltung der eigenen Schule.

Sanierung L 758: Neue Info-Termine stehen an

Extertal (jn). Im Vorfeld der anstehenden Sanierung der Extertalstraße (L758) wird es in den kommenden Wochen zwei neue Termine geben, die der Informationsfindung von Gemeindeverwaltung und Entscheidungsträgern in Rat und Fraktionen dienen sollen.

Cambridge-Sprachzertifikate am Gymnasium Barntrup

Barntrup (red). Nachdem sich am Gymnasium Barntrup seit vielen Jahren sehr erfolgreich Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf die Sprachprüfung „Cambridge Certificate in Advanced English“ vorbereiten, sind dieses Jahr auch Schüler der Mittelstufe mit dabei.

Straßen.NRW informiert: Fahrbahn- Erneuerung auf der B 238 in den Ferien

Kalletal (red). Die Bielefelder Regionalniederlassung des Landesbetriebs Straßen.NRW informiert in einer Pressemitteilung über eine, in den Ferien, anstehende Baumaßnahme zwischen Langenholzhauen und Hohenhausen: Auf der B 238 wird die Fahrbahn erneuert - und der Abschnitt deshalb für die vollen zwei Wochen der Herbstferien gesperrt.

Kurzbesuch von Pater Jaison

Extertal-Bösingfeld (red). Zu einem kurzen Besuch war Pater Jaison im September zu Besuch in der Katholischen Kirchengemeinde Hl. Geist in Bösingfeld. Gemeinsam wurde der Gottesdienst gefeiert und anschließend kamen alle, darunter auch alle Firmbewerber, im Gemeindehaus zu ausgiebigen Gesprächen zusammen. Gespannt war man auf die Information, wie der Schulneubau in Kumari in Indien allmählich Gestalt annimmt und für welches Projekt für die kommende Sternsingeraktion 2018 gesammelt wird. Für die Kinder, die aus den umliegenden Dörfern zur Schule kommen, sollen Fahrräder angeschafft werden. Busse fahren dort kaum oder eben gar nicht, so ist der Schulweg lang und beschwerlich. Pater Jaison wünschte dem Team, den zukünftigen Sternsingerkindern und den Firmbewerbern alles Gute und dankte auch der Gemeinde für jahrelange Unterstützung.

Doppel-Tischfußball-Turnier startet wieder

Kalletal-Hohenhausen (red). 28. Oktober ab 14 Uhr Die Kicker-Freunde Hohenhausen (KFH) laden am zum 10. offenen Doppel-Tischfußball-Turnier (Mannschaften werden ausgelost) ein. Anmeldungen und weitere Infos gibt es bei Bernd Möller telefonisch unter (0172) 72 18 114.

Barntruper Bossler erfolgreich

Barntrup (red). Bosseln ist eine Sportart, die nicht häufig im Fokus steht, aber immer mehr Menschen - nicht nur im Rehasport - begeistert.

Neuer Fitness-Kurs beim TSV: Mädels ab 16 Jahren, aufgepasst!

Extertal-Bösingfeld (red). Ab dem 9. November Das ist neu und einzigartig in Nordlippe: startet der TSV Bösingfeld ein eigenes Angebot extra für junge Frauen ab 16 Jahren.

Neue Heizung: Tolle Aktion für Jugendwaggon aus Ostwestfalen & Lippe

Extertal-Bösingfeld (red). Warme Luft strömt aus den vier neuen Öffnungen im Jugendwaggon. Und damit geht ein langgehegter Wunsch der Initiative „Jugend unter Dampf“ in Erfüllung. „Die neue Heizung ist das Ergebnis einer besonderen Ostwestfälisch-Lippischen Kooperation“, dankt Jochen Brunsiek, Koordinator der Jugendarbeit der Landeseisenbahn Lippe (LEL) den beteiligten Unternehmen und Gästen im Rahmen einer Feierstunde im Bahnhof Bösingfeld.

Bremker Bürger mit Heimatverein, UWE & SPD: „Wir sprechen zu wenig über Menschen & zu viel über Straßenbreiten!"

Extertal (jn). Vor der kommenden Ratssitzung am Donnerstag bekommt die Diskussion um den Ausbau der Extertalstraße neue Brisanz: Der Landesbetrieb Straßen.NRW macht Druck auf die Gemeinde und fordert eine schnelle Entscheidung zur Ausbauvariante binnen einer Frist von 14 Tagen. Vorausgegangen war eine Anfrage von Bürgermeisterin Monika Rehmert von Anfang September an die Bielefelder Ansprechpartner des Landesbetriebs, für die Pläne zur Fahrbahndeckenerneuerung der Extertalstraße (wir berichteten) doch die zusätzliche Anlage eines Geh- & Radweges in zwei Varianten zu prüfen. Im Schreiben, das von Regionalniederlassungsleiter Andreas Meyer unterschrieben ist, wird dies auch getan; Variante B - mit abgesetztem Geh- & Radweg - allerdings mit Verweis auf u.a. erhebliche Umbauarbeiten & Baumfällungen verworfen. Variante A - Radweg innerhalb des vorhandenen Regelquerschnitts (RQ 14) - wird dagegen als möglich eingestuft. Mit Einschränkung, wie Meyer schreibt: „Ich weise aber darauf hin, dass durch die Reduzierung der Fahrbahnbreite von 3,75 m auf 3,25 m die Leistungsfähigkeit und damit die Verkehrsqualität der Straße eingeschränkt wird. Das Überholen größerer und landwirtschaftlicher Fahrzeuge wird dann kaum noch möglich sein." Eben dieser Umstand wird von mehreren Parteien und Interessengruppen im Extertal als Ausschlusskriterium für eine Veränderung des Straßenquerschnitts aufgeführt. Der Rat von Straßen.NRW: Sanierung der Extertalstraße ohne Veränderung des bisherigen Querschnitts.

Gelebte Nachaltigkeit : KOMM e.V. unterstützt Initiativen

Barntrup (jn). Es ist guter Brauch bei KOMM e.V., dem Barntruper Verein für Jugend- und Sozialarbeit, langjährigen Partner Dankeschön zu sagen - und Gutes zurückzugeben. Über die Jahre haben Uwe Fauck und Veronika Kranz ein breites Netzwerk in der Stadt etabliert, dessen Mitglieder sich gemeinsam stark machen für ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche. Beim Fest zum Weltkindertag zeigte sich erst wieder, was so alles möglich wird in Barntrup, wenn Schulen, Unternehmer und der Verein an einem Strang ziehen: Rund 700 große und kleine Besucher zog es zum Fest auf dem Schlossvorplatz - ungeachtet des schwierigen Wetters. Den Reinerlös von 700 € lässt KOMM e.V. in diesem Jahr zwei langjährigen Kooperationspartnern zugute kommen: Der Kita Rote Schule in Barntrup sowie dem Freibadverein Alverdissen, die jeweils 350 € erhalten. Barbara Bellmann von der Kita wird diese „ganz tolle Finanzspritze" in neues Equipment für ein Naturwissenschafts-Projekt investieren. Der Freibadverein aus Alverdissen um Tamara Rose freut sich ebenfalls sehr über den Zuschuss zum Unterhalt der Anlage sowie zum weiteren Aufrechterhalt des Angebots, gerade für Kinder und Jugendliche.

„Mehr als 100 Kunstwerke!"

Extertal-Bösingfeld (red). Am 7. und 8. Oktober wurde der Rathaussaal in Bösingfeld in eine Gemäldegalerie verwandelt. In den zwei Tagen wurden über 100 Werke präsentiert, welche die Teilnehmer der Malkurse bei Edith Hausstätter entstehen ließen.

Neue Infostelen zum Carsharing in Extertal aufgestellt

Extertal (red). Leuchtend rot weist seit heute die erste Infostele auf das neue Carsharing-Angebot app2drive hin. Die Säule am Standort des E-Autos direkt am Rathaus in Bösingfeld wurde vergangene Woche als Prototyp von Landrat Dr. Axel Lehmann, Bürgermeisterin Monika Rehmert, Geschäftsführer der KVG Lippe mbH, Achim Oberwöhrmeier, und Network Manager bei app2drive, Peter Mentzel, eingeweiht.

Umlegung der Alternativroute Weserradweg in Kalletal

Kalletal (red). Ab sofort können Radfahrer der „Alternativroute Weserradweg“ die ruhige Landschaft rund um den Stemmer See genießen.

Bürgerbusverein Kalletal war auf großer Fahrt

Kalletal (red). Ende September war es wieder soweit – der 2-tägige Ausflug als Dankeschön für die ehrenamtlichen Fahrer mit deren Partnern ging Richtung Emsland. Zunächst gab es nach dem obligatorischen Daumenfrühstück einen kleinen Sprung über die Grenze ins Nachbarland Niederlande in die pittoreske Festungsanlage Bourtange, wo gerade das Herbstfest stattfand. Dort konnte man viele handwerkliche Dinge sehen und kaufen und herrliche Matjes verkosten.

Waldauge & Baumkonzept geben Museum eine neue Zukunft

Kalletal-Heidelbeck (fmt). Kürzlich wurde den Vertretern des Rates der Gemeinde und dem Umweltausschuss des Kreises im Schlosskrug in Heidelbeck von der Medien Transfer GmbH aus Münster das neue Konzept „Waldmuseum Kalletal Heidelbeck“ vorgestellt. Dr. Ute Röder vom Kreis und Bürgermeister Mario Hecker leiteten die Sitzung.

Eine einfache Gleichung: Gesunde Lehrer,gesunde Schule

Barntrup (red). Fast jeder kennt das aus seiner beruflichen Tätigkeit – ein ständig steigendes Arbeitsvolumen, Arbeitsüberlastung, teilweise widersprüchliche Erfordernisse, ein rasches Veränderungstempo. Der Gesundheitsreport 2016 der DAK-Gesundheit zeigt eine Zunahme der Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Erkrankungen von über 200 % zwischen 1997 und 2015.

Sternberger Wintersportfreunde auch im Sommer aktiv

Extertal-Silixen (red). In der diesjährigen Sommerzeit waren die Organisatoren des Vereins Sternberger Wintersportfreunde e.V. besonders aktiv. Auf dem Ski- und Rodelliftgelände am Rethberg in Linderhofe wurde ein Holzblockhaus aufgebaut. Unter der Regie des 1. Vorsitzenden und „Vereins- Architekten“ Gerhard Ridderbusch entstand mit viel Einsatz und dem Enthusiasmus tatkräftiger Helfer eine neue Unterkunft für den Kassen- und Helfer-Pausenbereich. Das Blockhaus fügt sich hervorragend in das Landschaftsbild ein.

„Politik bleibt diesmal außen vor“

Kalletal-Kalldorf (red): „Mal ein Treffen ohne Politik, mal zusammensein und sich über alles Mögliche unterhalten“, so hatte Vorsitzender Hans Bentler das Sommerfest des SPD-Ortsvereins geplant. Ganz so spartanisch ging es in der Remise am Dorfgemeinschaftshaus dann doch nicht zu. Zwar gab es Meinungsaustausch über alles Mögliche, aber etwas Gastronomisches in Form von Sparribs und Currywurst begleiteten die munteren Gespräche dann doch. Und Wilfried Gerkensmeier sorgte natürlich auch für kühle Getränke aus dem Fass und aus der Flasche.

Eine Kaffeefahrt in den Deister

Extertal-Bösingfeld (red). Beim letzten Nachmittagsausflug der AWO-Extertal war nicht zu übersehen, dass der Herbst seinen Einzug gehalten hatte. Die Sonne, die fast alle Kaffeefahrten im Jahr begleitet hatte, zeigte sich nicht, dafür aber viele Ahornbäume mit ihrem bunten Laub an den Straßenrändern. Als dann auch noch der Fahrer Heinrich Stumpenmeier kleinlaut eingestand, dass er das Ziel der Fahrt nicht kannte, sah man manche betrübte Miene bei den Fahrteilnehmern.

Autoren-Lesung in der „Die Rose im Kalletal“

Autorenlesung in der „Rose im Kalletal"

Einblick in den Zustand der Extertaler Schulen

Extertal (jn). Gleich vorweg: Überraschendes wurde nicht zutage gefördert in der aktuellen Sitzung des Gemeindeausschusses für Generationen, Schule, Soziales und Sport am vergangenen Donnerstag - und doch ist das dabei entstandene Gesamtbild vom Zustand der Extertaler Schulen und Turnhallen erschreckend.

Herzlich willkommen beim 2. Mittelalterlichen Herbstmarkt

Extertal-Almena (jn/red). Nach der so erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat der Heimat- und Kulturverein Almena auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm für den Mittelalterlichen Herbst-Markt zusammengestellt.

Pferdemusical „Little Willy" macht Kids aus Nordlippe fit für Pferde und für's Leben

Dörentrup-Humfeld (jn). Dieses Projekt sorgt schon vor dem Start für große Augen bei kleinen Pferdefreunden: Ab dem 3. November bieten der Reit- & Fahrverein Dörentrup und der Lippisch-Westfälische Fahr- und Kutschenverein einen Reit-, Fahr- und Zirkuslehrgang mit Shetland Ponys an, an dessen Ende die Aufführung des Pferdemusicals „Little Willy" auf der Horsica-Messe in Bad Salzufeln im März kommenden Jahres stehen wird.

Ein Nachmittag zum Reinschnuppern

Extertal-Bösingfeld (red). Wie in jedem Jahr kurz nach den Sommerferien veranstaltete der TSV Bösingfeld auch in diesem Jahr wieder einen Schnuppernachmittag für alle Vorschulkinder und Erstklässler der umliegenden Grundschulen.

Ein Konzert gegen den Sängerschwund

Barntrup-Sonenborn (jn). Samstag, 14. Oktober Am laden fünf Barntruper Chöre zu einem Benefiz-Konzert in Sonneborn ein, um auf den Mitglieder- und Nachwuchs-Mangel im Chorgesang hinzuweisen - und auch, um neue Sängerinnen und Sänger zu werben.

Erntedank in der Schlosskirche Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Varenholz hat kürzlich feierlich einen Erntedank-Gottesdienst begangen. Der Altar der Schlosskirche war dazu mit Früchten, Blumen und Strohballen geschmückt. Pfarrer Christian Brehme hatte einen bunten Regenschirm mitgebracht und sagte dazu: „Kinder des Kindergartens werden gleich Früchte in diesen Regenschirmfarben vor dem Altar ablegen.“ Und so kam es denn auch. Von Getreide bis Rotkohl war alles vertreten. Die Kindergartenkinder sangen unter Anleitung ihrer Erzieherinnen auch zwei Lieder, in denen es ums Danken und Segnen ging.

Ganz Bösingfeld auf schnellen Beinen

Extertal (ar). Es war schon eine Mammutaufgabe, die sich der TSV Bösingfeld am Dienstag mitten im Stadtzentrum aufgeladen hatte. Zum 12. Bösingfelder Brunnenlauf musste eine akribische Vorbereitung erledigt werden, standen doch in vielen verschiedenen Wertungsklassen insgesamt 434 Läuferinnen und Läufer am Start, wovon der Schülerlauf über 1,5 Kilometer mit 195 Kindern das Gros stellte. Hierin versammelten sich U8- bis U12-Nachwuchsläufer, die ihre Strecke schon sehr routiniert und teils sogar kämpferisch abspulten. Doch Namen, Startnummern und Altersklassen auf die Reihe zu bringen war nur ein Aspekt. Das außerordentlich engagierte Team um Organisatorin Üppe Kuhfuß musste Start- und Ziel mit Zeitnehmern besetzen, musste eine Streckenbegleitung mit auf den Weg geben, für eine korrekte und zügige Auswertung sorgen und nicht zuletzt Zuschauer und Eltern ermahnen, doch bitte die Laufstrecke für die Läufer frei zu halten und nicht etwa durch Unachtsamkeit Unfälle zu provozieren. Glücklicherweise gab es nur eine kleine Sturzblessur, ansonsten verhielten sich die Sportler außerordentlich diszipliniert. Schon am Vormittag strahlten ein mit zahlreichen Bänken und Tischen, Würstchen- und Bierbude bestens vorbereiteter Marktplatz sowie ein monströses Start- und Zieltor und die abgesperrte Laufstrecke Professionalität aus und mit Üppe Kuhfuß um die Wette. Und man kann die Organisatoren einfach nicht genug loben, so stringent, stimmig und zudem gut gelaunt versprühte die gesamte Veranstaltung einfach ein lockeres, positives und fröhliches Flair. Nur das Wetter hatte der TSV Bösingfeld nicht so richtig im Griff. Gleich kurz vor dem ersten Start auf die fünf Kilometer lange Walking-Strecke verschaffte ein erster kühler Schauer den Teilnehmern eine Erfrischung, doch das konnte die tapferen 23 nicht schrecken. Mit einer Bestzeit von 0:29:41,6 setzte sich Bernd Schwabedissen von der LG Oerlinghausen durch und war damit der erste Titelträger des Tages. Der Zeitrahmen war eng gesteckt. In kurzer Folge gingen die Teilnehmer des Volkslaufes über die fünf und die zehn Kilometer auf ihre Distanz sowie die Mannschaften für den „5mal5“-Wettbewerb. Die Auswertung war ein Muster präziser Teamarbeit des TSV Bösingfeld. Rasant wurden die Ergebnislisten fertiggestellt, so dass bereits zwei Stunden nach dem ersten Start die Siegerehrungen vorgenommen werden konnten. Üppe Kuhfuß moderierte dieses vielbeachtete und vielbeklatschte Spektakel souverän und hatte für viele Teilnehmer ein paar kenntnisreiche Bemerkungen parat. Den Volkslauf über 5 Kilometer gewann Jan Kerkmann vom Vitalzentrum Sport vor Andreas Spieß vom ESV Eintracht Hameln und Kai Mussmann, ebenfalls ESV Eintracht Hameln. Die 10 Kilometer hatten als Sieger Peter Pauls (TV Lemgo Lazy Tigers) vor Ronald Ridderbusch (TSV Bösingfeld) und Thomas Engelbrecht (RRV Hameln). Siegreiche Schülermannschaft über 1,5 Kilometer wurde die Grundschule Bösingfeld „Die Besten“, über 2,5 Kilometer das Gymnasium Barntrup „Power Girls“ und beim Wettbewerb „5mal5“ das VitalzentrumSport. Dann waren nach einer kleinen Pause die Jüngsten dran. Große Aufregung am Start, denn es sollte die Mausjagd für Kindergartenkinder stattfinden, und die kleinen Läuferinnen und Läufer ließen sich schon einmal durch die Maus „Hugo“ anheizen. Der Mensch im Mauskostüm hatte es wenigstens warm, und ihm als Fixpunkt auf der Strecke sollten die Kinder folgen. Das funktionierte hervorragend, auch wenn einige Eltern ihre Sprösslinge eher über die Laufstrecke zerrten als ihnen die Freiheit zum eigenen Laufen zu lassen. Insgesamt war der 12. Bösingfelder Brunnenlauf eine rundum hochklassige Veranstaltung, deren detaillierte Ergebnisse man auf der Internetseite des TSV Bösingfeld finden kann.

Zum Start in die Wanderwoche

Extertal (jn). Zum Start in die Extertaler Wanderwoche ließen es sich am Montagmorgen rund 55 unternehmungslustige Wanderinnen und Wanderer auch vom mehr als durchwachsenen Wetter nicht die Laune verderben: Bei der offiziellen Eröffnung vor dem Hotel zur Burg Sternberg versprühten sie Vorfreude auf die kommende Wanderwoche mit täglich wechselnden Touren durch die wunderschöne Wanderregion des Extertals.

Barntruper SPD-Fraktion besucht „CompetenzWerkstatt"

Barntrup. Auf Initiative ihres Mitgliedes Michael Niebur besuchte die SPD-Fraktion Barntrup kürzlich die CompetenzWerkstatt in Barntrups Industriegebiet. Nach einer kurzen Begrüßung, verbunden mit dem Genuss eines leckeren selbstgemachten alkoholfreien Getränks, stellte das Team um die Leiterin des Standorts Barntrup Melanie Raude die verschiedenen Bildungsangebote vor.

Interessante Eindrücke im Stadion und in der Stadt

Kalletal (red). Friedrich Schlüter und sein Team hatten kürzlich die SPD Senioren und Freunde wieder zu einer außerordentlich interessanten Fahrt eingeladen. Es ging bei gutem Wetter in die Veltins-Arena auf Schalke und in den Ort Gelsenkirchen.

Grandioses Konzert des Shanty-Chores in der Schlosskirche von Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). 120 Besucher lauschten dem überwältigenden Konzert in der Schlosskirche in Varenholz. Die Sänger des Shanty-Chores brachten bekannte und seltene Seemannslieder von Fernweh nach der großen weiten Welt und dem Heimweh nach Porta Westfalica zu Gehör.

Oktoberfest: Mordsgaudi bei der 2. Kompanie

Barntrup-Alverdissen (ar). Die Mehrzweckhalle in Alverdissen platzte am Samstagabend fast aus allen Nähten. Und wer sie betrat, war zunächst einmal überwältigt von der liebevollen und urigen Dekoration, die, in bayerischem Weiß-Blau gehalten, sofort die satte Atmosphäre eines zünftigen Wies’n-Zeltes vermittelte. Lange Tischreihen, dicht an dicht besetzt, bunte Dirndl, aus denen manchmal wie bei Fußballern tätowierte Arme hervorragten, ausladende Dekolletes bei den Damen, hirschlederne Hosen, gehalten von originalen Leder-Hosenträgern, darunter mehr oder weniger kernige Waden, rot-weiß und blau-weiß karierte Hemden en masse bei den Herren. Die 2. Kompanie Kaiserjäger 1967-2017 des Schützenvereins Alverdissen hatte zum traditionellen Oktoberfest geladen, und Hauptmann Wilfried Düwel, ebenfalls in zünftiger Kluft, konnte gut gelaunt das im zweijährigen Turnus stattfindende Fest eröffnen.

Großbrand auf dem Almenaer Berg

Extertal (red). Als die Mitglieder der Löschgruppe Almena mit ihrem Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 zu einem abgelegenen Anwesen auf dem Almenaer Berg ausrücken, sind die Rauchschwaden schon auf der Anfahrt zu sehen. Umgehend alarmiert die Einheitsführerin die Löschgruppen Bremke und Laßbruch. Die erste Erkundung der Einsatzstelle ergibt dichten Qualm aus allen Fenstern einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung. Mindestens drei Bewohner werden vermisst. Jetzt zählt jede Sekunde.

Erfolgreicher Backtag am alten Backhaus

Kalletal-Kalldorf: Backtage am alten Backhaus gehören Mittlerweile zum festen Programm des Heimat- und Kulturvereins. Die Einladungen zum Backtag kommen offensichtlich bei den Bürgern immer besser an.

Zwei bunte Wochen voller Kultur und Kleinkunst, Trauer & Komik

Bad Pyrmont (nl). Seit 2005 findet jährlich am zweiten Samstag im Oktober der Welthospiztag statt, in diesem Jahr am 14. Oktober. Alle Hospizdienste sind aufgerufen, mit Aktionen auf die Hospizarbeit aufmerksam zu machen: „Wir möchten das in diesem Jahr mit einer Reihe ganz unterschiedlicher Abende tun, sodass sich der Besucher dem Thema Sterben und Tod auf unterschiedliche Art und Weisen nähern kann“, sagt die Vorsitzende des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont Annette Kleine-Gödde. Dem Verein ist es gelungen, ein vielfältiges Programm zusammenzustellen, viele verschiedene Facetten des Themas anzusprechen.

Die Mehrzweckhalle ist das aktuelle Sorgenkind

Barntrup (jn). Eigentlich hatten die Alverdisser gehofft, mit dem schnellen Eingreifen des Bauhofes, der aus Sicherheitsgründen die alte Spanplattenkonstruktion unter der Decke der Halle entfernt hatte, könnte alles weiterlaufen wie bisher: für den Sportunterricht der Grundschule, Vereinsangebote, zahlreiche Konzerte und andere Veranstaltungen ist die Mehrzweckhalle aus Alverdissen nicht wegzudenken und ein Zentrum des Lebens in Barntrups so aktivem Stadtteil. Doch die Entfernung der Deckenplatten hat die Akustik im Innenraum verändert. Und zwar derart zum Schlechteren, dass die Barntruper Politik sich in der aktuellen Ratssitzung fraktionsübergreifend direkt über die Notwendigkeit schnellen Handelns einig war. Der Grund: Die Spanplatten hatten den Schall absorbiert, nun wird dieser aber von der Blechkonstruktion des Hallendaches reflektiert und verstärkt.

DAS Läufer-Event im Extertal steht wieder an

Extertal-Bösingfeld (jn). Zum inzwischen 12ten Mal findet in diesem Jahr „DIE Bösingfelder Laufveranstaltung mit Tradition“ statt - der „Bösingfelder Brunnenlauf".

„Was hat Hillentrup für eine gute Nachbarschaft!"

Dörentrup-Hillentrup (red). Längst nicht selbstverständlich in diesem Jahr: Das Wetter war dem Hillentruper Sommerfest hold und verwöhnte alle Besucher mit warmen Sonnenstrahlen. Bei Kaffee und Kuchen gab es allerlei zu erleben und auszuprobieren: Eine Los-Tombola lockte mit 400 tollen Preisen, die Mitglieder der Dörentruper Feuerwehr zeigten ihren Einsatzwagen und hatten Wasserspiele für die Kids organisiert - und die Humfelder Blaskapelle untermalte das bunte Treiben mit stimmungsvoller Musik.

Die Extertaler sind emsige Blutspender...

Extertal-Bösingfeld / -Silixen (jn). Potzblitz, diese Hilfsbereitschaft soll den Extertalern erst mal jemand nachmachen. Beim Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Extertal kamen kürzlich sage und schreibe 187 Spenderinnen und Spender zusammen und taten Gutes für Mitmenschen in Not.

AWO Lüdenhausen besuchte den Landtag

Kalletal-Lüdenhausen (red). Die AWO Lüdenhausen sowie sechs glückliche Gutscheingewinner besuchten jetzt auf Einladung des SPD-Abgeordneten Jürgen Berghahn den nordrhein-westfälischen Landtag. Nach einer kurzen informativen Einführung in den Aufbau des Landtages und die Abläufe des Plenartages folgte der Besuch der Plenardebatte auf der Zuschauertribüne.

Der neue Meister von Dörentrup

Dörentrup (jn). Bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des TC Dörentrup gab es wieder viele spannende Begegnungen. Doch es kann eben nur einen geben: Als Sieger konnte schließlich Marcus Duda den Platz verlassen, sein Gegner Maximilian Golla wurde Zweiter. Das Spiel um den dritten Platz gewann Stephan Rathmann, Sieger in der Trostrunde wurde Thomas Hoppe.

Teimeristen „Wir sind dann mal weg“

Kalletal-Bavenhausen (red). Nach fast einem Jahr Proben und Vorbereitung ist es am kommenden Freitag, 6. Oktober endlich soweit, die Teimeristen geben mit der Komödie „Wir sind dann mal weg“ von Jonas Jetten (mein-theaterverlag) die Premiere in der Turnhalle der Grundschule Am Teimer, Am Teimer 5 in Kalletal-Bavenhausen.

Unterwegs auf großer Weinreise an der Mosel

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang September starteten 21 Mitglieder und Freunde des Weinseminars der VHS Lippe-Ost zur 23. Weinreise, die dieses Mal in das Weinanbaugebiet Mosel führte. Im Mittelpunkt der vielen Weingutsbesichtigungen und Weinproben stand natürlich die an der Mosel überwiegend angebaute Rieslingrebe. Von trocken bis lieblich und vom einfachen Qualitätswein bis zur Auslese stand alles zur Auswahl.

Drei Tage Partystimmung in der Stadt Barntrup

Barntrup (ar). Schon Tradition hat das jährliche Barntruper Stadtfest, das der Marketingverein „Für Barntrup“ am letzten Wochenende im September veranstaltet. Und so war die Mittelstraße am Samstag und Sonntag ein buntes Gewimmel von Besuchern, die sich an den vielen aufgebauten Ständen und Zelten vorbei schoben, stehen blieben, Schwätzchen hielten und so manchen Euro den Besitzer wechseln ließen.

Ganz viele strahlende Kinderaugen im Barntruper Schlosshof

Barntrup (jn). „Kindern eine Stimme geben", unter diesem Motto stand in diesem Jahr das Fest zum Weltkindertag, das der Verein KOMM e.V. wieder mit zahlreichen anderen Barntrupern - Kindergärten, Schulen, Vereine, der Städtbücherei sowie Gewerbetreibenden und Freiwilligen - auf dem Hof des Barntruper Schlosses umgesetzt hatte. Für alle Barntruper Kinder standen Karussels, ein Tigerenten-Rodeo, die Wurfbude der von-Haxthausen-Grundschule und viele Bastel- und Schminkangebote bereit. Das Spielmobil Fidibus vom DRK Herford brachte mit zahlreichen Spielgeräten zusätzlich Bewegung auf den Schlosshof, auch Vorführungen sowie Musik gab es zu bestaunen. Insgesamt rund 1.000 kleine und große Barntruper waren gekommen und feierten fleißig mit.

Nordlipper kehren mit Medaillen von Europameisterschaft heim

Kalletal/Polen (red). Was für ein Erfolg: Die Wasserskifahrer vom WSV Nordlippe-Kalletal kehrten mit Medaillen von den Europameisterschaften in Polen zurück.

Gemeinsame Wurzeln

Barntrup (red). Dass Kirche in Barntrup mittendrin ist, wurde im Festgottesdienst aus Anlass des 700-jährigen Bestehens der selbständigen Kirchengemeinde in Barntrup am Sonntag, 24 September, deutlich.

Jugendliche schmieden heißes Eisen

Dörentrup-Farmbeck (red). Hier war echte Handarbeit gefragt: Bei dem Kulturrucksack-Workshop „Kreative Schmiedekunst“ an der Bahnmeisterei Farmbeck in Dörentrup wurde es zudem richtig heiß.

Jede Menge Gründe, ein Jubiläum zu feiern

Extertal-Bösingfeld (red). Zur Goldenen, Diamantenen und eisernen Konfirmation hatte die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Bösingfeld in die evangelische Kirche nach Bösingfeld eingeladen, also zum 50., 60., und 65. Jubiläum der Konfirmation.

„Eine Kahnfahrt, die ist lustig..."

Extertal-Bösingfeld (red) . Kürzlich starteten 47 Turnerinnen der Montags-Gymnastik-Gruppe mit ihrer Übungsleiterin Edith Schäfer zu einer dreitägigen Reise in den Spreewald.

Neue Kooperation: „Bläserschule" im lippischen Norden

Nordlippe / Dörentrup / Kalletal (red). Posaune, Trompete, Waldhorn oder sogar (Mini-) Tuba lernen? „Alles kein Problem“, verspricht Uwe Rottkamp, Leiter des Posaunenchors in Lüdenhausen.

Wenn's läuft, dann läuft's

Extertal / Aerzen (red). Was verbindet Joris, Arjan und Timon Jabke miteinander?

Großer Einsatz für altes Eisen: Züge rollen wieder

Extertal (red). Am 1. Oktober fahren wieder Museumszüge durch Nordlippe. Rückblickend ist das keine Selbstverständlichkeit: Als die Vertreter der Verkehrsbetriebe Extertal GmbH (VBE) und der Landeseisenbahn Lippe e.V. (LEL) im Jahr 2005 einen Kooperationsvertrag über die Nutzung und Bewirtschaftung der nordlippischen Bahnstrecken Bösingfeld-Barntrup-Lemgo unterzeichneten, kam keine so richtige Feierlaune auf.

Großes Wiedersehen ehemaliger Schüler

Barntrup (ar). Die Gelegenheit war günstig: Denn genau 50 Jahre nach der Entlassung des ersten Abiturjahrganges am Städtischen Gymnasium Barntrup hatte die Schulleitung die Klasse-Idee, ihre Ehemaligen zu einer zünftigen Jubiläumsfeier in ihre alte Schule einzuladen.

Vollsperrung der B66: Kein Durchkommen in Bega am Wochenende

Lemgo/Dörentrup/Barntrup (red). an diesem Wochenende bis einschließlich Montag, 25.9. Nach Angaben von Straßen.NRW wird der letzte Bauabschnitt der Sanierungsmaßnahmen an der Bundesstraße 66 zwischen Lemgo und Barntrup in Angriff genommen.

Offene Altenarbeit wird gestärkt

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Landrat Dr. Axel Lehmann unterzeichnete gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Dorfgenossenschaft Lüdenhausen, Philip Pröhlemeier und dem Kalletaler Bürgermeister Mario Hecker im Eichenhof eine „Vereinbarung über die Kooperation im Rahmen der offenen Altenarbeit – Projekttitel SinfoL (Seniorendienst Lippe) Kalletal“.

Auf zur „Extertaler Wanderwoche": Fünf Tage lange die Natur genießen

Extertal (red). Die „Extertaler Wanderwoche", immer Anfang Oktober, hat inzwischen eine lange Tradition in Nordlippe. Und das Hotel „Zur Burg Sternberg“ in Extertal-Lindrhofe ist ein idealer Aus-gangspunkt: ein abwechs-lungsreiches Wandergebiet in unmittelbaren Umfeld . Die Weserberge und der Teutoburger Wald sind nicht weit.

Alles, war Rang und Namen hat: „Nordlippe-Pokal" in Alverdissen vergeben

Barntrup-Alverdissen (red). Am Wochenende fanden die Wettkämpfe im Rahmen des „Nordlippe – Cups“ der Schützenvereine der Region Nordlippe statt. Ausrichter war in diesem Jahr der Schützenverein Alverdissen auf dem Schießstand der Schützengesellschaft Bösingfeld.

Am 1. Oktober: Eine Wander-Tour ganz im Zeichen der Waldfrüchte

Extertal (red). am Sonntag, 1. Oktober um 10 Uhr Zur 3 „Waldfruchttour“ laden Marketing Extertal e.V. und der Kükenbrucher Dorfverein ein. Treffpunkt ist an der Wanderlinde am Bösingfelder Kreisel.

Morgen „Blaue Jungs“ wieder in der Schlosskirche Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Am Sonntag, 24. September, gastieren die „Blauen Jungs“ aus Porta Westfalica ab 16 Uhr wieder in der Schlosskirche Varenholz. Der Shantychor von jenseits der Weser will am Tage der Bundestagswahl Lieder von der Seefahrt und dem Matrosenleben zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Chorkasse sind erwünscht. Die ev.-ref. Kirchengemeinde stellt für die Besucherinnen und Besucher Erfrischungsgetränke bereit.

Mit tollen Partien wurde der neue Platz eingeweiht

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Wie bestellt, strahlte die Sonne am Samstagvormittag auf die Sportfläche und lockte zahlreiche Besucher zur Einweihung. Vor den Ferien fertig geworden, ist der Kunstrasenplatz am Schulzentrum jetzt offiziell eingeweiht worden. Der Vorzeigeplatz, der mit seinen Kosten im Rahmen der Ausschreibung geblieben ist, kann ab sofort auch von Vereinen genutzt werden.

Drei Tage Musik, Tanz, Show & gutes Essen in der Mittelstraße

Barntrup (jn). Ein Wochenende der Festlichkeiten steht an, denn in Barntrup wird wieder Stadtfest gefeiert. Von Freitag, 22. September bis Sonntag, 24. September wird sich an der Mittelstraße und rund um den Marktplatz alles um's Genießen, Erleben und gute Musik drehen. Das Programm steht - bleibt zu hoffen, dass auch der Wettergott so vorzüglich mitspielt wie im vergangenen Jahr.

Das habe ich beim Sport gelernt

Extertal-Bösingfeld (red). immer donnerstags von 16.30 -17.30 Uhr „Das habe ich beim Sport gelernt.", so lautet das Motto der neuen Vorschulkindergruppe, die sich ab sofort in der Realschule Halle beim TSV Bösingfeld zum Sport trifft. Unter der Leitung von Bärbel Löhr und unterstützt von unserem Bundesfreiwilligendienstler Tobias Karsch üben die Kinder durch Bewegungen und Wahrnehmungen ihr Wissen zu erweitern und somit gut auf die Schulzeit vorbereitet zu sein. Denn durchvielseitige Bewegungsangebote können elementare Bildungsprozesse angestoßen und gestaltet werden bei Kindern.

Landfrauen bieten eine bunte Vielfalt

Kalletal (red). Bildungsveranstaltungen, Vorträge, Fahrten und kreative Angebote gehören seit Jahren zu den festen Programmpunkten des Landfrauenverbandes. Auch in diesem Jahr hat sich der Verein wieder einiges vorgenommen.

Reger „Falschverkehr" auf Nordlippes Bahngleisen: Bis etwas passiert...

Nordlippe (jn). Eigentlich ist die Sache klar: Auf Bahngleisen ist das Betreten verboten, es besteht Lebensgefahr - wegen der Hochspannungs-Oberleitungen und des Risikos, von einem Zug oder einer Draisine überrollt zu werden.

„Herausragendes Engagement für unsere Kinder und Eltern!"

Extertal-Bösingfeld (jn). Es ist vollbracht: Mit der Zertifizierung der CJD Kindertagesstätte Hans-Lenze-Stiftung und der Kindertagesstätte Friedrich-Linnemann-Stiftung als „Familienzentrum" ist die Gemeinde Extertal ab sofort Vorreiter in Sachen Kinder- und Familienbetreuung. „Wir sind jetzt in der glücklichen Situation, dass alle Kindertagesstätten in der Kommune dieses Gütesiegel tragen," ist Bürgermeisterin Monika Rehmert sichtlich stolz. Zur feierlichen Übergabe des Zertifikats war sie ebenso in die CJD-Kita gekommen wie Vertreter der Trägereinrichtungen, zahlreiche Fraktionsvorsitzende der Gemeinde und etliche Elternvertreter.

Kinder und Eltern entern sanierten Spielplatz am Kükenbrink in Kalldorf

Kalletal-Kalldorf (red). Der Spielplatz am Kükenbrink war in die Jahre gekommen und damit wenig attraktiv für den Kalldorfer Nachwuchs. Anlass für die Gemeinde, sukzessive die Kleingeräte auszuwechseln, die Bänke zu erneuern und in der Sandgrube ein größeres Klettergerüst zu installieren. Die Kalldorfer SPD tat ein übriges, stutzte überbordendes Grün und befreite die Sandgrube von störendem Bewuchs mit Quecken.

Bürgerwunsch in Rott: „Die Friedhofskapelle dauerhaft erhalten!"

Extertal-Rott (red). Eine große Mehrheit der Teilnehmer einer weiteren Bürgerversammlung in Rott setzt sich für den dauerhaften Erhalt der örtlichen Friedhofskapelle ein.

Der Fahrradkorso pro Extertal-Radweg

Extertal (red). Die Bremker und der Heimat- und Verkehrsverein Extertal Bösingfeld hatten zum Fahrradkorso von Bremke nach Bösingfeld eingeladen. Pünktlich um fünf Minuten vor 12 Uhr starteten die Radler unter Schutz zweier Streifenwagen der Polizei vom Bremker Krug aus. Unterwegs gesellten sich in Rickbruch und in Fütig bei herrlichem Sommerwetter weitere Radler dazu. Mit Kind und Kegel fuhr die Gruppe ins Ortszentrum nach Bösingfeld. Hier, am Ende der Tour wurden 93 Radfahrer gezählt, was die Veranstalter besonders freute.

Es ist soweit: Der „Barntruper Abend" läutet wieder das Stadtfest ein

Barntrup (jn). Es ist wieder soweit: Das Barntruper Stadtfest wirft seine Schatten voraus. Die Mitglieder des Vereins „Für Barntrup e.V." rund um Michaela Schlingheider haben wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das drei Tage voller Spaß, Unterhaltung und Leckereien in der Mittelstraße garantiert.

In Lüdenhausen wird die erste Födermaßnahme verwirklicht

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Vor wenigen Tagen wurde im Rahmen des Projektes „Soziale Dorfentwicklung“ der Wunsch von Beyza Türken erfüllt und ein Basketballkorb am Sportplatz aufgestellt. Das mit rund 75.000 Euro geförderte Projekt in Lüdenhausen sah dies nach Rücksprache mit dem Ministerium durchaus vor.

Bega, Bremke und Rott werden die neuen Modellorte für den digitalen Wandel

Dörentrup / Extertal (red). Die Digitalisierung ist in vollem Gange und sorgt derzeit in fast allen Lebensbereichen für einen tiefgreifenden Wandel. „Gerade für den ländlichen Raum ergeben sich dadurch auch große Chancen. Denn mit ‚smarten‘ Technologien können wir räumliche Grenzen überwinden und gewährleisten damit, dass auch unsere Dörfer nicht den Anschluss an die Städte verlieren“, weist Landrat Dr. Axel Lehmann auf die Vorteile dieses Wandels hin. Das Projekt „Smart Country Side" (SCS), das in Kooperation zwischen dem Kreis Lippe und der Wirtschaftsförderung des Kreises Höxter durchgeführt wird, gestaltet diesen Wandel mit, um die digitalen Potentiale für Dörfer zu nutzen. In Lippe stehen jetzt die ersten Modellorte für das Projekt fest: Bega, Billerbeck, Brakelsiek, Bremke/ Rott, Elbrinxen, Eschenbruch, Holzhausen-Externsteine und Lemgo-Südstadt wollen bedarfsgerechte, digitale Anwendungen für ihr Dorf entwickeln.

Europäische Sprach-Kompetenz am Gymnasium Barntrup

Barntrup (red). Am Gymnasium Barntrup, das seit 2008 als Europaschule zertifiziert ist, wurde jetzt zum ersten Mal das „CertiLingua"-Exzellenzlabel verliehen.

Stundenpläne für die Kalletaler Grundschüler

Kalletal (red/nl). Die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) hat alle 150 i-Männchen der drei Kalletaler Grundschulen Bavenhausen, Hohenhausen und Langenholzhausen zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 mit Stundenplänen ausgestattet.

Rauchmelder schlug Alarm: Alverdisser Löschzug probte den Ernstfall

Barntrup (red). Am Samstagmorgen gegen 7 Uhr war für viele Alverdisser Einsatzkräfte die Nacht abrupt beendet und an Schlaf nicht mehr zu denken.

„Spielplatz frei!" in Linderhofe: Neue Geräte wurden eingeweiht

Extertal-Linderhofe (jn). Der Linderhofer Spielplatz erstrahlt in neuem Glanz, die in die Jahre gekommenen, maroden Spielgeräte aus Holz gehören der Vergangenheit an. Und das alles dank des tolles Zusammenhalts in Linderhofe und dem Engagement von Gemeinde und Westfalen Weser Netz. Kürzlich wurde der Spielplatz samt den neuen Geräten jetzt feierlich eingeweiht. Die Linderhofer Kids waren hellauf begeistert, hatten sie dem Moment doch lange entgegengefiebert. Es gab kein Halten mehr beim Run auf Wippe, Schaukel und Co. - und der Nieselregen hielt an diesem Tag erst recht niemanden auf.

Die mobile Obstpresse kommt ins Kalletal

Kalletal (red). Der Landfrauenverein Hohenhausen veranstaltet ein Apfelfest und hat dazu die Barntruperin Beate Wilde mit ihrer mobilen Obstpresse engagiert. Stattfinden wird das Fest am Samstag, den 30. September, ab 9.00 Uhr auf dem Hof Frevert in Faulensiek.

„Was für fleißige Spender!"

Barntrup (jn). 14.10. (Ladies) 15. 10. (Kinder). Die Freibadsaison in Alverdissen ist zwar just zu Ende gegangen, doch für die großen und kleinen Mitglieder des Freibadvereins gibt es immer viel zu tun. Damit das Batzenteam weiter so ideenreich unterwegs ist wie in diesem Jahr - und das Freibad auch im nächsten Jahr im frischen Glanz erstrahlen kann - , hat das Alverdisser Basar-Team (Basar „Rund um's Kind" und „Second Hand Basar - only for ladies") jetzt eine Spende von stolzen 1.000 Euro übergeben. Das Geld stammt aus den Einnahmen der Frühjahrs-Ausgabe beider Basare. Die neuen Termine im Herbst sind der und der

Auf dieser Silixer Bank gibt's gratis WLAN

Extertal-Silixen (jn). Sebastian Wallenstein ist stolz: Direkt vor dem Haus, das sein Urgroßvater Heinrich vor über 100 Jahren erbaut hat, steht nun der erste öffentliche WLAN-Hotspot in Silixen.

Jugendliches Engagement in Kalletal geehrt

Kalletal-Dalbke (red/nl). Durch zahlreiche Spenden von Fraktionsmitgliedern konnten die Dotierungen beim Umwelt- und Ehrenamtspreis der Kalletaler SPD in diesem Jahr etwas großzügiger ausfallen. Der Schwerpunkt der Ehrungen lag eindeutig bei ehrenamtlichen Tätigkeiten von Jugendlichen. Aus einer großen Zahl von Vorschlägen aus der Kalletaler Bürgerschaft musste die Juri die Preisträger auswählen.

50 Jahre Abitur in Barntrup

Barntrup (jn). Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass 13 junge Männer und Frauen im Jahr 1967 ihr Abitur am Städtischen Gymnasium in Barntrup ablegten und damit eine neue Ära einläuteten.

Mission Dampflok „Lipperland": Berliner Spezialisten reparieren den 90-Jahre-alten Kessel

Extertal-Bösingfeld (red). Die Dampflok LIPPERLAND - Baureihenbezeichnung 93.1410 - steht aktuell weiterhin zur Restaurierung in der Werkstatt der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) in Bösingfeld. Die Landeseisenbahn Lippe organisiert die Sanierungsarbeiten des 90-jährigen Oldtimers und freut sich über die aktuellen Fortschritte. Wesentlich gefördert wird das Projekt durch Mittel aus dem Bundesdenkmalschutzsonderprogramm und der NRW-Stiftung. Die Firma Metalltechnik Kemper aus Steinheim hat bereits umfangreiche Sanierungsarbeiten des stark korrodierten Führerhauses und Kohletenders durchgeführt. „Außerdem mussten einige schadhafte Teile der hinteren Pufferbohle ersetzt werden“, weiß Matthias Sievers, Projektverantwortlicher der nordlippischen Eisenbahnfreunde zu berichten. „Da uns die VBE das Werkstattgleis zur Verfügung stellt, können wir glücklicherweise die meisten Arbeiten in Bösingfeld realisieren“, ergänzt Sievers. Lediglich für die Restaurierung des Fahrwerks wird die Lok über die Schiene nach Krefeld zu den Eisenbahnwerkstätten überführt. Das ist für das kommende Jahr geplant.

„Was für ein Schießsport-Wochenende!"

Extertal-Silixen (red). Der Einladung zum Preis- und Pokalschießen waren auch in diesem Jahr wieder viele Gäste gefolgt.

Tagesfahrt nach Bremerhaven

Kalletal-Talle (red). Der Heimat- und Verkehrsverein Talle unternahm kürzlich eine Tagesfahrt nach Bremerhaven. Herbert Bröker, Hannelore und Wilfried Michallek hatten die Fahr sehr gut ausgearbeitet. Der Reisebus war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Nordlippe zeigte sich von seiner vielfältigen Seite

Dörentrup-Wendlinghausen / Nordlippe (jn). Drei Tage lang die Vielfalt der nordlippischen Wirtschaft und Kultur erleben, das war am vergangenen Wochenende erstmals in Dörentrup möglich: Die Messe „Nordlippe (er)leben" zog zahlreiche Besucher aus der Region auf das Gelände des Innovationszentrums für Elektromobilität und erneuerbare Energien in Dörentrup-Wendlinghausen. Und die konnten in insgesamt zwei großen Messe-Zelt-Hallen plus Außengelände in einen bunten Mix aus vielerlei Branchen eintauchen.

Extertaler fuhren per Rad durch's Allgäu

Extertal-Bösingfeld (red). Der Fahrradbus brachte die 35 Teilnehmer nach Füssen. Von einem zentralen Hotel aus starteten die Radler zu den Genusstouren der Schlossparkrunde, die der ADFC mit 5 Sternen ausgezeichnet hat.

In Kalletal wird gebloggt

Kalletal (red). vom 8. bis 10. September Unter dem Motto „Schönste Aus- und Augenblicke – typisch lippische Natur und Küche erleben“ ist die Gemeinde Kalletal 2017 Partner der TeutoBloggerWG.

Tolle Aktion: Natur hautnah erleben

Dörentrup-Wendlinghausen (red). Wo und wie leben Bienen? Warum sind sie so wichtig für unsere Natur? Was ist ihre Aufgabe im Ökosystem? Mit diesen Fragen haben sich die Kinder des Familienzentrums Abakus in Dörentrup-Wendlinghausen beschäftigt.

Zwischenbilanz beim Arbeitskreis

Kalletal-Kalldorf (red). Die demographische Entwicklung trifft unsere Dörfer in vielen Bereichen. Ein Bereich ist die zunehmende Zahl von Leerständen. Lange nicht mehr genutzte Immobilien bieten ein trostloses Bild und zeigen ein langsames Sterben des Dorfes. Um diese Problematik kümmert sich seit Jahren der Arbeitskreis Zukunft der Vereinsgemeinschaft.

Kalletaler SPD-Senioren in Bad Lippspringe

Kalletal (red). Das Sommer- und Ferienprogramm der Kalletaler SPD Oldies stößt weiterhin auf großes Interesse: der Bus der Firma Felix war mit über 60 Mitfahrern wieder einmal „proppevoll“. Dass auch diese Reise, nach dem dreitägigen Besuch in Holland vor wenigen Wochen, ein Erfolg wurde, hing nicht nur mit dem schönen Reisewetter zusammen.

Trecker-Willi, Robert und Schnecke sind zurück

Kalletal-Lüdenhausen (ar). Mit acht Treckern fingen die Treckerfreunde Lüdenhausen um Landwirt Heinrich Brunemeier den phänomenalen Trecker-Willi auf der Strecke zwischen Möllenbeck und Eisbergen ein, dann geleitete ihn das Empfangskomitee mit zügigen 18 Stundenkilometern auf Brunemeiers Hof. 6.500 Streckenkilometer hinter sich, doch sonnengebräunt, fit und aufgekratzt präsentiert sich Wilfried Langner aus Lauenförde nach einer Tour, die ihm und seinem Deutz-Trecker „Robert“ sowie seinem Eriba Puck Wohnanhänger namens „Schnecke“ viel abverlangt hatte.

Deutsche Meisterschaften in Varenholz im klassisch Wasserski vor 1.000 Gästen

Kalletal-Varenholz (red). 1000 Zuschauer an zwei Tagen - so groß war das Interesse lange nicht mehr bei einem Wasserski-Wettbewerb des WSV Nordlippe-Kalletal. Was kein Wunder ist: Zum ersten Mal seit sieben Jahren lud der kleine Klub vom Stemmer See zur deutschen Meisterschaft im Klassisch Wasserski am Cabel ein. Sogar der WDR hatte vorab im Fernsehen darüber berichtet. Und wie es sich für gute Gastgeber gehört, ließen die Männer des WSV Nordlippe-Kalletal der Konkurrenz bei der Titelvergabe den Vortritt.

Eine neue Standesbeamtin für Nordlippe

Barntrup (jn). Ann-Katrin Martin ist an diesem Mittwoch offiziell zur neuen Standesbeamtin für ganz Nordlippe ernannt worden. Die gebürtige Barntruperin, die bisher als Verwaltungsfachwirtin zu 100 Prozent im Bürgerservice der Stadt Barntrup im Einsatz war, übernimmt ab sofort zusätzlich eine halbe Stelle im Standesamt und Ordnungsamt. Vom Rathaus aus wird sie aber nicht nur die heiratswilligen Paare in Barntrup, sondern - bei Bedarf - auch in Extertal, Kalletal oder Dörentrup in sämtlichen Aspekten rund um die standesamtliche Trauung betreuen. Dieser Umstand fußt auf einer interkommunale Vereinbarung der vier nordlipppischen Städte und Gemeinden, die bei Krankheitsvertretungen und in sommerlichen Eheschließungs-Stoßzeiten garantiert, dass kein Hochzeitspaar in den Standesämtern vor verschlossenen Türen stehen muss.

Es war ein sommerlicher XXL-Frühschoppen...

Extertal-Linderhofe (red). Wettergott Petrus war am letzten August- Sonntag allen lippischen Freiluft-Veranstaltungen wohl gesonnen – so auch dem traditionellen Frühschoppen des Sternberger Heimat- und Verkehrsvereins. e.V. Extertal- Linderhofe.

50-Jahr-Feier: Ein würdevolles Fest

Kalletal-Varenholz (red). Der SuS Stemmen-Varenholz rief – und viele, viele kamen zum Jubiläumsfest ins Forum und die Sporthalle des Schlosses Varenholz. Dort beging der Verein die 50. Geburtstage seiner Korbball- und Gymnastikabteilung mit einer schönen Feier.

13 Anlagen sind für Kalletal genug

Kalletal (red). Die SPD-Hohenhausen besichtigte vor Kurzem die Windenergieanlagen auf dem Rafelder Berg. Unter der Leitung der Investoren Heiner Häger und Heinz-Hermann Hansmeier konnten die Beteiligten nicht nur die von außen mächtigen Anlagen besichtigen, sondern das Innere der Türme – was man normalerweise nicht zu sehen bekommt – war für die Besucher hoch interessant. Die beiden Investoren erläuterten den Werdegang der Anlagen mit den Schwierigkeiten, die auftraten. Von den ersten Überlegungen bis zur Fertigstellung dauerte es rund sieben Jahre.

Königswürde bei Kaiserwetter und ein prachtvoll-geschmücktes Barntrup boten perfekten Rahmen für großen Festumzug!

Barntrup (ar). Schon der Einmarsch der Barntruper Schützen in den Park des Barntruper Schlosses und in ihrem Gefolge eine riesige Anzahl von Schützenabordnungen aus den umliegenden Orten sowie Musikzüge verschiedenster Stilrichtungen war monumental.

Paradiesvögel, bunte Raupen, süße Mädels, Weltstars und viele Donald Trumps wünschten „geiles Leben"

Kalletal-Hohenhausen (nl) . Die Bedingungen zum großen Heimatfest hätten nicht besser sein können: Strahlender Sonnenschein, mehr als 24 Grad und beim großen Festumzug Tausende Menschen an den festlich geschmückten Straßen in Hohenhausen. Obwohl, die Dauerbaustelle Hohenhauser Straße sorgte für Umwege und landete somit auch gleich mit zwei Themenwagen im Festumzug: „Der zerplatzte Traum“ vom schnellen Bauende wurde natürlich thematisiert. Und die Vereinsgemeinschaft Hohenhausen führte den Umzug an mit der Wagenaufschrift: „Berlin hat seinen Flughafen. Wir haben die Hohenhauser Straße. Eine unendliche Geschichte.“

Der Bau der Umgehungsstraße beginnt

Barntrup (jn). Eine illustre Runde aus Vertretern von Bund und Land hat am Freitag vergangener Woche mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten für die Barntruper Ortsumgehung der B66 eingeläutet.

Größer, länger offen & mit neuer Post: „Wir machen das für alle Barntruper!"

Barntrup (jn). „Nein, wir graben hier nicht nach Erdöl!" Andi Wiele vom Marktkauf Wiele hat zurzeit gut zu tun, die neugierigen Nachfragen seiner Kunden und Mitarbeiter zu beantworten. Denn was genau da gerade vor dem Eingang des Barntruper Einkausmarktes geschieht, das ist Stadtgespräch.

Ein Mekka für Kaltblutfans...

Dörentrup-Wendlinghausen (nr). Sie sind groß, imposant, stark, schön und beeindruckend vielseitig: Geritten, Gefahren, beim Holzrücken oder Pflügen – die Kaltblüter auf der diesjährigen „Pferdestark“ am vergangenen Wochenende rund um Schloss und Gut Wendlinghausen haben bei sommerlichen Temperaturen tausende Besucher aus ganz Europa in ihren Bann gezogen. Höhepunkt für die Besuchermassen waren dabei vor allem die Vorführungen im Showring und die Europameisterschaften im Holzrücken.

Dank neuer Salzhalle: Kalletal bereit für Winter

Kalletal (jn). Brot und Salz als Willkommensgeschenk für neue Nachbarn - das gab es am Mittwochnachmittag auch für Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann bei der feierlichen Eröffnung der neuen Salzhalle im Kalletal. Bürgermeister Mario Hecker ließ es sich nicht nehmen, dem obersten Dienstherren im Kreis seinen ausdrücklichen Dank auszusprechen für dieses Paradebeispiel interkommunaler Zusammenarbeit. Die Salzhalle ist das neue Lager für Streusalz, aus dem sich sowohl der Eigenbetrieb Straßen des Kreises als auch die zuständigen Mitarbeiter der Gemeinde Kalletal im Winter bedienen werden. Die Mitarbeiter des Eigenbetriebs Straßen können im Gegenzug die Betriebs- und Sozialräume des von der Gemeinde geplanten Bauhofes mitnutzen. Erst im vergangenen September hatte Mario Hecker zusammen mit dem Landrat und Rainer Huneke, dem Leiter des Eigenbetriebs Straßen des Kreises, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Laufzeit ist zunächst auf 10 Jahre angelegt.

„Bayrischer Frühschoppen" war ein voller Erfolg!

Extertal-Laßbruch (jn) . Das Wetter war ihnen hold und munden tat es ohnehin allen: Der „Bayrische Frühschoppen" im Freibad Laßbruch am vergangenen Sonntag war ein volle Erfolg für das Team des Freibadvereins.

Heimatfest startete mit „Buntem Nachmittag“

Kalletal-Hohenhausen (nl). Das Heimatfest in Hohenhausen ist am Donnerstagnachmittag mit einem „Bunten Nachmittag“ für die Kalletaler Senioren mit Kaffeetrinken und Auftritten der Seniorenbühne der VHS Detmold und der Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Kalletal erfolgreich gestartet.

Volkslieder als Höhepunkt

Kalletal-Varenholz (red). 70 Besucher kamen in die Varenholzer Schlosskirche, um dem Konzert des Tenors Harald Kleine Kracht beizuwohnen. Als Schwerpunkt seines Programmes stellten sich deutsche Volkslieder heraus. Bei Liedern wie „Weißt Du, wieviel Sternlein stehen?“ oder „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“ sowie „Am Brunnen vor dem Tore“ sangen viele Konzertbesucher mit. Das galt auch für „Die Gedanken sind frei“, „Das Wandern ist des Müllers Lust“ oder „Die Waldeslust“.

Und ein paar Mäuse als Trittbrettfahrer...

Dörentrup-Farmbeck (red). Im Rahmen eines erlebnisreichen Workshops an der Bahnmeisterei Farmbeck konnten zehn Jugendliche das alte Kunsthandwerk „Weidenflechten“ kennenlernen.

Vom 1. - 3. September: Nordlippe (er)leben

Dörentrup-Wendlinghausen (nl). Am kommenden Freitag, 1. September, öffnet die Wirtschafts- und Verbrauchermesse „Nordlippe (er)leben“ ihre Pforten und lädt die Besucher bis zum Sonntag ein.

Jetzt 2x 2 Karten gewinnen: „Nabucco"- Vorstellung in Wendlinghausen

Dörentrup-Wendlinghausen (red). Giuseppe Verdis berühmte Oper Nabucco mit dem Gefangenenchor gehört zu den Dingen, die man im Leben wenigstens einmal gesehen haben muss.

Caesar begrüßt internationale Schüler im Schloss Vahrenholz

Kalletal-Varenholz (red). Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

König Ralf und Königin Susanne regieren die Schützen

Barntrup (jn). Ein spannendes Königsschießen hat am Samstagabend sein würdiges Ende gefunden: Ralf Dubbert, Mitglied der 2ten Kompanie, hat sich mit drei Zehnen klar die Königswürde der kommenden zwei Jahre gesichert.

„Afrikanische Schweinpest": Reise-Mitbringsel können Tierseuchen auslösen

Nordlippe (red). Sommerzeit ist Reisezeit. Angesichts der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Osteuropa, sorgen sich die heimischen Schweinehalter um ihre Tierbestände. In den Sommerferien, einer Zeit des intensiven Reiseverkehrs, bestehe eine hohe Gefahr der Einschleppung. „Wir bitten daher alle Urlaubsreisenden um erhöhte Vorsicht“, erklärt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe, Dieter Hagedorn. So sollten Nahrungsmittel aus gefährdeten Regionen nicht mitgebracht werden. Auch dürften Speisereste auf keinen Fall in der Natur oder auch nur in offenen Mülleimern an Raststätten entsorgt werden. „Wildschweine finden mit ihren guten Nasen diese Leckereien schnell, können sich anstecken und somit die ASP in Deutschland einschleppen“, so Hagedorn.

Heimatfest sorgt für Ausnahmezustand in der Kalletal-Metropole

Kalletal-Hohenhausen (nl). Jetzt geht’s wieder los: Was den Rheinländern der Karneval ist, das ist den Hohenhausern ihr Heimatfest. Alle zwei Jahre veranstaltet die Vereinsgemeinschaft Hohenhausen das fünftägige Traditionsfest, und dann herrscht in der Kalletal-Metropole der Ausnahmezustand. In dieser Woche - vom 24. bis 28. August – ist es wieder so weit, dann geht nicht nur in den Festzelten „die Post ab“.

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor

Kalletal-Lüdenhausen (red). Am Sonntag, 10. September, findet um 18.00 Uhr in der Kirche Lüdenhausen, Rosenweg 1 ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt – damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff – im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete.

Die besten Wasserskiläufer Deutschlands treten an

Kalletal-Varenholz (nl). am 26. und 27. August Der Countdown läuft: Die Deutsche Meisterschaft im Wasserski Seilbahn findet an der Wasserskianlage Kalletal/Varenholz statt. Die besten Wasserskiläufer Deutschlands treten gegeneinander an.

Aktuelles von der Vollsperrung der Bundesstraße B 66

Barntrup/Dörentrup (red). Die Bundesstraße 66 zwischen Lemgo und Barntrup ist seit gut einer Woche durch die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe abschnittsweise für Sanierungsmaßnahmen gesperrt. Hier werden noch bis voraussichtlich Mitte Oktober rund 10 Kilometer Fahrbahn in drei Hauptbauabschnitten (siehe Grafik) erneuert und lokale Schäden an den Böschungen sowie an Geh- und Radwegen behoben. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite müssen die Arbeiten unter Vollsperrung erfolgen. Seit Donnerstag, 17. August ist die B 66 zwischen der Einmündung Vogelhorster Weg (Bellevue) und dem Kompostwerk nun wieder freigegeben. Seitdem haben die Bauarbeiten in dem folgenden Abschnitt vom Kompostwerk bis in Neuenkamp am Sand- und Tonwerk begonnen. Dieser Bereich wurde deshalb für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Das Kompostwerk ist zurzeit nur noch aus Richtung Lemgo erreichbar. In Dörentrup bleiben der Aldi, der Rewe und die Straße „Am Bahnhof“ erreichbar. Soweit es eben geht, wird den Anliegern die Zuwegung zu ihren Grundstücken ermöglicht, Anrampungen zu den Zufahrten werden erstellt. Nur bei den Fräsarbeiten kann es zu Behinderungen kommen und beim Asphalteinbau ist ein Befahren nicht möglich. Die Asphaltarbeiten werden größtenteils Freitag (18.8.) und Samstag (19.8.) durchgeführt.

„Teimeristen“ proben für neues Theaterstück

Kalletal-Bavenhausen (red). Die Bavenhauser Laienspielgruppe „Teimeristen“ hat sich für ihre nächste Aufführung einiges vorgenommen. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren selbstverfasste kleine Bühnenstücke gezeigt wurden, befassen sich die aktuellen Proben mit einem Dreiakter. Die Dauer der Komödie stellt die Darsteller vor neue Herausforderungen, gilt es doch diesmal deutlich mehr Text zu lernen, um drei Akte mit Leben zu füllen.

Barntruper Schützenfest kommt zurück in die Mitte der Stadt

Barntrup (jn). Vor etlichen Jahren war es gute Tradition bei den Barntruper Schützen, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt im großen Stil mit einzubinden in die feierlichen Tage rund um's Schützenfest - beim sogenannten „Barntruper Tag", früher am Montag, dem letzten Festtag.

Wer hat die längsten Bohnen im ganzen Extertal?

Extertal (jn). So mancher Hobbygärnter erfreut sich gerade des Blickes auf meterhohe Bohnenranken, an deren Ranken sich die roten Blüten langsam mit den grünen Schoten abwechseln. So auch im Garten einer Hobbygärtnerin an der Rintelnschen Trift in Bösingfeld, die ihrem meterlangen Grün inzwischen Eimer um Eimer der bis zu 25 cm langen Bohnen abnimmt und damit Familie, Freunde und Nachbarn versorgt.

Vielseitiger Reitsport für die ganze Familie

Kalletal (red). Vielseitiger Reitsport für die ganze Familie wurde kürzlich in Niedermeien beim Reit- und Fahrverein Kalletal geboten. Unter der Leitung von Marie Heger und Juliette Rolf trafen sich knapp 50 Reiterpaare in 9 Prüfungen um ihr reiterliches Geschick unter den Augen der Richterin Christiane Giesen unter Beweis zu stellen.

Viel Spaß für die Ferienkinder

Kalletal-Hohenhausen (red). Im Rahmen der Ferienspiele des Jugendzentrums Kalletal wurde die „Batze“ in Hohenhausen von 12 kleinen Schwimmerinnen und Schwimmern zu einem Badespaß geentert. Unter Anleitung von Marc Häger und Tochter Lotte vergnügten sich die kleinen Wasserratten im gesamten Freibad bei angenehmen Wassertemperaturen von 25 Grad und hatten viel Spaß. Es wurde eine kleine Olympiade durchgeführt. Neben einem kleinen Präsent durften die Gewinner Marc Häger vom Dreier in die „kühlen Fluten“ schupsen. Nach der wohlverdienten Dusche konnten sich die Teilnehmer bei einem Snack stärken. Die Aktion wurde vom Jugendzentrum gemeinsam mit dem Freibadverein durchgeführt. In Anbetracht der positiven Resonanz steht einer Wiederholung dieser Aktion von Seiten des Freibadvereins nichts im Wege.

Der neue „Grafenweg" entpuppt sich gleich als Erfolg

Barntrup-Alverdissen (red). Nach langen Wochen und Monaten der Planung und Vorbereitung war es Ende Juli nun endlich so weit: Der neue Wanderweg der Wandergruppe des T.B.V. „Jahn“ Alverdissen – der Grafenweg - konnte feierlich eingeweiht werden.

Die Humfelder Schützen trotzten dem Regen mit Charme und guter Laune

Dörentrup-Humfeld (jn). Das Regenwetter hat die Dörentruper Schützen bei ihrem diesjährigen Schützenfest über Gebühr beansprucht, schon mit dem Königsschießen mussten sich Groß & Klein auf Regenschauer einstellen und so zog sich das Wetter wie ein rotes Band durch die kommenden Festtage. Doch die Humfelder wussten sich zu helfen: Der Zapfenstreich wurde kurzerhand ins Festzelt verlegt. Und als es vor dem Empfang der Gastvereine und dem großen Festmarsch wie aus Kübeln schüttete, organisierten die Schützen zwölf Tonnen Split, um den matschigen Weg zum Festzelt gangbar und sicher zu machen.

Pyrmonter auf Friedensmarsch: Über Barntrup nach Heemstede

Barntrup (jn). Helmut Eichmann, Vorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge aus Bad Pyrmont, macht sich in den nächsten Tage auf zu einem 370 km langen Friedensmarsch von Pyrmont nach Heemstede in den Niederlanden.

Viele tolle Angebote für die Kids in der Ferienzeit

Kalletal-Hohenhausen (red). Mit jeder Menge Spaß und Unterhaltung sind die Sommerferienspiele des KJK in Kalletal gestartet. Mit rund 380 Anmeldungen waren die Mitarbeiter Marc Hagedorn Dipl.- Päd., und die Erzieherinnen Jutta Sieker und Anna Schmiedekamp vollauf zufrieden. Das Programm beeinhaltete 47 Aktionen, die teilweise von Kalletaler Vereinen unterstützt wurden.

Drei Tage in Holland unterwegs

Kalletal (red). Die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus Kalletal hat unter ihrem Vorsitzenden August Friedrich Schlüter eine abwechslungsreiche Drei-Tagesfahrt nach Holland angeboten. Die Fahrten finden inzwischen nicht nur Interesse in Kalletal, sondern über die Grenzen hinaus.

45 Ausflügler genossen vier Stunden auf der Weser

Kalletal-Varenholz (red). Marita Kollert hatte die Idee, Vera und Peter Varlemann setzten sie um: Die Kirchengemeinde Varenholz lud ihre Mitglieder zu einer vierstündigen Schifffahrt auf der Weser ein.

„Wiedersehen nach 60 Jahren!"

Extertal (red). Im vergangenen Jahr feierte der 1. Jahrgang des Aufbauzuges Bösingfeld den 60-jährigen Abgang von der Schule. In diesem Jahr hatte der 2. Jahrgang dieses Jubiläum. Bewusst wurde das Treffen auf den Termin der Abschiedsparty der Realschule gelegt, da der Aufzug praktisch die Vorläuferschule war. 42 ehemalige Schülerinnen und Schüler aus den ersten vier Jahrgängen des Aufbauzuges waren gekommen, um einen schönen Tag miteinander zu verbringen. Die Freude war groß, dass der noch einzige verbleibende Lehrer vom Aufbauzug, Herr Klaus Moormann, auch zugegen war. Die Organisation für den Ablauf des Tagen lag wie immer in den bewährten Händen von Edith Schäfer.

Lösch-Exen bedanken sich für einen tollen Start

Extertal-Laßbruch (nl). Nur wer sich frühzeitig um den Nachwuchs kümmert, kann später beruhigt sein. Und so hieß es Ende Mai „Wasser marsch!“ bei der Gründungsveranstaltung der Kinderfeuerwehr Extertal. Bei bestem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen feierten Kinder, Eltern und Vertreter der Feuerwehr die Gründung der Nachwuchsabteilung, die sich seitdem jeden letzten Samstag im Monat von 15 bis 17 Uhr zum Dienst am Feuerwehrgerätehaus Laßbruch, Brede 26, trifft. Und diese neue Truppe, die sich die „Lösch-Exen“ nennt, ist ein toller Erfolg für das Extertal.

Zusage zur Förderung überreicht

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Florian Pronold, war in dieser Woche zu Gast im Kalletal. Zusammen mit MdB Petra Rode-Bosse (SPD) und MdB Christian Haase (CDU) überreichte er im Beisein von zahlreichen Ratsmitgliedern eine Förderurkunde aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen Bereich Sport, Jugend, Kultur“ für die 3-fach-Sporthalle im Schulzentrum Hohenhausen. Die Urkunde verspricht rund 1,8 Millionen Euro Fördermittel, die in das Kalletal fließen.

Aaron & Falk aus Bega sind auf Landesebene erfolgreich

Dörentrup-Bega (red). Dieser Nachwuchs macht den Bogenschützen Bega besonders große Freude:

Silixen: Ein tolles Fest zum Abschluss

Extertal-Silixen (nl). Mit einem bunten Familientag endeten in Silixen die Ferienspiele der KinderKunstWerkstatt an der Grundschule. Veranstalter war wieder die JuKulEx e.V. in Kooperation mit der Kirchengemeinde Silixen. Neben vielen bunten Spielen konnten Kinder und Eltern die Ergebnisse der Woche bewundern, basteln und malen sowie viele Aktionen an dem Nachmittag im und vor dem Schulgebäude machen. Die kleinen und großen Gäste konnten sich außerdem an einem tollen Kuchenbuffet stärken.

Sommer-Dauerregen stellte Wanderern ein Beinchen

Barntrup (red). Der Sommer ist halt auch nicht mehr das, was er mal war: Und so fiel der Schießgruppe der Reha- Sportgemeinschaft Barntrup e. V. ihre jährliche Wanderung in den Ferien in diesem Jahr buchstäblich ins Wasser.

„Sportsterne"-Projekt weckt den Spaß am Sport

Extertal-Bösingfeld (red). Kinder bewegen sich heute oft zu wenig. Gleichzeitig gehen sie auch noch lange zur Schule und verbringen ihren Nachmittag oftmals in der Offen Ganztagsschule (OGS). So lange, dass sie das Sportangebot der Vereine in seiner Fülle oft kaum nutzen könnten. Was liegt da näher, als den Vereinssport in die OGS zu bringen?

Friedhelm Plöger ist der neue König in Humfeld

Dörentrup-Humfeld (jn). Dem neuen Humfelder Regenten war offenbar auch Petrus hold: Nach einem überaus kräftigen Regenguss klarte es am Schützenheim in Humfeld pünktlich zur Bekanntgabe des neuen Königs schlagartig wieder auf. Und doch wurde die feierliche Verkündung sicherheitshalber im Trockenen abgehalten. Heiner Meier, der Vorsitzende der Humfelder Schützen, ließ es sich bei seiner Ansprache nicht nehmen, für Spannung zu sorgen und ehrte zunächst die Teilnehmer des Königsschießens. 70 Schützinnen und Schützen hatten diesmal daran teilgenommen, die besten waren - hinter dem neuen Königswürdenträger - zunächst Thorsten Reinecke, Rüdiger Rothhardt, Volker Vieregge und Michael Gebel. Bei der Damenkompanie siegte die Humfelder Lokalmatadorin Cindy Kneese, Enkelin des scheidenden Königs Detlef Kneese, vor Christiane Rothhardt und Stefanie Kneese.

Das „Rosenblütenfest" bringt neuen Glanz an den Rosenberg

Extertal-Almena (jn/red). Im Laufe des vergangenen Jahres hat sich ordentlich was getan am Rosenberg in Almena. Die Händlergemeinschaft „Almena - Extertals starke Mitte" hat sich des Almenaer Parks angenommen und will dem Rosenberg mit dem neuen „Rosenblütenfest" zu neuem Glanz verhelfen. Rund 500 Rosen wurden am Hang dafür angepflanzt und am Samstag, 12. August, soll die neue Pracht ab 17 Uhr mit einem Sommerfest mit Speisen, Getränken und einem Rahmenprogramm für Groß und Klein gefeiert werden. Für alle Kinder sind Highlights wie Märchen vorlesen, Malen, Basteln und Kinderschminken geplant, auf die Erwachsenen wartet musikalische Untermalung des Duos „WIR". Ab 19 Uhr bringt Zauberer Charly alle Besucher zum Staunen, mit Einbruch der Dunkelheit wird der Rosenberg dann in ein Lichterfest getaucht. Außerdem hat das Organisations-Team auch eine Foto-Ausstellung vorbereitet, in der man den Rosenberg im Wandel der Zeit verfolgen und bestaunen kann.

Voltigieren: Carressino ist der Überflieger

Kalletal (red). Nach dem Aufstieg Ende 2015 und der ausgesetzten Saison 2016, gelang der 1. Mannschaft des RuFV Kalletal e.V. im Juli die kleine Sensation: Sie gehören zu den 10. besten M-Gruppen Westfalens und durften zur Landesmeisterschaft nach Paderborn.

Deutsche Meister: Formationsläufer des TBV Jahn Alverdissen wieder erste Klasse

Barntrup-Alverdissen (red). Ende Juni fanden im Eisstadion Bayreuth in Bayern die Deutschen Meisterschaften im Rollkunstlaufen, Roll-/Solotanz, Formationslaufen und Inline Artistik statt. Die Wettbewerbe der Formationen fanden erst am Finaltag der DM-Woche statt. Bereits am Vortag. reisten alle Teammitglieder zum Training in die bayerische Universitätsstadt, mit dabei auch Antonia und Pauline Synold von der Rollkunstlaufabteilung des TBV Jahn Alverdissen. Ein Training am Abend galt als kleine Vorbereitung um sich auf den Formationswettbewerb am folgenden Samstag einzustimmen.

Neue Finanzspritzen für den Freibadverein Laßbruch

Extertal-Laßbruch (red). Die Mitglieder des Freibadvereins Laßbruch freuen sich über zwei kräftige „Finanzspritzen":

Extertaler Voltigierer mit neuen Vierbeinern

Extertal (red). Es war ein trauriger Moment, den viele Pferdefreude in der jahrelangen Verbundenheit mit ihren Vierbeinern leider auch erleben müssen: Pferde aus gesundheitlichen Grünen abgeben zu müssen fällt niemandem leicht. So erging es auch den Mitgliedern der Voltigiergemeinschaft Extertal, die im im Laufe des letzten Jahres leider zwei ihrer Voltigierpferde ins Altenteil schicken mussten. Der kleine Wehrmutstropfen: Für beide Pferde konnte zum Glück ein guter neuer Stall gefunden werden.

Zwei Wochen Kunst im Keller im Jugendtreff „Church:Chill"

Dörentrup-Humfeld (red). „Kunst im Keller", das war zwei Wochen lang das Motto im Humfelder Jugendtreff Church:Chill.

Ein Zeichen für die Zukunft der Gemeinde

Dörentrup (red). Die Pläne waren noch nicht ganz fertig, da gab es bereits die ersten Anfragen für das Neubauprojekt inmitten Dörentrups.

Feierliche Einweihung des neuen, stillen Örtchens

Extertal-Göstrup (red). Der Geruch des erhitzten Steinofens lag schon seit Stunden über dem Backhausgelände in Göstrup, als über sechzig Wanderbegeisterte dort eintrafen, um bei angenehmem Wetter auf dem 4,2 km langen Themenweg „Gösselgang“ Göstruper Wald und Flur zu erleben. Marketing Extertal und die Dorfgemeinschaft Göstrup hatten zur neunten Veranstaltung im Extertaler Wanderprogramm eingeladen.

Zurück von der Reise in fantastische Welten

Barntrup (ar). Zwei Wochen lang waren 113 Kinder aus Alverdissen und Barntrup auf einer spannenden Reise ins Reich der Elfen, Orks, Zwerge und Feen unterwegs - und diese endete am Freitagnachmittag in einer quirligen bunten Feier in der Aula des Barntruper Gymnasiums.

Jetzt wieder Silixer Hunderallye mit Trainerin Svenja Leopold

Extertal-Silixen (red). Für alle Hundehalter im Extertal ein Termin zum Vormerken: Zur inzwischen „2. Hunderallye" mit Hundegesundheitstrainerin Svenja Leopold lädt der Verein Marketing Extertal e.V. am Sonntag, 13. August ganz herzlich alle Interessierten Hundehalter ein.

„Baustellen-Party" anstatt „Rendezvous im Park"

Barntrup (jn). Weil der Stadtpark in Barntrup gerade umgestaltet wird, muss das alljährliche „Rendezvous im Park" in diesem Jahr an anderer Stelle stattfinden - zugunsten des frisch-eingesäten Rasens, der nicht direkt wieder zertrampelt werden soll.

Jan-Helge Kuhn übernimmt die Schulleitung in Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Frank Ziegler, seit dem Jahr 2000 Schulleiter der Real- und Sekundarschule Schloss Varenholz, verlässt die Schule zum Schuljahresende 2016/17. Er hat von der Bezirksregierung Detmold das Angebot bekommen, als Schulleiter einer großen Bielefelder Gesamtschule in den öffentlichen Schuldienst zurückzukehren. Dies bietet ihm die einmalige Gelegenheit, nach sieben Jahren erfolgreicher Tätigkeit für die OWL Gemeinnützige Privatschulgesellschaft mbH im Ersatzschuldienst, in seiner pädagogischen Karriere eine weitere große Herausforderung anzunehmen.

Neue Sporthelfer für Gemeinschaftsschule

Kalletal-Hohenhausen (red). Zum zweiten Mal wurden in diesem Schuljahr Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausgebildet. Unter Leitung des Sportlehrers Herrn Nolte haben sich die angehenden Sporthelferinnen und Sporthelfer das gesamte Schuljahr alle zwei Wochen auf freiwilliger Basis getroffen, um neben praktischen Erlebnissen auch theoretisches Wissen aus dem Bereich des Sports zu bekommen.

In Schwelentrup lockt der „Spaziergang mit Farben"

Dörentrup-Schwelentrup (jn). Manchmal gehen die unterschiedlichen Spielarten der Kunst wunderbare Verbindungen ein - wie just in den „Krusfelder Kaffeestuben" in Schwelentrup, wo Tortenkunst und Malerei aufeinandertreffen. Die lippische Künstlerin Sabine Diedrich hat mit den Stuben den perfekten Ausstellungsraum für ihre Kunstwerke gefunden und zeigt ihre Werke, unter anderem in Öl und Acryl, unter dem Motto „Ein Spaziergang mit Farben" hier noch bis einschließlich Dezember.

Ausnahmezustand in der Kalletal-Metropole

Kalletal-Hohenhausen (nl/red). Was den Rheinländern der Karneval, ist den Hohenhausern das Heimatfest. Alle zwei Jahre veranstaltet die Vereinsgemeinschaft Hohenhausen das fünftägige Traditionsfest, und dann herrscht in der Kalletal-Metropole der Ausnahmezustand. Vom 24. bis 28. August ist es wieder so weit, dann geht nicht nur in den Festzelten „die Post ab“.

Zum Kaffeetrinken ging es ins Paderborner Land

Extertal-Bösingfeld (red). Die letzte Donnerstag-Kaffeefahrt der AWO-Bösingfeld ging ins Paderborner Land. Ziel war das Gasthaus „Am Königsweg“ in Dalheim.

Es „doodlet" in der CJD Kindertagesstätte

Extertal-Bösingfeld (red). „Der sieht ja aus wie ein Eisbär,“ stellt ein Kind im Kindergarten Hans-Lenze-Stiftung fest, als Therapiebegleithund Marlo und Frauchen Katja Eggers das erste Mal zu Besuch kommen. 13 zukünftige Schulkinder der Kita wurden über einen Zeitraum von mehreren Wochen von Pädagogin Katja und Marlo begleitet und haben gemeinsam rund um das Thema „Hund“ geforscht.

Neue Schüler und neue Lehrer für die Gemeinschaftsschule

Kalletal-Hohenhausen (red). Traditionell ist die Einschulungsfeier der Gemeinschaftsschule Kalletal für die neuen fünften Jahrgänge immer am letzten Montag im Schuljahr. In diesem Jahr freute sich der Schulleiter Dr. Stiller ganz besonders, die neuen Schülerinnen und Schüler begrüßen zu können, denn mit ein wenig Wehmut, aber auch mit Stolz hatte er zuvor den ersten Abschlussjahrgang entlassen und freute sich nun umso mehr, wieder drei neue Klassen begrüßen zu können.

Angebot umfasst rund 68.000 Titel

Kalletal-Hohenhausen (nl). Reinklicken, herunterladen und lesen. Im Jahr 2014 startete die Corves Mühle mit der Ausleihe von E-Books durch einen Zusammenschluss von 15 Bibliotheken mit dem Verbund „ebook-owl“. Die E-Book-Ausleihen „ebook-owl“ und „OnleiheOWL“ sind jetzt, mit 33 Städten und Gemeinden der Region sowie der Kreisfahrbibliothek Paderborn, zur „OnleiheOWL“ verschmolzen.

Erneuerung der Taller Peterskirche bald abgeschlossen

Kalletal-Talle (fmt). Die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Talle renoviert ihre Kirche. Die Innensanierung ist bald abgeschlossen, die Außenfassade ist fertig. Jetzt hat der Kirchenvorstand über den Fortschritt und die Ergebnisse informiert.

Barntruper Schützen mit Neuerungen beim Fest

Barntrup (red). Am vergangenen Freitag fand die außerordentliche Kompanieversammlung der Rosenkompanie des Schützenvereins Barntrup statt. Die Versammlung wurde durch den Kompaniechef Frank Lipke eröffnet. Das Hauptthema des Abends war das anstehende Schützenfest im August. In diesem Jahr wird ein besonderes Augenmerk darauf gelegt das Schützenfest und dessen Schützenbräuche den Barntruper Bürgerinnen und Bürger näher zu bringen. Daher wird zum Beispiel der Pressetermin mit dem neuen Königspaar erstmalig am Montag, den 21. August um 18 Uhr auf dem Markplatz in Barntrup stattfinden.

Ferienexpress in Nordlippe unterwegs

Nordlippe (red). Am Sonntag, 6. August, ist die Landeseisenbahn Lippe wieder mit dem historischen Heckeneilzug unterwegs. Bei Sonne oder Regen - ein wetterunabhängiges Ferienerlebnis für die ganze Familie. Aktuell ist der Einsatz der blauen Diesellok V2.004 von 1954 geplant. Während des ganzen Betriebstages gibt es viel Wissenswertes über die nordlippische (Eisenbahn-) Geschichte durch Zugführer Raphael Kahlert.

Aktionärswanderung des Patensteigteams

Extertal-Rott (red). Jeweils am 1. Sonntag im August findet die Aktionärswanderung des Patensteigteams statt. Alle Inhaber von Patensteigaktien können dann ihre Dividende in Form einer Bratwurst und einem Getränk einlösen. In diesem Jahr geht’s am Sonntag, 6. August an den Start. Treffpunkt ist um 10 Uhr im Ferienpark Extertal in Rott, Siegfried-Helbich-Straße 1.

Hoffest auf dem Freizeit Pferdehof Meier war voller Erfolg

Extertal-Almena (nl). Bei bestem Wetter und mit vielen Besuchern feierte der Freizeit Pferdehof Meier in Almena sein erstes Hoffest. Und Inhaberin Marina Meier zeigte sich überwältigt von dem großen Interesse der vielen kleinen und großen Gäste, die sichtlich den Tag auf dem Hof genossen haben.

Barntruper Feuerwehr im Dauereinsatz

Barntrup (nl). Die heftigen Regenfälle am Dienstag haben am Abend gleich für drei Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Barntrup gesorgt.

Feuerwehr nach heftigen Regenfällen im Einsatz

Extertal (nl/red). Auch die Freiwillige Feuerwehr in Extertal war am vergangenen Dienstag mit unterschiedlichsten Löschgruppen ausgerückt, um die die Schäden aufgrund des anhaltenden Dauerregens zu beseitigen oder einzudämmen.

CJD Kita-Kinder erleben tolle Waldtage am Patensteig

Extertal-Bösingfeld (red). In diesem Jahr haben die 20 Wald-AG-Kinder der CJD Kindertagesstätte Extertal Hans-Lenze-Stiftung zum ersten Mal ihre Waldwochen am Patensteig verbracht. Begeistert von der Umgebung waren nicht nur die Kinder, sondern auch die pädagogischen Mitarbeiterinnen Kerstin Granholm und Caroline Wilke. „ Wir alle hatten eine tolle Zeit; wir haben im Bach gespielt, sind gewandert, es wurde Katzengold, Edelsteine und Waldfeen gesucht, Tiere beobachtet, eine Schatzsuche durchgeführt und mit den Kindern gegrillt.“ Die Kinder der Wald-AG haben sich am Patensteig verewigt, indem sie Patensteigwegweiser gestalteten, die inzwischen sogar dort befestigt wurden.

MINT in der Kita Rote Schule

Lemgo-Barntrup (red). Der Gruppenraum in der Kita Rote Schule ist abgedunkelt. Auf mehreren kleinen Tischen sind in verschiedenen Farben beleuchtete Figuren, Klötzchen und kleine Bauwerke zu sehen. „Lichtarchitektur und Leuchtfeuer“ heißt der Workshop, den Reinhard Stükerjürgen aus Rietberg anleitet. Die Kleinen im Alter von 3 bis 6 Jahren hocken in Gruppen um die Tische herum und bewegen fasziniert die Bausteine hin und her. Anhand von Vorlagen oder völlig frei entstehen Märchenschlösser, Eispaläste und Spielwiesen.

Western Spaß in Silixen

Extertal-Silixen (red). Western-Helden waren in Silixen beim Sommerfest des MGV „Immergrün“ für Jung und Alt gefragt. Bei den Western-Spielen galt es für eine erfreulich gestiegene Anzahl an Nachwuchs Cowboys sieben Aufgaben erfolgreich zu absolvieren.

Varenholz: 18 Torten und vier „fleißige Lieschen“

Kalletal-Varenholz (red). 18 verzehrte Torten, ein mit Menschen überfüllter Saal, fast 100 verkaufte „Heimatblätter“ und ein nettes Programm – das war, kurz zusammengefasst, die Bilanz des Gemeindefestes der ev.-ref. Kirchengemeinde Varenholz.

Kalletaler Brandschutzerziehung

Kalletal (red). Ab dem kommenden Schuljahr ist die Kalletaler Feuerwehr in den Grundschulen mehrfach anzutreffen. Nach § 3 des Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetz Nordrein-Westfalens besteht seitens der Gemeinden unter anderem eine Pflicht der Brandschutzerziehung, insbesondere an Kinder.

Rollout für den Schienenwagen

Extertal (red). Zu Beginn des Projekts waren sie neugierig und interessiert an Grundkenntnissen im Metallbau. Zum Abschluss präsentierten se dann einen richtigen Schienenwagen, den sie selbst geplant, konstruiert und gebaut haben. Nach der erfolgreichen Teilnahme am MINT-Projekt „Werkstatt der Entdeckungen“ haben nun Simon Kortekamp, Luca Voigt, Louis Kaden, Tobias Ulmer, Justin Schulz und Shawn Blome aus den Händen von Jörg Düning-Gast, Verwaltungsvorstand des Kreises Lippe eine Urkunde erhalten.

Vom Glauben erzählen

Kreis Lippe/Extertal-Silixen. (red). Über „Mission possible? – Vom Glauben erzählen“ hat in der Gottesdienstreihe „Profile“ aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ in der evangelisch-reformierten Kirche Silixen Angelika Veddeler, Leiterin der Abteilung Deutschland bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), Wuppertal, gepredigt.

UWE spendet je 666,66 Euro an Kinder-Feuerwehr & Puppenbühne

Extertal (red). Traditionell spendet die UWE (Unabhängige Wählergemeinschaft Extertal) an Organisationen und Einrichtungen, in denen ehrenamtliches Engagement groß geschrieben wird. Diesmal konnten die UWE-Vertreter Peter Wehrmann, Hans Friedrichs, Michael Wehrmann, Winfried Laux und Manfred Stoller den Akteuren der Kinderfeuerwehr der Löschgruppe Laßbruch sowie der Puppenbühne der Extertaler Feuerwehr mit einem ansehnlichen Betrag von jeweils 666,66 Euro eine Freude bereiten. Das Geld setzt sich aus Mitgliedsbeiträgen und der Privatspende eines Fraktionsmitgliedes zusammen.

DRK Kita Bavenhausen feierte

Kalletal-Bavenhausen (red). Die DRK Kita Bavenhausen feierte den 20. Sommer im Rahmen eines Gartenfestes. Es kamen viele Gäste und Gratulanten - darunter auch Maria Prinzessin zur Lippe als Überraschungsgast. Die Prinzessin ist seit 1998 Vorsitzende des DRK Ortsvereins Detmold, sowie stellvertretende Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Lippe e.V.

„Breite Burschen – Olé“ beim FCO Extertal

Extertal (red). Breite Burschen – Ole`“ sangen die aus Wuppertal-Barmen angereisten Fans der Breiten Burschen Barmen wieder und wieder – kreierten damit einen Ohrwurm, der manchem der Besucher noch lange durch den Kopf schwirrte. Die Fans feierten sich und Mannschaft trotz der widrigen Bedingungen. Ein besonderes Symbol für den diesjährigen Soccer Summer Cup des FC Oberes Extertal : Während die Breiten Burschen Barmen bereits unglücklich nach der Vorrunde die Heimreise antreten mussten, kämpfte der FCO das ganze Wochenende gegen das Wetter und keiner ließ sich trotz zum Teil ergiebigen Regens die Laune verderben.

Die letzte Klasse der Fröbelschule Kalletal

Kalletal (red). Mitte Juli wurden die letzten drei Schüler der Klasse 8 und 9 der Fröbelschule Kalletal in die Sommerferien entlassen. Vorher waren schon am 1. Juli sechs Schüler der Klasse 10 von ihren Klassenlehrerinnen in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet worden.

Künstler mit großer Klappe

Bad Pyrmont (mes). Sie kommen aus 13 Nationen, bespielen Bühnen auf der ganzen Welt und nennen sich Cia La Tal, Jambo Brothers oder Juggling Tango. So unterschiedlich all diese Künstler auch sind – jeder auf seinem Gebiet perfekt und einzigartig –, so haben sie doch eins gemeinsam: Samstag, 5. August, treffen sie sich in Bad Pyrmont, um die Besucher des „Kleinen Fests im großen Kurpark“ zu erfreuen, zu verblüffen, lachen und träumen zu lassen (Beginn: 18.30 Uhr).

Tolle Leistungen im Rollkunstlauf

Barntrup-Alverdissen (red). Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Rollkunstlauf in Bremen konnten auch diesmal vom NRIV nominierte Rollkunstläufer des TBV Jahn Alverdissen überzeugen.

Zwei Tage Fahrsport mit Pferden am Extertalring

Extertal (red). Zwei Tage Fahrsport hautnah erleben – das können die Zuschauer am kommenden Wochenende auf dem Fahrturnier des Lippisch-Westfälischen Fahr- und Kutschenvereins. Samstag und Sonntag rollen auf dem Fahrplatz am Extertalring und im angrenzenden Gelände die Räder wenn 80 Gespanne sich in Prüfungen bis zur zweithöchsten Fahrklasse M in drei unterschiedlichen Disziplinen messen. Besonders stolz ist Vereinsvorsitzender Carsten Ringe (42), selbst aktiver Turnierfahrer, dass Extertal in diesem Jahr sowohl Ausrichter der Lippischen Meisterschaften im Fahren als auch eine von sechs Stationen der Fahrsport-Trophy OWL ist, in der die besten Turniereinsteiger der Saison ermittelt werden.

12. Dragon-Fist-Kempoday

Kalletal/Extertal (red). Am vergangenen Samstag fand in Bösingfeld das diesjährige Dragon Fist Kempo Seminar statt. Der Hauptseminarleiter Headmaster Marc A.W. Richards Hanshi 8. Dan Dragon Fist Kempo aus Rinteln, hatte dazu Hanshi Hermann Harms 9.Dan Jiu Jitsu aus Gelsenkirchen, Shihan Wolfgang Wiechers 6. Dan Dragon Fist Kempo aus Nieheim und Sensei Herbert Zielinski 5. Dan Shaolin Kempo aus Gütersloh als Referenten eingeladen.

Großbrand in Erder: Feuer zerstört Haus und Jubiläumsfeier

Kalletal-Erder (fmt/nl). Die Tische für die Gäste zur Diamantenen Hochzeit waren schon eingedeckt, eigentlich wollte das Rentnerehepaar in Erder seinen Jubiläumstag mit Freunden und Gästen im Garten verbringen. Doch ein Feuer, das vermutlich in der Garage entstand und auf das Zweifamilienhaus in der Straße auf der Rott in Erder ausgebrochen ist, machte am Donnerstagmorgen nicht nur diese Pläne zunichte.

„Meine Welt“: Kalletal hat jetzt eine eigene Dorf-Hymne

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die Erwartungen im Bürgerhaus am Markt waren am Mittwochnachmittag groß: Was ist wohl aus dem Projekt geworden, wie hört sie sich an, die vielleicht neue Hymne des Kalletals? Viele Gäste - darunter Politprominenz, Vertreter von Institutionen, aus Politik und Verwaltung und natürlich auch viele Bürger - saßen gespannt im Bürgerhaus. Und ihre Erwartungen wurden wohl übertroffen, denn als der neue Song „Meine Welt“ von Rainer Schumann erst von Band, später auch noch live erklang, waren die Gäste begeistert.

Kindergarten Almena: Ein Wohlfühlort für Generationen

Extertal-Almena (ar). Über einen riesigen Trubel konnte sich der Kindergarten Almena freuen, als gleich mehrere Generationen das Gelände am Siekbachweg in Beschlag nahmen. 40 Jahre sind seit seiner Einweihung vergangen, und so konnte Leiterin Bärbel Bünte zu diesem Jubiläum sowohl die aktuell dort beheimateten Kinder als auch deren Eltern und Großeltern begrüßen.

Tausende jubeln beim großen Schützenumzug

Bösingfeld (fmt). Es wollte kein Ende nehmen. Beim Aufmarsch der Schützen und Vereinen zum Großen Festumzug am Sonntagnachmittag in Bösingfeld hatte man den Eindruck, es hört nicht auf. Am Ende standen rund tausend Teilnehmer auf dem Rathausplatz. Tausende Zuschauer säumten den Weg, des Festumzuges und jubelten den Akteuren zu.

Zum Glück nur Einsatzübung: Feueralarm in Linderhofe!

Extertal (fmt). Vor einigen Tagen wurde die Löschgruppe Linderhofe im Extertal sowie die Kameraden aus Lüdenhausen im Kalletal zu einer unklaren Rauchentwicklung zur Burg Sternberg gerufen. Dass es sich um eine Alarmübung handelte, ahnte von den ca. 40 Einsatzkräften bis dahin noch keiner.

Der Sommer der Pferde im Extertal

Extertal (red). Pferde fahren lernen, den „Kutschenführerschein“ machen, das Longierabzeichen ablegen, im Basispass Grundwissen über Pferdehaltung, Pflege, Umgang und Fütterung erlernen oder zunächst nur reinschnuppern, erste Griffe erlernen und erfahren, wie viel Spaß das Fahren mit Pferden machen kann – das können Interessierte beim Schnuppertag und anschließendem Fahrkurs des Lippisch-Westfälischen Fahr- und Kutschenvereins.

Neue Kooperation für mehr Weiterbildungen im Kalletal

Kalletal (red). Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) baut ihr Kooperationsnetzwerk aus: Die Gemeinde Kalletal und das Institut für Mittelstand (IfM) sowie das Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) werden zukünftig ein Informations- und Schulungsort am Standort in Hohenhausen für Nordlippe betreiben. Das haben alle Beteiligten mit der Unterschrift einer Kooperationsvereinbarung beschlossen.

Der ehemalige Astronaut Ulf Merbold berichtete über das All

Kalletal-Echternhagen (fmt). Vor kurzem war der erste ausländische Astronaut überhaupt auf einer NASA-Mission, Dr. Ulf Merbold, Gast in den Räumen der Firma BaSys in Echternhagen. Die Brüder Albert und Jürgen Bartels haben hier mit der neuen Fertigungshalle 4 ihren Standort mit einer Investition von rund 440.000 Euro erweitert. Dorthin hatte die Volksbank Bad Salzuflen den 76-jährigen Physiker und Astronauten sowie 100 weitere Gäste zu einer Firmenkundenveranstaltung eingeladen. Ulf Merbold berichtete an diesem Abend über seine Erfahrungen und Erlebnisse im Weltall. Dreimal war er im Weltraum, 1983 flog er mit dem Raumlabor „Spacelab“, 1992 mit der US-Raumfähre „Discovery“ und 1994 mit dem russischen Raumschiff „Sojus TM-20“ ins All. Jetzt landete er nicht auf Cap Carneveral oder in der Wüste Gobi, sondern im Gewerbegebiet Echternhagen im Kalletal. Der unter dem Titel “Bodenständigkeit trifft auf unendliche Weiten“ sollte seine Sicht auf irdische Dinge darlegen. Nach der Begrüßung der beiden Geschäftsführer, die über die Gründe ihrer Bodenständigkeit berichteten, und der Eröffnung des Abends durch den Sprecher des Vorstandes der Volksbank, Matthias Kruse, der über modernes Bankmanagement und die Gründe, warum die Salzufler selbständig bleiben wollen, referierte, beeindruckte der Gast des Abends über fast zwei Stunden das stillschweigende Forum.

Mit Ruhe & Beständigkeit zu neuen Zielen

Extertal (red). Nach dem Abstieg der Vorsaison aus der Kreisliga A durchlebte die junge Mannschaft des FCO in diesem Jahr eine wechselvolle Saison und schloss die Spielzeit auf einem soliden 7. Tabellenplatz ab.

Einweihung des stillen Örtchens am Backhaus in Göstrup

Extertal-Göstrup. Sonntag, 16. Juli, findet Am die Einweihung des stillen Örtchens am Backhaus in Göstrup mit Wandertag, Brotbacken, herzhaftem und süßem aus dem Backofen statt.

„I have a dream": Europa zu Gast in Barntrup

Barntrup (jn). Als Europaschule ist man am Städtischen Gymnasium Barntrup ohnehin sehr auf das Angebot zahlreicher Austausch-Programme bedacht, doch dieser internationale Besuch war auch für die „Europa-erfahrenen" Schülerinnen und Schüler etwas ganz Neues: Noch bis zum heutigen Samstag sind Delegationen mit je vier Schülern und drei Lehrern aus der Türkei, Lettland, Bulgarien und Rumänien zu Gast in Barntrup. Hintergrund des Treffens ist das Erasmus-Plus-Projekt „I have a dream", das zum Ziel hat, alltägliche Begegnungen junger Europäer zu fördern und durch den persönlichen Kontakt bei jedem Einzelnen Verständnis für die anderen Kulturen zu fördern und Vorurteile abzubauen.

„Das Ende einer ganzen Kindergarten-Ära!"

Extertal-Bösingfeld (red). In Bösingfeld hat sich bei der Leitung der Kita der Friedrich-Linnemann-Stiftung ein Wechsel vollzogen, mit dem eine ganze Kindergarten-Ära zu Ende geht. Für viele, viele Bösingfelder war Helga Jürgensmeier der Inbegriff „ihres" Kindergartens. Mit einem fröhlichen und bewegenden Kindergarten-Gottesdienst wurde die langjährige Leiterin der Kita in der Schulstraße nun in den Ruhestand verabschiedet.

Gemeinsamer Ausbildungsatlas für Kalletal und Vlotho

Kalletal / Vlotho (red). Die Bürgermeister der Gemeinde Kalletal, Mario Hecker, und der Stadt Vlotho, Rocco Wilken, haben sich Anfang des Jahres zusammengesetzt, um einen gemeinsamen Ausbildungsatlas bereitzustellen.

Ausgezeichnet: Carolin Fitzke trägt ab sofort die „Goldene Eiche"

Extertal-Bösingfeld (jn). Die Ehrennadel „Goldene Eiche" alle zwei Jahre kurz vor dem Schützenfest auszuschießen, das ist inzwischen Tradition bei der Bösingfelder Damenkompanie. Und so traf sich am Dienstagabend ein Großteil der Schützinnen am Bösingfelder Schützenheim, um mit drei Schuss ohne Probe auf die Jagd nach 22 Ringen zu gehen. Und natürlich auch, um gemeinsam das Schützenfest zu planen und zu klönen. Zwischen 40 und 50 Mitglieder hat die Bösingfelder Damenkompanie aktuell und dabei ist nahezu jede Altersklasse vertreten: „Unsere Jüngste ist 20 Jahre und die älteste Schützenschwester über 80 Jahre alt. Und alle haben Spaß und kommen gerne", lacht Andrea Müller, Hauptmann der Kompanie. Seit 1980 sind die Bösingfelder Damen eine offizielle Kompanie und zeigen so bei allen offiziellen Anlässen der Schützengesellschaft Bösingfeld e.V. 1722 Präsenz. Und sorgen damit für Stimmung: „Wir haben immer fetzige Musik dabei und können uns einfach besser bewegen als die Herren", sagt Helga Lahrmann, die gerade verabschiedete Schützenkönigin der Jahre 2015 - 2017, mit einem Augenzwinkern. Die meisten Schützenschwestern haben über die Schützen-Tradition ihrer Familien, über Freunde oder ihre Männer zur Damenkompanie gefunden.

Der König hatte zum Abschied geladen

Barntrup (jn). Mit einem wunderbaren „Königsabschied" hat sich Barntrups Schützenkönig Matthias I. Drewes jetzt offiziell von seinen Barntruper Schützenschwestern und Schützenbrüdern verabschiedet. Vor dem „Cigarillo" am Barntruper Bahnhof nahmen die Schützen dann auch Aufstellung und ließen ihren scheidenden König samt Königin Nicole Reineke hochleben. Die Damen waren im festlichen Dirndl erschienen und genossen den Abend ebenso wie die Herren.

„Zusammenhalt, gutes Benehmen und soviel mehr!"

Extertal / Nordlippe (jn). 42 Schülerinnen und Schüler der 9ten Stufe der Sekundarschule Nordlippe wurden am Dienstagabend im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Landgasthaus Specht mit Zertifikaten des „Fit for job"-Trainings ausgezeichnet. Und das auf ganz besondere Art: Projektleiter Tobias Forth hatte die Übergabe ans Ende eines eleganten Abends mit stilvollem Gänge-Menü gesetzt, so dass vorab noch genügend Zeit für seine Schützlinge war, die im Projekt neu-erworbenen Fähigkeiten auch in die Tat umzusetzen.

Ganz neu: Der Alverdisser Wanderweg „Grafenweg"

Barntrup-Alverdissen (jn). Das Netz der Wanderwege rund um Barntrup hat Nachwuchs bekommen: Die Wandergruppe des TBV Jahn Alverdissen hat den „Grafenweg" neu angelegt, einen 18 Kilometer langen Rundwanderweg vom Schloss Alverdissen über Gut Ullenhausen, die Burg Sternberg, Linderhofe, Prott Mühle, Kinderknapp bis nach Alverdissen zurück. Die Strecke kann sowohl als Ein-Tages-Wanderung als auch in zwei oder beliebig-vielen Etappen bewältigt werden.

„Nicht mehr wegzudenken!"

Barntrup (red). Sonntag, 9. Juli, Seit nunmehr 35 Jahren gibt es die Musikgruppe „Horizonte" in Barntrup nun schon und dieses Jubiläum soll am in einem Gottesdienst mit der ganzen Gemeinde gefeiert werden.

„Ich bin überwältigt von so viel Unterstützung!"

Barntrup (jn). Er war einfach überwältigt von so viel Hilfsbereitschaft und Unterstützung: Der 27-jährige, an Leukämie erkrankte, Myles Brown, für den seine Mannschaftskollegen vom RSV Barntrup III eine große Unterstützungsaktion gestartet hatten, war am Samstag Ehrengast bei „seinem" Benefizturnier im Barntruper Waldstadion. Der junge Familienvater hatte das Krankenhaus verlassen dürfen und kam vorbei, um Freunden, Bekannten, Helfern und allen Besuchern „Danke" zu sagen. Ebenso wie die Typisierungsaktion mit der DKMS hatten seine Mannschaftskollegen rund um David Phillips das Benefizturnier organisiert, um weiter fleißig Spenden für Myles zu sammeln - und so sicherzustellen, dass möglichst viele der Barntruper Blutspenden auch ausgewertet werden können.

Das Schützenfest-Programm

Extertal-Bösingfeld (jn). Vier volle Tage Party und jede Menge gute Stimmung, das garantieren die Schützen auch in diesem Jahr wieder mit ihrem ausgeklügelten Festprogramm.

Die neuen Majestäten : Lutz II. und seine Königin Petra

Extertal-Bösingfeld (jn). Diese beiden strahlen mit der Sonne um die Wette:

Endlich ist es soweit: Das große Sommerfest beginnt!

Extertal-Almena (jn). In der Erinnerung der meisten Menschen spielt die Kindergartenzeit eine wunderschöne Rolle: Toben, Spielen, Anecken und wieder Zusammenfinden - und das alles unbeschwert und frei.

Kalldorf wieder auf Spitzenplatz bei „Unser Dorf hat Zukunft"

Kalletal-Kalldorf (red). Die Vereinsgemeinschaft und der Arbeitskreis Zukunft hatten in den vergangenen Jahren einiges auf die Beine gestellt, um ihr Heimatdorf attraktiver und zukunftsfähig zu machen.

Die zauberhafte „Flaminia" begeisterte

Extertal-Bösingfeld (red). Im Juni durften sich Bewohner, Angehörige und Freunde des Friedrich-Winter-Hauses auf einen zauberhaften Nachmittag freuen.

Extertaler Rat: „Heiße" Sitzung mit Bürgeransage

Extertal-Bösingfeld (jn). Dass der Bürgersaal des Rathauses 10 Minuten vor einer Ratssitzung bereits aus allen Nähten platzt, das hatte es länger nicht gegeben in Extertal. Rund 80 Besucher waren Donnerstagabend gekommen, um gegenüber Verwaltung und Politik Präsenz zu zeigen. Sie wollten sichergehen, dass die Themen, die den Extertaler Bürgern unter den Nägeln brennen - u.a. die Sportpauschale, der Radweg entlang der Extertalstraße sowie die Neubesetzung der Extertaler Wehrführung - im Rathaus auch behandelt werden. Eine Bürgerbeteiligung mit Ansage, hatten Feuerwehr, TSV, Heimat- und Verkehrsverein sowie die ehrenamtlichen Berater Frank Meier und Stefan Korbach doch im Vorfeld mobil gemacht. Es hatten sich also Emotionen angestaut, dementsprechen wurde es ein „heißer" Abend. Mehrfach trafen politisches Prozedere und Bürgerwille aufeinander.

Große Gala zum Musikschul-Geburtstag

Extertal-Bösingfeld (red). „So ein Vorspiel ist eine große Herausforderung“, weiß Wolfgang Heinemann. In gut 30 Jahren als Profi-Musiker und mehr als 20 Jahren als Leiter der Musikschule Extertal hat er solche Premierensituationen Hunderte Male erlebt.

Tolle Premiere beim Stadtradeln 2017

Kalletal (jn/red). In diesem Jahr hat sich die Gemeinde Kalletal erstmalig am Wettbewerb „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima" beteiligt. Teilgenommen haben 61 Kalletaler Radlerinnen und Radler, davon vier Mitglieder des Kommunalparlaments. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum legten die RadlerInnen insgesamt 11.872 Kilometer zurück und vermieden somit 1686 Kg CO2.

Fünfzig Biker bei „Schräglage"

Extertal-Bösingfeld (red). Wenn Menschen in friedlicher Absicht mit ihren Motorrädern zusammenkommen, Zeit miteinander verbringen, sich unterhalten und sich gemeinsam ein fantastisches Frühstücksbuffet gönnen, umhergehen und sich die knapp 50 Maschinen ansehen, Benzingespräche führen und das auch noch bei bestem Motorradwetter, dann macht es einfach nur noch Spaß dieses fantastische Hobby miteinander zu teilen und zusammen zu sein.

Geschnitzte Grüße für die Autofahrer

Kalletal-Varenholz (red). In die Jahre gekommen war dieses holzgeschnitzte Grußschild für Autofahrer in Varenholz. Es stammt aus dem Jahre 1991. Seinerzeit hatte der damals in der Schlossgemeinde wohnende Martin Lührs die Schnitzarbeiten vorgenommen und auch die Lippische Rose sowie das Varenholzer Wappen (ein Symbol für Wald und das Andreaskreuz der Ritter von Vorholte) zuoberst angebracht.

Bei den lippischen Meisterschaften

Barntrup-Alverdissen (red). Die Alverdisser Bogenschützen waren mit 12 Teilnehmern, von der Jugend bis zur Altersklasse, stark bei den lippischen Meisterschaften in Bad Salzufeln vertreten! Die Alverdisser wurden von der Bogenabteilung der SG Bad Salzuflen herzlich empfangen und reichlich mit Medaillen belohnt (Klasse 1 50m, Kl.2 30m): T. Freitag 1. Platz Compound Schüler, F. Niere 1. Platz Recurve Jugend, B. Senftleben 1. Platz Comp. Damen (Kl.1), D. Hagemann 2. Platz Rec. Herren Alterskl.(2), D. Hansch 3. Platz Rec. Herren Alterskl.(2), S. Eikermann 1. Platz Damen Rec.(2), A. Jaschke 2. Platz Damen Rec.(2), K. Niere 2. Platz Rec. Damen Alterskl.(2), E. Zielsdorf 3. Platz Rec. Damen Alterskl.(2), N. Kem Trad/Blank Herren (2) und M. Berg 1. Platz Trad/Blank Damen Alterskl.(2).

Bürgersteig-Zustand lässt Silixer ratlos zurück

Extertal-Silixen (jn). Die Silixer Bürger kümmern sich um ihr Dorf, das hat bei der 750-Jahr-Feier sogar Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann begeistert festgestellt. Doch manchmal kommt den Silixern etwas in die Quere: In diesem Fall ein verwahrloster Bürgersteig und die Gemeinde Extertal, die auf mehrfache Kontaktversuche keine Reaktion zeigt.

Das Sommerfest der Bösingfelder Concorden

Extertal-Bösingfeld (red) . Ein vollbesetzter Saal belohnte die Probenarbeit der Bösingfelder Concorden unter ihrem Chorleiter Michael Kampmeier beim diesjährigen Sommerkonzert im Friedrich-Winter-Haus. Nach dem Erklingen des Liedes „Geh aus mein Herz und suche Freud´“ begrüßte der Vorsitzende Georg Kinscher das Publikum und alle Mitwirkenden - und dann begann die wundervolle Darbietung der Concorden. Mit 23 Sängern war auch der MGV Liederfreund Alverdissen unter Leitung von Chorleiter Peter Werpup nach Bösingfeld gekommen und lud stimmgewaltig zum Wandern ein. Den Schlusspunkt setzten die Concorden mit neueren Liedern. Im Anschluss an das Konzert konnten sich alle an einem reichhaltigen Kuchenbuffet, Schnittchen und Kaltgetränken stärken. Der volle Saal ließ bei den Concorden keine Zweifel aufkommen: „Wir führen die Sängertradition in Bösingfeld weiter!"

Schwelentrup aktiv verschönert den Park am Mühlingsbach

Dörentrup-Schwelentrup (red). Initiator Gerd Kruse und Bernhard Utke vom Verein Schwelentrup aktiv haben kürzlich einige Ideen zur Verschönerung des Parks in Schwelentrup umgesetzt.

Der neue König der Bösingfelder Schützen

Extertal-Bösingfeld (jn). Seit Samstag hat die Schützengesellschaft Bösingfeld e.V. 1722 ein neues Oberhaupt: Lutz II. Brakemeier - der Präsident - hat sich im Königsschießen gegen seine Konkurrenten durchgesetzt und ist - zusammen mit seiner Königin Petra Deppe - der neue Bösingfelder Schützenkönig. Das Königsschießen hatte diesmal die vierte Kompanie der Schützengesellschaft durchgeführt, mehr als 50 Schützenbrüder gingen an den Start. Im Stechen traten sechs Schützen gegeneinander an, doch Lutz Brakemeier war mit drei Volltreffern an diesem Tag schlichtweg nicht zu schlagen. Von Brakemeiers Zielkunst zeugt seine letzte Schießscheibe: Mit einem Schuss voll ins Schwarze machte er sich selbst zum König, 50Jjahre nach seinem Vater Kurt Brakemeier. Nachdem das neue Oberhaupt am Schießstand von seinen Schützenbrüdern der vierten Kompanie auf die Schultern gehoben und gefeiert wurde, ging es im Marsch zum Rathausplatz, wo im Rahmen eines großen Festaktes das neue Königspaar mit Hofstaat inthronisiert wurde. Zum neuen Bösingfelder Hofstaat gehören Markus Meyer, Stephanie Brakemeier, Fabian Kaiser und Silke Sack. Aufstellung nahm auch das neue Jungschützenpaar, Jan-Phillip Homuth und Maja Sophie Schroeder. Zuvor hatten die Bösingfelder Schützen noch ihre Majestäten der Jahre 2015 bis 2017 verabschiedet: Das alte Königspaar Andreas Laux und Helga Lahrmann, ebenso wie das Jungschützen-Königspaar Justin Reineke und Alina Franke. Das Schützenfest wird dann vom 7. bis zum 10. Juli gefeiert.

Eine Welle der Unterstützung für erkrankten Myles Brown

Barntrup (jn). Die dritte Mannschaft des RSV Barntrup hat mit ihrer Aktion „Lebensretter für Myles gesucht" eine riesige Welle der Unterstützung ausgelöst. Zur Typisierungsaktion, die die Mitspieler des erkrankten Myles Brown zusammen mit der DKMS ins Leben gerufen hatten, kamen über 220 Barntruper. Sie alle waren bereit, sich als Knochenmarkspender registrieren zu lassen. Der kleine Piekser für die Blutabnahme schreckte keinen, ganz im Gegenteil: Sie alle einte der Wunsch, dem an Leukämie erkrankten 27-Jährigen und seiner Familie wenigstens ein kleines Stück weit helfen zu können.

Der SC Preußen Münster kommt nach Bega

Dörentrup-Bega (jn). Die Begaraner Fußball-Tradition geht am Freitag, 30. Juni in eine neue Runde. Zum inzwischen 22. Mal kommt im Rahmen der Serie „Bundesliga in Bega" eine Top-Mannschaft ins Waldstadion nach Bega.

Mit allen Sinnen die Naturwissenschaften entdecken

Extertal-Silixen (jn). Die Silixer Kita „Arche" begeisterte Kinder und Eltern vor kurzem mit einer Aktionswoche der ganz besonderen Art: Fünf Tage lang drehte sich für die Ein - bis Sechsjährigen alles um die spannende Welt der Naturwissenschaft. Mit Experimenten und Ausprobier-Stationen wie Lichtarchitektur, Sinne-Sandwannen, einer Wasser- und Elektro-Werkstatt, Magnet- oder Bauarchitektur und ganz viel Bewegung erhielten die 76 Kinder der „Arche" Einblicke in ganz elementare Phänomene des alltäglichen Lebens.

Zu Fuß von Paris nach Berlin

Extertal-Bösingfeld (red). Internationale Wandergäste haben in Nordlippe Station gemacht: Vom Heimat- und Verkehrsverein Extertal Bösingfeld betreut, verbrachten 12 Wanderer der Gruppe „Repubblica Nomade" (dt. Nomadenrepublik) eine Nacht auf dem Wege von Paris nach Berlin in Extertal.

Diese Zwei regieren die Jungschützen

Extertal-Bösingfeld (jn). Kurz vor dem Königsschießen der „Großen" bei der Schützenvereinigung Bösingfeld wurde am 17. Juni auch der neue Thron der Jugendschützenabteilung ausgeschossen. Und zwar in der Disziplin „Luftgewehrschießen aufgelegt 10 Meter".

Der Abschied des Königs

Barntrup (jn). Die Regentschaft der Barntruper Majestäten neigt sich dem Ende zu:

SPD-Fraktion hat die Landesstraßen im Visier

Kalletal-Heidelbeck (red). Während die Kreis- und Bundesstraßen in Kalletal in relativ gutem Zustand sind, besteht bei den Landesstraßen Sanierungsbedarf. Das gilt insbesondere für die Ortsdurchfahrt Heidelbeck. Dirk Tölle, Heidelbecks Ratsmitglied, hatte deshalb seine Fraktionskollegen zu einer Besichtigung der maroden Strecke eingeladen. Er hatte sich vorher bei Straßen NW sachkundig gemacht und konnte eine Reihe positiver Nachrichten überbringen.

Der „FC fantastic O" ganz international

Extertal (red). Ein Traum ging in Erfüllung, als sich der Tross aus 11 Jugendspielern, 3 Trainern und 4 Eltern auf den Weg nach Spanien machte: Ein internationales Jugendfußballturnier in der Nähe von Barcelona !

Fest der Leichtathletik in Meierberg

Extertal-Meierberg (red). Bei den Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften 2017 des TV Germania Meierberg konnten zahlreiche große und kleine Sportler mit ihren Leistungen brillieren. In der Altersklasse „Schülerinnen B" gewann Cara Lieske mit 1.045 Punkten vor Jaqueline Blümel mit 851 Punkten und Marie Schäfer mit 772 Punkten. Außer Konkurrenz erreicht Kira Makel 745 Punkte. In der Altersklasse „Schülerinnen C" sicherte sich Cordelia Ohr mit 918 Punkten den 1. Platz, Emely Kelly erzielte a.K. 482 Punkte. Bei den „Schülerinnen D" holte Franziska Blümel 461 Punkte, Sophie Lüdersen a.K. 442 Punkte. In der Klasse „Schülerinnen E" kam Luisa Schäfer mit 430 Punkten auf Platz 1 vor Leana Fahrenkamp mit 233 Punkten. Ruth Lüdersen erreichte a.K. 416 Punkte. Nele Vortmüller wurde für 95 Punkte bei den „Schülerinnen F" ausgezeichnet. In der Klasse der „Schüler C" kam Malte Düsing mit 997 Punkten auf den ersten Platz, gefolgt von Silas Frevert mit 930 Punkte. In der Altersklasse „Schüler F" belegte Eike Düsing den ersten Platz mit 261 Punkten. A.K. erreichten Jadan Kelly 277 Punkte. Lennard Requardt 144 Punkte, David Lüdersen 122 Punkte, Lukas Hanning 89 Punkte und Till Hanning 42 Punkte. Bei den Männern Ü40 erhielt der erstplatzierte Romeo Jabri einen Pokal.

Meisterschaften beim Boxer-Klub Kalletal

Kalletal-Erder (red) . Die 19. Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft des Boxer Klub München e.V. (DJJM 2017) fand kürzlich in Kalletal statt. Ausgetragen wurde die Meisterschaft in diesem Jahr von der Gruppe Kalletal auf dem Klubgelände in Erder. Die örtliche Leitung hatte Ines Sievering, Ausbildungswartin in Kalletal. Die helfenden Hände der Kalletaler Klubmitglieder und befreundeter Hundesportler haben es hervorragend geschafft, beste Bedingungen für die 42!!! teilnehmenden Jugendlichen und Junioren aus ganz Deutschland herzustellen. Aus der Landesgruppe Westfalen sind 10 Teilnehmer angetreten, aus der Gruppe Kalletal-Erder waren 4 dabei (Zoey Stölting, 8 Jahre mit dem Rüden Carlos von Agadem, Leonie Moser, 14 Jahre mit dem Rüden Andros von Schloss Münchhausen, Fynn Sturhahn, 12 Jahre mit der Hündin Anthea vom Schloss Burgau und Jan Sturhahn, 15 Jahre mit der Hündin Fabienne vom Fuchsort). Es wurde in den Klassen Jugend-BH, Jugend IPO1 und Junioren-IPO1 gestartet. (BH=Begleit-Hunde-Prüfung (A-Teil), IPO=Internationale Prüfungs Ordnung). Die Kalletaler Teilnehmer erreichten die folgenden Plätze: Leonie Moser, Jugend BH, Platz 3. Fynn Sturhahn, Jugend BH, Platz 9. Jan Sturhahn, Jugend BH, Platz 10. Zoey Stölting, Jugend BH, Platz 13.

„Etwas anderes, wenn man Betroffene kennt!"

Barntrup (jn). Es gibt Krankheiten, von denen haben viele schonmal gehört - doch weil sie nicht selbst betroffen sind, ist das Interesse gering. Und dann gibt es den Moment, der alles ändert: Ab dem man Anteil nimmt und versucht, selbst zu helfen, so gut man eben kann. Diese Erfahrung haben zwei Frauen gemacht, die sich seit Kindertagen kennen und füreinander einstehen: Anke Knorr und ihre Freundin Inger Kühne. Zusammen haben es die beiden geschafft, dass inzwischen viele Barntruper genau wissen, was Mukoviszidose ist und was es bedeutet, mit dieser Krankheit leben zu müssen.

Pläne zur Ortsumgehung bringen Frust und Freude

Barntrup (jn). Ein Mikrofon brauchte Andreas Meier, Leiter der Bielefelder Regionalniederlassung OWL von Straßen.NRW, dann doch am Mittwochabend in der Barntruper Holstenkamphalle: Rund 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmer und Lokalpolitiker waren zur Bürgerinformationsveranstaltung gekommen, um sich die Details zum Bau der Barntruper Ortsumgehung B66n darlegen zu lassen.

Starke Leistung von Hobbyhistorikern beim Silixer Dorfquiz

Extertal-Silixen (red). Viele fröhliche Gesichter gab es bei der Auslosung der Gewinner des Silixer Dorfquiz. In der Veranstaltung wurden auch die richtigen Lösungen mitgeteilt.

Bavenhausen ist das „Dorf mit Zukunft"

Kalletal-Bavenhausen / Lüdenhausen (red). 20 lippische Dörfer in sechs Tagen: Beim diesjährigen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gab es für die Bewertungskommission einiges zu sehen – und zu beurteilen. Nach intensiven Beratungen hat die Bewertungskommission nun die Platzierungen des 37. Kreiswettbewerbs festgelegt und bekannt gegeben. Sieger des Wettbewerbs ist der Kalletaler Ortsteil Bavenhausen: Die Präsentation des Dorfes, die geschaffenen Netzwerke sowie das soziale Engagement hat die Kommission von den überragenden Leistungen überzeugt. Auch die zukunftsorientierten Ideen und Umsetzungen von Maßnahmen haben dazu beigetragen, den diesjährigen Wettbewerb zu gewinnen. Die Plätze zwei und drei belegten Lüdenhausen und Berlebeck. Landrat Dr. Axel Lehmann dankte den engagierten Dorfbewohnern aller teilnehmenden Orte und versprach: „Wir als Kreis Lippe wollen die Dörfer auch in Zukunft tatkräftig unterstützen. Wir werden die Entwicklung des ländlichen Raumes im Zuge des Zukunftskonzepts 2025 weiter verfolgen und festigen.“ Bavenhausen und Lüdenhausen werden außerdem im 2018 stattfindenden Landeswettbewerb beweisen können, dass lippische Dörfer Zukunft haben und wegweisende Ideen umsetzen. Die feierliche Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wird traditionsgemäß im Herbst im Siegerdorf stattfinden.

„Soccer Summer Cup 2017" beim FC Oberes Extertal

Extertal (red). Die letzten Vorbereitungen laufen für die 5.Auflage des Soccer Summer Cups des FC Oberes Extertal auf der herrlich gelegenen Sportanlage in Nalhof.

„Ab jetzt spielen wir in der Bezirksklasse!"

Extertal-Silixen (red). Mit einer soliden Teamleistung gelang es der AK 50 des VSV Silixen in der Kreisliga, ungeschlagen den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen.

Offene Gärten in Lippe: Der Garten der Familie „Koch" in Kalletal

Kalletal / Kreis Lippe (red). Drei Gärten in Lippe haben an diesem Wochenende ihre Tore für alle interessierten Besucher und Gartenliebhaber geöffnet:

Lippische Meisterschaften im Bogenschießen: Bösingfelder Schützen dabei

Extertal-Bösingfeld/Bad Salzuflen (red). Anlässlich des 450-jährigen Jubiläums der Schützengesellschaft Bad Salzuflen fanden die zum zweiten Mal ausgetragenen Lippischen Meisterschaften im Bogenschießen am vergangenen Sonntag, den 18. Juni im Ortsteil Schötmar statt.

Humfelder Vorfreude auf's Schützenfest

Dörentrup-Humfeld (jn). Vom 11. bis 13. August Das Humfelder Schützenfest wirft schon jetzt seine Schatten voraus. wird im Humfeld wieder gefeiert - mit dem Großen Zapfenstreich mit der Blaskapelle Humfeld und dem Spielmannszug Bega auf dem Sportplatz., einer großen Schlager Party und klasse musikalischer Unterhaltung unter anderem von Isi Glück, der Band „Night Shift", dem Factory Disco Team, der Blaskapelle Humfeld sowie dem Musikzug Hagen Bad Pyrmont.

Lückenschluss: Jetzt hat auch Extertal die Säule

Extertal-Bösingfeld (jn). Der Lückenschluss ist vollzogen: Gleich gegenüber dem Extertaler Rathaus wurde am Montag die erste E-Auto-Ladesäule der Gemeinde eingeweiht. Die Säule kann von zwei E-Autos parallel genutzt werden, wobei ein Platz in Zukunft für das Carsharing-E-Auto des Kooperationspartners „app2drive" reserviert sein wird.

„Damit Radfahren bei uns nicht länger lebensgefährlich ist!"

Extertal-Bösingfeld / Bremke (jn). In Extertal macht gerade eine Aktion im Sinne aller Radfahrer auf sich aufmerksam: Zusammen mit dem Heimat- und Verkehrsverein Extertal-Bösingfeld hat die Bremkerin Britta Vollbrecht eine Unterschriftenaktion unter dem Namen „Radweg für das untere Extertal" inklusive Online-Petition ins Leben gerufen, um etwas an der gefährlichen Situation aller Radfahrer entlang der Extertalstraße zu ändern. Sie allen wehren sich gegen den Umstand, dass Eltern ihre Kinder nicht guten Gewissens per Rad an der stark-befahrenen Landstraße entlangfahren lassen können. „Wie viele andere Jugendliche auch würde mein Sohn gerne nachmittags per Rad zu seinen Freunden oder ins Freibad fahren - doch an der direkten Strecke, der Extertalstraße, ist das lebensgefährlich", beschreibt Britta Vollbrecht die Situation, die viele Familien in den umliegenden Ortsteilen nur allzugut kennen. „Wir rufen alle Extertaler dazu auf, uns mit ihrer Unterschrift zu unterstützen!" Unter www.openpetition.de/petition/online/radweg-fuer-das-untere-extertal werden die Unterschriften gesammelt.

„Bei uns verbindet die Musik alle Generationen!"

Extertal (red). Hunderte haben hier ihre Liebe zur Musik entdeckt. Manche mit schwierigen Stücken oder ihrem Instrument gehadert, anderen hat sich ein Hobby für das ganze Leben oder gar eine berufliche Perspektive aufgetan: Die Musikschule Extertal feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen mit einem großen Festkonzert am Samstag, 24. Juni. Los geht es um 15 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Bösingfeld.

So könnte der MarktPlatz bald aussehen

Barntrup (jn). Bei der Barntruper Ratssitzung wurde seitens der Verwaltung der Stadt Barntrup jetzt die Idee des „Mehrgenerationen-Treffs" vorgestellt. Das Ziel ist, den Barntruper Marktplatz attraktiver zu gestalten und die Verweildauer von jungen und älteren Bürgern deutlich zu erhöhen. Dies soll auch den umliegend ansässigen Gastronomen unterstützend unter die Arme greifen und die „gute Stube" der Stadt beleben, so Barntrups Bürgermeister Jürgen Schell. Unterhalb der Parkplätze könnte eine 6-m-tiefe, geschwungene Holzterasse mit Liegen entstehen.

Im Kalletal soll es heller werden

Kalletal (red). Die UKB-Fraktion ist der Meinung, dass eine Anpassung der Leuchtzeiten der Straßenlaternen in der Gemeinde Kalletal nötig ist. Daher hat die Fraktion jüngst den Antrag gestellt, für Sommer- wie Wintermonate unterschiedliche Leuchtzeiten zu beschließen.

Die „Schräglage", das Extertaler Unikat

Extertal (red). am 24. Juni Das Schräglageteam der Evangelischen Allianz Almena lädt alle Bikerinnen und BIker wieder ganz herzlich zum Motorradgottesdienst „Schräglage" ein:

Nordlipper beim „12-Stunden-Turnier" in Ibbenbüren

Extertal-Bösingfeld / Ibbenbüren (red). Am frühen Morgen des 10. Juni startete in Ibbenbüren unter nordlippischer Beteiligung das 10. „12-Stunden-Jubiläums-Turnier" im Bogenschießen.

Kalldorf war früher einmal Solbad

Kalletal-Kalldorf (red). In der Gaststätte „Kalldorfer Brunnen“ befindet sich noch heute die Solequelle, deren Sole früher für medizinische Wannenbäder und für die Herstellung des mit Kohlensäure versetzten Wassers „Kalldorfer Brunnens“ genutzt wurde.

Was ein Frühstück!

Dörentrup-Humfeld (red). Am Pfingstmontag fand in Humfeld die 5. Auflage des Dorffrühstücks statt. Die Veranstaltung wurde bei schönstem Sonnenschein auf dem Schulhof von über 80 Teilnehmern aus Humfelder Vereinen besucht.

Paukenschlag bei der Führung der Extertaler Feuerwehr

Extertal (jn). In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch dieser Woche verbreitete sich die Nachricht im Extertal wie ein Lauffeuer: Manfred Behrens, Extertals Feuerwehrchef, und sein Stellvertreter Mike Bartels sind nach der Dienstversammlung am Dienstagabend mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Die Extertaler Feuerwehr ist seitdem offiziell führerlos, die Homepage der Wehr aus rechtlichen Gründen auf die der Gemeinde Extertal umgeleitet.

RSV Barntrup: Lebens-Retter für Myles gesucht

Barntrup (red). In Barntrup formiert sich gerade eine große Welle der Unterstützung, denn Myles Brown, seit einem Jahr Spieler des RSV Barntrup III, ist an Blutkrebs erkrankt. Der 27-Jährige ist Soldat der British Army und in Paderborn stationiert. Nach der Rückkehr aus einem Einsatz in Afghanistan wurde bei ihm im April diesen Jahres lymphatische Leukämie (ALL) diagnostiziert. Nach Chemo- und Strahlentherapie kann nur eine Stammzellenspende dem jungen Vater einer 18-Monate alten Tochter helfen kann, der seit drei Monaten im Krankenhaus liegt.

Unsicherheit: Kann die Ausgabestelle der Tafel in den Räumen bleiben?

Kalletal-Hohenhausen (nl). Jeden Samstagnachmittag stehen sie Schlange für die begehrten und lebensnotwendigen Lebensmittel. Menschen, unterschiedlichsten Alters, unterschiedlicher Herkunft - alle mit ihrer ganz eigenen Geschichte. Arbeitslosigkeit, zu kleine Renten oder auch die Flucht aus ihrem Heimatland haben sie in eine Lage von Armut gebracht. Alle 14 Tage dürfen sie kommen, um sich zu versorgen, damit der Hunger nicht zu groß wird. Doch was wird aus der Ausgabestelle Kalletal der Ostlippischen Tafel, denn die Räume in dem Haus an der Rintelner Straße könnten schon bald nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Mietvertrag läuft Ende des Jahres nach fünf Jahren aus, das Haus soll verkauft werden. Die Unsicherheit bei der Tafel ist groß.

Barntruper RoboKEBs räumten kräftig ab

Barntrup (red). Das Dreier- Team der „RoboKEBs“ des Gymnasiums in Barntrup konnte im Regionalentscheid der World Roboter Olympiade in der Universität von Hannover den ersten Platz und damit die Teilnahme an der Deutschlandmeisterschaft ergattern.

Preisverdächtig: Barntruper Jugend- Feuerwehr für Video ausgezeichnet

Barntrup (red). Kürzlich machten sich 15 Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr Barntrup gemeinsam mit ihrem Betreuerteam auf den Weg zum Movie Park nach Bottrop-Kirchhellen, zur Bekanntgabe der Sieger des Sicherheitspreises der Jugendfeuerwehren durch die Unfallkasse NRW sowie dem Verband der Feuerwehren NRW. Für den Sicherheitspreis hatten sich die Barntruper Nachwuchslöscher mit einem Video zum Thema Sicherheit im Jugendfeuerwehrdienst bei der Unfallkasse NRW beworben. Nachdem sie bei der Preisverleihung nicht unter den ersten drei Platzierten waren, jubelten sie umso mehr, als sie den Sonderpreis entgegen nehmen konnten - den mit 400 € dotierten Medienpreis der Unfallkasse NRW. Im Video der Barntruper wurden diverse Unfallschwerpunkte im Übungs und Einsatzdienst ufgeführt, was die Jury überzeugte. Natürlich bekamen die Jugendlichen nach der Preisverleihung und einer leckeren Stärkung zum Mittag noch die Möglichkeit, den Freizeitpark ausgiebigst zu erkunden und die vielen Fahrgeschäfte und Attraktionen zu testen. Gemeinsam mit der Kreisjugendfeuerwehrwartin Heike Lalk, trauten sich einige Jugendliche sogar in den hohen Freifallturm. Nach einem anstrengenden, aber schönen Tag kehrten die Medienpreisgewinner glücklich nach Barntrup zurück. Hier gab es zum Abschluß noch ein leckeres Eis aus der heimischen Eisdiele. Die gesamte Feuerwehr Barntrup ist stolz auf ihre angehenden Brandschützer und gratuliert ihnen recht herzlich, der Tenor lautet unisono: „Macht weiter so!"

Abbruch statt Abtauchen im Freibad Dörentrup

Dörentrup (jn). Es sind imposante, aber derbe Bilder, die sich dem Betrachter zurzeit beim Blick ins Dörentruper Freibad-Gelände bieten. Wege und Wiesen sind Erd- und Kieshügeln gewichen, hüfthoch stapeln sich hier und da türkisblaue Betonbruchstücke des alten Beckenrandes und mitten durch das Schwimmbecken verläuft nun eine dunkelgraue Schutttrasse. Das Reich der Badegäste ist zum Reich der Bagger geworden - zumindest auf begrenzte Zeit.

Erste Kolumbarien auf dem Lüdenhauser Friedhof

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). „Nichts im Leben ist umsonst, auch nicht der Tod“, sagt der Volksmund. Wie recht er damit hat, das zeigen die ständig steigenden Kosten für Bestattungen auf den Friedhöfen der Kommunen und Kirchengemeinden. Die Bestattungskultur hat sich in den letzten Jahrzehnten komplett verändert. Urnen- statt Erdbestattung brauchen weniger Raum auf den Friedhöfen. „Die Kosten für bisherigen Flächen aber bleiben und müssen in die Grundkosten einer Bestattung berücksichtig werden. Dazu kommt, das Friedhofkosten kostendeckend weiter gegeben werden müssen und zum Beispiel auch nicht im Haushalt einer Kirchengemeinde berücksichtige werden“, sagt Pastor Horst-Dieter Mellies von der Lüdenhauser Kirchengemeinde.

Ein überlegener Meister

Barntrup-Alverdissen (red). Vor kurzem absolvierte die JSG ihr letztes Spiel der diesjährigen Saison. Dieses wurde souverän mit 9:2 gegen die JSG Bentorf/Hohenhausen gewonnen.

Die Bogenschützen aus Bösingfeld hatten geladen

Extertal-Kükenbruch (red) . Vor kurzem fand am Bergstadion in Kükenbruch der „Tag der offenen Tür" der Bogenschützen der Schützengesellschaft Bösingfeld statt. Dort konnte jeder Erwachsene und jedes Kind ab einem Alter von acht Jahren enmal selbst einige Schüsse mit einem der vereinseigenen Bögen zunächst auf einer kurzen Distanz abgeben. Trotz vereinzelten heftigen Regenschauern ließen zahlreiche Gäste nicht auf sich warten Viele Kinder und Erwachsene beschossen unter Anleitung der Bogenschützen mit viel Spaß die verschiedenen Ziele, wie Luftballons, Zielscheiben und Styroportiere. Auch das Essensangebot wurde von den Gästen begeistert angenommen. Wer sich die im Schützenverein geschossenen Bogenarten angucken wollte, konnte zwischendurch einige Bogenschützen beim Training auf weitere Distanzen beobachten.

Festgottesdienst für die Jubilare

Barntrup-Alverdissen (red). Ende Mai trafen sich zu ihrem besonderen Ehrentag zwei Kronjuwelen-Jubilare, sowie Gold- und Diamantene Jubilarinnen und Jubilare in der Kirche in Alverdissen. Pfarrer Keil begrüßte die Ehrengäste mit ihren Angehörigen herzlich. Nach Übergabe der Urkunden und der anschließenden Predigt wurde auch das Abendmahl gefeiert. Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes lag in den Händen des Posaunenchores und Männergesangvereins. Die am weitesten angereisten Jubilare kamen aus Esslingen und Velbert. Alle anderen aus Alverdissen und der näheren Umgebung. Das Mittagessen ließen sich dann alle zusammen im Deutschen Haus schmecken. Danach gab es Zeit für einen Besuch im Heimatmuseum oder einen Spaziergang durchs Dorf. Zu Kaffee und Kuchen waren die Jubilare und ihre Angehörigen im Gemeindehaus der Kirchengemeinde im Pastorenweg eingeladen. Dort erinnerte man sich lebhaft an die Konfirmandenzeit bei Pastor Lübke und Pastor Hankemeier.

Erster Wald- und Erlebnistag für die ganze Familie im Kalletal

Kalletal-Osterhagen (fmt). Samstag, 24. Juni, zwischen 11 und 14 Uhr Am in der Zeit startet der erste Kalletaler-Wald-Erlebnistag rund um den Hof Stock in Osterhagen. Und so ein sommerliches Wetter wie am Tag der Vorstellung des Projektes wünscht sich dann nicht nur Heidrose Osterhage. Auch die beteiligten Kindertageseinrichtungen und die Gemeinde sehen diesem Tag mit Erwartung entgegen.

Begeisternder Auftakt der Feuerwehr-Kids

Extertal (jn). „Wasser marsch!" hieß es Ende Mai bei der Gründungsveranstaltung der Kinderfeuerwehr Extertal.

Barntruper Feuerwehr: Böschungsbrand in Alverdissen

Barntrup-Alverdissen (jn). Am Dienstagabend um 18:20 Uhr wurden die Löschzüge Alverdissen sowie Barntrup von der Leitstelle des Kreises Lippe über einen Schwelbrand im Wald in Alverdissen informiert. Eine aufmerksame Fußgängerin hatte Rauch und Flammen an einer Böschung am Bruchweg gesehen und folgerichtig die Feuerwehr verständigt.

Neue Sitzbänke von der Finke-Stiftung

Kalletal-Langenholzhausen (fmt). Beim Pfingstsportfest des TUS Langenholzhausen wurde nicht nur das Programm entzerrt und auf die gesamten Feiertage verteilt. Es gab auch ein Geschenk, besser gesagt drei Geschenke. Mario Hecker und Katja Buck überreichten als Vertreter des Beirats der Finke-Stiftung drei neue Sitzbänke für den Verein.

Tag der offenen Tür und Schlossfest im Internat

Kalletal-Varenholz (red). Sonntag, 11. Juni von 12 bis 17 Uhr Am , veranstalten Schule und Internat Schloss Varenholz in der Zeit verbunden mit einem Tag der offenen Tür ein großes Schlossfest, zu dem alle interessierten Eltern gemeinsam mit ihren Kindern herzlich eingeladen sind. Eingebunden in ein buntes Rahmenprogramm informieren die Pädagogen in entspannter und ungezwungener Atmosphäre über das Schulprofil der Privaten Sekundarschule in Ganztagsform, mögliche Schullaufbahnen sowie über das Leben im Internat. Zu der Veranstaltung sind insbesondere auch Eltern und Kinder eingeladen, die an einen Besuch der Sekundarschule als Tagesschüler Interesse zeigen, was Schülerinnen und Schülern aus einem Umkreis von ca. 35 km um Varenholz herum möglich ist.

Wieder zahlreiche BlutSpender in Barntrup

Barntrup (red). Zum letzten Barntruper Blutspendetermin der DRK erschienen kürzlich wieder 71 Blutspender, davon drei Erstspender. Das Team von Sandra von Puttkamer konnte Wolfgang Pätzold für 50 Blutspenden ehren. Norbert Wrede erhielt außerdem für seine 75te Blutspende ein Dankeschön von DRK-Mitarbeiterin Karin Ernst.

Silixen feiert grandioses Fest mit Sonnenschein

Extertal-Silixen (nl). Was hatten doch die Wetterdienste für Gewitter und Regengüsse für das Wochenende angesagt. Doch die Silixer müssen einen direkten Draht zu Petrus haben, denn schöner hätte die Sonne am Sonntagnachmittag nicht scheinen können, als sich gegen 14 Uhr der große Festumzug im Extertaler Ortsteil in Bewegung setzte. Während an anderen Orten die Gewitter wüteten, feierten die Silixer ein grandioses Dorffest zum 750. Geburtstag ihrer ersten Erwähnung. Und somit gab es überall nur zufriedene Gesichter.

Geballtes Knowhow für Ihre Gesundheit im „TzE"

Extertal-Bösingfeld (jn). Mitten in Bösingfeld besteht seit inzwischen 10 Jahren das „Therapiezentrum Extertal" (TzE), eine einzigartige Verbindung unterschiedlicher Gesundheits-Spezialisten unter einem Dach. Die geniale Idee dahinter stammt von Physiotherapeut Stefan Krebs und den beiden Ergotherapeuten Christine Jung und Ulrich Wehrmann, die im Jahr 2007 die ehemalige Lagerhalle für Teppiche am Bruchweg 3 in ein lichtdurchflutetes, modernes Behandlungszentrum verwandelten. Heute vereint das TzE die Disziplinen Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Psychotherapie, Wellness, Ernährungsberatung, Musiktherapie, Yoga, Kinderballett und Fitness. Vom Säugling bis zur 100-Jährigen finden hier alle Patienten die ihnen entsprechenden Hilfeleistungen.

So begeisterte der Profile-Gottesdienst

Barntrup (red). Die Gottesdienstreihe „Profile“ aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ brachte vor kurzem Gospel und eine Schweizer Reformationsbotschafterin in die evangelisch-reformierte Kirche nach Barntrup.

Mit Logo? Na logo!

Extertal (red). Es war eine echt coole Idee, die Extertals A-Jugendtrainer Özgün Karaoglanoglu da hatte : Wie wäre es, wenn die Armbinden, die die Mannschaftskapitäne auf dem Spielfeld tragen, mit dem Vereinslogo bedruckt würden?

„Was heißt schon alt?“

Kalletal-Hohenhausen (sad). Zahlreiche Besucher fanden kürzlich den Weg zur Eröffnung der Wanderausstellung des Bundesfamilienministeriums unter dem Titel „Was heißt schon alt?“ im Beratungsbüro des SAD Lippe e.V..

Wiedersehen mit „Harry Welling & Friends“ im Kloster Möllenbeck

Möllenbeck (red). Samstag, 10. Juni Darauf freuen sich Kenner schon das ganze Jahr: auf das „Irish-Folk Festival“ im über 1100 Jahre alten Kloster Möllenbeck. Am , ist es zum 20. Mal so weit, dass Musikfreunde aus nah und fern in eine der besterhaltene spätmittelalterliche Klosteranlage Deutschlands pilgern, um bei diesem Folk-Erlebnis der Extraklasse dabei zu sein. Dank der Sponsoren Sparkasse Schaumburg, riha WeserGold, Stadtwerke Rinteln GmbH, Schaumburger Zeitung, EMB Leuchten GmbH, Containerdienst Kapp, Partyservice Bauer Giese und dem Sicherheitsdienst SDS ist der Eintritt wieder frei.

Festlicher Auftakt zu den Silixer 750-Jahr-Feierlichkeiten

Extertal-Silixen (jn). Es war ein Auftakt, wie er dem festlichen Anlass gemäß nicht passender hätte sein können: Am Dienstagabend hatte die Dorfgemeinschaft Silixen zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 750ten Geburtstag des Dorfes in die Räume der Silixer Grundschule geladen. Und das Interesse war groß. Die Räumlichkeiten füllten sich bis auf den letzten Platz, rund 220 Silixer Bürger sowie viele weitere Gäste aus Extertal und der Umgebung, aus Vereinen, Politik und Geschäftsleben, waren der Einladung gefolgt.

Großer Familientag in Dörentrup

Dörentrup (jn). Sonntag, 11. Juni von 11 bis 16 Uhr Am steigt unter dem Motto „Familien geniessen Dörentrup!" der große Familientag in Dörentrup, diesmal beim Landhaus Begatal an der Bundesstraße 2.

Barntrups SPD legt Vorschläge für LEADER vor

Barntrup (red). In einer Pressemitteilung der SPD-Fraktion in Barntrup hat die Partei ihre Vorstellungen für mögliche Leader-Projekte vorgestellt. Vorausgegangen waren intensive Beratungen sowie einigen Ortsbesichtigungen.

Feiern für einen guten Zweck

Extertal/Minden (nl). Sie kennen sich alle schon viele Jahre und feiern auch gern. „Wir sind eine reine Männertruppe, treffen uns und fahren auch zusammen weg“, sagt Stefan Korf. Seine Freunde kommen wie er aus Extertal, aber auch aus dem Kreis Minden-Lübbecke. Doch bei ihren Fahrten und Feiern wollten sich auch an die denken, denen es nicht so gut geht - und so haben sie bei jedem Termin immer auch Geld in ihre Spendenbox getan. 550 Euro waren jetzt drin, die großzügig von Horst Wehage von der Bausparkasse Schwäbisch Hall auf 1000 Euro aufgestockt wurden.

Pfingstsonntag unterwegs mit der Landeseisenbahn

Nordlippe (red). Pfingstsonntag, 4. Juni, Am geht der „Historische Heckeneilzug“ der Landeseisenbahn Lippe wieder auf Tour. In Gepäck haben die Eisenbahnfreunde dieses Mal das Schlemmerticket: Bahnfahren und Spargelessen im Landhaus Begatal in Farmbeck. Während der erlebnisreichen Fahrt gibt es zudem viele Informationen zur Geschichte Nordlippes und der musealen Eisenbahntechnik.

Richtig klasse, diese Powergymnastik

Barntrup (red). Mit dem Start der „Powergymnastik für junge Leute" hat die Reha-Sportgemeinschaft Barntrup bewiesen, dass auch junge Leute Spaß am Reha-Sport haben können und dabei gefordert werden. Damit räumen die Barntruper mit alten Vorurteilen auf.

Ein schöner Nachmittag in der Grillhütte

Dörentrup-Hillentrup (red). Bei der Nachbarschaft Hillentrup war vor kurzem wieder die Zeit für den Grillhüttennachmittag gekommen. Bei schönem Wetter konnte Martin Grenner, Vorsitzender der Nachbarschaft, zu diesem Anlass rund 40 Personen an der Grillhütte im Kordstal begrüßen. Gestartet wurde mit Kaffee und Kuchen, welchen die Vereinsmitglieder gespendet hatten, anschließend wurde Philipp Antonius Müller für seine 10-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Ab ca. 16:30Uhr gab es dann wieder Leckeres vom Grill und gekühlte Getränke. Noch bis in die Dunkelheit hinein wurden dann viele interessante Gespräche geführt. Kurz zusammengefasst: Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung!

Projekt „Bewegende Alteneinrichtung": Für mehr Spaß an Bewegung auch im Alter

Extertal-Bösingfeld (red). Im Friedrich-Winter-Haus gehört regelmäßige Bewegung schon jahrelang zum Programm. An Rehasport, wöchentliche Bewegungsangebote „Spiel und Spaß“ oder auch „Fit ins Wochenende mit Musik“ haben sich die Bewohner gewöhnt und nehmen diese Angebote gerne und zahlreich an. Und warum? Bewegung, Spiel und Sport tragen zur körperlichen und geistigen Fitness, Lebensfreude, Lebensqualität und sozialen Kontakten bei - nicht nur bei jungen Menschen, auch im hohen Alter.

Eine Schule in Bewegung: Projektwoche mit Action

Extertal-Bösingfeld / Nordlippe (jn). Die Sekundarschule Nordlippe hat sich in den Tagen vor Himmelfahrt auch in diesem Jahr wieder in einen großen Experimentierkasten verwandelt. Drei Tage lang ging es für die rund 530 Schüler der Klassen 5 bis 9 darum, den „normalen" Unterricht beiseite zu lassen und die Themen Bewegung und Gesundheit ganz konkret und hautnah zu erfahren.

Silixen feiert vier Tage das große Jubiläumsfest

Extertal-Silixen (nl). Wie alt der Ort Silixen in Extertal wirklich ist, das ist leider nicht mehr zu ermitteln. Doch erstmals urkundlich erwähnt wurde Silixen im Jahr 1267, als eine bestehende Kirche von der Möllenbecker Äbstissin Gisela auf den Herren Lutbert von Eidenhusen übetragen wurde. In den folgenden Jahren und Jahrhunderten ist um diese Kirche das Örtchen Silixen entstanden und gewachsen. Und diese erste urkundliche Erwähnung ist jetzt 750 Jahre her - also ein guter Grund, kräftig den Ort zu feiern. Die Dorfgemeinschaft Silixen lädt zum großen Jubiläumsfest vom 2. bis 5. Juni (Pfingst-Wochenende) zum Dorffest ein.

Vier Tage volles Programm zum großen Jubiläumsfest

Silixen (nl). Das 750-jährige Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung soll groß gefeiert werden. Die Dorfgemeinschaft Silixen in Zusammenarbeit mit Carambolage Music Hall haben dazu einiges vorbereitet.

„Familienzentrum Abakus" baut Kompetenzen weiter aus

Dörentrup-Wendlinghausen (jn). Das Familienzentrum Abakus ist ab sofort noch besser aufgestellt: Tanja Süllwold und Sabine Winter, Erzieherinnen, haben vor kurzem ihre Zusatzausbildungen zur „Fachkraft für Integration und Inklusion" erfolgreich abgeschlossen und ergänzen das Know-How im Team nun um ihre neugewonnenen Fähigkeiten im Umgang mit behinderten und nicht-behinderten Kindern. Die beiden haben dazu über ein Jahr lang, parallel zu ihrer Arbeit im Familienzentrum, an der Fachhochschule „LWL Kolleg" in Hamm studiert, wobei sie in fünf Blöcken auch jeweils für drei Tage vor Ort an Seminaren teilnahmen. Sabine Winter, die im Abakus schon seit zwölf Jahren auch immer wieder behinderte Kinder betreut, sieht in ihrer Zusatzausbildung vieles zusammenkommen: „Wir haben nun ein klares Konzept. Es geht darum, die Kinder zu fördern, ohne sie dafür aus der Gruppe herauszulösen und es so zu verpacken, dass es für sie selbst unbemerkt geschieht." Dazu gibt es u.a. auch das Auswertungsverfahren QUINT, das dem 17-köpfigen pädagogischen Team ganz neue Ansätze liefert. Für Bärbel Happ, Leiterin des Familienzentrum Abakus, stellen die zusätzlichen Qualifikationen ihrer Erzieherinnen eine Erweiterung der Qualität und der Kompetenzen ihrer Einrichtung dar - aber auch eine Erleichterung. „Unsere beiden Mitarbeiterinnen wissen genau, wie wir auch behinderte Kindern gerecht werden können, ohne sie auszugliedern. Dieser Bereich liegt nun in fachlich qualifizierten Händen - und das gibt uns ganz neue Impulse." Neue Impulse sind auch das Stichwort, das Dörentrups Bürgermeister Friedrich Ehlert aufgreift, um Tanja Süllwold und Sabine Winter zu ihrer Zusatzqualifikation zu gratulieren. „In der öffentlichen Wahrnehmung hilft uns das sehr. Viele Eltern in Dörentrup nehmen unser Familienzentrum ohnehin als modern und sehr engagiert wahr, dies wird sich nun noch verstärken", prognostiziert Ehlert. Das Familienzentrum besuchen zurzeit 90 Kinder, als einziger Kindergarten in ganz Lippe ist das Abakus bei „FitKid" dabei, der Gesund-Essen-Aktion u.a. vom Bundesministerium für Gesundheit.

„Auf Lipperlandtour..."

Dörentrup-Humfeld (red). Vor kurzem startete der SoVD Humfeld mit seinen Mitgliedern und Freunden unter der Leitung von Helmut Stöbis und Klaus Leßmann zu einer Lipperlandtour. Selbst waschechte Lipper sollten an diesem Tag einiges Neues erfahren und staunten über die Ausführungen bzw. Erklärungen zu Land und Leuten. Über viele „Umwege“ führte die Fahrt bis zum Köterberg und später auf anderen Wegen wieder zurück. Kaffee und Kuchen in Ruensiek und ein zünftiger Abschluss in den Humfelder Reiterstuben rundeten die Veranstaltung ab.

Berufsfelderkungstag in der „Rose im Kalletal“ in Lüdenhausen

Kalletal-Lüdenhausen (red). Kürzlich waren 10 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs der Gemeinschaftsschule Kalletal in der Seniorenresidenz „Die Rose“ in Lüdenhausen. Nach der sehr freundlichen Begrüßung durch Johannes Rosenhäger, Leiter Sozialer Dienst & Marketing, wurden die Jugendlichen auf verschiedene Stationen eingeteilt.

Sonneborner überraschen mit der „TuS-Aktie"

Barntrup (jn). Wenn ein Verein mehr als 100 Jahre lang besteht, dann gibt es eine Menge Geschichten zu erzählen. Und die Mitglieder des TuS Sonneborn sind gerade dabei, ihrer Geschichte eine neue, geniale Story hinzuzufügen.

Lernen, Tanzen, Schmecken: So bunt ist Europa!

Barntrup (jn). „Erfahren, wie vielseitig und spannend Europa sein kann - das ist gerade in der heutigen Zeit ganz besonders wichtig!" Bettina Hermuth, Koordinatorin des Europatag-Projektes am Städtischen Gymnasium Barntrup bringt exakt auf den Punkt, warum die Aktion an ihrer Schule so wichtig ist. Denn die jungen Nordlipper sind gleichzeitig auch Europäer und sollen die Vorzüge und den Wert dieser Tatsache zu schätzen lernen.

Gymnasiasten auf Gegenbesuch in Spanien

Barntrup (red). Beim Gegenbesuch des Schüler-Austausches mit dem Colegio La Concepción im spanischen Ontinyent in der Nähe von Valencia gab es ein kleines Jubiläum zu feiern: Zum inzwischen fünften Mal besuchte einen Gruppe aus Barntrup ihre Austauschpartnerinnen & -partner in der spanischen Partnerschule.

Tolles Werkstatt-Fest bei bestem Wetter

Dörentrup-Bega (jn). Das Wetter war dem Team der Werkstatt Begatal hold: Strahlender Sonnenschein überraschte die Organisatoren am Morgen des „Tags der offenen Tür" ganz unerwartet. Und viele Besucher aus Dörentrup und Umgebung machten sich auf in die Bahnhofstraße, um sich die Einrichtung einmal ganz genau anzuschauen.

„Wir beseitigen städte-bauliche Missstände!"

Dörentrup (jn). Auch mit kleinem Budget kann man eine Menge erreichen - das zeigen seit einigen Jahren sehr anschaulich die Dörentruper Gemeindevertreter rund um Kämmerer Burkhard Rüther und Bürgermeister Friedrich Ehlert. Das geschieht insbesondere mithilfe intelligenter Planung und konsequenter Ausreizung der verfügbaren Fördermittelquellen.

Sie sorgen für einen rundum reibungslosen Ablauf

Kalletal-Hohenhausen (red). Erfahrungsgemäß geht es an Bushaltestellen und in Schulbussen immer sehr lebhaft zu und nicht alle Begegnungen verlaufen freundlich und rücksichtsvoll.

Bestes Wetter und volles Haus beim Voltitag im Kalletal

Kalletal (red). Jetzt im Mai trafen sich die lippischen Voltigierer auf der Reitanlage der Familie Stucke in Niedermeien. Rundum zufrieden war das Orga-Team des RuFV Kalletal e.V. mit dem Turnier. „Es war ein toller Tag, mit einem reibungslosen Ablauf und sehr schönen Darbietungen. Auch die sportliche Bilanz für unseren Verein ist mehr als zufriedenstellend“, sagte Vorsitzende Claudia Meßner.

Volksbegehren „G9 jetzt!" läuft auch in Nordlippe

Nordlippe (jn). In ganz Nordrhein-Westfalen läuft seit Anfang Februar ein Volksbegehren, das sich mit der Rückkehrs zum Abitur nach neun Jahren beschäftigt. Doch sehr viele Bürger in Nordlippe haben davon bisher gar nichts mitbekommen - wie sieht es denn bei Ihnen aus? Wir fassen zusammen, was Sie über das erste NRW-Volksbegehren seit 39 Jahren wissen müssen.

50 Jahre: „Kaiserjäger"-Jubiläum

Barntrup-Alverdissen (red). Die Anfänge der Alverdisser Schützen gehen zurück auf Oberst Wilhelm Düwel und das Jahr 1921, doch erst 1953 fand schließlich das erste Schützenfest in Alverdissen statt. Aus der Regentschaft von Theodor Sundermann ergab sich dann eine Entwicklung der heutigen Vereinsstruktur. Im Jahre 1967 wurden die Schützen nach der Reihenfolge in der Mitgliederliste in zwei Kompanien, die „Erste“ und die „Zweite“ eingeteilt. Die 2. Kompanie, seit nunmehr 26 Jahren unter der Führung von Hauptmann Wilfried Düwel (Gründungshauptmann war Fritz Düwel), hatte nun zur Jubiläumsfeier eingeladen und es kamen viele Mitglieder, Veteranen und Wegbegleiter.

Kalletaler Kids waren DIE Stars in der Manege

Kalletal-Langenholzhausen (jn). Das sind diese Erlebnisse, an die man sich sein Leben lang erinnert: Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Am Habichtsberg" haben zum Abschluss ihrer Zirkus-Projektwoche in zwei applausumtobten Vorstellungen ihr Können im Zirkuszelt gezeigt. Vor quasi ausverkauftem Haus, denn die Eltern, Großeltern, Geschwisterkinde und weiteren Gäste waren so zahlreich erschienen, dass das große Zelt auf dem Grundschulgelände fast aus allen Nähten platzte.

SG Kalldorf wanderte in der Frühlingslandschaft

Kalletal-Kalldorf (red). Rund 65 Personen nahmen in diesem Jahr an der traditionellen Maiwanderung der SG Kalldorf teil. Bei gutem Wetter konnten die Wanderer auf der ca. 8 Kilometer langen Strecke die Frühlingslandschaft des Kalletals genießen.

Altbundeskanzler zeigt Herz für Taller Kinder

Kalletal-Talle (fmt). Die Kindergartenkinder in Talle haben eine neue Spielanlage im Außenbereich bekommen. Das geschah auf Initiative des Fördervereins hin, der dafür viele Spenden eingesammelt hat. Auch der Ex-Taller und Altbundeskanzler Gerd Schröder beteiligte sich mit einer namhaften Spende daran.

Neue Plakataktion mit Jungbauern

Kreis Lippe / Nordlippe / Dörentrup (jn/red) . Mit der neuen Plakataktion, bei der junge Landwirtinnen und Landwirte abgebildet werden, will der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband die Diskussion um Tierhaltung, Tierwohl und Naturschutz um Bilder aus der Realität bereichern.

Gemeinsam frei mit Gospel

Barntrup (red). Sonntag, 21. Mai, um 10.30 Uhr Die Gottesdienstreihe „Profile" macht am in der evangelisch-reformierten Kirche Barntrup in der Mittelstraße Station.

Der „Lippequalität e.V." überprüft seine eigenen Kriterien

Nordlippe (red). Nach 15 Jahren ist manches verblasst und zur Gewohnheit geworden. So hat die Mitgliederversammlung des Lippequalität e.V. auf Intiative des Vorstands nicht nur die Erneuerung der Feldschilder beschlossen, sondern will auch die eigenen Grundsätze auf den Prüfstand stellen.

Eröffnung bei strahlendem Sonnenschein

Extertal-Laßbruch (red). Am vergangenen Wochenende hatte das Warten nun endlich ein Ende: Das Freibad Laßbruch hatte bei strahlendem Sonnenschein zur feierlichen Eröffnung geladen.

Zwischentöne in Hermannsburg

Dörentrup-Hillentrup (red). Ein intensives Probenwochenende verbrachten die Sängerinnen des Hillentruper Pop- und Gospelchores „Zwischentöne“ im evangelischen Bildungszentrum Hermannsburg bei Celle.

Neuer, alter Vorstand

Extertal-Laßbruch (red). Das neu-zusammengestellte Team hat sich inzwischen eingelebt in die gemeinsame Verantwortlichkeit: Nach den Neuwahlen im Freibadverein im März ist Christoph Bebermeier, der Henri Schröder vom Posten des Kassierers ablöste, voll im Team angekommen.

Ein Anschluss nach dem Abschluss

Kalletal (fmt). „Kein Abschluss ohne Anschluss, dieser Aussage fühlen wir uns verpflichtet“, sagt Schulleiter Dr. Eike Stiller und begrüßte jetzt Vertreter von Kalletaler Unternehmen, um einen Kooperationsvertrag zu unterschrieben. Dazu konnte die Gemeinschaftsschule Kalletal die Firmen Meyra GmbH und Claus Groth GmbH sowie das Pflegeheim „Mittendrin im Kalletal“ gewinnen.

Silixen bereitet sich auf die große 750-Jahrfeier vor

Extertal-Silixen (nl). Wie alt der Ort Silixen in Extertal wirklich ist, das ist leider nicht mehr zu ermitteln. Doch erstmals urkundlich erwähnt wurde Silixen im Jahr 1267, als eine bestehende Kirche von der Möllenbecker Äbstissin Gisela auf den Herren Lutbert von Eidenhusen übetragen wurde. In den folgenden Jahren und Jahrhunderten ist um diese Kirche das Örtchen Silixen entstanden und gewachsen. Und diese erste urkundliche Erwähnung ist jetzt 750 Jahre her - also ein guter Grund, kräftig den Ort zu feiern.

Blick hinter die Kulissen des 5-Sterne-Hotels

Extertal (red). Auf unerwartet große Resonanz stieß der Programmpunkt „Schloss- und Parkführung im Schlosshotel Münchhausen“ im Wanderprogramm 2017 von Marketing Extertal. Die 50 Plätze waren schon lange vor dem Veranstaltungstermin ausgebucht und die Erwartungen waren hochgesteckt. Schließlich haben die wenigsten die Gelegenheit, „hinter und in die Kulissen“ eines 5-Sterne Superior Hotels zu schauen. Das Schlosshotel Münchhausen wartet mit 68 luxuriösen Suiten und Zimmern auf und beherbergt zwei Restaurants auf, eines ist mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

Die Schätze der Dörfer entdecken

Kalletal (nl). Der erste Teil es „Marketingkonzeptes Stadterneuerung“ liegt jetzt in Kalletal vor: Bürgermeister Mario Hecker präsentierte die Broschüre „Dorf!kraft – Kalletal Impulse“. Auf sieben Seiten wird das Leben auf dem Land mit all seinen Vorteilen beworben und soll Menschen dazu animieren, auf dem Land zu lben oder auch dort hinzuziehen - genauer gesagt nach Kalletal.

55 Jahre danach...

Extertal-Bösingfeld (red). Neun ehemalige Schülerinnen und Schüler des Aufbauzuges Bösingfeld (Entlassungsjahrgang 1962) trafen sich jetzt zu einem Wiedersehen.

JuKulEx-„Kulturscouts" in Paderborn

Extertal (red). Neben einem dreitägigen Kochkurs, einem Ausflug zum „Tropicana“ nach Stadthagen und einem XXL-Kindertag im „Cinema 55“ hatte JuKulEx in den Osterferien auch eine Fahrt nach Paderborn im Angebot.

Schwerer Autounfall bei Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (jn). Im morgendlichen Berufsverkehr des vergangenen Freitags, um kurz vor sieben Uhr früh, verlor ein 20-jähriger Autofahrer, kurz vor Sonneborn auf der B1, nach Angaben der Polizei Lippe offenbar die Kontrolle über seinen Opel und fuhr in einer Rechtskurve weiter geradeaus. Als der Wagen in den Straßengraben geriet, schlug das Fahrzeug um und krachte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, prallte zurück auf die Straße und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer war eingeklemmt, die Feuerwehr Barntrup wurde von der Leitstelle entsprechend alamiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass der junge Mann bereits von Ersthelfern vor Ort aus dem Autowrack befreit worden war. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Klinikum gebracht.

„Hopp" - und schon stand er, der Maibaum!

Dörentrup-Spork/Wendlinghausen (red). Bei herrlichen Wetter wurde mit musikalischer Unterstützung der Blaskapelle Humfeld am 30. April der Maibaum durch Spork zum Sportplatz am Sporker Holz transportiert. Nach Aufstellung des Maibaumes, steckte Bürgermeister Friedrich Ehlert professionell das erste Fass „Maibock“ an. Danach sorgte die Blaskapelle Humfeld für gute Unterhaltung. Die Turn- und Nordic-Walking Gruppe bediente mit Kaffee & Kuchen, alle anderen Abteilungn, sowie Spieler des FCSSW versorgten die Gäste mit Grillgut, Pommes

Von Rinteln bis Pyrmont: Massive Ölspur mit Folgen

Barntrup (red). Nach dem schweren Unfall in Sonneborn waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr teilweise noch nicht wieder zu Hause, als der zweite Alarm des Tages um 8:24 Uhr für den Löschzug Barntrup hereinkam.

Alarmübung: Feuerwehr probt Menschenrettung

Barntrup (jn/red). Es klang zunächst vergleichsweise harmlos, was die Barntruper Feuerwehr am Dienstagnachmittag um 17.18 Uhr von der Leitstelle des Kreises Lippe mitgeteilt bekam: „Feuer 1: Unklare Rauchentwicklung in einer Garage."

Sonneborner Dieter Stuckenberg ist Barntrups „Sportler des Jahres"

Barntrup (jn). Die Stadt Barntrup hat vor kurzem erneut die erfolgreichsten Sportler der Stadt ausgezeichnet. Eine grandiose Show lieferten die Rollkunstläufer des TBV Jahn Alverdissen, die dafür zunächst mit tosendem Applaus und dann auch mit Auszeichnungen aus der Hand von Bürgermeister Jürgen Schell belohnt wurden. Falk Willemsen vom TV Blomberg wurde u.a. als stellvertr. Landesmeister im Bogenschießen geehrt, gefolgt vom Kugel-, Speer- und Diskuswerfer Philipp Willemsen von der LG Lippe-Süd. Lukas Bockelmann, Lara Thiermann und Marie Rellensmann erhielten Auszeichnungen für ihre Leistungen als Springreiter. Der 14-jährige Enno Gronemeier, Schüler des Städtischen Gymnasiums Barntrup und von Geburt an sehbehindert, wurde für seinen Sieg bei den NRW-Landesmeisterschaften im Vierkampf „Jugend trainiert für die Paralympics" geehrt. Für ihre Leistungen im Badminton standen Oliver und Sascha Brüggemann im Fokus, beim Hip-Hop war die Gruppe „YouYiFusion" vom TV Barntrup der Sieger. Für die Sportart Fußball gab es Auszeichnungen für die E-Jugend des RSV Barntrup sowie die B-Juniorinnen des TBV Jahn Alverdissen. Und auch Thorben Hilbrich vom TV Barntrup, Inhaber des 3. Dan in der Sportart Taekwondo, wurde geehrt.

„Auf zum Hermannsdenkmal!"

Extertal (red). Das artete schon fast in Rechenspiele aus: Als beim letzten Donnerstagausflug von den Organisatorinnen das Hermanns- Denkmal als Reiseziel für den kommenden Ausflugstag genannt wurde, da fingen viele Teilnehmer an zu rechnen, wann sie denn das letzte Mal diesen meistbesuchten lippischen Ort aufgesucht hatten.

Tolle Aktionen für die Kids im Kalletal

Kalletal-Hohenhausen (red). Fast ausgebucht starteten die Ferienspiele des KJK e.V. Kalletal mit viel Spaß bei Kindern und Mitarbeitern.

Prinzessinnenwald erstrahlt in Kalldorf im neuen Glanz

Kalletal-Kalldorf (red). Seit 21 Jahren werden im Kalldorfer Prinzessinnenwald von den Tollitäten nun Bäume gepflanzt. Es wurde nun Zeit, die Zwischenräume zwischen den Bäumen von Sträuchern und dichtem Grasbewuchs freizuschneiden, davon zu befreien und dem im Laufe der Jahre entstandenen Hain wieder ein passables Gesicht zu geben.

Es war ordentlich was los in Barntrups guter Stube

Barntrup (jn). Eine Menge Barntruper und viele andere Gäste hatten sehnlichst darauf gewartet: Um Punkt 11 Uhr eröffnete das Sonneborner Blasorchester am vergangenen Sonntagvormittag das diesjährige „Lippische Fischfest" - und die Menschen strömten zahlreich herbei, Barntrups gute Stube füllte sich schnell.

Ein Wander-Highlight mit toller Aussicht

Extertal-Linderhofe (red). Es werden immer mehr: 70 Teilnehmer/innen fanden sich vor kurzem zur fünften Wanderung des Extertaler Wanderprogramms auf der Freizeitanlage des Sternberger Heimat- und Verkehrsvereins in Linderhofe ein. Damit wurde die Teilnehmerzahl der Wanderung in Laßbruch (65) noch getoppt.

Viele kleine, fleißige Helfer im Extertal

Extertal (red). Umweltschutz geht einfach alle an, das zeigten jetzt wieder die Extertaler Kita-Kinder.

Es ging sportlich in die Ferien

Extertal-Bösingfeld (red). Der Erfolgsgeschichte ihres Grundschul- Handballturniers wollte der TSBV Bösingfeld am letzten Schultag vor den Osterferien ein weiteres Kapitel zufügen.

Dorfquiz zum Jubiläum „750 Jahre Silixen“

Extertal-Silixen (nl). Das große Dorfgemeinschaftsfest „750 Jahre Silixen“ wirft seine Schatten voraus, denn schließlich steht das Pfingstfest im Juni ganz im Zeichen des Jubiläumsfestes. Vom 2. bis 5. Juni wird in Silixen gefeiert. Und neben einem attraktiven Festprogramm haben die Verantwortlichen auch ein attraktives Dorfquiz auf die Beine gestellt: „Mitmachen und gewinnen heißt die Devise.“

Tu Gutes, aber red‘ auch drüber...!

Kalletal-Hohenhausen (red).

Frühlingszeit – Blütezeit

Kalletal-Kalldorf (red). 140.000 qm Blühfläche. Diese beeindruckend große Fläche haben allein fünf Kalldorfer Landwirte in diesem Jahr angelegt. Von den Hintergründen konnten sich nun die Mitglieder der CDU Fraktion im Kalletaler Rat und des Gemeindeverbandes selbst überzeugen.

Grundschule Am Teimer wird „Naturpark-Schule“

Kalletal-Bavenhausen (red/nl). Große Freude in Bavenhausen: Die Grundschule Am Teimer soll zweite Naturpark-Schule im Kreis Lippe werden. Ziel des Projektes ist es, eine dauerhafte Kooperation zwischen dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und der Grundschule aufzubauen. Damit ist die Grundschule aus Bavenhausen bereits die Vierte im Naturpark.

Marketing Extertal umfasst viele Aufgaben

Extertal (nl). Marketing Extertal bewältigt eine Menge Aufgaben, wie kürzlich bei der Jahreshauptversammlung im Haus Breiding bei dem ausführlichen Bericht der Geschäftsstellenleiterin Julia Stein deutlich wurde. Unter dem Punkt „Was macht Marketing Extertal eigentlich“ stellte sie die fünf Säulen des „Stadtmarketings“ für Extertal vor. Außerdem wählten die Anwesenden Hans Böhm erneut für zwei weitere Jahre zum Vorsitzenden und bestätigten auch seine Stellvertreter Stephanie Brakemeier, Ulrike Frevert und Stefan Dubbert in ihren Ämtern.

Fußballschule des VfL Bochum machte Station in Dörentrup

Dörentrup (red). Was war das für ein erfolgreiches Wochenende! Nach langer Vorfreude war es vor kurzem endlich soweit und die „VfL Bochum Fußballschule" war mit ihren Trainern Günther Spieker, Sebastian Weiberg ,Birger Brinkmann (Torwarttrainer) sowie den Ex–Nationalspielern Darius Wosz, Christian Schreier, Fatmir Vata und dem Leiter der Fußballschule, Jürgen Holletzek, zu Gast beim Jugendfussball Dörentrup.

Ein erfolgreicher Abend: Die jährliche Versammlung der Schützen

Barntrup (red). Kürzlich hat im Schützenheim Barntrup die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Barntrup stattgefunden. Und die Veranstaltung war begehrt und äußerst gut besucht: Knapp über 100 Schützen nahmen an der Veranstaltung teil.

Wandern ist des Müllers Lust - und auch die der Kids!

Extertal-Almena (red). Den Rucksack packen und festes Schuhwerk anziehen war das Motto, als sich vor kurzem viele kleine und große Wandersleut des Kindergartens Almena beziehungsweise des Familienzentrums NRW mit dem Wanderwart des TuS Almena Fritz Trachte auf den Weg machten, um gemeinsam die nähere Umgebung Almenas zu erkunden.

Beim Osterfeuer: Dreister Diebstahl von Einsatzhelm in Almena

Extertal-Almena (red). Das gelungene Osterfeuer des TuS Almena hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack: Am späteren Abend wurde einem Mitglied der Löschgruppe Almena der Einsatzhelm geklaut.

Radeln für die Nordumgehung

Kalletal/Lemgo (red). „Die Nordumgehung bringt Ruhe und Sicherheit für einen ganzen Lemgoer Stadtteil“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Walter Kern. Gemeinsam mit den CDU-Mitgliedern vor Ort fordert er seit Jahren den Neubau der B238 im Westen Lemgos. Bis in den vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan hat dieser es mittlerweile geschafft. „Nun ist das Land am Zuge, doch seit einem Jahr geschieht nichts“, beklagt Kern die fehlende Initiative vom NRW-Verkehrsministerium.

Neue Ausstellung: „tok, tok, tok – auf Holz geklopft“

Kalletal-Heidelbeck (red). Sonntag, 14. Mai 2017 Am eröffnet im Wald- und Forstmuseum Heidelbeck die Sonderausstellung „tok, tok, tok – auf Holz geklopft“, eine Erlebnisausstellung für Kinder des Kindermuseum OWL e. V. zum Thema Holz.

Gesundheit für Jung und Alt: Neue Kurse bei der Rehasportgemeinschaft

Barntrup (red). Die Rehasportgemeinschaft Barntrup e.V. hat ihr ohnehin schon breites Kursangebot noch weiter ausgebaut und bietet ab sofort auch Powergymnastik für junge Leute bis maximal 35 Jahre an.

Bösingfelder feierten ihren Maibaum bei Sonne

Extertal-Bösingfeld (nl). Bei herrlichstem Sonnenschein, wenn es auch noch etwas kühl war, feierten die Bösingfelder am Sonntagabend ihr traditionelles Maibaumfest und durften dabei viele Gäste begrüßen. Zum Glück gab es in diesem Jahr wieder ein großes Festzelt, das am Abend vor den kühlen Temperaturen schützte und mit „HD Entertainment“ zum Tanz in den Mai einlud. Die Maibaumparty wurde wieder von der Vereinsgemeinschaft Bösingfeld e.V. veranstaltet.

Panne der FDP kostet Christian Sauter den Sitz im Landtag

Extertal (jn/dpa/red). Auf der Landesliste der FDP zur anstehenden Landtagswahl sind zwei Kandidaten vertauscht worden. Ein Fehler, der dem Exertaler Spitzenkandidaten der FDP Lippe und Direktkandidaten im Wahlkreis Lippe II, Christian Sauter, mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit den Platz im Landesparlament kosten wird.

Mehr Rücksicht auf Pferdekutschen gewünscht

Extertal (nl). In früheren Zeiten waren die Pferdekutschen die wichtigsten Fortbewegungsmittel. Doch heute sind Kutschen und Pferde im Verkehr ein eher ungewöhnlicher Anblick. Die meisten Verkehrsteilnehmer können weder die langsame Geschwindigkeit einschätzen noch das Pferdeverhalten. Hupen, Drängeln, ungeduldig mit dem Gaspedal spielen und dann mit lautem Vollgas überholen – all dies haben Reiter und Kutschfahrer bereits erlebt. Und dieses Verhalten bringt sie schnell in Lebensgefahr, denn eine Kutsche hat keine Knautschzone und auch die ruhigsten Pferde werden bei aufheulenden Motoren und hupenden Wagen irgendwann nervös und können durchgehen. Aus all diesen Gründen hat der Lippisch-Westfälischen Fahr- und Kutschenverein nun eine Aktion zur Sicherheit im Straßenverkehr ins Leben gerufen. Und so werden in den nächsten Tagen und Wochen rund 2.000 Informationsflyer von Schülern, Landwirten und anderen Helfern in Lippe an die anderen Verkehrsteilnehmer verteilt - ganz unter dem Motto: „Langsam ist mit Abstand besser“.

Extertaler Jäger helfen die Natur zu säubern

Extertal (red). Viele Vereine beteiligen sich am Frühjahrsputz in Wald und Flur. So wurde der Nalhofer Brunnenverein von den Jägern unterstützt, um unsere Natur im Extertal von Müll zu befreien und ansehnlicher zu machen.

Einblicke in die Imkerei gab es bei den Landfrauen

Kalletal-Osterhagen (fmt). Mit großem Aufwand und umfangreichem Equipment war die Imkerin Ulrike Eimterbäumer im Kalletal angereist. Auf den Hof Stock hielt die im Nebenerwerb tätige Herforderin einem Vortag mit dem Titel „Einblicke in die Imkerei“. Eingeladen dazu hatten die Hohenhauser Landfrauen eingeladen. Mehr als 50 Gäste waren gekommen und folgten der Imkerin bei ihrem Einblick in die Welt der Imkerei. Dazu gab es eine Honigverkostung und frisches Brot auf dem hofeigenen Lehmofen.

Renovierte Klausing-Orgel feierlich in Betrieb genommen

Kalletal-Langenholzhausen (fmt). Mit einem musikalisch-feierlichen Gottesdienst hat die Kirchegemeinde in Langenholzhausen die renovierte Klausing-Orgel wieder in Betrieb genommen. Dabei waren auch die Orgelbauer sowie MdB Cajus Caesar nebst Gattin, der für einen Bundeszuschuss gesorgt hatte.

Verein „Wir für Barntrup" begrüßt neue Mitglieder

Barntrup (jn). Was wäre Barntrup ohne sein Fischfest? Oder ohne das Stadtfest mit einer, vor Besucher nur so strotzenden, Mittelstraße?

Mit allen Sinnen: Ein wunderschöner Tag!

Extertal-Laßbruch (red). Einen wunderschönen Wandertag erlebten 65 große und kleine Wandersleute vor kuzrem in Laßbruch. „Mit allen Sinnen unterwegs“ war das Motto der vierten Tour im Extertaler Wanderprogramm von Marketing Extertal e.V., die auf den rund sieben Kilometer langen „Weg der Sinne führte“. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Frühlingstemperaturen konnten die Wintermäntel im Hause bleiben. Das „Kaiserwetter“ übertrug sich auch auf die gute Laune unter den Wanderern.

Am 7. Mai: Bahnfahren, Wandern und Schlemmen in Nordlippe

Nordlippe (red). Von Mai bis Oktober - immer am ersten Sonntag des Monats - verkehrt zukünftig der historische Heckeneilzug der Landeseisenbahn Lippe (LEL) durch Nordlippe. Die Regelfahrten starten daher bereits am Sonntag, den 7. Mai. Dann rollt der Museumszug der LEL erstmals wieder „Rund um den Sternberg“. In den Wintermonaten wurden durch die Eisenbahnfreunde umfangreiche Arbeiten am Fahrzeugpark sowie entlang der 21 km-langen Bahnstrecke zwischen Bösingfeld und Dörentrup durchgeführt.

„Trecker-Willi“: Er tut’s schon wieder!

Kalletal-Lüdenhausen (ar). „Trecker-Willi“, eigentlich heißt er Winfried Langner, kann es nicht lassen. Da hat er doch vor gar nicht langer Zeit eine Fünf-Monats-Tour über Dänemark und Norwegen zum Nordkap hinter sich gebracht und bereits im Jahre 2013 in 23 Tagen Mallorca besucht, jetzt steht sein Gespann vor einer ganz neuen Herausforderung.

Powerparty und Festumzug: Das 17. Maibaumfest steht an

Extertal-Bösingfeld (red/nl). Zurück zu den Wurzeln ist das Motto des 17. Maibaumfestes der Vereinsgemeinschaft Bösingfeld am Sonntag, 30. April. Ab 20 Uhr startet die Powerparty im Festzelt aus dem Rathausplatz. Zuvor gibt es den Umzug, das Singen und das Aufstellen des Maibaumes.

Angela Merkel zu Gast bei Lenze auf der Hannover Messe

Extertal-Bösingfeld/Hannover (red/nl). Die Hannover Messe beginnt traditionell mit einem Rundgang von Kanzlerin Merkel und dem Staatschef des jeweiligen Partnerlandes. In diesem Jahr ist das Polens Ministerpräsidentin Beata Szyd?o. Gemeinsam besuchten die beiden Spitzenpolitikerinnen unter anderem begleitet von Ministerpräsident Stephan Weil und der Bildungsministerin Johanna Wanke sowie dem Vorsitzenden des Bundesverbandes der Deutschen Industrie Prof. Dieter Kempf, den Stand der Lenze-Gruppe.

Der Nordic Walking-Treff ist eine echte Institution

Barntrup (jn). Diese Damen sind fest integriert im Barntruper Turnverein:

Dorfputz in Lüdenhausen war wieder ein Erfolg

Kalletal-Lüdenhausen (red). In Lüdenhausen fand kürzlich der alljährliche Dorfputz statt.

Zünftiges Mühlenfest

Kalletal-Bentorf (nl). Montag, 1. Mai Zum Mühlenfest am kommenden , laden der Museumsverein Kalletal e.V., die Dorf- und Vereinsgemeinschaft Bentorf-Harkemissen und Familie Brink wieder ganz herzlich ein. Gefeiert wird ab 11 Uhr. Geboten wird ein Frühschoppen, traditionelle Handwerkskunst mit Bauernmarkt, Backen im Backhaus, musikalisches Intermezzo, Speis und Trank.

Der Silixer Dorfladen legt einen tollen Start hin

Extertal-Silixen (jn). Wir Deutschen machen das eben so: Vor den Feiertagen wird ganz groß auf Vorrat eingekauft. Und genau das hat dem Silixer Dorfladen, geöffnet seit dem 1. April, einen tollen Einstand beschert.

Kiosk im Freibad Alverdissen: „Das wäre doch gelacht, wenn wir das nicht hinbekämen."

Barntrup-Alverdissen (jn). In der Alverdisser Batze ist jede Menge los, obwohl man nun wahrlich noch nicht von Badesaison sprechen kann: Nach Ende des Winters sind die Mitglieder des Freibadvereins „Batze Alverdissen“ insbesondere an den Wochenenden damit beschäftigt, das Bad für die Saison vorzubereiten.

Diese Damen haben's drauf

Barntrup-Alverdissen (red). Zur Kompanieversammlung im Jahr ihres 40-jährigen Bestehens waren die Frauen der 3. Kompanie des Schützenvereins Alverdissen zahlreich erschienen. Hauptmann Michaela Düwel begrüßte gut fünfzig Schützenschwestern sowie König Jörg Kleemann, 1. Vorsitzenden Herbert Behrens und 2. Vorsitzenden Willi Düwel.

So geht Klimaschutz: Baumpflanz-Aktion in Barntrups Stadtpark

Barntrup (jn/red). Es steht ein neuer Baum im Stadtpark: Bürgermeister Jürgen Schell hat hier kürzlich, gemeinsam mit Gaby Rottmann, Leiterin des Creaktiv-Teams, der Politik und innogy-Regionalleiterin Saskia Kemner, einen „klimawandelresistenten“ Baum geplanzt.

Trampolinturnen: 6ter Schü-Li-Cup

Extertal (red). Der 6. Extertaler Schü-Li-Cup war geprägt von vielen gut vorgetragenen Übungen. Der Wettkampf war ausgeschrieben für die jungen Trampoliner/-innen bis 12 Jahre; 10 Vereine aus Niedersachen und Westfalen nahmen mit 71 Schülern daran teil.

Kartoffeln für die „Pferdestark"

Dörentrup-Wendlinghausen (jn). Ende August kommt die „Pferdestark" mit über 190 Kaltblutpferden und tausenden Besuchern aus dem In- und Ausland wieder nach Wendlinghausen - und die Veranstalter haben dafür jetzt die Grundlage gelegt. In dieser Woche wurden das Bestellen der einzelnen Ackerflächen in Angriff genommen, auf denen die Pferde sich u.a. bei Land- und Forstwirtschaft messen sollen. Da im Sommer im Rahmen der Veranstaltung Bio-Kartoffeln geerntet werden sollen, welche die Besucher dann wieder kostenlos aufsammeln und mit nachhause nehmen können, mussten die Kartoffeln geplanzt werden.

In Hillentrup wurde aufgeräumt!

Dörentrup-Hillentrup (red). Sie alle packten mit an und machten Hillentrup frühlingsfein: Kürzlich versammelten sich ca. 25 Hillentruper und Hillentruperinnen, um die Aktion „Hillentrup räumt auf“ zu unterstützen. Die Teilnehmer teilten sich in kleine Gruppen aufg, um möglichst alle Bereiche von Hillentrup vom Müll befreien zu können. Sehr erfreut waren die Organisatoren wieder über die Teilnahme der Dörentruper Feuerwehr. Ein Trupp hatte die Aufräumaktion ebenfalls unterstützt. Gegen Mittag gab es dann eine leckere Bratwurst (gegrillt vom neuen Hüttenwart Bernd Brüggemeier) und kühle Getränke. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön für Erscheinen und Einsatz!

Wiederwahl bei „Hubertus" Silixen

Extertal-Silixen (red). Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand, bestehend aus dem 1. Vorsitzenden, Stefan Stork, dem 2. Vorsitzenden, Hans-Joachim Hild, dem Kassierer Dirk Schröder und dem Schriftführer Alwin Humke, im Amt bestätigt und für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt.

Neuerung für die Barntruper Kläranlage

Barntrup (jn). Die Grube war schon da, nur der offizielle Spatenstich stand noch aus: Seit kurzem ist die Baumaßnahme zur Erweiterung der Barntruper Kläranlage nun auch offiziell eröffnet. Bei dem Großprojekt mit Kosten von insgesamt 4,5 Mio. € (davon 3,1 Mio. € aus Fördermitteln) geht es darum, die Abwässer aus dem Barntruper Bereich in größtmöglichem Maße von Rückständen zu reinigen.

Carsharing in Nordlippe & Vlotho: 16 Autos für 15 Orte

Nordlippe (jn/red). Der naturgegebene Sinn von Versuchsprojekten ist es, entweder zu scheitern - oder aber sich als gute Idee für ein größeres Publikum zu empfehlen. So ist es nun auch dem „Dorfauto" geschehen - einer Idee, die unter anderem schon in Kalletal-Talle und -Lüdenhausen sowie unter dem Label „Bürgerauto" in Barntrup-Selbeck (aktuell in Sommersell) ausprobiert wurde.

Was für ein „musikalischer Frühling" in Sonneborn!

Barntrup-Sonneborn (red). Das angenehme sonnige Frühlingswetter konnte zahlreiche Besucher nicht davon abhalten, das Konzert des Sonneborner Blasorchester zu besuchen.

Gelungene Müllsammel-Aktion in Reine

Extertal-Reine (red). Wenn die alljährliche Müllsammelaktion in Reine stattfindet, ist die Dorfgemeinschaft zu Fuß mit Traktor und Anhänger unterwegs, um die Straßen und Wegränder vom Müll zu säubern. Organisiert wird die Aktion von der Kameradschaft, den die Gemeinde Extertal pro Teilnehmer mit einem kleinen Obulus unterstützt.

Neue Gesichter im Vorstand

Extertal (red). Der Reit- und Fahrverein Extertal blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Zwölf Sportabzeichen

Extertal-Kükenbruch (red). Auf der Jahreshauptversammlung des Kükenbrucher Sportvereins wurden jetzt neben Geburtstagskindern die Mitglieder, die das Sportabzeichen 2016 erworben haben, geehrt. Manfred Nolting wurde erneut als 1. Vorsitzender sowie Irene Bradler wieder als Schriftführerin gewählt. Im Jahr 2016 war, neben den alljährlichen Veranstaltungen, vor allem das KIBAZ (Kinderbewegungsabzeichen) ein Erfolg. Als nächstes stehen das Osterfeuer und eine Wanderung zu Himmelfahrt an. Der Kükenbrucher Sportplatz wird seit April zur Hälfte von den Bogenschützen der S.G. Bösingfeld e.V. 1722 und weiterhin als Trainingsplatz für das Sportabzeichen sowie als Veranstaltungsort genutzt. Der Kükenbrucher SV bietet auch in diesem Jahr eine Frauensport- und Walkinggruppe an.

Ein zukunftsfähiger Reitverein

Kalletal (red). Bereits 2016, auf der alljährlichen Generalversammlung des Vereins, stellte der Vorstand erste Ideen vor, die Vereinsarbeit moderner und zeitgemäßer zu gestalten. Ende März diesen Jahres hat die Mitgliederversammlung nun die neue Satzung einstimmig verabschiedet. In der Zwischenzeit ist viel passiert.

Heimspiel für die Früherziehung

Kalletal-Hohenhausen/Talle (red). Zum ersten Mal war die Musikschule Kalletal zu Gast im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirche Talle. Der große Saal erwies sich als sehr geeignet, konnten doch die mehr als 100 Zuhörer Platz finden und den Spielern ein großes Publikum bieten. Die zwei Kurse der Musikalischen Früherziehung aus dem Kindergarten Talle hatten sozusagen ein Heimspiel.

Wollige Besucher zu Gast in der KiTa Himmelszelt

Dörentrup-Humfeld (red). Die evangelische Kindertagesstätte Himmelszelt in Humfeld unter der Trägerschaft der Stiftung Eben-Ezer hat vor kurzem das ganzheitliche Projekt „Schafe“ gestartet und mit dem wolligen Besuch für viel Begeisterung bei den Kids gesorgt. Die Schafe von Familie Fleischfresser aus dem Kalletal durften eine Woche lang Urlaub im Kindergarten machen. Familie Borrmann stellte freundlicherweise ihre Wiese, welche direkt an den Kindergarten angrenzt, zur Verfügung.

Gift in der Hohenhauser Gemeinschaftsschule

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die Nachricht kam kurz vor den Osterferien und hat alle aufgeschreckt: In den Räumen der Gemeinschaftsschule in Hohenhausen steckt Gift. Schadstoffe belasten alle Räume bis auf die Aula. Das hat ein Gutachter jetzt festegestellt. Es besteht laut den Werten „mittelfristiger Handlungsbedarf“. Doch Kalletals Bürgermeister Mario Hecker geht auf Nummer sicher: „Wir wollen die Kinder und Lehrer der möglichen Gesundheitsgefährdung auf keinem Fall weiter aussetzen und handeln sofort. Nach den Ferien ziehen alle Schüler in andere Räume um.“

Zum 24ten Mal im Vorstand: Udo Kuhlmann ist Rekord-Vorsitzender

Barntrup (red). Bei der Jahresversammlung der Reha-Sportgemeinschaft Barntrup gab es reichlich Grund zur Freude: Denn in 2016 bestätigte sich wieder der stramme Wachstumskurs des Vereins. 24 sportliche Abteilungen und ein vielfältiges Reha-Programm gibt es inzwischen.

Zerstörung in der KiTa Friedrich- Linnemann-Stiftung: „Eine echte Sauerei!"

Extertal-Bösingfeld (jn). Es war eine herbe Enttäuschung für die Kinder der Bösingfelder KiTa Friedrich-Linnemann-Stiftung: Am Montagmorgen war von ihrem liebevoll geschmückten Osterbaum im Garten der Einrichtung nicht mehr viel übrig. Und auch zahlreiche Spielgeräte sowie die Scheibe des Spielgerätehäuschens waren über das Wochenende Ziel mutwilliger Zerstörung Unbekannter geworden.

Kalletaler SPD setzt Gesprächsserie fort

Kalletal-Langenholzhausen (red). Die Kalletaler Sozialdemokraten treffen sich seit längerer Zeit mit Gruppen und Vereinen, die im sozialen Bereich ehrenamtlich tätig sind und viel dazu beitragen, dass das Zusammengehörigkeitsgefühl und das Gemeinschaftsleben in unseren Dörfern gestärkt werden.

Einblick in die Imkerei

Kalletal-Hohenhausen (red). Wegen ihrer Bestäubungsleistung gilt die Honigbiene nach dem Rind und dem Schwein weltweit als drittwichtigstes Nutztier in der Landwirtschaft. Grund genug für die Hohenhauser Landfrauen, sich mit dieser fleißigen Arbeitskraft einmal auseinander zusetzen.

Leichenfund bei Brand in Extertal-Kükenbruch

Extertal-Kükenbruch (jn). Die Freiwillige Feuerwehr Extertal hat bei einem Brandeinsatz an der Kükenbrucher Straße am Montagnachmittag einen Leichnam entdeckt.

Dorfreinigung mit Spiel und Spaß

Extertal-Kükenbruch (red). Mit 20 Teilnehmern, darunter acht Kindern, machte das Müllsammeln beim Kükenbrucher Dorfverein kürzlich bei gutem Wetter richtig viel Spaß.

Ostereiersuche, Feuerkörbe und gute Musik

Extertal-Bösingfeld (red). Ostermontag, 17. April um 15 Uhr Der Osterhase kommt wieder in den Bösingfelder Park „Alter Friedhof". Am lädt die Projektgruppe „Park mit Potenzial" alle Bösingfelder Kinder zum Ostereiersuchen in den Park ein.

Schwelentrup: Saubere Sache!

Dörentrup-Schwelentrup (red). Bei sonnigem Frühlingswetter trafen sich jetzt fleißige Helfer an der Stallscheune, um in Schwelentrup den unachtsam weggeworfenen Müll einzusammeln.

Wer hat kein Handy dabei?

Kalletal (red). „Wer von Ihnen hat kein Handy dabei? Bitte einmal die Hand hoch!“ Nur drei Personen meldeten sich auf diese Frage, die die lippische CDU-Vorsitzende und Bundestagskandidatin Kerstin Vieregge auf der Jahreshauptversammlung der Kalletaler Senioren Union stellte. Sie hatte über Digitalisierung gesprochen, konnte belegen, dass die Mehrheit der Senioren sich mit neuen Techniken auseinandersetzt und machte ihnen Mut, dies auch in Zukunft zu tun: „Digitalisierung ist eine Chance gerade für den ländlichen Raum. Intelligente und vernetzte Systeme werden auch bei uns an Bedeutung gewinnen“, so Vieregge.

AWO zu Gast im Pyrmonter Kurtheater

Kalletal-Hohenhausen (red). Die Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Hohenhausen fuhr kürzlich zum 10. Mal zum Operettencafé Bad Pyrmont.

Für einen sauberen Ort: Müllsammel-Aktion der Grundschule

Kalletal-Hohenhausen (red). Vor kurzem war es wieder einmal soweit: Gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins Hohenhausen starteten die vierten Klassen der Grundschule Hohenhausen ihre jährliche Müllsammelaktion an verschiedenen Wegen in und um Hohenhausen.

Neue Mitglieder gesucht: Freiwillige Feuerwehr setzt auf Frauen

Barntrup (jn). Es ist ein Problem, dem sich alle ehrenamtlichen Feuerwehren im Lande stellen müssen: Neue Mitglieder müssen her, ob nun aus dem eigenen Nachwuchs-Bereich oder aber als Neu-Einsteiger. Doch im ländlichen Raum wie bei uns in Nordlippe hat die Suche noch einen anderen Aspekt: Die Freiwilligen Feuerwehren müssen sowohl am Tag als auch in der Nacht vor Ort genügend Mitglieder verfügbar haben, um schnell am Einsatzort sein zu können.

Strudel, Summstein & Pickert

Extertal (red). Sonntag, 9. April Zur vierten Tour im Wanderprogramm 2017 laden die Dorfgemeinschaft Laßbruch und Marketing Extertal e.V. am ein.

Dreharbeiten zu „100 Jahre UFA" im Schloss Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Für den Dokumentarfilm „100 Jahre Ufa“ wurde kürzlich sechs Stunden lang am und im Schloss Varenholz gedreht. Die Dokumentarfilmerin und Buchautorin Sigrid Faltin aus Freiburg war mit Kameramann Christoph Schmitz und Tonassistent Markus Seifried angereist, um in Varenholz Aufnahmen zu machen, die die sechs Varenholzer Jahre der UFA repräsentieren sollen. Der Film wird im September auf ARTE und im Dezember in gekürzter Fassung in der ARD laufen.

Klasse Jahresbilanz beim TBV

Barntrup-Alverdissen (red). Der 1. Vorsitzender des TBV Jahn, Thomas Schwekendiek, eröffnete die gut-besuchte Sitzung mit seinem Bericht über die aktuelle Situation des Vereins. Die wirtschaftliche Situation ist, bei aktuell 470 Mitgliedern, gut - um das für die nächsten Jahre a