Die Suche lieferte folgende 474 Ergebnisse:

Walderlebniszentrum in Heidelbeck steht auf der Kippe

Kalletal (fmt). Volkes Seele rumort, wie man so schön sagt. Und nicht nur Volkes Seele. Auch viele Politiker und der Bürgermeister Mario Hecker im Kalletal sind sauer. Grund ist die seit einigen Tagen vorliegende Äußerung des Kreistagsfraktionsvorsitzenden der CDU, Andreas Kasper, zu den Plänen, das Museum in Heidelbeck nicht zu erneuern. Vor der jetzt von den Grünen geforderten Abstimmung im Kreistag am 8. Oktober brachte er jetzt mit dem Vorschlag eines WESER.LAND-Projektes ein völlig neues Projekt ins Gespräch. Die Fördermittel für den geplanten Umbau in Heidelbeck könne man besser dafür verwenden, so der Fraktionschef der CDU.

LTM ist touristischer Dienstleister für Barntrup

Nordlippe/Barntrup (red). Pünktlich zum Deutschen Wandertag im August ist die touristische Imagebroschüre unter dem Titel „NaturErleben in der Region Nordlippe“ erschienen. Sie stellt auf 44 Seiten die Urlaubsregion Barn-trup, Dörentrup, Extertal und Kalletal sowie die Vielfalt an Erlebnismöglichkeiten dar.

„Schatz des Schnattergangs“ in der Testphase

Extertal (red). Ein neues Projekt von Marketing Extertal e.V. ist zur Zeit in der Testphase. Die pädagogische Rätselwanderung „Schatz des Schnattergangs“ auf dem Themenweg Schnattergang (Wundersame Wesen Weg) soll Kindern im Grundschulalter, aber auch Jugendlichen, Spaß an der Natur und dem Wandern vermitteln. 20 Aufgaben sind auf dem fünf Kilometer langen Rundweg zu lösen, um am Ende das Lösungswort zu erhalten. Zurzeit sind die Aufgaben noch auf provisorischen laminierten Blättern an den jeweiligen „Rätselpunkten“ zu finden. Die Aufgaben wurden nach den NRW-Lehrplänen des 4. Schuljahres erstellt und beinhalten dementsprechende Schwierigkeitsgrade.

Ein Abend in Erinnerungen und einmal ganz in Rosa

Kalletal-Hentorf (rto). „Noch nie in meinem Leben habe ich Rosa getragen. Das ist heute eine Premiere“, lacht Dorothee Voss mit ihren frisch gemachten roten Haaren und eröffnet zusammen mit ihren Vorstandskolleginnen den Festabend zum 70-jährigen Bestehen des Ortsverbandes Hohenhausen der Lippischen Landfrauen. Rosa und festlich geschmückt ist auch der Saal im Tannenhof in Henstorf. Über 100 Frauen und zwei Männer sind der Einladung gefolgt.

Bürgerradweg zwischen Talle und Kirchheide ist nunmehr fertig gestellt

Kalletal-Talle (fmt). Am Samstag wurde der Radweg zwischen dem Buswendeplatz in Talle und Kirchheide mit einem kleinen Fest offiziell eröffnet. Es hat etwas länger gedauert als ursprünglich geplant, aber letztendlich ist der Radweg doch noch fertig geworden.

Kalldorfer Löschgruppe sahnt alle Pokale in 2018 ab

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Nachdem die beiden Gruppen der Jugendfeuerwehr der Kalldorfer Löschgruppe in der letzten Woche siegreich gewesen sind, holen sich die Aktiven den Pokal des Gemeindebrandinspektors 2018. Die Löschgruppe aus Bentorf, im letzten Jahr noch siegreich, fällt auf Platz fünf zurück.

Zirkusmanege statt Klassenzimmer

Extertal-Silixen (fmt). Alle vier Jahre kommt der Zirkus nach Silixen. Dann steht die Grundschule im wahrsten Sinne des Wortes Kopf. Zum dritten Mal war der Schulzirkus Casselly jetzt im Ort zu dieser beliebten Projektwoche.

Mittelalterlicher Herbst-Markt in Almena

Extertal-Almena (nl). Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren hat der Heimat- und Kulturverein Almena auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm für den Mittelalterlichen Herbst-Markt zusammengestellt.

Anlieger sehen sich als Geisel

Kalletal-Hohenhauen (fmt). Auf Anregung der SPD-Fraktion trafen sich jetzt die Mitglieder des Bauausschusses, Anwohner, Vertreter von Straßen.NRW und der Bürgermeister an der stillgelegten Baustelle der Hohenhauser Straße. Ein Vertreter der Strabag, des beauftragten Straßenbauunternehmens, war nicht dabei. Bauleiter Justin Brakemeier entschuldigte sich gegenüber dieser Zeitung damit, dass er erst vormittags zu dem Termin eingeladen wurde und zeitlich nicht bereitstehen konnte.

Dörentrupper Frühschwimmer bedanken sich bei den Rettungschwimmerinnen

Dörentrup (fmt). Als vor einigen Wochen das Freibad in Dörentrup wiedereröffnet wurde, da sollte es das beliebte Frühschwimmen erst nicht wieder geben. Die Arbeitszeitregelung der Schwimmmeister war das Problem. Sozusagen Retter in der Not waren da die beiden Rettungsschwimmerinnen, die im benachbarten Kalletal schon ihren Dienst taten.

10.000 Gäste mehr im Kalletaler Freibad

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Am Samstag hatte der Freibadverein zusammen mit Tauchlehrer Martin O’Toole zu einem letzten Aktionstag eingeladen. Das Wetter passte und neben Kinderschminken und Bratwurst hatte der Tauchlehrer viel Information und Aktionen rund um den Tauchsport vorbereitet. Über die Saison hinweg hatte er das Freibad zu Ausbildungszwecken und für ein Angebot zu den Ferienspielen nutzten können.

25 Jahre FC Oberes Extertal

Extertal (red). Vor 25 Jahren wurde der Verein FC Oberes Extertal aus den Gründervereinen SV Asmissen 1967 und dem RSV Nalhof 1948 erschaffen. 140 Personen folgten der Einladung des Vereins, dies mit einer Feier zu würdigen. Der erste Vorsitzende des FCO Alfred Arndt führte gekonnt durch die Veranstaltung.

Sauna-Hütte brannte vollständig aus

Barntrup (nl). Die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Barntrup rückten am Dienstagnachmittag ins Frettholz aus, weil dort auf einem Grundstück ein Feuer ausgebrochen war. Eine als Sauna umgebaute Holzhütte, mehrere Fichten und ein Teil der Rasenfläche standen dort gegen 16.15 Uhr in Flammen.

Ein bunter Strauß in Rosa und Pastellgrün

Kalletal-Kalldorf (fmt). Ein bisschen “Lilifee“ und ein bisschen “Einhorn“, sehr feminin, dazu etwas gekälktes Holz, das Cover des neuen Jahresprogramms der KreislandFrauenverbandes Lippe macht Lust auf reinschauen.

Fische und Natur haben wieder eine Chance –vorhandenes Wehr zurückgebaut

Barntrup (red). Die Stadt Barntrup ist seit 2010 Mitglied des kommunalen Integrationsprojektes der Arbeitsgemeinschaft Arbeit gGmbH (AGA) „Wasser im Fluss“, welches die naturnahe Gewässergestaltung fördert.

Theorie und Praxis

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Mit den Jugendgruppen der anderen Löschgruppen im Kalletal und befreundeten Gruppen aus der Nachbarschaft feierte die Jugendgruppe des Löschzuges Hohenhausen ihr 45. Bestehen in Form eines Leistungswettbewerbs. Uwe Cohn, Gründer der Jugendfeuerwehr in Hohenhausen konnte leider nicht dabei sein, hatte aber seine Grüße und Wünsche brieflich übermittelt.

Über den Kochtopf schauen – Landfrauenverband feiert 70.

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Die Ortsgruppe der Hohenhauser Landfrauen im Kreislandfrauenverband feiert ihren 70. Geburtstag. Wie bei allen Landfrauenverbänden liegen die Anfänge der Landfrauenorganisation aber schon viel weiter zurück. Am Freitag, 14. September, wird der Geburtstag im Tannenhof in Henstorf groß gefeiert. Dazu kommen die Geschäftsführerin des Landfrauenverbandes, Lisa Warder, und die Vorstände der Nachbarverbände. Der Gospelchor Hohenhausen wird auftreten und nach dem Rückblick auf die vergangenen 70 Jahre wird es noch ein Überraschungsprogramm geben.

60 Jahre Spielmannszug Bega wird zünftig mit einem Oktoberfest gefeiert

Dörentrup-Bega (nl). Im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums des Spielmannszuges Bega wird am Samstag, 29. September, ein zünftiges Oktoberfest in der Mehrzweckhalle in Bega gefeiert. Das Oktoberfest findet zum 4. Mal statt.

Kalletal rockt Vol.2 – Schwarze Kutten, heiße Burger und „Hammer“ Musik

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Wird das ein neues Highlight im Kalletaler Veranstaltungskalender? Am Wochenende fand in Lüdenhausen das zweiter Kalletaler Rock-Festival statt. Nach einem stockenden ersten Versuch im letzten Jahr fand nun ein Erfolg versprechender zweiter Anlauf statt.

Vom Getreide zum Obstkuchen, von Weideschweinen bis zur Windenergie

Nordlippe (nl). Vom Getreide zum Obstkuchen“ Aus regionalen und saisonalen Zutaten einen Kuchen backen: Die NaTourErlebnisführung „ lädt am Samstag, 15. September, zu einem gemeinsamen Backerlebnis ein. Friedhelm Begemann wird die Teilnehmer während der rund 3,5 Stunden begleiten. Treffpunkt für die NaTourErlebnisführung ist um 11 Uhr beim Innovationszentrum in Dörentrup-Wendlinghausen. Von hier aus fährt die Besuchergruppe mit Elektro-Fahrzeugen zur Gutshof Brennerei Begatal nach Humfeld. Auf der Fahrt können die Teilnehmer Elektromobilität erleben, denn Inhaber eines gültigen Autoführerscheins haben die Möglichkeit, selber ein Elektroauto zu fahren.

Die Hirschalm kommt: Almfeeling in Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (nl/red). Hirschgeweihe, bayrische Spezialitäten und Almfeeling pur, all das wartet auf die Besucher der Extertaler-Hirschalm, die vom 14. November bis 2. Dezember 2018 auf dem Rathausplatz in Bösingfeld ihre Pforten öffnet.

Von der Geschichte bis zur eigenen Herstellung

Nordlippe (red). „Das duftet ja super“, freut sich Anna. Gemeinsam mit neun weiteren Jugendlichen hat die zwölfjährige Dörentruperin sehr viel über Seife erfahren. Und das an einem besonderen Ort. Im Rahmen des NRW-Kulturrucksacks brachten Andrea Franke und Frank Wiertlewski die benötigten Utensilien mit und richteten ihre Seifenwerkstatt im Jugendwaggon der Landeseisenbahn Lippe-Initiative „Jugend unter Dampf“ ein.

Dörentruper dealten mit den Superhändlern

Dörentrup-Hillentrup (nl). Für Silke Lübbecke und ihrem Mann Heinz aus Hillentrup ging jetzt ein großer Wunsch in Erfüllung. Die Dörentruperin sagte immer: „Einmal bei so einer Sendung mitmachen, mal hinter die Kulissen schauen, das zählt und nicht der Verkauf steht im Vordergrund.“ Und sie meinte damit die RTL-Sendung „Die Superhändler, 4 Zimmer ein Deal“ in Berlin. Und jetzt hat es geklappt! Ausgerechnet am Freitag, den 13. Juli 2018 war es soweit und Silke und Heinz Lübbecke konnten an der 1. Staffel der neuen RTL–Sendung „Die Superhändler, 4 Zimmer ein Deal“ mitmachen. Ausgestrahlt werden die neuen Sendungen ab Ende August täglich.

Wandertourismus im Extertal entwickelt sich weiter positiv

Extertal (red). Seit vielen Jahren arbeitet Marketing Extertal e. V. gemeinsam mit Dorfgemeinschaften und anderen Vereinen am Projekt „Extertal wunderbar wanderbar“. Sieben Themenwege wurden vor sechs Jahren angelegt und werden seither immer weiter entwickelt. Weitere ebenfalls gut ausgezeichnete Rundwege komplettieren das Wanderangebot.

Ein schöner Abschluss zu einem grandiosen Sommer

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Eine Feier im Jahr muss sein, auch zwischen den großen Heimatfesten in Hohenhausen. In den Jahren zuvor wurde deshalb zwischen den Heimatfesten ein Bergfest oder ein Herbstmarkt gefeiert. Warum nicht mal ein Weinfest.

Bösingfelder Bogenschützen begeistern

Extertal-Bösingfeld (red). Kürzlich nahmen die Bösingfelder Bogenschützen, an einem sogenannten 900er Turnier der „Wieckenberg Wölfe“ in Wietze nahe Celle teil. Dieses Turnier findet jährlich bei den Bogenfreunden in Wieckenberg statt. Das Highlight kommt nach dem Wettkampf, die Bogenschützen können am „Nerves of Steel-Schießen“ teilnehmen. Dort hat jeder Schütze, lediglich einen Pfeil zur Verfügung und die Auflage wird durch eine Metallplatte mit einem Loch in der Mitte abgedeckt. Diese Metallplatte wird nach jedem Durchgang, durch eine Platte mit einem geringeren Lochdurchmesser in der Mitte ersetzt, bis nur noch ein Schütze mit einem heilen Pfeil überbleibt. Denn man braucht nicht zu erwähnen, dass der Pfeil, der die Stahlplatte trifft, sich dann in seine Einzelteile zerlegt.

Jetzt warten alle auf die Entscheidung des Kreises

Kalletal (nl). Der Kreis Lippe mit seinem Kreistag ist jetzt gefragt, ob das Wald- und Forstmuseum in Heidelbeck zu einem Erlebniszentrum umgebaut wird und damit eine Zukunft hat. In Kalletal warten auf jeden Fall alle gespannt auf die Entscheidung, denn dort wurden alle Hausaufgaben bestens erledigt. Nach Ideenworkshop, Gutachten, Konzepten und Studien sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Jetzt ist die Politik am Zug und muss sich zu diesem Zukunftsprojekt bekennen - oder auch nicht. „Auf grünes Licht aus dem Kreistag hoffen wir jetzt so schnell wie möglich“, wie Kalletals Bürgermeister Mario Hecker die Situation auf den Punkt bringt. Gemeinsam mit seinen Bürgermeisterkollegen Rocco Wilken (Stadt Vlotho) und Thomas Priemer (Stadt Rinteln) hat Mario Hecker einen „Letter of Intent“ (LOI) unterzeichnet, in dem beide Städte die Nutzung eines zukünftigen Walderlebniszentrums mit ihren Kindergärten und Grundschulen signalisieren.

Feuerwehr hat wieder eine Leitung

Barntrup (ar). Ein sichtlicher Ruck und ein Aufatmen ging am Donnerstag durch den Barntruper Ratssaal. In würdigem Rahmen wurde die neue Leitung der Freiwilligen Feuerwehr installiert, und damit endete eine frustrierende Phase der Vakanz.

Dorffest in Bentorf – Abschied oder Neuanfang?

Kalletal-Bentorf (fmt). „Ich kann verstehen, dass man so ein Fest lieber in einem kleinen Zelt fein und ruhig feiert. Aber ich sage auch, bitte hört damit nicht auf. Es ist ein Stück Identität und Tradition.“ Bürgermeister Mario Hecker erinnerte am Sonntag beim Frückstück im Zelt nicht nur frühere Feste mit Schießbude und Auto-Scooter und großartigen Umzügen. Er wies auch auf die inzwischen hohen Auflagen für derartige Veranstaltungen hin und darauf, dass alles nur ehrenamtlich abgewickelt wird.

Das olympische Feuer brennt nächstes Jahr in Bega

Dörentrup-Bega/Selbeck (red). Bei der diesjährigen Ziegler-Olympiade, die vom Ziegler- und Heimatverein Selbeck e. V. ausgerichtet wurde konnte die Mannschaft des Zieglervereins Bega mit sagenhaften 86 Punkten einen der wohl größten Erfolge seiner Vereinsgeschichte verbuchen. In elf Spielen hatten die Begaraner schlussendlich die Ehre, den zieglerolympischen Wanderpokal von Selbeck über die Berge nach Bega zu bringen. Als Gewinner ist es jetzt an den Begaranern den Wettkampf im nächsten Jahr auszurichten. Ein zieglerolympisches Komitee ist in Bega bereits in der Findungsphase und erste Spielideen sind gesammelt. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt jedoch: Als Ausrichter darf der Zieglerverein Bega selbst im nächsten Jahr nicht an den olympischen Wettbewerben teilnehmen.

Mit Stift & Notizblock wurden die „Neuen“ ausgestattet

Kalletal (red). Die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) hat auch in diesem Jahr wieder alle i-Männchen der drei Kalletaler Grundschulen Bavenhausen, Hohenhausen und Langenholzhausen zu Beginn des neuen Schuljahres mit Stundenplänen ausgestattet.

Alverdissen feiert seinen König bei Kaiserwetter

Barntrup-Alverdissen (ar). „Tach Schützen!“ schmetterte der neue König des Schützenvereins Alverdissen am Samstagnachmittag ins Mikrofon, und „Tach König!“ schallte es hundertfach zurück. Damit trat Eckard II. Marohn mit seiner Königin Michaela I. Düwel seine Regentschaft für zwei Jahre an, und die Freude an diesem Amt war ihm deutlich anzumerken.

Mit dem Handy geht's jetzt über den “Wichtelsteig“

Kalletal-Osterhagen fmt). Knapp drei Kilometer führt ein neuer Rundweg durch den Wald der Familie Stock in Osterhagen. Zur Erschließung benötigt man ein Smartphone. Pünktlich zu den Sommerferien ist der neue GPS-Erlebnispfad des Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge an den Start gegangen.

Ein gelungener Auftakt für's Abzeichen

Dörentrup (red). Bei besten Witterungsbedingungen fand kürzlich der erste Dörentruper Sportabzeichentag im Bergstadion in Schwelentrup statt.

Retter auf vier Pfoten

Kalletal-Bentorf (fmt). Hätten Sie's gewusst? Jedes Jahr gibt es allein in NRW rund 1.000 Suchhundeeinsätze gibt? Es ist eine beeindruckende Zahl, die den Meisten aber schlichtweg gar nicht bewusst ist. Da drängt sich die Frage auf: Was sind denn das für Einsätze? Für die Antwort müssen wir Nordlippe nicht verlassen. Denn in Kalletal-Bentorf ist Martin Meding zuhause. Und er bildet Personensuchhunde sowie ihre Hundeführer aus. Doch zurück zur Frage: Welcher Art sind die Einsätze? "In erster Linie werden vermisste ältere Personen gesucht, in zweiter Linie müssen nach den neuen Sicherheitsvorschriften vor jeder Großveranstaltung Sprengstoffspürhunde ihren Suchdienst tun", fasst Meding zusammen. "Und beide Arten von Hunden werden hier bei uns in Bentorf geschult und von hier aus auch eingesetzt."

Und dann kam der 20.000ste Besucher...

Extertal-Bösingfeld (red). Seit Wochen wurde vom Freibadverein dieser besondere Moment erwartet und erhofft. Der 20.000ste Besucher in der aktuellen Freibadsaison. Ein besonderer Moment, der für den Besucher belohnt werden sollte. Anlässlich der tollen Saison und dieser besonderen Gästezahl hat der Freibadverein Bösingfeld eine Jahreskarte für die Saison 2019 gespendet.

Die Feuerwehr Kalletal investiert in die Zukunft

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Auch in diesem Jahr wieder ein freudiger Anlass beim Nachwuchs: Jugendwart Sebastian Tisch übergab jetzt achtzig neue Allwetterjacken in den Größen 2XS bis 2XL für die Jugendfeuerwehr an die Jugendwarte der acht Löschgruppen im Kalletal.

Draußen lernen, wie die Welt funktioniert

Kalletal-Langenholzhausen (fmt). Bürgermeister Mario Hecker, der gleichzeitig der Kuratoriumsvorsitzende der Finke-Stiftung ist, hat jetzt eine Spende über 500 Euro an das Projekt „Generationen übergreifendes grünes Klassenzimmer“ an der Grundschule Langenholzhausen überbracht. Aus aktuellem Anlass wurde er dabei von den Langenholzhauser Ratsmitgliedern begleitet. Die Ratsmitglieder nutzten den Termin, um sich gegen die Forderung der UKB-Ratsfraktion, die Schule in Langenholzhausen und Bavenhausen zu schließen, auszusprechen.

Neuer Kioskleiter: "Schnürchen" in der Alverdisser Batze

Barntrup-Alverdissen (red). Seit Anfang August hat der Kiosk in der Alverdisser Batze wieder regelmäßig (außer bei Schlechtwetter) von circa 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die neue Leitung hat Wolfgang Schnur übernommen, bei den Barntrupern auch bekannt als „Schnürchen“.

Richtig großer Andrang

Kalletal-Varenholz (fmt). Zum ersten Mal haben die beiden Heimatvereine in Stemmen-Varenholz und Veltheim ein gemeinsames Fährfest gefeiert. Das Fest zum 40. Jubiläum der, bald in den Ruhestand gehenden, aktuellen Gierfähre am Anleger auf der Varenholzer Seite war ein großer Erfolg. So viele Menschen waren noch nie zu einer Veranstaltung an die Weserfähre gekommen.

Eckhard Marohn hatte im dritten Stechen die ruhigste Hand

Barntrup-Alverdissen (ar). Die Spannung wuchs von Stechen zu Stechen, dann hatte Eckhard Mahron die ruhige Hand und das Quentchen Glück, das man braucht, und das Schützenvolk konnte dem verdienten Gewinner der Königswürde für die nächsten zwei Jahre zujubeln.

Eckhard II. und Michaela sind das neue Königspaar

Barntrup-Alverdissen (ar). Der Jubel um den neuen König Eckhard II. Marohn war gerade abgeebbt, da wurde auch schon mit Michaela Düwel seine Königin für die Regentschaft vorgestellt, die er beim Schützenfest am kommenden Wochenende übernehmen wird. Dann geht bei der Proklamation offiziell die Königswürde von dem scheidenden Majestätenpaar Jörg I. Kleemann und Inge I. Düwel auf das neue Königspaar über, und beide sind schon voller Erwartung.

Ein tolles Stadtfest für Barntrup

Barntrup (ar). am 22. September Für das diesjährige und immerhin schon 40. Stadtfest hat sich der Marketingverein „Wir für Barntrup“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Denn bereits wird das Festzelt am Försterweg beim Marktkauf Wiele zum Beben gebracht, wenn die „Original Bayerischen Hiatamadln“ loslegen, eine kultige Live- und Stimmungsband, die extra aus dem Großraum München anreisen wird. Von fetzigem Alpenrock bis hin zu aktuellen Chart-Hits reicht das Programm dieser Showband und läutet damit eine tolle Stadtveranstaltung ein.

Anders als bisher: Bentorf feiert sein Dorffest

Kalletal-Bentorf (fmt). Alle zwei Jahre feiert die Dorfgemeinschaft in Bentorf im Wechsel mit Hohenhausen sein Dorffest. In diesem Jahr ist es sogar ein Jubiläumsfest: 50 Jahre Dorfgemeinschaft Bentorf.

Kalletal: Kommt der Radweg durch den Wald?

Kalletal-Langenholzhausen (fmt). Der Einladung von Andreas Miehle von der Bürgerinitiative Radweg Langenholzhausen zu einen gemeinsamen Termin für die Begehung des Waldweges von Langenholzhausen nach Dalbke, kamen jetzt Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde, des Kreises und der Gemeinde nach. Neben dem Einladenden waren Stefan Pohl von der Gemeinde Kalletal, Jürgen Deppermann, Fahrradwegebeauftragter des Kreises Lippe, Petra Dreher von der Unteren Landschaftsbehörde sowie Manfred Rehse als Ratsmitglied gekommen.

Neue Gefährtin für den Alverdisser Schwan

Barntrup-Alverdissen (red). Nach dem Tod seiner Gefährtin zog seit einiger Zeit auf dem Alverdisser Torteich nur noch ein schwarzer Schwan einsam seine Runde.

Dampflok Lipperland: Komplettierter Kessel wieder auf dem Fahrwerk

Extertal (red). Der Kessel der Dampflok 93.1410 LIPPERLAND ist zurück. Nachdem sich die Aufarbeitung im Extertal im Jahr 2017 unerwartet in die Länge gezogen hatte und die Werkstatt der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) zum Jahreswechsel renoviert wurde, hatten die Kesselspezialisten der Berliner Firma Schneider den Druckerzeuger kurzerhand in eine Außenwerkstatt nach Salzwedel mitgenommen

Kleine Künstler stellen ihre Bilder „STILvoll“ in Barntrup aus

Barntrup (red.) Seit Juni und noch bis Ende August 2018 gibt es in der Stadtbücherei Barntrup neben vielen Büchern auch zirka 50 Kunstwerke – Bilder, Zeichnungen, Collagen und Pappmaché-Figuren – zu entdecken. Die Werke stammen von einem Großteil der Kinder (ab 6 Jahre) und Jugendlichen aus den regelmäßigen wöchentlichen Kunst-Kursen im MalschulAtelier von Corinna Schäfer in Dörentrup-Spork.

Große Freude für Kinder und Tiere

Extertal (red). An ihrem letzten Ferienspieltag machte sich eine Gruppe Extertaler Ferienspielkinder noch einmal auf den Weg zum Detmolder Tierheim „Tierschutz der Tat e. V.“ - denn es gab noch etwas zu erledigen. .

Absolut gelungen: Open-Air-Konzert in Wendlinghausen

Dörentrup (fmt). Ja, das waren noch Zeiten, damals als sie noch jung waren, ins Wendland marschierten, gegen Atomkraft und für eine bessere Zukunft demonstrierten. Heute sitzen sie als Vertreter der Silver-Ager-Generation mit Kissen im Rücken ihrer Stühle gegen die aufkommende Abendkühle und ein Glas Wein in der Hand haltend, im Vorgarten des wunderschönen Schlosses Wendlinghausen und warten auf ein Revival-Konzert.

Absolut gelungen: Open-Air-Konzert in Wendlinghausen

Dörentrup (fmt). Ja, das waren noch Zeiten, damals als sie noch jung waren, ins Wendland marschierten, gegen Atomkraft und für eine bessere Zukunft demonstrierten. Heute sitzen sie als Vertreter der Silver-Ager-Generation mit Kissen im Rücken ihrer Stühle gegen die aufkommende Abendkühle und ein Glas Wein in der Hand haltend, im Vorgarten des wunderschönen Schlosses Wendlinghausen und warten auf ein Revival-Konzert.

Marketingverein: DER Aktivposten für Barntrup

Barntrup (ar). am Samstag, den 22. September Wie höchst anerkennenswert es ist, dass sich Handel, Gewerbe und Bürger in einem Marketingverein für ihre Stadt engagieren, erleben die Barntruper an vielen Stellen. Denn es geht darum, ihre Stadt liebens- und lebenswert zu gestalten, was keineswegs immer einfach ist. Die Bemühungen des „Wir für Barntrup“-Vereins zielen daher darauf hin, die Lebensqualität des Ortes als Einkaufs-, Wirtschafts- und Lebensstandort zu sichern und bestenfalls auch auszubauen. Da haben sich einheimische Unternehmen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um den Menschen vor Ort, dem Handel und den Unternehmen zu verdeutlichen, dass es sich lohnt, in Barntrup zu leben, hier einzukaufen und hier ihre sozialen Bindungen zu pflegen. Das mag sich simpel anhören, doch ist die Verbindung in die heimatliche Region, die Verwurzelung in Familie, Beruf und Freizeit, ein wesentlicher Aspekt, der Menschen hier hält, ihnen eine Lebensperspektive bietet und in Nordlippe ein attraktives Umfeld bietet, das immer mehr bevorzugt wird. „Was für Barntrup gut ist, ist für alle gut“ könnte man als Credo postulieren. Was der Marketingverein anfasst, hat Hand und Fuß. Beispielsweise haben sich die Barntruper Gutscheine als Renner erwiesen und werden gerne als Geschenke verwendet, und der Barntruper Wegweiser lockt vom Campingplatz Kaufkraft in die Stadt. Auch die Pflege von Beeten in der Mittelstraße verschönert das Ortsbild und stellt eine Visitenkarte dar. Finanziell muss man haushalten, doch kreativ lassen sich eine Menge Events für Barntrup umsetzen, die sich auch bisher als erfolgreich erwiesen haben und die immer noch jedes Jahr ein Sahnehäubchen obendrauf bekommen, wie etwa das Fischfest und das Stadtfest. So war der BBQ-Abend vor dem Fischfest ein relativer Erfolg und man wird schauen müssen, ob eine Wiederholung angemessen ist. Bisher war Michaela Schlingheider als 1. Vorsitzende des Marketingvereins für Koordination, Planung und Durchführung verantwortlich, doch hat der Verein nach ihrem Rückzug aus dem Amt eine vorläufige Lösung gefunden, mit der man leben kann. Der 2. Vorsitzende Björn Strohmeier, ausgewiesener Marketingexperte, führt die Geschäfte vorläufig kommissarisch und arbeitet mit dem Planungsteam emsig am 40. Barntruper Stadtfest. Dabei ist ihm die Unterstützung des übrigen Vorstandes sicher. Und das schon traditionelle Fest wird zu diesem Jubiläum wiederum aufgepeppt, indem ein bayerischer Abend mit den „Original Bayerischen Hiatamadln“ stattfinden wird. Marktkauf Wiele konnte dazu als Caterer für ein tolles bayerisches kalt, warmes Buffet im Zelt gewonnen werden. Man muss an zahlreichen Stellschrauben drehen, um Barntrup nach vorne zu bringen. Denn die Stadt soll in vieler Hinsicht attraktiv sein und ihren Bewohnern ein lebenswerte Umfeld bieten. Dafür steht der Marketingverein mit den rund 130 Mitgliedern und seinem engagierten Vorstand.

Auf Entdeckertouren in Extertal

Extertal (red). Der 118. Deutsche Wandertag findet vom 15. bis 20. August nicht nur in Detmold statt. Auch die Extertaler beteiligen sich mit vier Wanderungen am Programm und laden dazu alle Wanderfreundinnen und -freunde herzlich ein. Anmeldungen sind bis auf die Tour auf der Wilddiebsroute nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Wenn Tier und Mensch Hilfe brauchen…

Dörentrup (nr). Eigentlich sollte Jungspund Jessie mit ihren knapp 16 Monaten ausgelassen durch den Garten toben. Stattdessen wirkt die ausgesprochen hübsche Schäferhund-Mischlingshündin verängstigt und unruhig und will sich lieber verkriechen. Mit aller Kraft versucht sie, soviel Abstand als nur möglich zu fremden Menschen zu halten. Wieso das so ist, wissen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Dörentruper Tierschutzvereines „Arme Socken“ leider auch nicht, aber sie bemühen sich sehr um die Hündin, die jetzt seit ein paar Wochen bei ihnen ist. Wenn Jessi sich gefangen hat, soll sie vermittelt werden – an eine Pflegestelle oder an neue Besitzer.

TSV Bösingfeld: Wer möchte noch Cheerleader in Extertal werden?

Extertal-Bösingfeld (nl). Das ist jetzt die Chance: Die Cheerleader des TSV Bösingfeld nehmen für die kommende Saison neue Mitglieder auf.

Nordlippe als touristische Region wiederentdecken

Kalletal (fmt). Für den vom 16. bis 19. August stattfindenden Deutschen Wandertag 2018 in Detmold sind auch die Nordlippischen Kommunen vorbereitet. Deshalb stellten die Bürgermeister der Gemeinden Extertal, Dörentrup und Kalletal jetzt mit ein besonderes Programm für die Wanderer von nah und fern auf. Dazu gehören auch eine Reihe von neuen Werbemitteln.

Stadt Barntrup schaltet neuen Infokanal für die Bürgerinnen und Bürger frei

Barntrup (red). Mit dem „Direkt-Dienst“ der Stadt Barntrup, werden ab sofort regelmäßig beziehungsweise bei Bedarf wichtige Nachrichten wie Pressemeldungen, aktuelle Baumaßnahmen, Veranstaltungshinweise, Stör- oder Notfall-Meldungen direkt und schnell auf das Smartphone der Bürgerinnen und Bürger sowie interessierte Menschen gesendet.

Ein Wochenende lang feierten die Schwelentruper

Dörentrup-Schwelentrup (red). Das arbeitsintensive 90-jährige Vereinsjubiläum ist für Vorstand und Mitglieder des RSV Geschichte. Jetzt haben die Schwelentruper kräftig gefeiert.

Erstes Fährfest auf Varenholzer Seite der Weser

Kalletal-Varenholz (red). Am Samstag, 18. August, lädt der Heimat- und Verkehrsverein Varenholz-Stemmen von 14 bis 18 Uhr erstmals zu einem Fährfest an der Weser-Schutzhütte ein. Dazu sind die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Weserdörfer sowie alle Interessierten herzlich eingeladen.

Förderverein der Feuerwehr Barntrup freut sich über Spende

Barntrup (red). Was wäre ein Ort ohne seine Feuerwehr? Kameraden, Alltagshelden, Lebensretter… Feuerwehrleute haben viele Namen und werden immer dann zur Hilfe gerufen, wenn eine Notsituation eintritt. Doch was wäre die Feuerwehr ohne gute Ausrüstung? Hier muss regelmäßig investiert werden, um im Notfall gut ausgestattet und handlungsfähig zu sein.

Der „Sound of Silence“ berührt Schloss Wendlinghausen

Dörentrup-Wendlinghausen (rto). Sie waren zu ihrer Zeit ein Duo, das nicht auf dem Mainstream der späten Sechziger zu finden war. Nicht jeder mochte sie, doch ihre Songs kennt heute noch jeder: Das Duo Simon & Garfunkel. Songs wie “The Sound Of Silience“, “The Boxer“ „Bridge Over Troubled Water“ oder die Titelmelodie “Mrs. Robinson“ zum Filmklassiker “Die Reifeprüfung“, klingen noch immer jedem in den Ohren.

TBV „Jahn“ Alverdissen ist mit der „Zwerg-Anton-Tour“ dabei

Barntrup-Alverdissen (nl). Im Rahmen des 118. Deutschen Wandertages leistet der T.B.V. „Jahn“ Alverdissen mit seiner aktiven Wandergruppe einen Beitrag mit der „Zwerg-Anton-Tour“, indem sie diese Tour noch einmal in diesem Rahmen vorstellt. Am Samstag, 18. August, um 13.00 Uhr ist der Start der Tour auf dem Parkplatz des Alverdisser Freibades neben der Grundschule. Hier ist auch das Ziel. Die Wandergruppe wird die „Zwerg-Anton-Tour“ führen. Während dieser Wanderung stehen erfrischende Getränke an der Strecke bereit.

Hitze und Trockenheit: Kein Trinkwasser verschwenden

Nordlippe (nl/red). Anhaltend hohe Temperaturen und Trockenheit in den vergangenen Tagen und Wochen: Auch im Kreis Lippe führt das zu einem deutlich erhöhten Verbrauch aus dem öffentlichen Trinkwassernetz. Die Wassergewinnung aus Tiefenbrunnen und Quellen läuft derzeit nach Aussage der Wasserversorgungsunternehmen in den lippischen Trinkwasserversorgungsgebieten unter voller Belastung. Gleichzeitig weisen der Kreis Lippe und die Versorger darauf hin, dass es bislang zu keinen Versorgungsproblemen gekommen ist.

Kontinuität im Vorstand des Barntruper Schachvereins

Barntrup (red). Bei der Jahreshauptversammlung des Schachvereins Barntrup standen die Vorstandswahlen im Vordergrund. Einstimmig wiedergewählt für die folgenden zwei Jahre wurden der 1. Vorsitzende Karsten Trachte und der Kassierer Dr. Nils Röhl, der auch als Schriftführer wiedergewählt wurde. Pressewart bleibt weiterhin Heinz-Jürgen Schönhals, und als Jugendwart wurde Volker Dittert bestätigt, der interimsmäßig auch als Materialwart fungiert, dies aber zusammen mit den Schülern und Jugendlichen des SVB. Im zweiten Jahr ihrer Amtszeit befinden sich nun der 2. Vorsitzende Lucas Gratz, Spielleiter Cang Lu und der Homepagewart Nils Hansmeier.

Luftmatrazen-Rennen und Arschbomben-Wettbwerb

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Ein großes Fest wie in den vergangenen Jahren wird es in diesem Jahr im Freibad nicht geben. Der Grund liegt im personellen Engpass und der Arbeitszeitverordnung. Deshalb wurde am Freitag die Anwesenheit des lippischen Lokalsenders genutzt, um wenigstens ein kleines Programm und ein Feierabendschwimmen bis 21 Uhr anzubieten.

Erlebnispädagogen aus ganz NRW zu Gast in Osterhagen

Kalletal-Osterhagen (fmt). Liselotte Raum, Referentin der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, hatte jüngst die Idee, ein Netzwerk aller Bauernhoferlebnispädagogen im Land aufzubauen. Zum ersten Mal überhaupt trafen sich jetzt rund fünfzig Teilnehmer zu einem Workshop auf dem Hof Stock in Osterhagen.

Großer Erfolg für die BogenFalken Bega

Dörentrup-Bega (red). Kürzlich machte sich eine große Abordnung der BogenFalken aus Bega mit den Bogensportlern, ihren Eltern, Geschwistern und ihrem Trainer Gerd Willemsen auf zur Landesmeisterschaft der Schüler nach Bochum.

Tolles Programm für Silixer Kinder

Extertal-Silixen (ar). Da war richtig etwas los, wenn die 55 Kids aus dem ganzen Extertal sich anschickten, das Riesenangebot wahrzunehmen, das der Verein JuKulEx in Kooperation mit der Kirchengemeinde Silixen in den diesjährigen Sommerferien in der dortigen Grundschule bei den Ferienspielen auf dem Plan hatte.

Erste Zeichen zum Alverdisser Schützenfest

Barntrup-Alverdissen (nl). Mit großen Schritten nähert sich ein besonderes Großereignis in Alverdissen: Vom 24. bis 27. August findet das Schützenfest in Alverdissen statt. Und seit einigen Tagen weisen bereits die „frisch“ aufgestellten Tafeln am Ortseingang hin.

Freiwillige Feuerwehr Kalletal: Zwischen Gestern und Morgen

Varenholz-Stemmen (fmt). Drei Tage hat die Löschgruppe Varenholz-Stemmen sich und ihr Bestehen gefeiert. Dass große Festzelt am Sportplatz schien dabei leider viel zu groß für die Jubiläumsfeier zum 125-Jährigen. Schmerzlich vermisst und zum Bedauern vieler fehlten an allen Tagen nicht nur die Vereine, sondern auch die feiernde Bevölkerung. Die Frage war warum, an den Ferien konnte es nicht gelegen haben. So feierten die Kammeraden zusammen mit den anderen Löschgruppen der Gemeinde ihr Jubiläum leider fast allein.

Großer Luftballonwettbewerb im Hohenhauser Freibad

Kalletal-Hohenhausen (rto). „Schock deine Lehrer ließ ein Buch“, das war einmal der Titel eines Bildes der amerikanischen Popart-Künstlers Keith Haring. Nun muss man heute nicht unbedingt mehr ein Buch kaufen, um es zu lesen. Es gibt auch schon lange die Möglichkeit es digital zu lesen. Sogar die Ausleihe geht digital.

Nicht nur Herkules beeindruckte

Extertal-Bösingfeld (red). Zum ersten Mal in der 154-jährigen Vereinsgeschichte startete der Männergesangverein Concordia Bösingfeld von 1864 e.V. zu einer Tagesfahrt. Bisher wollten die Concorden immer mehrere Tage unterwegs sein.

Das Warten hat ein Ende – Freibadsaison gestartet

Dörentrup (rto). Zahlreiche Gäste waren der Einladung zur Eröffnung des Freibades in Dörentrup gefolgt. Mit den Worten: „Das Warten hat ein Ende der Sommer hoffentlich noch nicht“, eröffnete Bürgermeister Friedrich Ehlert endlich das neu renovierte Freibad. Das erstrahlt jetzt im ganz neuen Glanz mit Edelstrahlbecken, neuer Rutsche und Sprungtürmen, vor allem aber barrierefrei (wir berichteten).

Karten lesen und dabei den Lieblingsplatz finden

Extertal-Bösingfeld (rto). Gemeinsam mit dem Verein „Jugend und Kultur Extertal“ (JuKulEx) und der Förderung durch den Kreis Lippe ist jetzt die erste „Kinderkarte“ für die Gemeinde Extertal erstellt worden. Sie soll nun flächendeckend verteilt werden. Vorgestellt wurde das Werk, das für Lippe bisher einmalig ist, jetzt in der Geschäftsstelle des Marketing Vereins Extertal in Bösingfeld.

Erbitterter Wettkampf unter Brüdern

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Als Oberst Andreas Becker zu erstem Mal gegen 11.40 Uhr auf die Bühne trat, da waren bereits sieben der 14 Scharfschützen um die Königswürde im Lüdenhauser Schützenverein ausgeschieden. Unter den sieben verbliebenen waren auch die drei Brüder Tomas, Holger und Matthias Stock.

Mehrheit der Ratsfraktionen stellt sich gegen die UKB

Kalletal-Langenholzhausen (rto). Zur Begehung der Baustelle in der Schule am Habichtsberg trafen sich jetzt Vertreter der Ratsfraktionen zusammen mit der Architektin Wera Binder vom gleichnamigen Büro in Lemgo. Die Langenholzhauser Ratsmitglieder waren dabei nicht vollzählig, da urlaubsbedingt ein Teil nicht anwesend war. Sie sind sich aber parteiübergreifend einig, was die Schulstandorte im Kalletal angeht.

Gemeinschaft und Tradition werden beschworen - 118 Jahre Schützenverein

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Oberst Andreas Becker eröffnete das Lüdenhauser Schützenfest ohne den Vorsitzenden Bernd Helmig und Hauptmann Hartmut Rügge von der 2. Kompanie. Beide waren erkrankt. Das sonnige Wochenende war von Tradition, Zusammenhalt und guter Laune geprägt. Aber es gab auch kritische Stimmen gegenüber dem Kreis.

Seit 125 Jahren immer im Einsatz für die Bürger

Kalletal-Stemmen (fmt). Drei Tage lang, vom 27. bis 29. Juli, wird die Löschgruppe Stemmen-Varenholz ihr 125-Jähriges Jubiläum feiern. Dazu laden die Kameraden, die ihr Gerätehaus mitten im Ort in der Twelte haben, die Bevölkerung ganz herzlich ein.

Zweite Fahrrad-Demo für die Forderung eines Radweges entlang der Bundesstraße 238

Kalletal (fmt). Zum zweiten Mal hat die Initiative für einen Fahrradweg von Langenholzhausen nach Hohenhausen demonstriert. Dazu trafen sich rund 130 Radfahrer am Sonntag zum Start in Lange-holzhausen. Noch einmal gut dreißig Radfahrer kamen am Ende am Freibad durch Mitglieder des Vereins „Alt Lemgo“, die extra aus Lemgo angeradelt waren, hinzu. Die Bürgerinitiative Fahrradweg wollte damit erneut ihre Forderung nach einer sicheren Verbindung für Radfahrer von Langenholzhausen nach Hohenhausen Nachdruck verleihen.

„Lecker an Bord“– Fernsehköche auf Stippvisite im Kalletal

Kalletal (fmt). Die Köche Björn Freitag und Frank Buchholz, zwei Fernsehköche, bekannt aus Sendungen des WDR3, sind auch in diesem Jahr im Sommer wieder mit ihrem Hausboot auf einer kulinarischen Flusstour unterwegs durch den Westen. Diesmal schippern die zwei Köche über die Weser. Die Fahrt mit Skipper Heinz-Dieter Fröse auf seinem Hausboot „Una-One“ führte sie über den Liegeplatzt in Borlefsen auch ins Kalletal. Am Sonntag waren die Fernsehteams bei der Arbeit sehen.

Aktion der Landeseisenbahn Lippe: Am 5. August rollt der Teddybärexpress durch Nordlippe

Nordlippe (red). Am Sonntag, den 5. August fährt die Landeseisenbahn Lippe (LEL) mit dem Teddybärexpress auf der 21 Kilometer langen Gesamtstrecke zwischen Bösingfeld und Dörentrup. Neben Frühstück und Kaffeetrinken im Zug bieten die Museumseisenbahnfreunde außerdem das Schlemmerticket „Sommerliche Salatvariation“ an.

Gutes Konzept äußert sich in klasse Veranstaltung

Dörentrup-Bega (ar). Mit einer emotional getragenen und mit zahlreichen Programmpunkten gespickten Veranstaltung präsentierten die Kinder der Regenbogenschule in Bega kürzlich ihr Projekt, an dem sie bereits lange Zeit gearbeitet hatten. Über das ganze Jahr und besonders in der vorangegangenen Projektwoche hatten sie verschiedene Lernziele spielerisch umgesetzt, die dem pädagogischen Konzept der Förderschule mit dem Schwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung rundum entsprachen.

Mit kleinen Dingen viel erreichen

Extertal-Silixen (ar). Noch ist der Dorfladen in Silixen in seiner jetzigen Geschäftsform ein junges Ding, doch schon jetzt können sich die Organisatoren einen weiteren Etappenschritt in ihrer bisherigen Erfolgsstory auf die Fahnen schreiben. Wie in vielen kleinen Orten hatte auch der schon fast ewig lange Zeit, nämlich seit 1974, bestehende Laden mit der Option der Schließung zu kämpfen gehabt, denn die Entwicklung schien nur negativ, und das, was einmal als „Konsum“ begonnen hatte, ging dem Ende entgegen. Dass ein solcher Laden mitten im Dorf auch ein absoluter Kommunikationspunkt war, dass man sich dort beim Einkauf traf und der Laden einfach zum Dorfleben dazugehörte, war plötzlich nichts mehr wert. Die Vorstellung, den Laden zu schließen, mochten sich engagierte Bürgerinnen und Bürger nicht antun, was darin mündete, dass man sich mit einigen Unverdrossenen zusammenschloss und am 2. Februar 2017 eine Genossenschaft gründete, um diese Dorfinstitution zu erhalten. Es wurde ein Vorstand gewählt, ein Aufsichtsrat eingerichtet, ganz präzise und wohlüberlegt nahmen die Silixer Bürgerinnen und Bürger die Geschicke in die Hand. Da waren Leute mit im Boot wie Axel Kuhlmann, Brigitte Klauenberg und Manfred Stoller, da engagierten sich Apotheker Rolf Sandmann und Elektromeister Willi Reese. Und gemeinsam beriet man über die Frage, wie man den Dorfladen effizienter aufstellen könne. Ein Mosaikstein zur Lösung war die Kooperation mit KlimaPakt Lippe. Sich mit relativ einfachen, kostensparenden und praktischen Änderungen im Alltag für den Klimaschutz einzusetzen und gleichzeitig damit viel für den Erhalt des Ladens zu erreichen, schien ein lohnendes Ziel zu sein. Mit der aktiven Hilfe von Markus Herbst seitens des KlimaPakt Lippe analysierte man die Schwachstellen und entwickelte ein Konzept. Da wurde die Umrüstung der Beleuchtung auf LED in Angriff genommen, was besonders die Deckenbeleuchtung sowie das Licht über dem Obst-, Gemüse- und Backwarenregal betraf. Zwei neue Tiefkühltruhen wurden angeschafft und die sogenannte Aktionstruhe ausgetauscht. Da freut sich der KlimaPakt Lippe über den Beitritt des Dorfladens Silixen ganz besonders, denn der konnte seinen jährlichen Stromverbrauch durch diese Maßnahmen um fast 30 % reduzieren und damit zukünftig rund 4,2 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr vermeiden. Dieses Handeln entspricht ganz dem Ziel des KlimaPakts Lippe mit dem Motto Handeln-Teilen-Nutzen. Zudem wird der KlimaPakt durch gegenwärtig etwa 300 Bürger getragen, die sich in besonderer Weise dem Klimaschutz verbunden fühlen. Dazu trägt der Dorfladen nun seinen Teil bei, indem Kunden nicht mit dem Auto lange Strecken zurücklegen müssen, sondern vor Ort regionale Produkte einkaufen können. Mit dieser Initiative entsteht gleichermaßen ein Netzwerk für Wissenstransfer, denn die Erkenntnisse, die man im Dorfladen im Kleinen gewinnt, sind durchaus bedeutend für viele weitere umweltbewusste Menschen. Und so sind zweierlei Ziele im Fokus. Einerseits die Existenzsicherung des Dorfladens durch eine enorme Kosteneinsparung und zweitens die Verfügbarkeit eines Vollsortiments für die Bürger in Silixen und Umgebung, die weite Fahrten zu einem Nahversorger unnötig machen.

Ein Fachmann von der Waterkant erkundet mit den Fährleuten die Weser bei Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Besuch von der „Waterkant“. Vor ein paar Tagen konnte Michael Eggersmann, Chef des gleichnamigen sand- und kiesfördernden Unternehmens in Varenholz, Sandro Kutter, Schiffer der Reederei Ritscher aus Hamburg begrüßen. Grund des Besuches: Die Reederei soll künftig die beiden Schuten fahren, die zwischen dem neuen und dem alten Rohstoffgewinnungsgebiet verkehren. Der Fachmann aus dem hohen Norden sollte sich bei dem Besuch vor Ort ein Bild über die Wassertiefe, die Strömung und die Fahrrinne machen.

Starke Vorstellung in der Grundschule Silixen

Extertal-Silixen (ar). Hilfe das Lachen ist verschwunden! Diese Befürchtung trieb ein Jahr lang die Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Silixen um, als sie an dem Theaterprojekt teilnahmen, das die Lemgoerin Annette Engelking, Mitglied der Freien Theatergruppe Stattgespräch, initiiert hatte. Das ministeriell finanzierte Projekt sollte als Bestandteil der gemeinschaftlichen Förderung der gesamten Persönlichkeit von Kindern dazu dienen, die musischen und praktischen Fähigkeiten zu fördern und im Kontext der gesellschaftlichen Integration in Gesellschaft und Arbeitswelt teamfähig Lernkompetenzen zu erwerben. Offensichtlich, gemessen an dem Spaß der Kinder, an ihrem überbordenden Engagement und an der rein sachlich gesehenen Qualität der Aufführung wurde das Ziel absolut erreicht.

Prächtiges Freibadfest bei Kaiserwetter

Bösingfeld-Asmissen (ar). Mit einer toll besuchten und erstklassig vorbereiteten Sommer-Party im solarbeheizten Quellwasserfreibad begeisterten die Veranstalter TSV Bösingfeld, Förderverein Freibad Bösingfeld und die Freiwillige Feuerwehr Bösingfeld am Samstagnachmittag und -abend ihre Gäste.

Lüdenhauser Schützen 2018 startet mit Bataillonsausmarsch

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Die Lüdenhauser Schützen feiern ihr Schützenfest von Freitag den 20. Juli bis Montag den 23. Juli. Das Schützenfest in Lüdenhausen findet alle zwei Jahre statt. Es ist das einzige Schützenfest im Kalletal und eines der größten Gemeindefeste.

Medienscouts der Jacobischule ausgebildet

Kalletal-Hohenhausen (red). Viele Eltern und selbst auch die Lehrer können bei etlichen Fragen rund um das Internet nicht mehr weiterhelfen. Auch wenn es beispielsweise um das Smartphone geht, sind Schüler hier in einigen Bereichen oftmals besser informiert. Allerdings mehren sich die Stimmen, welche die Generation der „Digital Natives“ eher als Generation der „Digital Naives“ bezeichnet.

Schulzentrum Hohenhausen: Abriss beginnt in den Ferien

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Die Abrissmaßnahmen vor den Start des Neubaus an der kontaminierten Jakobischule sollen in den Ferien starten, das wurde jetzt bei der letzten Sitzung der ISEK Gruppe zur Sanierung und zum Teilneunbau bekannt.

In 11 Schritten zur 111

Extertal-Bösingfeld (red). Nächstes Jahr, am 9. März feiert der TSV Bösingfeld sein 111. Jubiläum. Hierfür fangen die Vorbereitungen so langsam an. Fest steht bereits, es soll eine Sportgala werden und mit dabei wird der Verein von Dr. Peter Hoffmanns „Wir für Afrika“ sein. Also eine spannende Kombination aus Sport und Musik. Bis es soweit ist, hat der Verein noch 11 tolle Schritte für die Bevölkerung geplant:

Abenteuer Mannschaftsfahrt

Extertal (red). Zum ersten Mal in der Geschichte des Jugendfußballs des Grundvereins FC Oberes Extertal hat die Jugendspielgemeinschaft Extertal / Almena / LaSiC1 zusammen ein Fußballturnier bestritten. C1-, B- und A-Jugend erlebten gemeinsam eine Mannschaftsfahrt mit einem anschließenden Beach-soccer Wettkampf an der Ostsee.

Mobile Einsatztruppe: Kinderfeuerwehr Kalletal bekommt Transportfahrzeug

Kalletal-Erder (fmt). Loh für gute und frühzeitige Jugendarbeit, so könnte man die Präsentation und die Übernahme des neuen Fahrzeuges für die Kinderfeuerwehr im Kalletal sehen. Das neue Transportfahrzeug für die Kleinsten in der Kalletaler Jugendfeuerwehr ist jetzt mit einer kleinen Feier bei der Löschgruppe Erder vorgestellt worden. Gleichzeitig ist auch der neue Carport für das Fahrzeug eingeweiht worden.

Von Seemannsträumen und romantischer Hafenidylle

Kalletal-Hohenhausen (rto). Sein erstes eigenes großes Konzert hat der „Shanty Chor Kalletal“ jetzt in der Aula der Grundschule Hohenhausen gegeben. Zur Abrundung des gut zweistündigen Programms waren auch die Freunde der „Blauen Jungs“ aus Porta Westfalica sowie die Teimer Kids gekommen. Christa Hunke, Vorsitzende des Shanty-Chors, begrüßte die Gäste auf Platt.

Teilnehmer erkundeten zwölf Stunden lang den Wald in seiner lebendigen Vielfalt

Kalletal-Osterhagen (fmt). Mehr als doppelt so viele Teilnehmer wie im vergangenen Jahr fanden den Weg zum zweiten Walderlebnistag in Osterhagen. Ein schöner Erfolg für die Veranstalter der im letzten Jahr erst gestartete neuen Veranstaltung für Kinder.

Was für ein toller Zirkus – das kleine Dorf Göstrup feiert ein großes Fest

Extertal-Göstrup (fmt). So ein Fest gibt es mit Sicherheit nur einmal. Nicht nur die 700-Jahrfeier des gut 180-Seelen-Dorfes Göstrup, sondern auch die Art, dieses Fest zu begehen. Ein großes Zirkuszelt dazu dreißig Gruppen, auch aus den umliegenden Dörfern sowie über tausend Gäste und ein Bilderbuchwetter. Was will am mehr, um ein solches Jubiläum angemessen zu feiern.

„NÜV-Tag“ und Brunnenfest in Nalhof

Extertal-Nalhof (red). Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr veranstalten der Brunnenverein Nalhof und der “Nalhofer Überwachungsverein„ (NÜV) am Samstag, 14. Juli den 2. „NÜV-Tag“„. Ab 15 Uhr können Schubkarren auf der Zieglerbrunnen-Anlage im Achstückenweg zur kostenlosen Prüfung vorgeführt werden. Mängelfreie Karren erhalten die NÜV-Plakette, gültig bis Juli 2020. Die Karrenführer müssen allerdings vorher ihre Tauglichkeit zum Führen einer Schubkarre auf einem Hindernisparcours nachweisen. Die anreisenden Schubkarrenhalter werden gebeten, ihre Gefährte ordnungsgemäß in den dafür vorgesehenen Haltebuchten zu parken. Ein besonderes Highlight dieser Veranstaltung ist die Vorstellung des Prototyps der „Nalhofer Karre“ von den „Nalhofer Schubkarrenwerken“. Wie man hört, soll diese besonders für gesellige Anlässe in freier Natur geeignet sein.

Mehrfach Gänsehaut am heißen Nachmittag

Extertal-Bösingfeld (ar). Das Publikum hatte in der vollbesetzten Kirche in Bösingfeld vor lauter Andacht und Begeisterung schon einige Gänsehäute hinter sich, als sich die Extertaler Musikanten mit einem ganz besonderen Chor-Leckerbissen präsentierten. Denn die in fünfzehnköpfiger Stärke angetretene Formation unter der sensiblen Führung von Chorleiter Rolf Hammann bewies mit ihren Wettbewerbstiteln, mit denen sie am 9. Juni in Rheine angetreten waren, eine echte Hochklassikkeit.

Wohnpark: Weihnachten soll alles fertig sein

Dörentrup (fmt). Was wächst denn da neben dem Rathaus in Dörentrup? Der DRK Kreisverband Lippe baut hier den Wohnpark am Mühlenbach. Das Haus auf dem 5000 Quadratmeter großem Grundstück wird zukünftig das Zuhause für 17 Wohnungsmieter oder Eigentümer. Dazu kommen zwei Altenwohngemeinschaften für 9 und 12 Personen. Die DRK Tochter „Betreuung und Pflege“ wird das Haus betreiben und später hier auch einen Quartiersmanager anstellen für die geplante Quartiersarbeit.

Kalldorfer Ziegler feiern

Kalletal-Kalldorf (fmt). Zwölf Zieglervereine haben am Wochenende zusammen mit dem Kalldorfer Zieglerverein dessen 130-Jährigens Bestehen gefeiert. Gleichzeitig wurde der 30. Jahrestag des Ziegler-Denkmals am Meyra-Ring begangen.

Der Weg an die Spitze ist schwer

Kalletal (fmt). Bavenhausen und Lüdenhausen hatte in der vergangenen Woche jeweils 90 Minuten Zeit sich zu präsentieren. Die Bewertungskommission des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ war ins Kalletal gekommen und besuchte die beiden Siegerdörfer des Kreiswettbewerbs aus 2017.

Sympathisch exotischer Besuch beim Sicherheitstag in Dörentrup

Dörentrup (fmt). Zum Sicherheitstag in Dörentrup hatte die Lippische Landes-Brandversicherung einen besonderen Gast eingeladen. King Cephas Kosi Bansah aus Ghana besuchte das lippische Dorf. Der König des Ewe-Volkes mit rund zwei Millionen Menschen und siebzig verschieden Sprachen in Ghana, Togo und Benin arbeitet in Deutschland als selbstständiger Meister für Landmaschinen und Kfz.

Grandiose Volksfeststimmung beim 21. Lippischen Sicherheitstag in Dörentrup

Dörentrup (fmt). Der 21. Sicherheitstag der Lippischen Landes-Brandversicherung und ihrer Partner am Sonntag in Dörentrup war ein voller Erfolg. Das ist das uneingeschränkte Resümee aller Beteiligten. Vor allem Siegfried Keller von der „Lippischen“, der die Organisation in der Hand hatte, zeigte sich am Ende mehr als zufrieden. Tausende Besucher fanden bei wolkenlosem Wetter den Weg nach Dörentrup. Hier bot sich ihnen ein komplettes Angebot aller am Thema Sicherheit beteiligten Einrichtungen.

Gymnasiasten sorgen für Trinkwasser in Afrika

Barntrup (red). Nun ist es wieder soweit. Der 9. Juli wird am Städtischen Gymnasium Barntrup als Tag für Afrika begangen. Den eigentlich unterrichtsfreien Konferenztag der LehrerInnen nutzen die SchülerInnen in Barntrup zum Geldverdienen, um anschließend ihren gesamten Arbeitslohn für afrikanische Projekte zu spenden.

Neuer Tafel-Standort an der Rintelner Straße mit kleiner Feier eröffnet

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Ostern ist die Ausgabestelle in ihren neuen Standort an der Rintelner Straße 17 eingezogen. Mit einem Tag der offenen Tür hat die Ausgabestelle Kalletal der Ostlippischen Tafel jetzt ihren neuen Standort vorgestellt. Freunde, Spender und Sponsoren der Tafel, aber auch freiwillige Helfer nutzten den Tag, um ihre Freude über den neuen Standort zu zeigen.

Kükenbruch: Beim Kibaz wird man immer nass!

Extertal-Kükenbruch (red). Ein tolles Sommerfest erlebten die Kinder der Kita „Arche“ aus Silixen – anerkannter Bewegungskindergarten und Familienzentrum NRW – auf dem Kükenbrucher Sportplatz.

Drei Tage ganz im Zeichen des Jugendfußballs

Dörentrup (red). Nachdem bereits 2017 die „Fußballschule Bochum“ zu Gast in Dörentrup war, gab es dies Jahr die Wiederholung. Jürgen Holletzek war mit seinen Trainern Dariusz Wosz, Frank Benatelli, Sebastian Schachten, Manni Kaltz, Fatmir Vata, Oliver Eichstädt und Günter Spieker für drei Tage bei der JSG Dörentrup im Vereinscamp. Bei tollem Wetter standen die drei Tage ganz Zeichen des Jugendfußballs.

Weserauen-Informationszentrum stand im Mittelpunkt der Gespräche

Kalletal-Varenholz (red). Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Sauter informierte sich im Weserauenpark-Infozentrum in Varenholz über den Stand des Genehmigungsverfahrens für die neue Auskiesung sowie die Renaturierung am Weserbogen.

Die Kalldorfer Ziegler wollen ganz groß feiern

Kalletal-Kalldorf (fmt). In Kalldorf gibt es wieder einen Grund zum Feiern: Der Arbeiter- und Zieglerverein wird 130 Jahre alt und das unübersehbare Zieglerdenkmal am Meyra-Ring feiert sein 30-jähriges Bestehen. Das kommende Wochenende soll für die Kalldorfer ein großes Fest werden.

Von der Jugend-Instrumentalgruppe zum Meisterchor: die Extertaler Musikanten

Extertal-Bösingfeld (ar). Sie haben es wieder getan, die Extertaler Musikanten: Sie stellten sich am 9. Juni den hohen Anforderungen des Meisterchorsingens in der Stadthalle Rheine, bei dem 37 Chöre aus dem ChorVerband NRW in verschiedenen Kategorien antraten. Denn außer dem Wettbewerb um den Titel eines Meisterchores waren ebenfalls Chöre vertreten, bei denen das Konzertchorsingen und das Leistungschorsingen im Vordergrund standen. Dem Verein Extertaler Musikanten ging es darum, seiner viermaligen Auszeichnung als Meisterchor eine fünfte hinzuzufügen und damit seine Spitzenposition in Lippe zu verteidigen. Von rund 80 Chören im Lippischen Sängerbund können sich immerhin nur sechs mit dem Titel „Meisterchor“ schmücken, doch keiner hat die fünf Jahre gültige Auszeichnung bisher öfter errungen als die Extertaler Musikanten.

Zum Geburtstag gab es ein tolles Turnier

Extertal (fmt). Seit 70 Jahren ist der Reit- und Fahrverein Extertal e.V. den reitbegeisterten Menschen in der Region ein fester Anlaufpunkt. Der Vater von Cord-Hennig Braband war sogar Gründungsmitglied, erzählt der heutige Vorsitzende auf dem diesjährigen Spring- und Dressurturnier des Vereins. Das jährliche Turnier ist seit langem der Höhepunkt in der Saison für die rund 100 Vereinsmitglieder. Und auch in diesem besonderen Jahr richtete der Reit- und Fahrverein Extertal diese Veranstaltung wieder aus.

Motto: Solidarität mit unseren Einsatzkräften

Dörentrup (fmt). Vor 30 Jahren startete die Lippische Landes-Brandversicherung ihren ersten Sicherheitstag. Der 21. Sicherheitstag der Versicherung und ihrer Partner findet am kommenden Sonntag, 1. Juli in Dörentrup statt. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Rettungskräfte bei ihren Einsätzen angegriffen werden, steht der Tag unter dem Motto: „Solidarität mit den lippischen Einsatzkräften“. Die Veranstaltung die von 11 Uhr bis 17 Uhr geht, findet rund um das Dörentruper Rathaus statt.

Schüler der Jacobischule erkunden Berufsfelder

Kalletal (red). Im Jahrgang 8 der Jacobischule stand im letzten Monat die Berufsorientierungswoche an und die Schülerinnen und Schüler konnten drei Tage lang in verschiedene Berufe reinschnuppern. Als Vorbereitung hatte der Jahrgang bereits im Vorfeld die my job-OWL-Messe in Bad Salzuflen besucht. Mit einem Laufzettel ausgestattet erkundeten sie die Angebote der ausstellenden Betriebe. Es gab zahlreiche Mitmachangebote und es standen den ihnen viele Ansprechpartner zur Verfügung, die gerne Fragen zur ihren Betrieben beantworteten.

Auf jeden Topf passt ein Deckel

Kalletal-Bavenhausen (fmt). „Wer doov mit “v“ schreibt, der ist doof“, hieß es noch früher und das nicht nur unter Landkindern. Heute darf man ungestraft „DORV“ mit “v“ schreiben, zumindest wenn der Heimatverein es so in der Einladung ankündigt und dahinter ein “HS“ setzt.

Heute internationales Sommerfest am Bahnhof

Barntrup (red). Bereits zum 2. Mal lädt das Kulturfest in Barntrup am heutigen Samstag, 23. Juni, von 15 Uhr bis 19.30 Uhr zu einem bunten internationalen Programm alle Interessierten zum Kulturschuppen am Bahnhof ein.

Fußball für die Kleinsten

Extertal (red). Alle Kinder aus den Kinderhorten im Extertal und in den angrenzenden Gemeinden waren auch in diesem Jahr wieder zum Schnuppertag der Jugendabteilung des FC Oberes Extertal nach Nalhof eingeladen.

Reit- und Fahrverein Extertal feiert den 70.

Extertal (nl). Heute und Morgen dreht sich alles rund um den Pferdesport am Sportzentrum in Bösingfeld, denn der Reit- und Fahrverein Extertal feiert seinen 70. Geburtstag mit einem Spring- und Dressurturnier.

„Ohne sie und ihr Engagement wären wir heute nicht hier“

Kalletal-Bavenhasuen (fmt). „70 Jahre voller Erfolge, Rückschlägen, Veränderungen, und gemeinsamen Zielen, aber auch Werten, persönlichen Qualitäten und dem Engagement jedes Einzelnen. Die gemeinsamen Ideen und die geteilte Liebe zum Pferd haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind“, sagte die Vorsitzende des Reit und Fahrvereins Kalletal, Claudia Meßner zur Eröffnung der Jubiläumsfeier. Der Reit- und Fahrverein Kalletal feiert in diesem Jahr sein 70-Jähriges Bestehen.

Kunst zieht ins Bürgerhaus ein

Dörentrup (red). Für ein Wochenende, Samstag 7. Juli und Sonntag 8. Juli 2018, zieht die Kunst ins Dörentruper Bürgerhaus ein. Schon längere Zeit wurde darüber nachgedacht eine Ausstellung mit Dörentruper Kunstschaffenden auf die Beine zu stellen. Nun wird es umgesetzt.

Zwei Frauen regieren die Schützen in Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (fmt). Wie das bekannte gallische Dorf liegt Sonneborn am Rande Lippes. Es scheint, als ob man dort nicht nur den Niedersachsen trotzt, sondern auch mit nicht alltäglichen Sachverhalten keine Probleme hat. So regieren hier seit einigen Tagen zwei Königinnen das Schützenvolk. Und noch eins drauf, führen die beiden Damen, Königin Gabi Tiedemann zusammen mit Janine Möller und Bierkönigin Tanja Kendon zusammen mit Katharina Busche, den Festumzug auch noch mit zwei Hofdamen an ihrer Seite an.

Jubiläumskonzert in Alverdissen

Barntrup-Alverdissen (red). Auf stolze 120 Jahre Vereinsgeschichte kann der MGV „Liederfreund von 1898“ Alverdissen in diesem Jahr zurückblicken. Und dieses besondere Jubiläum feiern die Sänger unter ihrem Chorleiter Peter Werpup am Sonntag, 24. Juni 2018, um 16.00 Uhr mit einem großen Konzert in der Mehrzweckhalle Alverdissen.

Der Rosenberg in Almena blüht immer mehr auf

Almena (fmt). Die Renaissance glorreicher Vergangenheit ist oft nicht möglich, denn das Leben und die Zeit gehen weiter. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, Veränderungen sind unausweichlich. Doch, warum nicht schöne Dinge, die einen Ort geprägt haben, wieder zu neuem Leben erwecken auch wenn die Gründe dafür heute ganz andere sind? Der Rosenberg, in dem 1960er Jahren ein Park mit Springbrunnen und zahlreichen Rosen, war einmal ortsprägender Mittelpunkt in Almena. Damals, als der Ort, wie viele in Nordlippe noch ein beliebter Ferienort mit mehreren Pensionen war, in denen vor allem viele Urlauber aus dem Ruhrgebiet, verweilten. Diese Zeiten sind längst vorbei. Die Menschen können heute für wenig Geld in die Welt reisen und vergessen dabei, wie schön es auch in der in der Heimat sein kann.

Steffi’s neue Unterstützung

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Wie in vielen Gemeinden mit Schwimmbad, gibt es auch im Kalletal ein Problem mit qualifizierten Schwimmmeistern. In anderen Gemeinden führt das oft zum Schließen der Freibäder oder auch zu drastisch veränderten Öffnungszeiten.

Komm zum Pony

Lippe/Dörentrup (red). Reiten, Fahren und Bodenarbeit lernen auf Augenhöhe – das ist das Ziel eines neuen Vereins. Unter dem Titel „Ponyfreunde Lippe“ haben sich mehrere Pferdefreunde zusammen getan. Der Unterricht von Kindern, Anfängern und Wiedereinsteigern ist ebenso Vereinsziel wie die Veranstaltung von Vorträgen und praktischen Workshops, speziell für Ponys.

Irish Pub in Alverdissen für einen tollen Abend

Barntrup-Alverdissen (ar). Glenrothes Manse Reserve, Glenturret Triple Wood oder Writer’s Tears – Namen, die einem an einem lauen irischen Abend wie ein sanfter Whisky heruntergehen – und genauso war es auch, als der Bürger- und Verkehrsverein Alverdissen am Samstagabend, allen voran die Initiatoren Jens Baumann, 1. Vorsitzender, und der 2. Vorsitzende Klaus Düwel, eine durch und durch urige irische Fáilte veranstaltete.

„Wahnsinn“ spielt heute beim Schützenfest

Barntrup-Sonneborn (nl/ar). Der Name ist allumfassend und unvermeidlich: Wahnsinn-Zustand über mehr als 10 Jahre. Sie sind bekannt für ihre musikalischen Live-Auftritte, durchgeführt von acht Top-Musikern, die mit ihrer Musik wie ein Hurrikan über das Publikum rasen. Die Rede ist von der Band „Wahnsinn“, die heute Abend ab 20 Uhr für beste Stimmung sorgen wird.

Feuerwehr Barntrup kommt jetzt ganz groß raus

Barntrup (red). Seit einiger Zeit wirbt die Freiwillige Feuerwehr Barntrup bereits um neue Mitglieder in ihren Reihen. Extra dafür haben sich einige Mitglieder aus den einzelnen Löschzügen Alverdissen, Barntrup und Sonneborn zu einem Arbeitskreis Mitgliederwerbung zusammen gefunden.

Seemannlieder an der Kalle

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Seemannslieder, der Inbegriff von Sehnsucht, Liebe, Salz und Meer, in der Regel an der Küste gesungen, haben ihren Weg jetzt auch in das Kalletal gefunden. Und soweit ist das ja nicht hergeholt, geht man den Weg einmal zurück von der Nordsee über die Weser durch die Kalle bis nach Asendorf. Dort hat sich vor vier Jahren der „Shanty Chor Kalletal“ aus dem gemischten Chor heraus gegründet und ist seit dem gut unterwegs.

Mit „Zumba“ und buntem Festumzug

Kalletal-Bavenhausen (fmt). Superwetter, Superlaune und super tolle Festtage in Bavenhausen. Das Dorf am Teimer feiert sein 675-jähriges Jubiläum mit einem Dreitagefest. Das Dorf feiert sich und seine Jahrhunderte alte Geschichte und zeigt dennoch, dass es modern und Bestandteil der Großgemeinde ist. Drei Tage volles Haus in der Dorfgaststätte und zum großen Festumzug kommen Gruppen und zahlreiche Gäste auch aus den anderen Ortsteilen des Kalletals.

Rollkunstlauf international

Barntrup/Spanien (red). Die Europameisterschaften für Showgruppen und Formationen fanden kürzlich in der Sporthalle Pavello Barris Nord in Lleida in Spanien statt. Und so reisten die Teammitglieder mit Trainer, Choreograph und Helfer zum Training über Hamburg nach Barcelona, in die katalonische Stadt Lleida, mit dabei Antonia und Pauline Synold von der Rollkunstlaufabteilung des TBV Jahn Alverdissen.

Die „starke Mitte“ poliert den Rosenberg wieder auf

Extertal-Almena (red). „Almena-Extertals starke Mitte“ – ein Zusammenschluss der Gewerbetreibenden in Almena – lädt wieder zum traditionellen „Rosenblütenfest“ am Samstag, 16. Juni, ab 17 Uhr ein und hofft auf viele Besucher bei bestem Wetter.

In Sonneborn regieren gleich zwei Frauen die Schützen

Barntrup-Sonneborn (ar). Das große Volksschützenfest in Sonneborn wirft seine Schatten voraus, und die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Denn immerhin stolze vier Tage werden die Schützen, Sonneborner und auswärtige Vereine aus dem Feiern fast nicht mehr herauskommen – und diesmal regieren gleich zwei Frauen: Bierkönigin Tanja Kendon und Königin Gabi Tiedemann.

Ökologischer Fußabdruck für das Gelände

Barntrup (red). Nach erfolgreicher Einweihung des Schul- und Bürgerforums sind nun auch die Arbeiten der Außenanlagen nach gut zwei Jahren abgeschlossen.

70 Jahre voller Erfolge

Kalletal (nl). In diesem Jahr feiert der Reit- und Fahrverein Kalletal e.V. sein 70-jähriges Bestehen. Gefeiert wird dies am kommenden Wochenende am 16. und 17. Juni.

Dank an Werner Wolter

Barntrup (red). Stadtbrand-inspektor Werner Wolter von der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup ist nach zwölf Jahren Amtstätigkeit als stellvertretender Wehrleiter im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus der Stadt Barntrup durch den Dienstvorgesetzten Herrn Bürgermeister Jürgen Schell aus dem Ehrenbeamtenverhältnis verabschiedet worden.

Ein Dorf im Aufschwung

Kalletal-Bavenhausen (fmt) Einen Platz an der Sonne haben die Bavenhauser Bürger. Das nicht nur sprichwörtlich, sondern auch in Form einer großen Liegebank am Fuß der Mühle, dem Wahrzeichen des Kalletaler Ortsteils. Lange im Dornröschenschlaf, ist das Dorf im letzten Jahr aus diesem mit dem 1. Platz im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sympathisch geweckt worden. Und jetzt folgt dieses Jahr nicht nur der Auftritt im Wettbewerb auf Landesebene, sondern auch das große 675-jährige Jubiläum.

Idylle mitten im Kalletal kommt unter den Hammer

Kalletal-Bavenhausen (rto). Gedacht als idyllisches Gasthaus, mitten im Kalletal und unterhalb der Bavenhauser Mühle gelegen und zuletzt als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt, steht der „Fohlenhof“ in Bavenhausen jetzt zum Verkauf. Auf einer Versteigerung am 16. Juni, 11 Uhr, im Kölner Hilton-Hotel soll das gesamte Anwesen im Auftrag der Gemeinde versteigert werden. Dazu hat die Gemeinde die Deutsche Grundstücksauktion, vertreten durch Gerhard Bein, beauftragt.

Alverdisser Bogenschützen räumen ab

Blomberg/Barntrup (red). Angelockt von der Ausschreibung der Blomberger Bogenschützen zum 2. Nelkenturnier, traten die Bogenschützen des Alverdisser SV zum 900-Ringe-Turnier in Blomberg an. Dabei werden insgesamt 90 Pfeile aus drei unterschiedlichen Distanzen in den drei Klassen „Shorty 30/25/ 18m“, „Medium 40/30/20m“ und „Premium 60/50/40m, in der sich die Schützen noch für eine Scheibennadel qualifizieren können, geschossen.

Schloss Varenholz: Tag der offenen Tür und Fest

Kalletal-Varenholz (red). Am Sonntag, 10. Juni, veranstalten die Private Sekundarschule und die Jugendhilfeeinrichtung mit Internat Schloss Varenholz in der Zeit von 12 bis 17 Uhr, verbunden mit einem Tag der offenen Tür, ein großes Schlossfest, zu dem auch die Öffentlichkeit eingeladen ist. Eingebunden in ein buntes Programm bietet das Fest den Gästen die Gelegenheit, die Einrichtung in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen und mit der Familie einen unterhaltsamen und entspannten Sonntagnachmittag zu verbringen.

Volle Halle beim 7. Handball-Kindergartenturnier

Extertal-Bösingfeld (red). Zum siebten Mal in Folge richtete der TSV Bösingfeld dieses Jahr das Kindergarten – Handballturnier aus. Und es wurde laut in der Bösingfelder Turnhalle. Insgesamt nahmen 9 Mannschaften teil und damit knapp 70, dem Ball hinterherjagende Kinder, so viele wie noch nie.

Bösingfelder Spielplätze sorgen für Verärgerung

Extertal-Bösingfeld (fmt). Bernd Scholz ist der Zustand der Spielplätze in der Gemeinde ein Dorn im Auge. „Ich bin heute mal die Spielplätze abgegangen und es war erschreckend. Ich habe sehr viele Bilder gemacht mit Tierkot in Sandkästen, defekte Bänke mit rostigen Nägeln und lieblos gemähte Rasenflächen“, so wandte sich der Extertaler Bürger an die Redaktion.

Jazz & Schwoof auf dem Hof

Extertal-Rickbruch (red). „Jazz & Schwoof auf dem Hof“ war vor 14 Jahren eine gute Idee von Marketing Extertal e.V und dem Landwirtschaftlichen Verein Extertal. Und sie ist es heute noch - mehr denn je.

Erlebnisreiches Bahnfahren am 3. Juni in Nordlippe

Extertal/Dörentrup (red). Am Sonntag, den 3. Juni ist der Historische Heckeneilzug der Landeseisenbahn Lippe wieder auf der 21 Kilometer langen Gesamtstrecke zwischen Bösingfeld und Dörentrup unterwegs. Neben Frühstück und Kaffeetrinken im Zug bieten die Museumseisenbahnfreunde das Schlemmerticket „Spargel klassisch“ an. Das Heimatmuseum Alverdissen lädt zu einem Besuch ein. Draisinenfahrer genießen die Bahnfahrt zum halben Preis.

„Martin Frevert Brücke“ von einigen Helfern toll saniert

Dörentrup-Hillentrup (nl/red). Die „Martin Frevert Brücke“ in Hillentrup war in die Jahre gekommen. Wind und Wetter haben ihre Spuren hinterlassen, so dass jetzt ein Handeln nötig geworden war. Die Nachbarschaft Hillentrup e.V. ging nun tatkräftig ans Werk.

Alverdissen gibt sich am 9. Juni zur Abwechslung mal irisch

Barntrup-Alverdissen (red). „Irish Pub für einen Tag“ – so lautet das Motto einer am Samstag, 9. Juni, am Bahnhofsgelände in Alverdissen stattfindenden Veranstaltung, bei der sich alles um die Insel Irland dreht. Die Idee hierzu stammt von den beiden „Lippe meets Scotland“ Organisatoren Petra Rose und Klaus Düwel.

Tolles Geschenk zum Geburtstag der Extertaler Jugendfeuerwehr

Extertal-Laßbruch (fmt). Über ein neues Transportfahrzeug für die Kleinsten in der Extertaler Jugendfeuerwehr konnten sich die jungen und älteren Kammeraden jetzt freuen. Am Sonntag wurde nicht nur das einjährige Bestehen der Kinderfeuerwehr gefeiert, da wurde auch das neue Fahrzeug „Floria Extertal 3“ übergeben.

In Alverdissen: Feuerwehr meets Schlepperfreunde

Barntrup-Alverdissen (ar). Eine riesige Resonanz erzeugte die Premiere des 1. Alverdisser Treckertreffens in Kombination mit einem Aktionstag der Freiwilligen Feuerwehr. Scharen von Menschen hatten sich bei Kaiserwetter auf den Weg zum Gelände des Feuerwehr-Gerätehauses aufgemacht und verteilten ihre Aufmerksamkeit gleichmäßig darauf sowie auf die benachbarte Wiese. Dort standen viele meist rote und grüne Gefährte mit dicken Hinterreifen und kleinen Vorderrädern, dort hatten Treckerenthusiasten aus weitem Umkreis ihre Monster der Marken Deutz, Massey Ferguson oder Renault geparkt.

Als rasender Sportreporter im Kalletal unterwegs

Kalletal (red). Zu einer Buchvorstellung wird am Samstag, 26. Mai, ab 14 Uhr ins Bürgerhaus am Markt nach Hohenhausen eingeladen. Bürgermeister Mario Hecker und Autor Hans-Ulrich Krause stellen gemeinsam das Buch „Als rasender Sportreporter im Kalletal unterwegs“ vor. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Grundschüler werden im Gymnasium zu Chemiker

Barntrup (red). Das Gymnasium Barntrup bietet ab sofort den umliegenden Grundschulen die Möglichkeit, echte Laborluft zu schnuppern. Interessiert Grundschullehrer/innen können ihre Klassen für einen Vormittag am Gymnasium anmelden.

Wer die Bossel sicher führt, liegt ganz vorn

Barntrup (red). Kürzlich war es wieder soweit, die Reha-Sportgemeinschaft Barntrup hat ihr großes Bosselturnier in der Holstenkamp Turnhalle in Barntrup ausgerichtet. Turnierleiter Werner Kißner konnte zwölf Teams begrüßen. Hövelhof, Paderborn, Rinteln, Löhne, Gütersloh, Lemgo, Brakel, Bad Salzuflen, Bückeburg, sowie drei Barntruper Mannschaften traten gegeneinander an.

Neue Vorstandsspitze: Michael Eggersmann und Jonas Pape

Kalletal-Stemmen (red). Michael Eggersmann ist neuer Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Varenholz-Stemmen. In geheimer Wahl wurde er im Gasthaus Brand mit 48 Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen und acht Neinstimmen zum Nachfolger von Wolfgang Pape gewählt. Der kandidierte aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder. Dessen Sohn Jonas Pape wurde neuer zweiter Vorsitzender. Den Vorstand komplettieren: Britta Diestelhorst (Schriftführerin), Rainer Schepmann (Kassierer) sowie die sechs Beisitzer Horst Räder, Antonio Totaro, Knut Schoppmeier, Hans-Ulrich Krause, Sven Schaper und Werner Rinne.

Jakobi-Schule tritt erneut beim Bobby Car Solar Cup Rennen an

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Nach dem Erfolg der Schule im letzten Jahr sah es eigentlich so aus, als ob es diese Aktion nicht mehr geben würde. Doch Dank Addy Schulze aus Lemgo und der Energy Impuls mit Klaus Meier und Monika Pieper aus Bielefeld ist die Solar-Bobbycar-Challange auch in diesem Jahr wieder aktuell.

Leise und ökologisch mit E-Dorfautos durch Lüdenhausen

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Man muss sich daran gewöhnen und vielleicht ist es keine schlechte Idee zu Beginn, einen Beifahrer dabei zu haben. Leise, für Fahrer aber auch fast nicht hörbar, geleiten jetzt zwei E-Mobile durch Lüdenhausen. Die zwei Autos vom Typ Renault ZOE wurden jetzt von Bürgermeister Mario Hecker und seinem Stellvertreter Dieter Hartwig an den Verein Zukunft Lüdenhausen eG und seinen 1. Vorsitzenden, Philip Pröhlemeier, übergeben. Dazu trafen sich zahlreiche interessierte Lüdenhauser, um eine erste Probefahrt machen zu können.

Musiker blicken auf ein erfolgreiches Musikjahr zurück

Dörentrup-Humfeld (red). Bei ihrer Jahreshauptversammlung in ihrem Vereinslokal, den Humfelder Reiterstuben, konnten die Mitglieder der Blaskapelle Humfeld wieder auf ein erfolgreiches musikalisches Jahr zurückblicken.

Technik und Leidenschaft – Feuerwehr meets Schlepperfreunde

Barntrup-Alverdissen (red). Der Löschzug Alverdissen der freiwilligen Feuerwehr Barntrup und die Alverdisser Schlepperfreunde laden am Pfingstsonntag, den 20. Mai, herzlich nach Alverdissen ein.

Gelungener Auftakt findet großen Zuspruch

Nordlippe/Barntrup (ar). Das Integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) nimmt Fahrt auf. Die Auftaktveranstaltung im Barntruper Schul- und Bürgerzentrum war mit interessierten Bürgern bis auf den letzten Platz besetzt, und die Initiatoren gaben sich erfolgreich alle Mühe, den Funken an der Zündschnur am Glühen zu halten.

Bürger- und Verkehrsverein Alverdissen startet jetzt mit neuem Team durch

Barntrup-Alverdissen (red). Fast 60 Jahre lang wurden die Geschicke des Bürger- und Verkehrsvereins Alverdissen von zwei Männern geprägt und gestaltet. Die beiden Ehrenvorsitzenden Helmuth Welsch und Ernst Werpup teilten sich den Vorsitz von 1960 – 2018, unterbrochen durch die zwischenzeitlichen Vorsitzenden Friedel Schäfer und Jörg Bertram. Liebevoll mit jeder Menge Herzblut, Hingabe und Engagement haben sie sich für ihren Flecken Alverdissen über viele Jahre eingesetzt.

Neue Ideen vorgestellt

Kalletal-Varenholz. Kürzlich war die SPD-Ratfraktion der Gemeinde Kalletal zu Gast im Weserauenpark-Infozentrum in Varenholz. Michael Eggersmann, Geschäftsführer des sand- und kiesfördernden Unternehmens, begrüßte die Gäste und bedankte sich für das Interesse. An Hand von Plänen und Entwürfen, die chronologisch an den Wänden hängen, führte er durch das Zentrum und erklärte, dass sich im Zuge des Genehmigungsverfahrens und der Zusammenarbeit mit dem NABU neue Dinge aufgetan und andere verändert hätten. „So wächst nicht nur eine Idee, sondern es entwickelt sich auch eine andere Vorstellung des neuen Rohstoffgewinnungs- und Naturschutzgebietes“, trug er vor.

Alles passte: Sommersonne, BBQ und ein tolles Fischfest

Barntrup (ar). Der Barbecueabend am Samstag war auf dem Marktplatz ein kleiner Aufgallopp für das „Lippische Fischfest“, bei dem die Kinder ihren Spaß bei Stockbrotrösten hatten und eine doch schon recht große Menge Menschen klönend und mit einem Glas in der Hand den Abend genossen. Noch waren die kleinen Buden rundum geschlossen, ein Getränke- und ein Hot Dog-Stand sorgten für das leibliche Wohl. Und am Sonntag startete dann das eigentliche traditionelle Fischfest, das nun bereits zu 19. Mal stattfand und Riesenevent war.

Freibad Dörentrup: Schön wird’s, aber etwas später als erwartet

Dörentrup (rto). „Schreiben sie mal, zu den Sommerferien sind wir fertig“, sagt Dirk Süllwold, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt lachend, auf die Frage, wann dann jetzt die Eröffnung des umgestalteten Freibades sein wird. „Aber nein, im Ernst, wir sind hart am Arbeiten und hoffen, dass wir so Mitte Juni eröffnen können“, fügt er dann an. Zusammen mit Ingrid Behlen, die Verantwortliche für Grundstücke und Gebäude der Gemeinde, geht es über die Baustelle. Das Kleinschwimmbecken ist fertig. Hier ist auch schon das neue Pflaster gelegt. Das große 50 Meter lange Schwimmbecken wartet auf den Edelstahlboden, der in den nächsten Tagen angeliefret wurde. Die Wände sind längst fertig und verschweißt, die beiden neuen Sprungtürme stehen und glänzen wie das Becken in der Frühlingssonne. Jetzt fehlt nur noch die schöne neue Rutsche. 2,38 Millionen Euro werden letztlich hier verbaut sein, wenn das Bad wieder eröffnet wird. „Mit Hilfe der Städtebauförderung kann die Gemeinde diese große Investition stemmen“,, sagt Dirk Süllwold. Wie er, ist auch seine Kollegin der Meinung, dass eine Gemeinde wie Dörentrup ein attraktives Freibad braucht. „Im ländlichen Raum ist so ein Angebot wichtig. Es gibt ja sonst nicht mehr viel“, sagt Ingrid Behlen. Das neue Freibad ist dann schon mehr als nur ein Hingucker. Alles Edelstahl mit 80 Jahren Garantie, warmes Wasser, dank der Biogasanlage Oehlentrup und mitten im Ortkern gelegen.

120 Jahre Basis des Chores

Extertal-Bösingfeld (red). Mahatma Gandhi wird erschossen, die D-Mark eingeführt, Berlin durch eine Luftbrücke versorgt. Für Wilhelm Thielking ist das Jahr 1948 aber noch aus einem anderen Grund ein besonderes: Er wird Mitglied im Posaunenchor Hille. Inzwischen bläst der Tubist seit 50 Jahren, seit Anfang der 60er Jahre im Posaunenchor Bösingfeld. Gemeinsam mit Gerd Schwekendiek bilden sie mit ihren dicken Tuben die Basis für den Chor. Und das nun auch schon seit 50 Jahren, als Gerd Schwekendiek zum ersten Mal zum Instrument griff.

Dörentrup, Kalletal und Lemgo haben zum 5. Mal den Kulturrucksack gepackt

Kalletal-Lemgo (rto). Zum 5. Mal haben die Gemeinden Dörentrup, Kalletal und Lemgo den Kulturrucksack für 10–14-Jährige Jugendliche gepackt. 25 Angebote warten in diesem Jahr in den drei Gemeinden auf die Teilnehmer, rund die Hälfte davon sind neue Angebote.

Demokratie-Express unterwegs in Nordlippe

Nordlippe (red). Am Samstag, 12. Mai, rollt erstmals der Demokratie-Express der Landeseisenbahn Lippe durch das Exter- und Begatal. Unter dem Motto „Demokratie leben!“ startet ein abwechslungsreicher Poetry-Slam sowie ein Konzert der Dörentruper Jugendband „Input“ an der Bahnmeisterei Farmbeck in Dörentrup.

Fischfest wird wieder Tausende Besucher nach Barntrup locken

Barntrup (ar). Das Wetter verspricht am Sonntag, dem 6. Mai genauso strahlend zu werden wie die Gesichter der Besucher des großen „Lippischen Fischfestes“. In der Reihe von Veranstaltungen, die in jedem Jahr im schönen Barntrup stattfinden, ist das Fischfest etwas ganz Besonderes. Schon zum neunzehnten Mal wird dieser Event auf die Beine gestellt und hat damit bereits eine echte Tradition. Dafür verantwortlich zeichnet der Marketingverein, der in all‘ den Jahren mit viel Engagement ein Programm kreierte, das Jung und Alt, Groß und Klein begeisterte und auch in diesem Jahr wieder begeistern wird.

„Moonlight Steffi - Schlager, Oldies und noch viel mehr...“

Barntrup (nl). Musikalisch wird der Fischfestsonntag, 6. Mai, in Barntrup von der Sängerin Moonlight Steffi gestaltet. Altbekannte, aktuelle und eigene Songs zum Mitsingen und Mitschunkeln hat sie im Gepäck. Mit über 16 Jahren Bühnenerfahrung ist sie ein Vollprofi im Geschäft und auch für spontane Gigs zu haben. Da sie selbst schon das Fischfest in den vergangenen Jahren besucht hat, weiß sie, was sie dort bei schönem Wetter erwartet und ist voller Vorfreude.

Mit der Bahn geht es wieder zum Fischfest

Extertal/Barntrup (red) . Die Bahnsteige sind gefegt, die Weichen geschmiert und die Waggons geputzt. Der Verein Landeseisenbahn Lippe e.V. (LEL) wird wie geplant am Sonntag, den 6. Mai den Betrieb auf seiner 21 km-langen Gesamtstrecke zwischen Bösingfeld und Dörentrup aufnehmen. Neben Frühstück und Kaffeetrinken im Zug bieten die Museumseisenbahnfreunde eine geführte Wanderung „Rund um den Sternberg“ sowie das Schlemmerticket „Matjes Hausfrauen Art“ an. Und in Barntrup kann passend dazu das Fischfest besucht werden.

Handball rockt - auch in Barntrup

Extertal-Bösingfeld (red). Erstmalig bieten die Handballer des TSV Bösingfeld ein Mini-Training auch in Barntrup an.

Erste Bewährungsprobe für das Fahrzeug geglückt

Barntrup-Sonneborn (red). Das neue Löschgruppenfahrzeug LF20KatS wurde jetzt unter großer Anteilnahme von Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus nah und fern sowie vielen Mitgliedern aus Rat und Verwaltung vom Bürgermeister Jürgen Schell an den Löschzug Sonneborn übergeben.

Viele treue Mitglieder geehrt

Barntrup-Alverdissen (red). Auf der gutbesuchten Mitgliederversammlung des TBV Jahn Alverdissen standen zahlreiche Ehrungen für verdiente Mitglieder, Neuwahlen und die Berichte aus den einzelnen Abteilungen auf dem Programm. Der 1. Vorsitzender Thomas Schwekendiek eröffnete die Sitzung mit seinem Bericht über die aktuelle Situation des Vereins. Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist, bei aktuell 460 Mitgliedern und einem ausgeglichenen Haushalt, gut.

Leben im ländlichen Raum

Nordlippe/Dörentrup (red). Lippe ist geprägt von vielen kleinen Dörfern und seiner weiten Landschaft. Mit einer neuen Veranstaltungsreihe will das Innovationszentrum Dörentrup nun zeigen, welche Vorzüge und Chancen das Leben in diesem ländlichen Raum bietet. „Mit unserem ersten Halbjahresprogramm möchten wir darauf hinweisen, dass ländlicher Raum und Innovation sehr gut zusammenpassen. Denn gerade in Nordlippe werden wichtige Zukunftsthemen angepackt. In den Veranstaltungen wollen wir daher auch Projekte und Fördermöglichkeiten ansprechen“, erklärt Karen Zereike vom Zukunftsbüro des Kreises Lippe.

Mühlenfest an der Windmühle Brink am 1. Mai in Bentorf

Kalletal-Bentorf (red). Zum Mühlenfest am 1. Mai laden der Museumsverein Kalletal e.V., die Dorf- und Vereinsgemeinschaft Bentorf-Harkemissen und Familie Brink wieder ein.

Das Backhaus ist gerichtet in Bavenhausen

Kalletal-Bavenhausen (fmt). „Nicht immer quaken, sondern maken“ soll Heinrich Drake einmal gesagt haben. Getreu dieses Zitates habe man gehandelt, sagte Bruno Rischmüller-Affelt auf dem Richtfest des Backhauses in Bavenhausen. Er ist nicht nur Mitarbeiter in Eben-Ezer, sondern auch Initiator des Projektes „Unkonventionell“ unter dessen Regie insgesamt drei Backhäuser in Lippe in gemeinsamer Arbeit von behinderten und gesunden Menschen entstehen.

Der Patensteig wird immer mehr zum „Hit für Kids“

Extertal (red). Immer mehr zum „Hit für Kids“ wird der Patensteig. Bei vielen jungen Familien mit kleinen Kindern ist er sehr beliebt. Und man hört immer wieder: Stures Wandern nicht so gern, aber Abenteuer am Patensteig immer wieder. Grund für diese „Kinderliebe“ sind die vielfältigen Möglichkeiten zu spielen – vor allem im Bach oder im Steinbruch. Viele Kinder entdecken, dass es richtig Spaß macht, Dämme und Kanäle zu bauen oder nach Katzengold zu klopfen. Und ganz nebenbei werden die motorischen Fähigkeiten gefördert - beim Klettern, Balancieren oder über den Bach springen.

BBQ auf dem Marktplatz am 5. Mai in Barntrup

Barntrup (nl). Nachdem das Frühlingsfest in Barntrup ein toller Erfolg mit zufriedenen Besuchern und Verkäufern war, steht der Marketingverein in den Startlöchern für das Fischfest am 6. Mai.

Brunnenverein Nalhof vertraut auf bewährten Vorstand

Extertal-Nalhof (red). Der Brunnenverein Nalhof vertraut auch in Zukunft auf seinen bewährten Vorstand. Bei der Frühjahrsversammlung wurden der 1. Vorsitzende („Nr. 1“) Christian Albert, der 2. Vorsitzende Erwin Neuhaus, der 1. Kassenwart Werner Rubart, der 2. Kassenwart Hans-Georg Jürgensmeier, der Schriftführer („Protokollus“) Jochen Strunk, der Pressewart Hans Böhm und der Materialwart („Schnellbesorger“) Edgar Argauer einstimmig für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Die Beinamen der Amtsinhaber haben in Nalhof Tradition und sind Ausdruck der guten und freundschaftlichen Zusammenarbeit im Verein, nach dem Motto „Spaß muss dabei sein“.

Sonnenergie nutzen in Barntrup & Dörentrup

Barntrup/Dörentrup (red). In den beiden nordlippischen Kommunen Barntrup und Dörentrup wird die Sonnenenergie zur Stromerzeugung im kreisweiten Vergleich bereits überdurchschnittlich genutzt. Das liegt zum einen an den großen Photovoltaik-Freiflächenanlagen wie beispielsweise die Anlage auf der ehemaligen Deponie Dörentrup. Auch die auf den Dachflächen installierten PV-Anlagen tragen mit einem jährlichen Stromertrag von rund 7,3 Millionen kWh erheblich dazu bei. Damit kann in etwa der Strombedarf von 1700 Haushalten für ein Jahr gedeckt werden.

Pfingsten dreht sich alles in Sonneborn um den Sport

Barntrup-Sonneborn (red). Die Sonne kommt raus, die Serie neigt sich dem Ende und wieder einmal steht das alljährliche Pfingstturnier des TuS Sonneborn 1914 e.V. vor der Tür. Dieses Jahr findet das Turnier unter dem neuen Vorstand und mit ein paar Neuerungen statt, die es in sich haben. Termin: 18. bis 21. Mai.

Bubble Soccer an Pfingsten in Bavenhausen

Kalletal-Bavenhausen (red). Fußball einmal anders: Am Samstag, 19. Mai auf dem Sportplatz in Bavenhausen. Beim Bubble-Ball-Soccer-Turnier muss zwar auch das runde in das Eckige, aber zuvor hüllen sich die Sportler in große aufgeblasene Plastik-Kugeln. Es wird dabei nicht nur der Ball durch die Gegend fliegen, sondern auch die Akteure dürfen sich gegenseitig schubsen und rammen. Auch überschlagen, crashen und coole Stunts sind erlaubt und erwünscht.

Alverdisser Basare brechen alle Verkäufer- und Besucherrekorde

Alverdissen (ar). Andrea Finke und Katja Kasper sind zwei ganz besondere Frauen. Mit einem überaus großen Engagement haben die beiden Ladies schon vor Jahren den „Second-Hand-Basar“ ins Leben gerufen, der nunmehr zum 25. Mal in der Alverdisser Mehrzweckhalle stattfand und alle bisherigen Verkäufer- und Besucherrekorde brach.

Dick, rot und einsatzfähig: das neue Feuerwehrauto

Extertal/Bremke (ar). Ein wahrhaft mächtiges Fahrzeug, das LF20KATS-1, das kürzlich auf dem Gelände der Löschgruppe Bremke an der Bremker Straße darauf wartete, seiner Bestimmung übergeben zu werden. Und ein großer Andrang, denn die verschiedenen Löschgruppen der Extertaler Wehr wollten die kurze Zeremonie natürlich nicht versäumen.

Anschießen bei den Bösingfelder Schützen

Extertal-Bösingfeld (red). Das traditionelle Anschießen der Schützengesellschaft Bösingfeld wurde in diesem Jahr durch die Grippewelle beeinflusst. Trotzdem kamen noch rund 70 Schützinnen und Schützen. König Lutz II war auch anwesend. Die Schießaufsicht wurde von Schießsportleiter Christopher Beni sowie die Schießoffiziere Tobias Hördemann und Mario Rehmsmeier durchgeführt.

Eine große Chance für die vier Gemeinden in Nordlippe

Nordlippe/Barntrup (ar). Wie nimmt man die Bürgerinnen und Bürger mit, wenn es darum geht, ihre Wohn- und Lebensqualität zu verbessern, ihren Ort zu verschönern und ihre Ansprüche an Nahverkehrsverbindungen, schnellem Internet oder ein lebendiges und aktives Ortsleben zeitgemäß zu entwickeln? Diese Frage beschäftigt gegenwärtig die lokale Aktionsgruppe Nordlippe mit der Aufstellung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK).

Das große Jubiläumsjahr 2019 wirft bereits seine Schatten voraus

Barntrup (red). Auf der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Barntrup wurde für die kommenden zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt. Ortsvereinsvorsitzender bleibt Hardy Friedrich. Zu seinen Stellvertretern wurden Melissa Schulz und Norbert Wrede neu gewählt. Schulz und Wrede sollen sich tiefer in der Vorstandsarbeit einarbeiten und diese kennenlernen. Zuvor waren die beiden aktiven Mitglieder als Beisitzer im Vorstand. „Ich freue mich auf die Arbeit mit meinen neuen Stellvertretern“, so Hardy Friedrich.

Sozialpsychiatrischer Dienst: Beratungen vor Ort in Nordlippe

Nordlippe (nl/red). Ob in der Stadt oder auf dem Land: Egal wo die Menschen wohnen, der Bedarf für Beratung bei Problemlagen ist überall vorhanden. Genau deshalb gibt es den Sozialpsychiatrischen Dienst (SPDi) des Kreises Lippe, der für die Beratung und Begleitung psychisch erkrankter und suchtmittelabhängiger Menschen in ganz Lippe zuständig ist. Auch für das Kalletal und Extertal gibt es eigene Außenstellen, die nun mit Neele Schubert wieder beide besetzt sind.

Perfekter Start in die Wandersaison

Extertal-Laßbruch (red). Einen perfekten Start in die Wandersaison 2018 legten Marketing Extertal e.V. und Dorfgemeinschaft Laßbruch e.V. hin. Über 70 Wandersleute aus der ganzen Region traten am Dorfgemeinschaftshaus Laßbruch an.

Firma KEB unterstützt vorbildlich die Freiwillige Feuerwehr Barntrup

Barntrup (red). Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup sind äußerst vielfältig. Aufgaben, die jeder kennt, sind sicherlich die Bekämpfung von Schadenfeuern, Menschenrettung und Technischer Hilfe bei Verkehrsunfällen. Doch stellt man sich einmal vor, es brennt aber keiner kommt zum Löschen, weil der Feuerwehr die Leute fehlen. Unvorstellbar! Besonders tagsüber stellt sich die Situation in der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup äußerst problematisch dar. Die Ursachen hierfür sind sicher vielfältig.

Der 45. Geburtstag war der Höhepunkt

Kalletal-Lüdenhausen (red). Zur Jahreshauptversammlung der AWO-Ortsgruppe Lüdenhausen konnte die erste Vorsitzende zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sie erinnerte in ihrem Tätigkeitsbericht an alles, was im vergangenen Jahr unternommen wurde. Insbesondere aber an die Feier zum 45-jährigen Geburtstag.

Ehrung vieler treuer Mitglieder

Dörentrup (red). Der Vorsitzende des Sozialverbandes Deutschland Ortsverband Dörentrup Friedrich Strate begrüßte die Ehrengäste Bürgermeister Friedrich Ehlert, Frau Petig (FDO), Herr Niehage (SPD), Herr Nolting (CDU), Frau Brakhage vom OV Lüdenhausen und gab einen Rückblickauf das aktive Jahr 2017.

Mit einem tollen Kinderfest wurde der neu gestaltete Mühlendamm eingeweiht

Kalletal-Hohenhausen (fmt). „Das Foto machen wir wo?“ - Diese Frage des Bürgermeisters an den Landrat des Kreises Lippe fiel zugunsten der Lümmelbank auf dem Mühlendamm aus. Dort angekommen entschied man sich dann doch für das Klettergerät, es gibt eben jetzt viel auszuprobieren am neu gestalteten Mühlendamm in Hohenhausen. Das Wetter spielte mit. Wie bestellt zum Kinderfest und der offiziellen Eröffnung, zeigt sich der Frühling von seiner besten Seite. „So viel Glück kann man ja schon fast gar nicht haben“, fand auch Franz König, Chef der Hohenhauser Ziegler, die für das Fest verantwortlich zeichneten.

6. Almenaer Schlagerparty steigt auf dem Breidingsberg

Extertal-Almena (red), Bereits zum 6. Mal findet am Samstag, 14. April, um 19.30 Uhr die Almenaer Schlagerparty statt. Anfangs ausgedacht vom Saunaclub „Turnierkrokodile“ als einmalige Veranstaltung, forderte der Erfolg seinen Tribut und die Schlagerparty ist nunmehr eine feste Größe im Extertal und auch der weiteren Umgebung geworden.

Ein Jahr Dorfladen in Silixen

Extertal-Silixen (red). Kein Aprilscherz: Am 1. April feierte die Dorfladengenossenschaft Silixen eG mit dem NAHKAUF bereits ihr erstes Jubiläum. Was vor gut einem Jahr mit einigen engagierten Bürgerinnen und Bürgern begann, denen der Erhalt der Nahversorgung in Silixen und den umliegenden Ortschaften am Herzen lag, hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt, das Kreise über die Region hinaus gezogen hat.

Historischer Heckeneilzug bringt 120 Lipper zum NRW-Heimatkongress nach Münster

Lippe/Münster (red). Die Besucher des Kongresses in der Halle Münsterland staunten nicht schlecht über die lippische Präsentation der 120 Mitglieder starken Delegation des Lippischen Heimatbundes. Die Anreise erfolgte bei morgendlichen 6 Grad Minus mit dem historischen Heckeneilzug des Vereins Landeseisenbahn Lippe und der 2000 PS starken Lokomotive V160.002. Über fünf Stunden haben sich mehr als 500 Vertreter von Heimatvereinen und vergleichbaren Initiativen und Organisationen in Münster zu dem ersten Heimatkongress getroffen, um ihr Engagement zu diskutieren, sich auszutauschen, voneinander zu erfahren, zu lernen und sich stärker zu vernetzen.

Kalletaler Reiter feiern im Sommer den 70. Geburtstag

Kalletal (red). Kurzfristig fand die alljährliche Generalversammlung des RuFV Kalletal e.V. statt. In seinen Bericht zum Vereinsjahr 2017 ließ der Vorstand noch einmal das vergangene Jahr mit seinen umfangreichen Veranstaltungen und Aktivitäten Revue passieren. Die Highlights des Jahres waren sicher die beiden erfolgreichen Turniere im Sommer. Neben dem alljährlichen Voltigierturnier konnte nach mehr als 10 Jahren Pause auch wieder überaus erfolgreich ein Turnier für Reiter veranstaltet werden. Vorsitzende Claudia Meßner dankte an dieser Stelle noch einmal den vielen fleißigen Helfern aus dem Kreise der Vereinsmitglieder für ihre tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung aller Veranstaltungen.

Fair Mobil: 5. Klässler üben sich in Teamgeist & Vertrauen

Extertal (red). Fair im „MiteinanderN“- darin konnten sich ca. 100 Schülerinnen und Schüler mit dem „Fair Mobil“ üben. Teilgenommen hatten die Klassen 5a, 5b, 5c und auch die 6c, die sich als 6. Klasse extra für das Projekt u.a. mit einem Rap beworben hatte.

Extertaler Vogelliebhaber feiern ihr 40-jähriges Bestehen

Extertal-Silixen (red). Die „Extertaler Vogelliebhaber“ feiern dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hatte der Verein ins „Haus Breiding“ in Extertal-Almena eingeladen. Neben den Vereinsmitgliedern waren auch die Extertaler Bürgermeisterin Monika Rehmert sowie die Landesgruppensprecherin der AZ für Ostwestfalen-Lippe, Renate Ehlenbröker, der Einladung gefolgt.

Gerhard Rinne seit 25 Jahren Chronist

Extertal-Bösingfeld (red). Leider konnte der 1. Vorsitzende Georg Kinscher wegen Erkrankung die Versammlung nicht leiten, sein Stellvertreter Reinhard Grotius hatte jedoch keine Mühe, die 154. Jahreshauptversammlung des MGV Concordia Bösingfeld im Hotel „Stadt Hannover“ in 90 Minuten über die Bühne zu bringen. Vorausgegangen war ein schmackhaftes Grünkohlessen.

Kalletaler SPD-Oldies besuchen Kieswerk

Kalletal-Möllenbeck (red). Die Ortschaften Varenholz, Stemmen und Möllenbeck sind einer der Schwerpunkte der Kies- und Sandgewinnung im Weserraum. Die Firma Reese mit ihren zahlreichen Firmen verteilt über ganz Norddeutschland ist eine der führenden Abbaubetriebe. Grund genug für die SPD Senioren, sich einmal vor Ort zu informieren. Empfangen wurden die Kalletaler vom Senior- und Juniorchef und weiteren leitenden Mitabeitern, die den Besuchern die langfristigen Entwicklungsplanungen der Firma vorstellten. Hierbei arbeite man mit den Behörden und den Umweltverbänden eng und häufig im Einvernehmen zusammen.

Museumseisenbahnfreunde wollen wieder viel bewegen

Extertal/Nordlippe (red). Die Museumseisenbahnfreunde wollen auch im Jahr 2018 wieder viele Menschen bewegen. Neu dabei: Mit dem Demokratie-Express und zum Deutschen Wandertags unterwegs.

Mit der Draisine geht es jetzt in Richtung Frühling!

Extertal (red). Wer sucht sie nicht, die attraktive Freizeitgestaltung, bei der man Sportlichkeit und Geselligkeit miteinander verbinden kann. In Rinteln wird dies geboten: Bei einer Fahrt mit der Draisine von Rinteln ins Extertal.

Museum Heidelbeck bleibt für zwei Jahre geschlossen

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Das Museum in Heidelbeck bleibt für die nächsten zwei Jahre geschlossen. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung des Museumsvereins festgelegt. Einzig die Dipl. Biol. Dorothee Suray wird sich noch im Haus befinden, um die vorhandenen Exponate zu zählen ihren Zustand zu beurteilen und zu archivieren.

Vortrag über die Veränderung in der Bestattungskultur

Dörentrup-Hillentrup (red). Die Nachbarschaft Hillentrup e.V. lud kürzlich zur Jahreshauptversammlung. Die Eröffnung der Versammlung erfolgte durch den Vorsitzenden Martin Grenner, der die 32 anwesenden Mitglieder begüßte. Danach folgte ein Vortrag von Pastor a.D. Ralf Oberkrome zum Thema „Veränderung in der Bestattungskultur und die Folgen für unsere Friedhöfe“.

Gute-Laune-Weg am Mühlendamm wird am 7. April eröffnet

Kalletal Hohenhausen (fmt). Es war die bisher größte Maßnahme unter Beteiligung vieler Gruppen aus allen Teilen der Bevölkerung: Die „Aufwertung der zentralen Ortsmitte und des Mühlendamm“. Mit Vorträgen, Workshops und einer Ideenwerkstatt entstand die Planung und wurde umgesetzt. Jetzt soll die offizielle Einweihung im Rahmen eines Kinderfestes unter Beteiligung von Schulen, KiTa, Seniorenbeirat, KJK und Vereinen am Samstag, 7. April, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr durchgeführt werden. Der Landrat und Vertreter der Bezirksregierung hätten ihre Teilnahme bestätigt, sagte Bürgermeister Mario Hecker bei dem Termin mit allen Akteuren am Bürgerhaus.

Beratungen für Frauen im Kalletal

Kalletal-Hohenhausen (red) . Das Beratungs- und Koordinationsbüro FAIR – Frau und Arbeit in der Region – ist seit mehr als 20 Jahren in Detmold ansässig und berät Frauen aus dem gesamten Kreis Lippe in den Bereichen Wiedereinstieg / Weiterbildung und Elternzeit (Gudrun Niemz-Molck) und Existenzgründung (Silke Quentmeier).

Barntruper Gutschein hat die 5.000er Marke überschritten

Barntrup (red). Seit der Einführung des „Barntruper“ Einkaufsgutscheines im Jahr 2012 wird die Akzeptanz in der Bevölkerung immer größer. So wurden davon im Jahr 2017 insgesamt 1.431 Gutscheine in Barntrup umgesetzt. In Zahlen, sind das Gutscheine im Wert von 14.115 Euro in einem Jahr, die an Umsatz für Handel und Dienstleistungen in Barntrup bleiben. Im ersten Jahr der Gutscheinaktion waren es gerade einmal 264 Gutscheine.

Fleischerei Kuhfuß bleibt auch weiterhin in Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (red). Für viel Gesprächsstoff sorgt das Projekt „Extertal 2020“ zurzeit in Bösingfeld. Es tut sich was im Ortskern. Die Befragung der Immobilieneigentümer ist abgeschlossen und soll jetzt als Grundlage für das weitere Vorgehen dienen. Die Ergebnisse der Umfrage sind auf einer Grundrisskarte eingetragen und im Extertal Spiegel 01 März 2018 abgedruckt worden. Verschiedene Farben verdeutlichen den aktuellen Stand der Immobilie.

Dörentruper Seniorenbeirat verabschiedet sich, wirbt um Neue

Dörentrup (red). Der Dörentruper Seniorenbeirat verabschiedet sich, wirbt aber um neue Mitglieder, damit in Kürze ein neuer Beirat die Arbeit wieder aufnehmen kann. Auf diesen Nenner kann das Ergebnis eines geführten Pressegespräches reduziert werden, zu welchem der Dörentruper Seniorenbeirat eingeladen hatte.

Gemeinde Kalletal und Elisenstift kooperieren

Kalletal-Hohenhauen (red). In der Vergangenheit hat sich die Parksituation auf dem gemeindeeigenen, zentral gelegenen Parkplatz an der Lemgoer Straße als schwierig dargestellt. Zahlreiche Parkflächen wurden bis dato verteilt über den Tagesverlauf häufig durch den Fuhrpark der Diakoniestation Kalletal des Elisenstiftes genutzt.

„Das Wichtigste sind die Menschen, die dort arbeiten“

Kalletal-Vlotho (rto). Zum zweiten Mal hatte die Gemeinde Kalletal ihre Unternehmer zum Frühstück eingeladen. Nach dem fulminanten Start dieses Austausch- und Kennelehrnforums der Kalletaler Gewerbesteuerzahler, waren die Gäste in diesem Jahr nach Vlotho in den Stammsitz der Firma Kannegießer eingeladen. Das Unternehmen hat auch einen Standort in Echternhagen. Ein paar weniger als bei ersten Mal folgten der Einladung.

„Gib Pfötchen, Marlo!“

Barntrup-Alverdissen (red). Im Ev. Kindergarten Alverdissen der Fürstin-Pauline-Stiftung hörte man in den vergangenen Wochen oft: „Gib Pfötchen, Marlo!“ Schon zum dritten Mal besuchten Katja Eggers und ihr ausgebildeter Therapie-Begleithund Marlo von „Mensch& Marlo“ den Kindergarten in Alverdissen. Mit viel Spiel und Spaß sollten die Kinder lernen, mit dem Hund achtsam umzugehen und seine Bedürfnisse zu respektieren.

Langjährige Mitglieder geehrt

Barntrup-Selbeck (red). Die Mitglieder des Ziegler- und Heimatvereins Selbeck trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Selbecker „Gasthof zur Erholung“. Viele Mitglieder folgten der Einladung.

Kalletaler Tafel hat eine neue Ausgabestelle

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der Mietvertrag mit Melanie und Peter Siekmann wird bald gemacht. Die Ausgabestelle der Kalletaler Tafel zieht um. Die öffentliche Wirkung durch den Beitrag im WDR Lokal Fernsehen hat dazu geführt, dass auch die Finanzierung über viele zusätzliche Spenden auf Jahre gesichert ist. Zu Ostern soll der Umzug von statten gehen. Die erste Ware im neuen Domizil an der Rintelner Straße 17, kommt am 5. April. Erster Ausgabetag ist Samstag, der 7. April.

Das magische Baumhaus – Der Schatz der Piraten

Barntrup (red). Im Rahmen des Kinderkulturprogramms organisierte der Verein KOMM aus Barntrup an zwei Tagen Lesungen mit Laura Mann für den dritten Jahrgang der von Haxthausen Grundschule Barntrup und Alverdissen und der Grundschule Dörentrup.

Vier junge Fahrschüler legen erfolgreich Fahrabzeichen 10 ab

Barntrup (red). Vier kleine Kutschfahrer hat das Land. In der vergangenen Woche legten vier Kinder im Rahmen des Kinder-Pferdemusicals „Little Willy“ ihr erstes Fahrabzeichen ab. Passend zur Größe der Fahrer machten sie ihre Prüfung zum Fahrabzeichen 10 mit kleinen Shetlandponys. „Diese Prüfung heute ist etwas ganz Besonderes für mich“, erklärte Richter und Prüfer Helmut Mönnig aus Eschenbruch. Er könne sich nicht daran erinnern, wann er in den letzten Jahrzehnten ein Kinder-Fahrabzeichen abgenommen habe.

Erfolgreiche Schützendamen

Extertal-Bösingfeld (nl). Ein erfolgreiches Pokalschießen absolvierten 30 Schützendamen der Bösingfelder Schützengesellschaft im Rahmen der Kompanieversammlung. Allein 6 Pokale wurden ausgeschossen.

Neubepflanzung der Mittelstraße soll helfen

Barntrup (nl/red). Seit Jahren kümmern sich die beiden Marketingvereinsmitglieder Ursel Haverich und Dr. Fariba Sedehizadeh liebevoll und ehrenamtlich um die Pflege der städtischen Beete in der Mittelstraße. In einem Gespräch mit dem Bürgermeister wurde nun angesprochen, dass die Pflege der Beete zu zeitintensiv ist und in diesem Umfang nicht mehr zu leisten ist.

Extertaler Jäger geben sich Nachhilfe im Obstbaumschnitt

Extertal (red). Jäger aus dem Hegering Extertal haben ihr können im Obstbaumschnitt gefestigt. Ralf Weber der Obmann für Naturschutz im Hegering organisierte und führte die Veranstaltung durch. Unterstützung erhielt er vom Hegeringleiter Michael Masannek. Pünktlich zur Veranstaltung lachte die Sonne, als die Jäger bei Ulrich Kindsgrab eintrafen, um einige Obstbäume zu schneiden. Jeder hatte die Möglichkeit nach einer Einführung mit vielen Tipps selbst Hand anzulegen, dabei wurden viele Schnitte ausdiskutiert.

Neue Mitglieder gewonnen

Extertal (red/nl). Der Sternberger Heimat- und Verkehrsverein e.V. Extertal-Linderhofe traf sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung. Erfreulich: Der Jahresbericht 2017 des Vorstands weist eine weiterhin positive Mitgliederentwicklung aus: 200 Mitglieder gegenüber 195 dem Vorjahr. Die Finanzlage des Vereins wird als solide bewertet.

Wahlen und Ehrungen beim Kleinkaliber-Sportverein Schwelentrup

Dörentrup-Schwelentrup (red). Sehr gut besucht war die Jahreshauptversammlung des KKSV im Forellenhof in Schwelentrup. Sehr zur Freude des 1. Vorsitzenden Arndt Schröder waren 47 Mitglieder der Einladung gefolgt.

Gemeinsam für die Nachhaltigkeit gearbeitet

Kalletal (red). Lehrer Reinhard Sasse hat mit den Schülern aus seinem Öko-Kurs aus dem 9. Jahrgang der Kalletaler Jacobischule ein spannendes Projekt mit einem renommierten Kooperationspartner ins Leben gerufen: Gemeinsam mit dem Erlebnispädagogen Mark Bergmann und einigen Jugendlichen aus Eben-Ezer bauten die Schüler 50 Nisthilfen für Vögel und Insekten.

„myField“: Ein starker Anschub für Nordlippe

Dörentrup (ar). Mit einem neuen höchst interessanten Projekt kann die Region Nordlippe auf einen Innovationszug aufspringen, der in Richtung bürgergerechter Digitalisierung und Erschließung neuer Ressourcen in puncto nachbarschaftlicher Energie- und Umweltschutzvorhaben unterwegs ist. Das Projekt mit dem Namen myField wurde jetzt in Wendlinghausen im dortigen Innovationszentrum für Elektromobilität und Erneuerbare Energie vorgestellt, wo sich neben Interessenten aus Wissenschaft, Verbänden und Organisationen auch die beiden Bürgermeister Monika Rehmert aus Extertal und Mario Hecker aus Kalletal, eingefunden hatten.

Konzept geht auf: voller Erfolg für die 3. Kompanie

Barntrup-Alverdissen (red). Als voller Erfolg konnte das Preis- und Pokalschießen der 3. Kompanie des Schützenverein Alverdissen verbucht werden. Es war ein gut organisiertes Wochenende mit einem vielfältigen Programm, welches letztlich den Erfolg hinsichtlich einer starken Beteiligung der 3. Kompanie und ihrer Gäste ausmachte.

Kinderfeuerwehr Extertal bekommt eigenes Fahrzeug

Extertal (red). Da staunten die „Lösch-Exen“, so der Name der Extertaler Kinderfeuerwehr, nicht schlecht, als der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Extertal kürzlich während der Jahreshauptversammlung verkündete: „Und nächsten Donnerstag holen wir es ab.“ Doch um was ging es da? Das Land NRW hatte im Rahmen einer Förderkampagne Mittel bereitgestellt, um Kinderfeuerwehren mobil zu machen. Hierzu konnte von jeder Kommune, die über eine Kinderfeuerwehr verfügt, ein Zuschuss-Antrag für ein Mannschaftstransport-Fahrzeug gestellt werden. Dieser bewirkt, dass die Kommune „nur“ noch 20 Prozent des Anschaffungspreises bezahlen muss, den Rest stemmt das Land.

Treue Mitglieder in Meierberg geehrt

Extertal-Meierberg (red). Der TV Germania Meierberg lud kürzlich zur Jahreshauptversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus in Meierberg ein. Die Versammlung war mit 58 Personen sehr gut besucht.

Frühlingsfest lässt Barntrup aufblühen

Barntrup (ar). Genau an diesem Wochenende lieferte das milde Frühlingswetter den richtigen Rahmen für das Frühlingsfest. Vor allem in die abgesperrte Südstraße zog es viele Schaulustige und Interessenten, angelockt von Bratwurst- und Crèpes-Duft und animiert von Musik und buntem Treiben.

Jahreskonzert der „Zwischentöne“

Dörentrup-Hillentrup/Donop (red). Am 18. März um 17 Uhr „Born again“ heißt das Jahreskonzert des Pop- und Gospelchors „Zwischentöne“, das kürzlich in Hillentrup stattfand. ist es erneut zu hören, diesmal in Donop, Beginn ist in der Kirche.

Neuer Vorstand leitet die Geschicke des Vereins

Extertal-Laßbruch (red). Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Freibadvereins Laßbruch – sicherlich eine Beleg dafür, dass sich dieser Verein dank seiner guten Arbeit breiter Unterstützung erfreut.

Osterhase im Museumszug unterwegs durch das Extertal

Extertal (red). Ölige Hände, schicke Uniformen und ein plüschiger Zeitgenosse. Eine ungewöhnliche Kombination, aber bei den Osterfahrten der Landeseisenbahn Lippe ein gewohntes Bild. Für das Lokpersonal beginnt der Dienst rund drei Stunden vor der ersten Abfahrt. Lokführer Adrian Fahrenkamp kontrolliert die Ölstände der Lager und sorgt dafür, dass alles „wie geschmiert läuft.“ Das ist nicht immer eine saubere Angelegenheit. „Bevor die Fahrgäste zu mir auf die Lok kommen und sich dort umschauen, werde ich mir die Hände aber nochmal waschen“, ergänzt Fahrenkamp schmunzelnd.

Rattenbekämpfung – Achtung: Giftköder!

Barntrup (red). Wanderratten, die je nach Art des Nistplatzes auch als Wasser-, Wühl- oder Kanalratten bezeichnet werden, zählen zu den anpassungsfähigsten Säugetieren überhaupt.

In der Stadtverwaltung ohne Bargeld zahlen

Barntrup (red). Ab sofort können Bürger und Gäste im Bürgerservice Barntrup bargeldlos per EC-Karte bezahlen.

Danke für 13 Jahre Engagement

Barntrup (red). Das langjährige Ratsmitglied der Grünen-Fraktion Christel Waltermann ist aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden und wurde offiziell im Rat am 6. Februar verabschiedet.

Viele treue Sportler bei der TSG geehrt

Kalletal-Hohenhausen (red). Die Jahreshauptversammlung der TSG von 1884 Hohenhausen stand ganz im Zeichen der vielen Ehrungen und der Neuwahlen des Vorstands. Dabei wurden Vereinsmitglieder für ihre 25-, 40-, 50- und 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Inseln der Natur – wild und farbenfroh

Extertal (ag). In Extertal sollen überall, wo es möglich ist, bunte Wiesen blühen. Das ist der Plan der Arbeitsgruppe Blühwiesen Extertal.

Gemeinsam wird es gehen

Kalletal-Varenholz (fmt). Am Donnerstag, 1. März, hat die Firma Eggersmann ihr neues Info-Zentrum “Naturpark Weserauen Lippe - Schloß Varenholz“ an der Varenholzer Str. 16, in Varenholz eröffnet.

Ein „Update“ für die Friedhöfe!

Barntrup (red). Neuer Ansprechpartner in der Stadtverwaltung für das Friedhofswesen ist seit Anfang des Jahres 2018 Christian Koch aus dem Fachbereich Soziales. Sowohl die Fachbereichsleitung Jörg Katerndahl als auch der Kollege Stefan Thoben werden unterstützend tätig sein.

Trends zum Reinschnuppern

Extertal-Bösingfeld (red). Fitness ist heute unverzichtbarer und vielschichtiger denn je – sie berührt alle Aspekte unseres Lebens. Sie stärkt nicht nur unsere Leistungsfähigkeit, sondern auch den sogenannten Zivilisationskrankheiten Rückenschmerzen oder Haltungsschäden kann so präventiv vorgebeugt werden.

Der Plan: Jung fährt Alt– dafür feuert Alt Jung an

Extertal-Bösingfeld (red). am kommenden Samstag, 10. März um 16 Uhr Die A-Jugend vom TSV Bösingfeld hat ihr letztes Heimspiel für diese erfolgreiche Saison in der Verbandsliga.

In Eigenregie auf Erfolgskurs

Barntrup-Alverdissen (red). Auf der Jahreshauptversammlung konnte der Vorstand des Freibadvereins Alverdissen 32 Mitglieder begrüßen.

Ehrungen für langjährige Vereinstreue

Barntrup (red). Zur Jahreshauptversammlung hatte der Mandolinenverein Barntrup ins „Schmidt’s Café“ eingeladen. So fanden sich am letzten Januarwochenende die Vereinsmitglieder an alter Wirkungsstätte wieder. Bis zur Schließung des Hotels „Zum Schwan“ probte hier das Mandolinenorchester. Der Vorsitzende Karl-Heinz Weißsieker konnte mit Konzerten in Bad Pyrmont, Hameln, Bösingfeld, Lüdenhausen und Barntrup auf ein erfolgreiches Jahr mit 11 Veranstaltungen zurückblicken. Für das jetzige Jahr sind bereits sieben Termine gebucht.

Neue Volkskrankheit, ungeahnte Gefahren

Extertal (ar). Der Schneewinter am Dienstagabend hatte zugeschlagen. Dr. med. Thomas Carl Stiller kam spät, kämpfte kurzzeitig mit der Technik, doch dann war er im Gästehaus des Hotels zur Burg Sternberg höchst präsent. Überaus eloquent, rhetorisch überzeugend und mit Erkenntnissen im Gepäck, die das trotz der äußeren Widrigkeiten reichliche Publikum im Saal faszinierten. So wurde es mit zahlreichen Informationen überschüttet, die man sonst nirgendwo derart schlüssig und ehrlich präsentiert bekommt.

Geschafft – jetzt geht‘s los!

Dörentrup-Bega (red). Mitte Februar fand die traditionelle Lossprechungsfeier der Werkstatt Begatal der Lebenshilfe Lemgo e.V. statt, in der die Absolventen des Berufsbildungsbereiches zum Abschluss ihrer Ausbildung gefeiert wurden.

Gospelkonzert in Silixer Kirche

Extertal-Silixen (red). Am Freitag, 9. März 19 Uhr wird das erste Mal der Lemgoer Gospelchor, die „GospelSouls“, in Silixen zu Gast sein.

Fotoausstellung: Die Wunderwelt der Natur

Barntrup-Alverdissen (red). am Sonntag, 4. März in der Zeit von 10 bis 17 Uhr Das Heimatmuseum Alverdissen zeigt eine Auswahl von großformatigen Fotos des Hobbyfotografen Uwe Wittbrock aus Alverdissen.

Generationenwechsel

Kalletal-Hohenhausen (red). In der letzten Jahreshauptversammlung des Posaunenchores Hohenhausen fanden Wahlen zum Vorstand statt. Schon länger gab es die Überlegungen, verantwortungsvolle Aufgaben jungen Menschen in die Hände zu legen. Der Generationenwechsel sollte nach 13 Jahren der Kontinuität vollzogen werden.

Ein durch und durch solider Sportverein

Extertal-Bösingfeld (ar). Carlo Eggers hatte sich am Freitagabend ein Mammutprogramm vorgenommen, als er die Jahreshauptversammlung des zweitgrößten Sportvereins in Lippe, des TSV Bösingfeld, eröffnete. Der Vorsitzende hatte allen Grund, stolz auf diesen Verein zu sein und präsentierte die Geschehnisse des letzten Jahres dezidiert, aber dennoch locker.

Bösingfeld bietet Annahme von Rasenschnitt und Laub

Extertal-Bösingfeld (red). Ab Freitag, 2. März bietet die Gemeinde Extertal wieder als Serviceleistung an, Strukturmaterial sowie Rasenschnitt und Laub gegen ein Entgelt bei den vorgesehenen Annahmestellen anzuliefern.

Viele Termine für den Heimatverein Erder

Kalletal-Erder (red). Der Heimatverein Erder hatte seine Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Begonnen wurde mit einen kleinen Imbiss. Da in diesen Jahr keine Vorstandswahlen anstanden, konnte die Versammlung zügig durchgeführt werden.

Abschied von Grotius

Extertal (red). Bürgermeisterin Monika Rehmert verabschiedete kürzlich ein langjähriges Ratsmitglied. Ratsherr Reinhard Grotius legte sein Mandat zum 31. Dezember 2017 aus persönlichen Gründen nieder.

Kein Platz für Wildtiere

Dörentrup-Schwelentrup (ag). Felder, großflächig agrarwirtschaftlich genutzt, Wälder fortwirtschaftlich genutzt, Straßen, Ortschaften und Städte – wo ist da noch Platz für Wildtiere?

Kalletaler Jecken vor großer Kulisse in Düsseldorf

Kalletal/Düsseldorf (red). Der heimische SPD-Abgeordnete Jürgen Berghahn freute sich anlässlich des Empfangs zum „Närrischen Landtag“ in Düsseldorf über seine Gäste aus dem Kalletal: „Im Kalletal ist der Karneval jung, bunt und lebendig! Es ist toll, das auch im Landtag vor großer Kulisse zeigen zu können.“

Die Asendorfer Kinder schaffen Wohnraum für Vögel

Kalletal-Asendorf/Herbrechtsdorf. 13 Kinder folgten kürzlich der Einladung der Dorfgemeinschaft Asendorf/Herbrechtsdorf. In der Tischlerwerkstatt von Volker Lampe lauschten sie zuerst einem lehrreichen Vortrag von Bernd Mühlmeier (NABU) und erfuhren Wissenswertes über das Leben unserer heimischen Vögel.

Große Ziervogelbörse in Silixen

Extertal-Silixen (red). am Sonntag, 25. Februar, von 9 bis 12 Uhr Die Extertaler Vogelliebhaber veranstalten ihre diesjährige Vogelbörse im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Silixen, Heinrich-Drake-Straße 19A (am Feuerwehr-Gerätehaus).

Umbau des Schulzentrums Hohenhausen nimmt Formen an

Kalletal (fmt). Auf der letzten Bauausschusssitzung wurde nach der Vorstellung von drei möglichen Varianten durch das Architekturbüro BKS-Architekten die mögliche Umgestaltung des Schulzentrums in Hohenhausen vorgestellt. Von den insgesamt drei Varianten bevorzugte der Ausschuss mehrheitlich die Variante 2. Das Ergebnis stellte Bürgermeister Mario Hecker jetzt zusammen mit der Bauamtsleiterin Ewa Hermann, Kämmerer Jens Hankemeier sowie Schulleiter Dr. Eike Stiller auf einer Pressekonferenz vor. Die jetzt geplante Maßnahme liegt kostenmäßig mit rund 7.3 Mio. Euro im Mittelfeld der Planungen und kann durch verschiedene Förderprogramme unterstützt werden. Sie sieht Änderungen beim Abriss und der Sanierung der Gemeinschaftsschule sowie des geplanten Bürgerparks mit angrenzendem Bürgerzentrum vor.

Namibia – Wasser, Wüste, wilde Tiere

Extertal-Silixen (red). Eine Entdeckungsreise durch Namibia zwischen deutschen und afrikanischen Traditionen erwartet die Zuschauer des Bildervortrags am 23. Februar im Mehrgenerationenhaus, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 2, Silixen/Extertal.

Lokale Gesundheitszentren könnten eine Lösung sein

Kalletal-Lüdenhausen red). Die SPD Kalletal hatte kürzlich zu einem Vortrag zur „zukünftigen Gesundheitsversorgung auf dem Lande“ in das Pflegeheim „die Rose“ in Lüdenhausen eingeladen. Neben zahlreichen interessierten Bürgern konnte Georg Lätzsch vom SPD-Gemeindeverband auch Bürgermeister Mario Hecker und einen Vertreter der Hausärzteschaft Dr. Michael Rossknecht begrüßen.

Tolle Spenden vom Basarteam

Barntrup-Alverdissen (nl). Es sind jedes Jahr Höhepunkte in Alverdissen: die tollen Basare „Rund um‘s Kind“ und „Second Hand Basar - Only für Ladies“, die in der Mehrzweckhalle Alverdissen vom Basar-Team organisiert werden. Stehen bei dem Nachmittagsevent immer der Nachwuchs und die Cafeteria

KKSV Schwelentrup ist gut gerüstet für die Saison

Dörentrup-Schwelentrup (red). Der Kleinkaliber Sportverein Schwelentrup (KKSV) kann in diesem Jahr auf eine 65-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.

Hohes Engagement bei den Sozialdemokraten

Kalletal-Kalldorf (red). Auf der Jahreshauptversammlung der SPD Kalldorf im „Kalldorfer Krug“ war die Stimmung sehr gut. Es wurden längjährige Mitglieder geehrt und der neue Vorstand gewählt.

Bavenhausen will auch auf Landesebene siegen

Kalletal-Bavenhausen (fmt). „Als ob man bei Facebook die ‚Privat‘-Taste vergessen hat zu drücken und plötzlich vielmehr Menschen kommen als erwartet. Aber vielleicht liegt es ja auch am schlechten Wetter und dem zu erwartenden kostenlosen Stück Butterkuchen aus dem Ofen“, spottete ein Anwesender kürzlich in Bavenhausen. Der Grund: Der Vorsitzende des Heimatvereins Mario Hecker hatte zunächst an den neuen Backofen am Dorfplatz eingeladen. Zur Überraschung aller waren jedoch mit weit über 100 Gäste vielmehr Gäste gekommen als erwartet.

Songs zum Abtauchen

Extertal (red). „Expressive Folk Pop“ : poetische Texte und eine rauchige Stimme, begleitet von virtuosem Gitarrenspiel - mal voller Euphorie und dann wieder tieftraurig. Genau so klingt lùisa.

Youngster sammelt Erfahrungen

Barntrup-Alverdissen (red). Die Bogensportabteilung vom Schützenverein Alverdissen umfasst inzwischen ca. 30 Mitglieder, darunter etliche Jugendliche, denen es dieser Sport angetan hat.

Abschied von Frank Schwier

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Traditionell traf am Montag das Prinzenpaar samt Gefolge im Rathaus ein. Pünktlich um 17 Uhr wartete dort bereits Bürgermeister Mario Hecker, um den Rathausschlüssel zurückzunehmen.

„Heimkehr nach Varenholz“ sehr gut besucht

Kalletal-Varenholz (red). Ein 93-jähriger Mann kam aus Lage gefahren, um zu berichten, dass er als Soldat in Frankreich mit Hermann Diestelhorst in einer Einheit gewesen sei. Ex-Landrat Hans Pohl brachte im Kofferraum seines Pkw ein Bild von Hermann Diestelhorst mit, das hier noch unbekannt war. Und alte Fußballrecken aus Schwelentrup präsentierten ein Mannschaftsfoto aus den 50-er Jahren, auf dem Hermann Diestelhorst im Trikot mit einem Blumenstrauß zu sehen ist. Er war damals als aktiver Spieler verabschiedet worden. Diestelhorsts erste Lehrerstelle war bekanntlich in Schwelentrup gewesen. Dies alles passierte bei der Eröffnung der Kunstausstellung „Heimkehr nach Varenholz“, in der 56 Bilder, Grafiken, Zeichnungen und Drucke des aus Varenholz stammenden Lehrers, Schulleiters und Künstlers Hermann Diestelhorst gezeigt werden. 140 Gäste kamen dabei zusammen – ein Riesenerfolg.

Für die Bühne geboren: die Segelflieger

Barntrup-Alverdissen (ag). Bunte Röcke flogen in die Luft und eng gemusterte Putzkittel ins Publikum. Eine tolle Show brachten die vielen Tänzerinnen und Tänzer der Carnevalos am vergangenen Samstag auf die Bühne der Mehrzweckhalle in Alverdissen.

Kalledonien: Großartiger Festumzug zur 61. Session

Kalletal-Kalldorf (fmt). „Regierungsbildung schwer wie nie, hoch lebe die Kalledonsiche Monarchie“! Das Kalletal feiert sich und seinen Karneval am vergangenen Samstag schon zum 61. Mal. Ein Jahr nach dem großen Jubiläum des 60. Jubiläum startete der viel beachtete Festumzug in diesem Jahr unter einem hochaktuellen Motto. Wie aktuell, das zeigte der Landtagsabgeordnete und Zugbegleiter Jürgen Berghahn (SPD). Er verteilte mit SPD-Aufklebern versehene kleine „Kümmerlinge“, sozusagen als Trost für die aktuelle Situation in seiner Partei.

Spiel, Sport und Polonaise für die Jecken

Barntrup-Alverdissen (red). Zum Teil sehr fantasievoll als Elsa oder Anna, Elfen, Engel oder Räuber verkleidet, feierten etwa 200 Kinder in der Mehrzweckhalle in Alverdissen ausgelassen Karneval.

Jahresrückblick und Wahl des neuen Vorstandsteams

Barntrup-Alverdissen (red). Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Landfrauenverbandes Alverdissen mit Wahl des Vorstandsteams statt.

Kiesabbau Stemmen: Auslegung ist gestartet

Kreis Lippe/Kalletal-Hohenhausen (nl/red). Für die geplante Erschließung eines neuen Kiesabbaugebiets in Kalletal eröffnet die Bezirksregierung Detmold das Planfeststellungsverfahren. Die Planunterlagen, einschließlich der Umweltverträglichkeitsstudie, liegen seit Anfang Februar bis einschließlich Donnerstag, 1. März 2018, bei der Gemeinde Kalletal, der Stadt Porta Westfalica und der Stadt Rinteln aus. Einwendungen können bis zum 15. März 2018 erhoben werden.

Behindertensportverein des Jahres

Extertal-Bösingfeld (red). Das Land NRW und der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) haben Ende Januar vier Sportvereine als Behindertensportvereine des Jahres 2017 in einer feierlichen Veranstaltung im LVR-Industriemuseum in Oberhausen geehrt.

Die Jugend im Vordergrund

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Bei der Freiwilligen Feuerwehr im Kalletal stand im Jahr 2017 die Jugend im Vordergrund. „Die Übernahme der Bambinis in die Jugendfeuerwehr – und damit zu den offiziellen Mitgliedern der Feuerwehr – sind sehr wichtig, genauso wie die Anschaffung eines Fahrzeuges für die Jugendlichen durch ein Förderprogramm des Landes. Die Anschaffungskosten werden zu 80 Prozent vom Land finanziert, 20 Prozent übernimmt die Gemeinde“, sagte Udo Knaup, Chef der Kalletaler Wehr zum Auftakt der Jahreshauptversammlung 2018 im Dorfgemeinschaftshaus in Lüdenhausen. Die erfolgreiche Teilnahme an der 24-Stunden-Übung im letzten Jahr durch die Kalletaler Jugendlichen kommt noch hinzu.

Konzert mit Querflöte

Extertal (red). Im Friedrich-Winter-Haus wird für Bewohner und Freunde des Hauses ein regelmäßiges Kulturprogramm geboten.

Party in coolen Outfits

Kalletal-Kalldorf (fmt). Prinzessin Tanja I. zog in diesem Jahr, geführt von zwei ihrer Matrosen, zum Kostümfest in den Festsaal ein. Der Grund: Prinz Phillip I. lag krank zu Hause im Bett. Nicht nur ihr Prinz, auch ihr Ehemann, DJ “Mütze“ (Michael Grüttemeier) sorgte in diesem Jahr nicht für die Musik beim Kostümball der Kalledonischen Narren. Ihn hielt ebenfalls eine Erkrankung zuhause.

Gut gerüstet für alle Lagen

Extertal (red). Zum Weihnachtsfest kurz vor dem Jahreswechsel hat sich der Förderverein der Löschgruppe Almena eine Überraschung für seine Nachwuchs-Löscher der Jugendgruppe II (Almena/Laßbruch) der Feuerwehr Extertal überlegt und bei der Jahresabschlussfeier überreichte der Vorstand den Mädchen und Jungen brandneue Rucksäcke.

Varietee-Abend mit Botschaft

Barntrup (red). Der Varietee-Abend des städtischen Gymnasium Barntrups in der Aula des neuen Bürgerforums in Barntrup war ein voller Erfolg. Die Klassenstufe 12 organisierte den Abend und füllte ihn mit Musik und Tanz.

Souveräner Auftritt der jungen Karnevalisten

Kalletal-Langenholzhausen (fmt). In den beiden vergangenen Jahren war sie in Erder zu Hause, in diesem Jahr startete die Kinderprunksitzung in Langenholzhausen. Der Saal in der Lippischen Rose, in dem die Kalldorfer Kinder ihre Prunksitzung feierten, zeigte sich mit weit über 200 Gästen gut gefüllt.

Kontinuität und Wechsel an der Spitze der Extertaler FDP

Extertal (red). In ihrer ersten Sitzung des noch jungen Jahres stellt die FDP-Fraktion Extertal ihre Weichen für 2018. Der 26 Jahre alte Jannik Rehmsmeier übernimmt den Fraktionsvorsitz im Gemeinderat von Christian Sauter, der Extertal auch nach seiner Wahl in den Deutschen Bundestag zukünftig als stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat erhalten bleibt.

Landesmeisterschaften im Bogenschießen

Dortmund / Extertal (red). Am gesamten Wochenende vom 26. bis 28. Januar fanden im Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund die Landesmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen im Bogenschießen in der Halle statt.

Dobrunz und Grohnert übernehmen

Dörentrup (red). Anfang Januar traf sich die SPD-Ratsfraktion im Rathaus, um einen neuen Fraktionsvorstand zu wählen.

Baustellenreport: Hohenhauser Straße

Kalletal-Hohenhausen (red). Der Baustellenverkehr zum ersten Bauabschnitt an der Hohenhauser Straße läuft seit Dezember und hat sich bereits eingespielt. Wie angekündigt erhalten alle Kalletaler Bürgerinnen und Bürger in den nächsten Tagen Post von der Kommunalen Verkehrsgesellschaft (KVG) Lippe mbH.

AWO will Angebote attraktiver machen

Kalletal-Langenholzhausen (red). Die Jahreshauptversammlung der AWO Langenholzhausen bildet auch in 2018 den Auftakt für das neue Jahr mit seinen vielfältigen Aktivitäten und informiert die Mitglieder über einige Neuerungen.

Erfreulich undramatisch

Dörentrup (red). Die Einsatzlage der Freiwilligen Feuerwehr Dörentrup ist 2017 erfreulich undramatisch gewesen. Das war auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dörentrup im Bürgersaal in Dörentrup zu erfahren.

84 Sportabzeichen sind selbst beim RSV Rekord

Dörentrup-Schwelentrup (red). Der RSV Schwelentrup konnte auf der Jahreshauptversammlung 2018 ein Rekordergebnis bei der Verleihung von Sportabzeichen vermelden. Erneut gab es, gegenüber dem Vorjahr mit 68 Abzeichen, eine Steigerung um 16 Abnahmen. Das bedeutet ein Übertreffen der Rekordzahlen von 1973 mit 77 Abzeichen. Damals hatte der Verein allerdings eine Größenordnung von ca. 600 Mitgliedern, also etwa ein Drittel mehr als heute.

Pianistinnen zu Gast in Kalletal

Kalletal-Hohenhausen (red). Sonntag, 4. Februar um 11.15 Uhr Am kommenden steht die nächste musikalische Sonntagsmatinee mit Studierenden der Hochschule für Musik in Detmold im Bürgerhaus, Am Markt, in Hohenhausen auf dem Kalender.

Ehrungen bei der JHV des VSV Silixen

Extertal-Silixen (red). „Insgesamt zählt der VSV mit seinen Abteilungen inzwischen etwa 400 Mitglieder“, so Dieter Wallenstein. Da der erste Vorsitzende Klaus Wallenstein aus privaten Gründen verhindert war, leitete der 2. Vorsitzende und Tennis-Chef Dieter Wallenstein die Jahreshauptversammlung des VSV Silixen.

Paula und Daniel erringen jeweils Platz 1

Barntrup (red). Die jeweils zehn besten Alverdisser Schützinnen und Schützen schickt jede der drei Kompanien ins Rennen um die Vereinsmeisterschaften im Luftgewehrschießen. Geschossen wird in den drei Disziplinen: stehend, kniend, liegend – jeweils zehn Schuss.

Ziegler sind gut aufgestellt und ehren Mitglieder

Extertal-Bösingfeld (red). Sehr gut besucht war die diesjährige Generalversammlung des Zieglervereins Bösingfeld in der Gaststätte „Zum grünen Tal“ in Asmissen Mitte Januar. Sehr zur Freude des ersten Vorsitzenden, Erich Strate, waren 48 Mitglieder der Einladung zur Generalversammlung gefolgt.

Ein Dank für 30 Jahre an Frevert

Extertal-Almena (red). Der Zieglerverein Almena hat kürzlich seine Generalversammlung auf dem Breidingsberg durchgeführt.

Es geht weiter, Woche für Woche!

Extertal-Bösingfeld (red). In diesen Tagen feiert die Tafel-Ausgabestelle Extertal ihren 10. Geburtstag. Am 28. Januar 2008 öffnete die Ausgabestelle Extertal der Ostlippischen Tafel erstmals ihre Tür für Bedürftige ihrer Gemeinde.

„Pakt für den Sport“

Extertal (red). Sport leistet nach wie vor in unseren Städten und Gemeinden einen wesentlichen Beitrag.

„Heimkehr nach Varenholz“

Kalletal-Varenholz (red). am Sonntag, 4. Februar 2018, ab 14 Uhr Die ev.-ref. Kirchengemeinde Varenholz veranstaltet erstmals eine Kunstausstellung. Deren Eröffnung findet im Gemeindehaus (Peile 2) statt. Dazu sind alle Interessierten bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

„The Show must go on“

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der demografische Wandel macht sich langsam auch in der Karnevalsabteilung der SG Kalldorf bemerkbar. Das konnte man zur 61. Prunksitzung in Hohenhausen gut sehen.

Auftaktwanderung verschoben!

Extertal-Hagendorf (red). am Sonntag, 4. Februar um 10 Uhr . Aufgrund des bis Ende Januar geltenden Waldbetretungsverbotes muss die für den 28. Januar geplante Auftaktwanderung im Extertaler Wanderprogramm um eine Woche verschoben werden. Sie findet jetzt statt. Treffpunkt ist auf dem Wanderparkplatz Hagendorf (Hagendorfer Straße zwischen den Ortsteilen Hagendorf und Nösingfeld).

Fahrräder für Schulkinder in Indien

Extertal-Bösingfeld (red). Die Sternsinger der Kolpingsfamilie Heilig-Geist Extertal-Bösingfeld haben die Sternsingeraktion erfolgreich abgeschlossen.

Viel geschwitzt und gelacht

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang des Jahres ging es für 45 der 100 Trainer und Übungsleiter des TSV Bösingfeld sowie einige Aktiven in der Turnhalle am Hackemack wieder sportlich zu.

LKW rollt in die Hauswand vom Restaurant Adria

Extertal (nl). Der Schrecken stand Goran Milanovic und seiner Familie noch im Gesicht geschrieben, als die Polizei am Mittwochmittag den Unfallhergang und Personalien der Beteiligten aufnahm. Nur kurz zuvor war ein LKW führerlos in den hinteren Gebäudeteil das Restaurant Adria an der Barntruper Straße in Extertal gefahren - und hatte dabei erheblichen Schaden am Gebäude und am LKW angerichtet. Zum Glück wurde niemand verletzt.

„Blaue Stunde Sternberg“

Extertal (red). am 28. Januar um 16 Uhr Nach dem großen Zuspruch, den das Tom-Daun Konzert im vergangenen November bekam, wird nun das zweite Konzert der kleinen Winterreihe „Sternberger Blaue Stunde“ im Rittersaal der Burg Sternberg starten. Das Dresdner Duo „Euphoryon“ spielt im Extertal.

Neues Leben im lippischen Hof in Kalletal

Kalletal-Hohenhausen (nl/red). Gastronomie und Hotels haben es im ländlichen Raum oft schwer, so dass viele Betriebe schließen müssen. Auch der „Lippische Hof“ in Hohenhausen musste bereits 2011 seine Türen schließen und lange Zeit sah es so aus, als ob das historische Fachwerk gegenüber dem Rathaus dem Verfall überlassen bliebe.

Engagierte Förderung für die Barntruper

Barntrup (red). Seit 14 Jahren fördert die „Dr. Karl Fischer-Stiftung für Ausbildungsförderung“ nach dem Motto „Bildung ist die Basis für ein erfülltes Leben“ die Arbeit des Westfälischen Kinderdorfs „Lipperland“ in Barntrup, insbesondere im Bereich der Ausbildung. Ende 2017 hat der Beirat auf seiner jährlichen Sitzung Förderungen in Höhe von über 13.000 Euro beschlossen.

Kalldorfer Ziegler sind mit 130 Jahren ältester Verein in Lippe

Kalletal-Kalldorf (fmt). Der Kalldorfer Zieglerverein wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. Auf der Jahreshautversammlung im „Kalldorfer Brunnen“ haben die Ziegler nicht nur ihren Vorstand im wesentlichen bestätigt, sondern sprachen auch über die Feierlichkeiten in diesem Jahr. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft: Bernd Möller, Erich Nagel, Andreas Pischczan, Ralf Pochardt und Wolfgang Länger, der auch ein zusätzliches Präsent für seine 17-jährige Tätigkeit als Kassierer erhielt. Besonders geehrt wurde Adolf Kraska, der dem Verein fünfzig Jahren angehört.

Wandern und trainieren

Extertal-Bösingfeld. 17 Hunde in Begleitung von knapp 30 Menschen traten kürzlich zur „Hunderallye Spezial – Dreckiger Hund“ an.

Ein Vordenker und Ideengeber im Deutschen Roten Kreuz

Lippe/Barntrup (red). Durch sein langjähriges Engagement, vor allem für die Belange des Deutschen Roten Kreuzes, hat Herbert Dahle anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde nahm der ehemalige Barntruper Bürgermeister deshalb jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen.

Mit Solarstrom Kindern in Rumänien helfen

Kalletal-Echternhagen (nl). Das Jahr 2018 startet in Kalletal „voller Energie“. Denn die FROGRI UG & Co. KG mit Sitz in der Gemeinde Kalletal hat in Kooperation mit dem Verein agape e.V. aus Bad Salzuflen im Gewerbegebiet Echternhagen II eine Fläche von rund einem Hektar zwecks Errichtung einer Freiland-Großflächen-Photovoltaikanlage erworben. Ziel dieser Anlage ist es, Stiftungsgelder der Karl-Heinz Baumann Stiftung nachhaltig anzulegen, um damit Kindern in Rumänien zu helfen. In dieser Woche fand nun der Spatenstich für die neue Anlage statt, die bereits Ende Februar 2018 bereits fertiggestellt werden soll.

Westfälischer Turnerbund ehrt Festschrift des SuS Stemmen-Varenholz

Kalletal-Stemmen-Varenholz (red). Hohe Ehre für den SuS Stemmen-Varenholz: in der Wasserburg Oberwerries bei Hamm erhielt der Kalletaler Verein einen der vergebenen drei Preise für gelungene Festschriften durch den Westfälischen Turnerbund. Neben einem Blumenstrauß und einer großen Urkunde gab es auch einen Geldpreis. Zur Entgegenahme dieser Präsente war der SuS durch Vorsitzende Martina Schoppmeier, Ehrenvorsitzenden Jörg Peterding und Helga Kreimeier vertreten, die auf 50 Jahre als Übungsleiterin zurückblicken kann.

Wehrführung ist stolz auf ihre Feuerwehr

Barntrup (ar). Gleich mehrfach konnte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup, Manfred Schäfer, bei der Generalversammlung am vergangenen Samstag, 6. Januar im vollbesetzten Bürger- und Schützenhaus seinen Stolz auf die Leistungen der feuerwehr formulieren und mit vielen Dankesworten garnieren.

Arzt aus Bösingfeld hilft Kindern in Kenia

Extertal-Bösingfeld (red). Schulbildung ist der Schlüssel. Sie eröffnet alle Chancen im Leben. Wenn sie fehlt, sind Kindern, vor allem in armen Ländern, alle Chancen auf ein besseres Leben versperrt.

Wandern, aufwärmen, essen und schnacken

Dörentrup-Hillentrup (red). Am 7. Januar fand die traditionelle Grünkohlwanderung der Nachbarschaft Hillentrup e.V. statt.

Und ewig grüßt das Murmeltier in Kalldorf

Kalletal-Kalldorf (fmt). Vorstandswahlen sind bei der SG Kalldorf seit Jahren ein Problem. „The same procedure like every year“ wie beim “Dinner for one“ oder auch “Und ewig grüßt das Mrumeltier“ könnte man als Schlagzeile benutzen, denn wieder einmal ist die Jahreshauptversammlung des größten Sportvereins im Kalletal ohne die geplanten Neuwahlen des Vorstandes zu Ende gegangen.

Integration ist Thema bei Lesung

Barntrup (red). Das Städtische Gymnasium Barntrup lud im Dezember zum traditionellen Lesecafé für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen ein. Als Autor für die Lesung konnte Manfred Theisen gewonnen werden, dessen aktueller Flüchtlingsroman „Checkpoint Europa“ im Unterricht bereits besprochen und behandelt wurde.

40 Jahre gibt‘s „Die lustigen Zehn“

Barntrup-Sommersell (red).

Paul Ludwig gewinnt Preisskat

Barntrup (red). Zwischen den Feiertagen veranstaltet der Herzass-Skatklub Barntrup jedes Jahr einen Preisskat, so auch Ende 2017.

Kann die Begatalbahn neue Impulse bringen?

Dörentrup/Barntrup/ Kreis Lippe (red). Unter Federführung des Kreises Lippe, PRO BAHN und der Lippischen Landeseisenbahn finden ab 9. Januar wichtige Gespräche zu einer möglichen Reaktivierung der Begtalbahn mit den Anliegerkommungen statt. PRO BAHN fordert die Reaktivierung der Strecke und wirft verschiedene Gründe in die Waagschale.

Der TSV Bösingfeld greift an

Extertal-Bösingfeld (red). Die Winterpause ist für die Handballerinnen und Handballer vom TSV Bösingfeld Geschichte. Die Vorbereitung auf die kommenden Spiele hat bereits begonnen.

Konzertbesucher spendeten für die Jugendarbeit in Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (nl). Der Projektchor Sonneborn als Initiator richtete ein Konzert in der Sonneborner Kirche aus. Das Konzert sollte eine Werbung für den Erhalt des Chorgesangs in Sonneborn sein. Es wirkten neben dem Projektchor als Ausrichter auch der „MGV Sonneborn“, der „Kirchenchor Sonneborn“ sowie die „Sonneborner Voices“ und als Gastchor „Haste Töne“ aus Alverdissen mit. Das Programm bot einen Einblick in die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich gesanglich zu betätigen. Eintrittsgeld wurde nicht erhoben, die Konzertbesucher wurden gebeten am Ausgang ihrem Gefallen durch eine Spende Ausdruck zu verleihen. Das Spendenergebnis und die anschließenden Gespräche im Gemeindehaus brachten das Ergebnis: Ein gelungenes Konzert. Leider konnten die beteiligten Chöre nicht unmittelbar neue Mitglieder rekrutieren, aber es gab durchaus die Bereitschaft bei einigen sich mit dem Gedanken darüber zu beschäftigen.

Busbegleiter der Jacobischule Kalletal werden ausgebildet

Kalletal-Hohenhausen (red). Drängeleien vor den Schülerbussen. Diese Situation kennt jeder, der in seiner Schülerzeit als Fahrschüler nach Hause gefahren ist. Auch in den Bussen ist die Fahrt nicht immer stressfrei.

Bavenhausen ist ein Ort der guten Nachbarschaft

Kalletal-Bavenhausen (fmt). Bavenhausen wurde jetzt von der Janosch-Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs “Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017“ zusammen mit dem Backhausprojekt ‚UNkonventionell‘ mit der Janosch-Plakette als “Ort der guten Nachbarschaft“ ausgezeichnet. Damit hat Bavenhausen in diesem Jahr nicht nur den ersten Preis im Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“ geholt.

Winterwanderung

Extertal-Bösingfeld (red). Zur Winterwanderung unter dem Motto „Kaiserjäger unterwegs im Jubiläumsjahr“ kamen im Dezember die Alverdisser und die Bösingfelder Kaiserjäger zusammen.

Starke Musiker: berührend und kreativ

Barntrup (red). Zu Weihnachten veranstaltete das Städtische Gymnasium Barntrup neben dem traditionellen Weihnachtskonzert in der ev. Kirche Barntrup ein weiteres Konzert in der ev. Kirche Bösingfeld. Die Schülerinnen und Schüler konnten an den beiden Abenden ihre vielseitigen Talente zeigen und Zuhörerinnen und Zuhörer mit weihnachtlichen Klängen verzaubern.

Freude beim Kindergarten Sonneborn

Barntrup-Sonneborn (red). Die Kita in Sonneborn konnte sich kürzlich über eine kleine Spende freuen. Diese kam beim Teichfest der CDU im Bundestagswahlkampf zusammen.

Einen guten & gesunden Rutsch ins neue Jahr

Nordlippe (nl). Und wieder ist es einmal soweit: Der Jahreswechsel steht vor der Tür, diesmal springen wir aus dem Jahr 2017 in das Jahr 2018. Doch was wird uns das neue Jahr bringen? Wird es friedlich verlaufen, werden die Probleme in der Welt und auch vor Ort angefasst, vielleicht sogar gelöst? Oder werden Unruhen weiter die Nachrichten beherrschen?

Volles Haus beim Begegnungscafé

Extertal-Bösingfeld (red). Es war kaum noch Platz in den Räumen des Begegnungscafés in der Mittelstraße 55 in Bösingfeld. Das Team des Begegnungscafés hatte den Ballonkünstler Kunigerd eingeladen, mit den Kindern zu jonglieren und seine beliebten Ballonfiguren für sie herzustellen.

Barntruper Schachverein weiter verlustpunktfrei

Barntrup (red). Am vierten Spieltag der Bezirksliga begrüßte die erste Garde des Schachvereins „Lipper-Bergland“ Barntrup 1976 die dritte (ersatzgeschwächte) Mannschaft der Schachfreunde Lieme.

Es lebe der Sport!

Extertal-Bösingfeld (ag). Der kürzlich beschlossene Extertaler Haushalt dürfte richtigen Sportsfreunden ein erleichtertes Lächeln ins Gesicht zaubern. Nach Jahren des Stillstands kommt nun wieder Bewegung in die Förderung des Sports: Es fließt mehr Geld für den Sport in den Haushalt, Sporthallen werden saniert und der Sport im Extertal insgesamt soll gestärkt werden.

Leuchtende Kinderaugen „all' überall"

Extertal (jn). Zu Weihnachten werden seit jeher Wunschzettel geschrieben. Kinder schicken ihre geheimen Wünsche an den Weihnachtsmann oder das Christkind, zumeist von Hand geschrieben und hübsch verziert.

Der Glanz von 25.000 Lichtern: Das Alverdisser Weihnachtshaus

Barntrup-Alverdissen (jn). Seit Anfang Dezember strahlt es am Alverdisser Ortseingang wieder gewaltig: Klaus und Inge Düwel haben ihr Weihnachtshaus ein weiteres Mal zum hell-erleuchteten Leben erweckt - zur Freude sehr vieler Alverdisser und Durchreisender.

„Und wer nimmt Oma?" Von Weihnachten und den Folgen ...

Barntrup (jn). Lars Cohrs ist ein Mann, der sein Handwerk versteht. Seit vielen, vielen Jahren arbeitet er im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, war vor und hinter dem Mikrofon aktiv und weiß genau, wie er Präsenz und Stimme einsetzen muss. Kein Wunder also, dass der Zuspruch zu seiner diesjährigen Lesetour durch den Kreis Lippe und das südliche Niedersachsen insgesamt 2.000 begeisterte Zuhörer ergab. 22x war Cohrs zu Lesungen geladen, bei uns in Nordlippe war er in Barntrup und in Extertal-Bösingfeld zu Gast.

Wunderschöner Tannenbaum für alle Schwelentruper

Dörentrup-Schwelentrup (jn). Es ist den Schwelentrupern eine liebgewonnene Tradition, die schon seit vielen Jahren stattfindet und in jeder Vorweihnachtszeit wieder die großen und kleinen Bürger zusammenbringt, um das Dorf zu verschönern und alle zusammen in Weihnachtsstimmung zu bringen.

Auf zur „Fackelwanderung" durch Laßbruch & Kükenbruch

Extertal (jn). Die Zeit zwischen den Jahren, wie sie so schön heißt, ist der richtige Zeitpunkt im Jahr für besinnliche Gedanken und so etliche Momente der Stille, abseits vom Arbeitsstress und Gerenne in der Vorweihnachtszeit. Wer dazu kommt, kann für wenige Tage immer wieder alle Viere von sich strecken und dem Müßiggang frönen - oder aber die Entspannung und den klaren Kopf in der Bewegung suchen.

Musikanten verzauberten mit tollem Weihnachtskonzert

Extertal (jn). Das Konzert der Extertaler Musikanten gehört zur Extertaler Vorweihnachtstradition wie die geschmückte Mittelstraße und der Bösingfelder Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr verlegten die Musikanten rund um Elisabeth Kuhfuß den Konzerttermin ausnahmsweise nach vorne, schon am 10. Dezember luden sie in die evangelische Kirche in Bösingfeld ein.

Erlebnis für Jung & Alt: Weihnachtsfest im „Vogelnest"

Dörentrup (jn). In Dörentrup haben in diesem Jahr wieder Alt und Jung mit ihrer Vorfreude auf Weihnachten zusammengefunden: Die Kinder vom Hillentruper Kindergarten „Vogelnest" und die Senioren Union Dörentrup gestalteten eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Es läuft nicht so gut

Extertal (ag). Bei Haushaltsberatungen geht es meist hoch her. Jede Partei hat ihre eigenen Prioritäten und ihren eigenen „Weg zum Glück“. Im Bösingfelder Rathaus wurde am Donnerstag, 14. Dezember über den Haushalt 2018 entschieden.

Rückenwind für Dörentrups Windradgegner

Dörentrup-Wendlinghausen (red). In Wendlinghausen soll durch die, Ende Oktober gegründete, Bürgerenergiegenossenschaft Dörentrup-Wendlinghausen ein Windrad mit einer Höhe von 200 Metern entstehen. Doch damit sind längst nicht alle einverstanden: Kürzlich fand deshalb jetzt in der Gaststätte am Schloss in Wendlinghausen eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Anwohner und Bürger statt. Hierzu hatten zwei Anwohner eingeladen.

Richtfest: Ein Haus für „Pflege und Geselligkeit" nimmt Form an

Dörentrup (jn). Die Sonne lachte an diesem Wintertag, ganz dem freudigen Anlass entsprechend: Am Rohbau der neuen DRK-Seniorenresidenz in Dörentrups Mitte wurde am Freitag verganger Woche Richtfest gefeiert.

Neue Barntruper BusScouts einsatzbereit

Barntrup (jn). Busfahren und das Gerangel rund um Ein- und Ausstieg, das kennen die allermeisten der Barntruper Gymnasiasten nur zu gut. Schließlich wohnen nur wenige von ihnen in der Barntruper Ortsmitte, rund die Hälfte der Schüler kommt etwa jeden Morgen per Bus aus Bösingfeld. Und da sind auch noch die Sonneborner, die Selbecker, Schüler aus Dörentrup-Bega oder auch aus Bad Pyrmont. Damit bei dem Busaufkommen Ordnung herrscht, werden am Barntruper Gymnasium seit vielen Jahren Schüler als Busscouts oder auch Fahrzeugbegleiter ausgebildet , komplett freiwillig und auf ehrenamtlicher Basis. Kooperationspartner sind dabei stets die DB OWL GmbH, die Polizei Lippe sowie die KVG Lippe.

Förderverein unterstützt RSV durch Spende an die Jugend

Barntrup (red). Der Förderverein RSV v. 1911 Barntrup e.V. wurde im Jahr 2011, also genau 100 Jahre nach dem Gründungsdatum des RSV Barntrup ins Leben gerufen.

Adventslesung ließ Kinderaugen leuchten

Extertal-Bremke (red). Anfang Dezember fand im Bremker Bürgerhaus eine Adventlesung für Kinder statt.

Auftakt der Baumaßnahmen an der Hohenhauser Straße

Kalletal-Hohenhausen (fmt). In dieser Woche wurde die Hohenhauser Straße gesperrt und die ersten Baumaßnahmen zur Sanierung gestartet. Dazu trafen sich Vertreter von Straßen.NRW, der ausführenden Baufirma, aus der Verwaltung sowie der Bürgermeister mit seinen beiden Stellvertretern. Eine Woche nach der Informationsveranstaltung im Bürgerhaus und rund 30 Jahre nach den ersten Gesprächen darüber ging es jetzt tatsächlich losgegangen.

Fahrgastverband sieht einmalige Chance für die Begatalbahn

Dörentrup / Barntrup (jn). Der Fahrgastverband PRO BAHN beschäftigt sich aktuell mit der Zukunft der Begatalbahn-Strecke. Willi Wächter, Mitglied des PRO BAHN-Vorstandes aus Leopoldshöhe, berichtet aktuell über möglich freiwerdende Geldmittel zur Reaktivierung der Verbindung von Barntrup über Bega nach Lemgo.

Der passende Kindergarten

Kalletal (red). bis Freitag, 5. Januar 2018 Eltern, deren Kind ab Sommer 2018 eine Kalletaler Kindertageseinrichtung besuchen soll, müssen es dort anmelden.

Schnellstmöglich: Zählerstand melden, sonst wird's teuer

Extertal-Bösingfeld (red). Die Gemeinde Extertal bittet ihre Bürger um Mithilfe und erhofft sich, dass möglichst viele ihre Wasserzählerstände schnellstmöglichst melden - wenn bisher noch nicht geschehen.

Sekundarschüler setzen sich für den guten Zweck ein

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang des Monats hatte die Sekundarschule Nordlippe wiederholt zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Schulleiter Peter Wehrmann begrüßte dazu zahlreiche interessierte Viertklässler mit ihren Angehörigen, um ihnen die Schule zu präsentieren. Viele Fachbereiche waren vertreten und luden zu Mitmachaktionen für die Grundschüler ein.

Tolle Premiere für Bogen- Jungschütze Henrik

Barntrup-Alverdissen (red). Eine erfolgreiche Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen konnte Henrik Wöbel kürzlich für sich verbuchen. Der jüngste Bogenschütze vom SV Alverdissen von 1665 e.V. hat bei seinem ersten offiziellen Turnier in Bad Oeynhausen ein tolles Ergebnis erzielt und so mit 381 Ringen einen super 3. Platz in der Klasse Schüler B Recurve erreicht.

So lief das Wanderjahr 2017

Barntrup (jn). Werner Gregor hat die Führung der Wandergruppe des Barntruper Heimatvereins in diesem Jahr von Paul-Peter Ludwig übernommen und stand deshalb vor kurzem zum ersten Mal vor der Aufgabe, das gesamte Wanderjahr 2017 aus Sicht seiner Barntruper Mitwanderinnen und Mitwanderer Revue passieren zu lassen.

Kalledonische Monarchen stellen Programm 2018 vor

Kalletal-Kalldorf (fmt). Prinz Fynn I. (Pischczan) und Prinzessin Vanessa I. (Ouaili) führen den närrischen Nachwuchs in diesem Jahr an. „Fynn mit ‚Y‘ und Ouaili mit ‚O‘ und nicht mit ‚Q‘“, betonen die beiden selbstbewusst. Die 11-Jährigen besuchen die 6. Klasse des Weser-Gymnasiums in Vlotho und sind, wie soll es auch anders sein, bereits fest im Karneval integriert. Fynn ist Mitglied im Kinder-Elferrat und Vanessa hat bei den Mini-Mäusen und in der Kinderprinzengarde getanzt. Am Sonntagnachmittag wurden sie beim Kinderjahresabschluss im Dorfgemeinschaftshaus vorgestellt.

Diese Erhöhungen plant die Gemeinde Extertal für das kommende Haushaltsjahr 2018

Extertal (red). Derzeit finden in der Gemeinde Extertal die politischen Beratungen zum Haushalt 2018 statt. Damit ist auch erneut eine öffentliche Diskussion über die Gebühren und Steuern entstanden, mit denen die Bürgerinnen und Bürger belastet werden.

Gegen Motorradlärm & Raserei: Kommunalpolitiker sind aktiv

Extertal-Kükenbruch / -Silixen (jn). Motorradfahrer sind längst ein Wirtschaftsfaktor im Kreis Lippe und der Gemeinde Extertal. Um die „Genussbiker" wird von Hotels, Pensionen und Cafébetrieben kräftig geworben, denn sie spülen etliche Einnahmen in die Kassen. Die landschaftlich wunderschönen Strecken in unserer Region locken die Biker dabei ebenso an wie im Motorrad-Renncircus bundesweit bekannte Größen wie Günter Beyer, der seit vielen Jahren mit seiner Familie in Kükenbruch ansässig ist und hier - inzwischen in zweiter Generation - das Motorradcafé „Die Kurve" betreibt.

Neuer Schornsteinfeger

Kalletal (red). Bei der Bezirksregierung Detmold ist am 29. November der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Werner Klein zum 1. Januar 2018 in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger neu bestellt worden.

Jubiläum: 20 Jahre Saunatreff

Dörentrup-Schwelentrup (red). Welcher kleinere Verein im Kreis Lippe kann schon eine Wellnesseinrichtung im Sporthaus nutzen? Im RSV Schwelentrup gibt es den Saunatreff bereits seit dem 4.12.1997. Damit nimmt der RSV in Lippe eine Sonderstellung ein. Die Mitglieder der Montagsgruppe feierten nun das Jubiläum mit einem kleinen Imbiss und einigen Getränken. Von Anfang an dabei sind „Saunameister“ Peter Reineke und Bernhard Utke.

Pferdesportler bei Prüfungen erfolgreich

Kalletal (red). „Herzlichen Glückwunsch!“ „Tolle Leistung!“ Gratulationen am laufenden Band konnten die fleißigen Prüflinge unter den Reitern des Kalletaler Reit- und Fahrvereins kürzlich entgegennehmen.

Jahresturnier der Skatfreunde Hillentrup

Dörentrup-Hillentrup (red). Mit dem immer näherkommenden Jahresende war es auch diesmal wieder höchste Zeit für das alljährliche Skatturnier der Hillentruper Skatfreunde. So gingen die Einladungen wieder pünktlich heraus - und fanden reichlich Anklang. Zum Abend in der Gaststätte „Zur Post" in Hillentrup kamen sage und schreibe 23 Personen.

Anwohner der Hohenhauser Straße stark verärgert

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Am Montag, 11. Dezember, geht es los: Der Ausbau der Hohenhauser Straße soll noch in diesem Jahr beginnen. Aber es gibt jetzt schon Unmut und Ärger über das, was da kommen soll. Anwohner fühlen sich nicht informiert und Anwohner der Diekbrede – über die der Busverkehr laufen soll – drohen mit Sperren und Klagen.

LAG Nordlippe beschließt Projekt-Vielzahl in Millionenhöhe

Nordlippe (red). Die Lokale Aktionsgruppe Nordlippe e. V. (LAG Nordlippe e. V.) hat in ihrer jüngsten Sitzung eine Vielzahl an Projekten beschlossen.

Schüler in Nordlippe sollen Energie erleben, Strom verstehen

Nordlippe (nl). Was wären wir heute ohne den Strom aus der Steckdose? Kein Licht, kein Herd, kein Smartphone, keine Heizung - um nur vier Dinge zu nennen, die mit der elektrischen Energie laufen. Doch sind wir uns auch bewusst, wie viel Energie unsere alltäglichen Geräte so verbrauchen?

„Wir machen das, weil wir es wollen und können!"

Extertal-Meierberg (jn). Die Meierberger stellen sich für die Zukunft ihres Dorfes gut auf - und das betrifft längst nicht nur das Schicksal von Friedhof und Kapelle.

Begeisterter Applaus

Extertal-Silixen (red). Am vergangenen Samstag gastierte Dieter Falk mit seinen Söhnen Max und Paul sowie dem Bassisten Christoph Terbuyken als „Falk & Sons“ im Extertal. Das Konzert im Gemeindezentrum der Freien ev. Gemeinde Extertal (FeG) war sehr gut besucht.

Gleich vier Bezirksmeister aus Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (red). Ausgerichtet vom „Bogensportnetzwerk“ fanden kürzlich in Bad Oeynhausen die Bezirksmeisterschaften für Bezirk 3 und 7 im Bogenschießen in der Halle statt. Von den Bösingfelder Bogenschützen konnten sich sieben Schützen qualifizieren und nahmen an dem Wettkampf teil.

Kinder schmücken das Rathaus

Kalletal (red). Sind die Weihnachtbäume aufgestellt, sind auch bald die Kinder da – zum Schmücken. Zur Weihnachtszeit wird das Kalletaler Rathaus traditionell von Kindern der Grundschule Hohenhausen und der AWO-Kindertagesstätte Lohbrede geschmückt. Kürzlich wurden die Kinder von Bürgermeister Mario Hecker im Sitzungssaal empfangen.

Bösingfeld erstrahlte im Weihnachtsglanz

Extertal-Bösingfeld (ar). Beginnende Dunkelheit hüllte am Freitagnachmittag die Mittelstraße in Bösingfeld ein, durchbrochen von zuckenden Lichtern und an manchen Stellen erleuchtet durch große Lichtersterne. Erwartungsvoll sammelten sich Groß und Klein zwischen Kirche und Rathaus, dann wurde der 158. Weihnachtsmarkt in der Geschichte der Stadt offiziell eröffnet. Bürgermeisterin Monika Rehmert nahm die Eröffnung unter der musikalischen Begleitung des Bläserkreises der Musikschule vor und stimmte die Besucher auf dieses historische Ereignis ein.

Begeisterte Zuschauer: Lars Cohrs kommt nach Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (jn). Im letzten Jahr war Lars Cohrs, ehemals Chefredakteur bei Radio Lippe in Detmold, zum ersten Mal in Sachen Weihnachtslesung unterwegs und machte dazu kurz vor Weihnachten auch in Bösingfeld Station. Der Bürgersaal im Rathaus war gerappelt voll, die Laune bei Publikum und Vortragendem gleichermaßen gut - und die gelungene Mischung aus Weihnachts-Klassikern, NDR 1-Anekdoten und allerlei statistischem Wissenswerten rund um die Weihnacht machten den Abend zu etwas ganz Besonderem.

Gelungene Veranstaltung: Bestattung im Wandel der Zeit

Extertal-Bösingfeld (red). Am vergangenen Mittwoch fand im Bestattungshaus Kuhfuß-Lippert in Extertal-Bösingfeld die Veranstaltung „Bestattungsformen Gestern und Heute“ statt.

Weihnachtlich & besinnlich: Barntrup beim „Lebendigen Advent" einmal anders erleben

Barntrup (jn). Der Marketingvereine „Wir für Barntrup e.V." unter der Leitung von Michaela Schlingheider und Björn Strohmeier hat sich in diesem Jahr für die Weihnachtszeit etwas ganz Neues, Besonderes einfallen lassen:

Drei Mal 1. Platz für das junge Team

Dörentrup.-Bega (red). Mit einer Mannschaftsgröße von gleich zehn Schützen traten die BogenFalken aus Bega kürzlich beim „2. Mühlenkreis-Turnier" in Löhne an.

Mehr Sonnenenergie in Kalletal nutzen

Kalletal (nl). Auf lippischen Dachflächen schlummert ein gewaltiges Potenzial zur Energiegewinnung, aktuell werden im Kreisgebiet jedoch lediglich 6 Prozent dieses Potenzials genutzt. Um die lippischen Hauseigentümer über die Möglichkeiten und Vorteile zu informieren, die eine eigene Photovoltaik-Anlage mit sich bringt, führt der Kreis Lippe im Rahmen des Masterplan 100 Prozent Klimaschutz eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema durch. Gastgeber der nächsten Veranstaltung wird am Donnerstag, 7. Dezember, die Gemeinde Kalletal sein.

Alle Erwartungen übertroffen

Extertal-Laßbruch (red). Das Laternesingen für die Kinder des Dorfes hat in Laßbruch eine lange Tradition. Bislang war’s eine ganz kleine Veranstaltung. In diesem Jahr nun wollte die Dorfgemeinschaft gemeinsam mit den anderen örtlichen Vereinen „höher hinaus“. Da es Weihnachtsmärkte in den umliegenden Dörfern und Städten mehr als genug gibt, erhielt die neue Veranstaltung den schönen Namen „Laßbrucher Laternenfest“.

Prinzen und Prinzessinnen beim Sportlerball

Kalletal-Heidelbeck (fmt). Der Bürgermeister als Gastgeber der jährlichen Sportlerehrung hatte sich etwas Besondere ausgedacht und in diesem Jahr Kalletaler Majestäten eingeladen. Ein wahrhaft „Majestätischer Abend“ im Schlosskrug in Heidelbeck sollte es werden. Mit der Titelmusik aus „Games of Thrones“ und der amtierenden Pickert-Prinzessin eröffnete er den Abend. Zahlreiche Sportler aus allen Vereinen der Gemeinde waren gekommen, um aus ihren Reihen die hervorragenden Sportler des Jahres 2017 durch den Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Uwe Küster und Mario Hecker auszeichnen zu lassen. Die begrüßten neben den Sportlern aber auch Vertreter aus Politik und Verwaltung. So waren die Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge (CDU) und Christian Sauter (FDP) sowie der Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn (SPD) gekommen. Ratsmitglieder und Vertreter der Sponsoren rundeten die Ehrengästeliste ab.

Alle Jahre wieder: Ablesung der Wasserzähler

Barntrup (red). in der Zeit vom 1. bis zum 11. Dezember 2017 Wie in jedem Jahr werden wieder die Wasserzähler im Versorgungsgebiet des Wasserwerkes der Stadt Barntrup abgelesen.

Weihnachtsmarkt so attraktiv wie noch nie

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). Noch größer und noch toller – so kann man den Weihnachtsmarkt in Lüdenhausen auch in diesem Jahr wieder beschreiben. Traditionell veranstalteten die Lüdenhauser am Samstag den Markt, dieses Mal mit noch mehr Ständen und weiteren „Attraktionen“. Das Kaspertheater der Freiwilligen Feuerwehr Extertal, das Schmücken des Weihnachtsbaumes sowie das Kinderkarussell bleiben für die Kinder die Attraktion. Denn der Weihnachtsmann verteilt nicht nur Schoko-Nikoläuse, sondern auch Freikarten.

Bösingfeld lädt ein zum 158. Weihnachtsmarkt

Extertal-Bösingfeld (red). (von Freitag, dem 01.12.2017, bis Sonntag, den 03.12.2017) Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Extertal-Bösingfeld läutet am 1. Adventswochenende seit jeher den Advent ein.

Fünf Spürnasen zu Gast bei der Feuerwehr

Barntrup (red). Um vermisste und verletzte Menschen in Wäldern und unwegsamen Geländen zu suchen und zu finden, müssten die Helfer der Feuerwehren und Polizei mit einem großen Personalaufgebot - Mann neben Mann - das betroffene Areal Meter für Meter aufwendig absuchen. Dieses dauert sehr lange und im Notfall kommt es vielleicht auf Minuten an, um die vermisste Person zu retten.

Gemeinschaftsschule hat ab jetzt einen neuen Namen

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Der diesjährige Tag der offenen Tür wird in der Chronik der Gemeinschaftschule Kalletal fest in Gedächtnis bleiben. Mit der Preisübergabe für den neuen Namen „Jacobischule Kalletal“ an den Gewinner Sven Lüken, trägt die Schule jetzt ganz offiziell den neuen Namen. Am Ende des Informationstages überreichte Schulleiter Dr. Eike Stiller im Rahmen des Tageabschlusses im Forum der Grundschule den Geldpreis an den Gewinner.

Der „Weihnachtsbaum der Nächstenliebe" - mitmachen!

Extertal (red). Nachdem die Aktion „Weihnachtsbaum der Nächstenliebe“ in den letzten zwölf Jahren ein voller Erfolg war, soll auch in diesem Jahr bedürftigen Kindern bei uns vor Ort eine besondere Freude zum Weihnachtsfest bereitet werden. Die Weihnachtszeit für Familien in finanziellen Nöten soll etwas sorgenfreier gestaltet werden, in dem Wünsche der betroffenen Kinder von Menschen erfüllt werden, die im Sinne der Nächstenliebe schenken möchten, ohne selbst dadurch in finanzielle Engpässe zu geraten.

Dieses Angebot beschert dem Nikolaus Überstunden

Extertal (red). am Sonntag, den 10. Dezember um 12 Uhr Die Landeseisenbahn Lippe bietet eine weitere Fahrt mit dem Nikolausexpress an. „Wegen der großen Nachfrage fahren wir mit einem Zusatzzug“, freut sich Schaffner Jörg Edema.

Vorstellung des Zukunftskonzeptes

Kalletal-Bentorf (red). Heidi Wenzel-Lagemann, Kalletals SPD Kreistagsabgeordnete, und Manfred Rehse eröffneten die Informationsveranstaltung zum Thema Zukunftskonzept Lippe 2025 mit Landrat Axel Lehmann im Bentorfer Krug vor vollem Hause: der Saal war gut besetzt, fast 80 Kalletaler fanden das Thema offensichtlich wichtig und interessant.

Tag des Kinderturnens

Kalletal-Stemmen (red). Zum ersten Mal richtete der SuS Stemmen/Varenholz 1920 e.V. den Tag des Kinderturnens in der Turnhalle in Langenholzhausen aus.

Spende für die Barntruper Jugendfeuerwehr

Barntrup (red). Der SPD Ortsverein Barntrup backte auch dieses Jahr auf dem Barntruper Stadtfest wieder Waffeln an ihrem Stand vor der Geschäftsstelle in der Mittelstrasse und verkaufte diese an die Stadtfestbesucher. Der Erlös der verkauften Waffeln spendet der SPD Ortsverein Barntrup einem guten Zweck.

Zum Rückzug der FDP aus den Sondierungsgesprächen

Extertal / Berlin (red). Nach dem überraschenden Ausstieg seiner Partei aus den Sondierungsgesprächen auf Bundesebene hat sich Christian Sauter, lippischer Bundestagsabgeordneter der FDP, mit folgener Mitteilung zu Wort gemeldet:

Mit Jörg II. & Hille I. auf in die fünfte Jahreszeit

Barntrup-Alverdissen (ar). Zwei Wochen ist die Karnevalssession 2017/2018 gerade alt - und in Alverdissen rauchen bereits die Köpfe und glühen die Füße. Hier sind sie eben mit Herzblut bei der Sache - wie im Rheinland. Seit zehn Jahren gibt es die Carnevalos nun schon und der rührige Karnevalsverein mit seinem Vorsitzenden Michael Braatz steckt voll in den Vorbereitungen für die große Karnevals-Sitzung im Februar. Bis dahin sollen die Tänze so akurat sitzen wie gewohnt, die Sketche geschrieben und geprobt sein sowie das närrische Volk zusammengetrommelt werden. All‘ das thematisierte Michael Braatz bei der Jahreshauptversammlung, die am Freitagabend in der Alverdisser Mehrzweckhalle stattfand.

Für die Sicherheit der Fahranfänger im Straßenverkehr

Barntrup (red). Am Gymnasium Barntrup wird Verkehrssicherheit groß geschrieben: Die Stufe Q1 hatte jetzt Gelengeheit, gemeinsam mit den Stufenleiterinnen Frau Aescht und Frau Jürgens und dem Verkehrssicherheitskoordinator Herrn Meier am „CrashKurs NRW" teilzunehmen.

„Miniatur-Löschfahrzeug“ für Almena

Extertal-Almena (red). Künftig wird ein sogenannter Tragkraftspritzenanhänger (TSA) die Jugendgruppe und die Einsatzabteilung der Löschgruppe Almena verstärken. Bisher verfügt diese Einheit der Feuerwehr Extertal über ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 und ein Mannschaftstransportfahrzeug.

Gemeinsam auf dem Weg

Kalletal-Lüdenhausen (fmt). „Unser Start begann vor 30 Jahren etwas holprig im Keller der Gemeindeverwaltung, weil das neue Haus noch nicht, wie versprochen zum 1. November, fertig war.“ Mit diesem Rückblick begrüßte Birgit Schröder die Gäste zum 30-jährigen Jubiläum der Gemeindeeinrichtung. Sie selbst blickt ebenfalls auf 30 Jahre in Verantwortung zurück und wurde dafür extra geehrt.

Das traditionelle Abschießen

Extertal-Bösingfeld (red). Rund 100 Schützinnen und Schützen waren zum traditionellen Abschießen der Bösingfelder Schützen gekommen und ließen es sich nehmen, diese traditionsreiche Veranstaltung mit reichlich Leben zu füllen.

Neue Streitschlichter

Extertal-Bösingfeld (red). Die Ausbildung von StreitschlichterInnen hat am Schulzentrum in Bösingfeld bereits Tradition.

Dieser Basar-Erfolg kommt den Jungschützen zugute

Barntrup-Alverdissen (red). In Alverdissen engagiert man sich eben füreinander, das hat sich jetzt wieder bei einer Spende an die Jungschützen gezeigt: Andrea Finke und Katja Kasper, die beiden Organisatorinnen der Basare „Rund um's Kind" und „Second Hand Basar - Only for Ladies", stellten jetzt mit einer Spende einen Teil der Einnahmen der Basare von Mitte Oktober für den guten Zweck zur Verfügung. Sie übergaben ihre Spende am Rande der Generalversammlung des Schützenvereins Alverdissen.

Wieder rege Beteiligung

Barntrup (red). Die Barntruper Blutspender sind ihrem guten Ruf wieder gerecht geworden:

Neue Busbegleiter sagen: „Unordnung nervt!"

Barntrup (jn). Wissen Sie noch, wie das früher war im und vor dem Schulbus? Gedränge, Geraufe, Geschubse, die Großen gegen die Kleinen. Am Städtischen Gymnasium Barntrup gab es diese chaotischen Szenen genauso wie an anderen Schulen auch - und damit ebenso die ständige Furcht, Kinder könnten im Gedränge unter die Räder kommen.

Kreisgeflügelschau fand erstmals in Echternhagen statt

Kalletal-Echternhagen (fmt). Das erste Mal hat der Kalldorfer Elferrat mit einem vorzüglichen Bantam-Hahn an der Kreisausstellung der Geflügelzüchter in Echternhagen teilgenommen. Für Landrat Dr. Axel Lehmann war es ebenfalls das erste Mal. Er kam als Gast zu den Geflügelzüchtern nach Echternhagen. Für Alfred Reinecke war es dann die letzte Ausstellung unter seiner Regie. Der 67-Jährige engagierte und langjährige 1. Vorsitzende des Rassegeflügelzuchtvereins Kalletal wird sein Amt auf der Jahreshauptversammlung im Januar zur Verfügung stellen.

Eine General-Versammlung mit vielen Überraschungen

Barntrup-Alverdissen (red). Zur Generalversammlung der Alverdisser Schützen begrüßte der Vorsitzende Herbert Behrens zunächst den Thron mit König Jörg I. Kleemann und Königin Inge I. Düwel mit Hofstaat. Als Ehrengast wohnte der Vorsitzende des Schützenkreises Lippe, Dr. Stephan Breuning, der Versammlung bei. Die Jahresberichte der verschiedenen Sparten fielen durchweg positiv aus, Mitgliederzahlen in Ordnung, Finanzen in Ordnung, sportlich leichte Rückläufe beim Luftgewehrschießen, Jugend und Sportschützenabteilung in Ordnung, Bogensport phänomenal gut unterwegs. Dennoch erklärte Herbert Behrens zum Abschluss seines Jahresberichtes, dass er nicht erneut zum Vorsitzenden kandidieren würde. Staunen und murmeln unter den ca. 100 Mitgliedern. „21 Jahre lang“ habe er nun dem Verein vorgestanden, sicherlich einer der längsten Vorsitze in der Geschichte des Vereins. Nun sei es an der Zeit, in die zweite Reihe zu treten, ohne jedoch dem Schützenverein Alverdissen den Rücken zu kehren. Als seine größten Erfolge nennt er das 350-jährige Jubiläum 2015 sowie die Gründung der Bogensportabteilung, die sich weiterhin außerordentlich gut entwickelt.

TSV mit neuer EDV

Extertal-Bösingfeld (red). Dank einer großzügigen Spende der Volksbank Bad Salzuflen eG Geschäftsstelle Extertal konnte der TSV Bösingfeld seinen Bedarf an der EDV Ausstattung optimieren.

„Das DORFnet wahr sein… Die App für das Kalletal!“

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die „Zukunft Lüdenhausen“ nimmt immer weiter Gestalt an. Denn die ersten Schritte nach der Übergabe des Förderbescheides in Höhe von 75.000 Euro im Februar für verschiedene Dorfprojekt sind bereits erfolgreich gemacht worden. Die Genossenschaft „Zukunft Lüdenhausen e.G.“ ist gegründet worden, die die Projekte anschieben und betreuen soll. Zwei neue Elektro-Autos wurden bestellt, die für die Mobilität der Dorfbewohner im Carsharing-System sorgen sollen. Außerdem wurde bereits eine 450-Euro-Stelle ausgeschrieben und kann bald vorgestellt werden.

Mehrgenerationenhaus Silixen startet nun offiziell durch

Extertal-Silixen (jn). Längst waren die ersten Veranstaltungen angelaufen, doch seit Sonntagnachmittag ist das Mehrgenerationenhaus in Silixen nun auch ganz offiziell eröffnet. Mit einer großen und liebevoll vorbereiteten Feier stellten Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde, die als Träger des Mehrgenerationenhaus fungiert, zusammen mit Adelheid Schütte, Koordinatorin der Einrichtung, ihr Angebot den zahlreich-gekommenen Extertalern vor.

Prinz Philip & Prinzessin Tanja regieren das närrische Volk

Kalletal-Kalldorf (fmt). Wir wollten schon immer einen Adeligen als Prinzen, jetzt haben wir sogar Prinz Philip an der Spitze“, mit diesen Worten verkündete Sitzungspräsident Frank Schwier den Namen des neuen Karnevalsprinzen für die 61. Session an der Weser. Prinz Philip I. (van Schwamen) hat mit Tanja I. (Grüttemeyer) auch eine erfahrene Karnevalistin an seiner Seite.

In Barntrup gelingt der TÜV oft auf Anhieb

Barntrup (red). Mehr als 71 Prozent aller Autos, die im vergangenen Jahr an der TÜV-STATION in Barntrup die Hauptuntersuchung absolviert haben, bekamen sofort eine neue Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit. Bei mehr als 62 Prozent fanden sich sogar gar keine Mängel am Wagen. Aber: 28,7 Prozent der Fahrzeuge hatten erhebliche Mängel. Sie mussten unverzüglich repariert werden, bevor nach einer Nachprüfung die TÜV-Plakette auf das hintere Kennzeichen geklebt werden konnte. Absolut verkehrsunsicher war kein Auto. Und noch zwei Zahlen aus der TÜV NORD-Statistik, die jetzt veröffentlicht wurde: Der durchschnittliche PKW, der hier vor Ort an der TÜV-STATION geprüft wurde, war 10,6 Jahre alt und hatte mehr als 121.000 Kilometer auf dem Tacho.

Große Jubiläums-Ausstellung

Extertal-Silixen (red). Die „Extertaler Vogelliebhaber“ veranstalteten zum 40. Mal ihre große Vogelausstellung am 4. + 5. November 2017 im Dorfgemeinschaftshaus in Extertal-Silixen.

Michael Grüttemeier ist der Kalldorfer des Jahres

Kalletal-Kalldorf (fmt). Den Abend der Vorstellung des neuen Prinzenpaares nutzt die SG Kalldorf auch, um erfolgreiche Sportler zu ehren und den Kalldorfer des Jahres zu küren. Um es spannend zu machen, holten der 1. Vorsitzende Rolf Kutkowski und sein Stellvertreter Christian Pischczan zunächst fünf Kandidaten nach vorn. Mit einem Fragespiel wurde dann der Auserwählte ermittelt. In diesem Jahr ist es Michael Grüttemeier. Der 46-Jährige ist seit 40 Jahren im Sportverein und stellvertretender Wehrführer der Kalletaler Feuerwehr. Er hat drei Kinder und steht im Verein immer hilfreich zur Seite, wenn jemand gebraucht wird. Auch im Elferrat war er tätig und Stellvertreter des Vorstandes. Neben der Feuerwehr und seien Job als Automobilverkäufer findet er auch immer wieder Zeit mit der Wanderabteilung unterwegs zu sein oder wie am Samstag als DJ “Mütze“ für Unterhaltung zu sorgen.

Erfolgreiche Bogenfalken

Dörentrup-Bega (red). Erstmalig mit gemischter Mannschaft sind die Bogenschützen aus Bega beim 1.Mühlenkreisturnier in Minden-Unterlübbe erfolgreich angetreten.

Jede Menge prämierte Rassekaninchen

Extertal-Bösingfeld (red). Ende Oktober fand die Lokalschau des Rassekaninchenzuchtvereins Bösingfeld statt. Ausgestellt wurden 90 Kaninchen der verschiedensten Rassen und Farbenschlägen.

Der Löschzug Humfeld rüstet kräftig auf

Dörentrup-Humfeld (ar). Gleich mehrfachen Grund zum Feiern hatte die Feuerwehr Dörentrup, als sich kürzlich zahlreiche Kameraden aus dem Bereich der Feuerwehr Dörentrup in Humfeld einfanden, um zwei besondere Ereignisse zu begehen.

Mehr Tempo für Barntrup

Barntrup (jn/red). Es tut sich was an den grauen Schaltkästen des großen Telefonanbieters: In Barntrup sind die Arbeiten für den Anschluss ans Glasfaserkabelnetz der Telekom gestartet.

Neuauflage nach großem Erfolg: Wieder weihnachtliche Lesung von Lars Cohrs in Bösingfeld

Extertal-Bösingfeld (jn). Der Mann hat ein Herz für Lippe und seine Bewohner und kommt daher in diesem Jahr gleich zu zwei Lesungen nach Nordlippe: Lars Cohrs, NDR 1-Moderator und ehemaliger Chefredakteur von Radio Lippe, wird mit seiner weihnachtlichen Lesung - nach seinem Stop in Barntrup - auch in Bösingfeld zu Gast sein.

4.000 Euro für die Ostlippische Tafel von den „Provinzialern“

Kalletal-Hohenhausen (nl). Die Ausgabestelle Kalletal der Ostlippischen Tafel in der Rintelner Straße Nummer 13 muss Ende des Jahres umziehen - da wird jeder Euro gebraucht, denn so eine Veränderung ist zwangsläufig mit Kosten verbunden. Da kam jetzt eine Spende genau richtig.

Freude bei Silixer Senioren: Gute Stimmung dank schöner Darbietungen

Extertal-Silixen (red). Die Gemeinde Extertal hatte eingeladen und 65 Seniorinnen und Senioren waren aus den Ortsteilen Bremke, Hagendorf, Kükenbruch, Laßbruch, Nösingfeld, Rott und Silixen in die Aula der Grundschule Silixen gekommen, um einige fröhliche und vergnügliche Stunden zu verleben. Die Organisation und die Gestaltung des Nachmittages hatte erneut die Dorfgemeinschaft Silixen übernommen. Marita Winter und das „Event-Team“ hatte die Tische in den lippischen Farben herbstlich geschmückt und der Kaffeeduft lag schon in der Luft, als der stellv. Bürgermeister, Karl-Heinz Sievert, und der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Silixen, Willi K. Schirrmacher, die Bürger begrüßten.

Aussichtsreich unterwegs auf dem Kasselweg

Extertal-Bremke (red). m Sonntag, 12. November um 10 Uhr Zu einer ganz besonderen Wanderung laden Marketing Extertal e.V. und das Patensteigteam a ein. Treffpunkt ist in Bremke, Kasselweg 1. Parkplätze sind ausgewiesen. Die etwa zweistündige Wanderung führt größtenteils über den Kasselweg (A 3), einen der schönsten und aussichtsreichsten Wanderwege Extertals. Von den Höhen des Kösterberges tun sich immer wieder fantastische Ausblicke ins Weserbergland und ins Nordlippische Bergland auf. Schmalen Wald- und Wiesenpfade machen diese Tour zu einem echten Wander- und Naturgenuss. Die Führung übernimmt Andreas Stork, 2. Vorsitzender des Vereins Patensteigteam.

„Gemeinsam stark": Ein „Tag der offenen Tür" wie aus dem Bilderbuch

Kalletal-Hohenhausen (red). „Gemeinsam sind wir stark" - unter diesem Motto stand der diesjährige Tag der offenen Tür an der Grundschule Hohenhausen.

Wiedersehen in Hohenhausen nach 30 Jahren

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Vor dreißig Jahren wurden sie mit dem Hauptschulabschluss “in das Leben“ entlassen. Jetzt trafen sich rund 56 Ehemalige der vier Entlassungsklassen von 1987 wieder.

Mehr Sicherheit und Extra-Parkplätze für die Kalletaler Senioren

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Ungeachtet der allgemeinen Diskussion ob Senioren ab einem bestimmten Alter überhaupt noch Autofahren sollten, fordern Friedhelm Potthoff, Seniorenbeauftragter des Kreises Lippe, und Gisela Wostrak, Vorsitzende des Seniorenbeirates der Gemeinde Kalletal, Seniorenparkplätze und das nicht nur auf öffentlichen Parkplätzen. Deshalb haben sie vor einiger Zeit einen Antrag dazu gestellt, der jetzt umgesetzt werden soll. Angst vor Gaunereinen mit Senioren haben die beiden auch, weshalb sie zu einer Informationsveranstaltung „Zuhause sicher“, am 9. November einladen.

Preisverdächtig: Trampolin-Siege an der Nordseeküste und im Rheinland

Extertal-Bösingfeld (red). An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden ging es für die Trampolinspringer des TSV Bösingfeld in die Ferne. Mitte Oktober fanden im rheinischen Hückeswagen zunächst die NRW-Mannschaftsmeisterschaften statt. Die Mannschaft der Jugendturnerinnen, bestehend aus Kiana-Michelle Tierientiew, Jana Wehrmann, Cettina Politano und Luca Koslowski zeigten dabei starke Übungen und wurden mit einem sehr guten dritten Platz belohnt, nur wenige Zehntel hinter dem Vizemeister SV Brackwede. NRW-Meister wurde die Mannschaft vom TV Unterbach. Erfreulich auch der Erfolg von Luca, die in der Einzelwertung einen beachtlichen 3. Platz belegte.

Weihnachtliche Vorfreude garantiert mit Lars Cohrs

Barntrup (jn). Die wunderbar-sonore Stimme dieses Mannes kennen Sie auf jeden Fall: NDR 1-Moderator Lars Cohrs, ehemals Chefredakteur von Radio Lippe, ist auch in diesem Jahr wieder in der Vorweihnachts-Zeit mit einer Lese-Tour in Norddeutschland unterwegs.

Judo-Selbstverteidigung im Kalletal

Kalletal (red). Im Oktober hatte das Kalletal prominenten Besuch: Der bekannte Judo-Trainer Frank-Michael Müller war zu Gast, um Kindern und Erwachsenen zu zeigen, dass Judo viel mehr ist als nur ein Wettkampfsport. Frank-Michael Müller (4. DAN) war früher hauptamtlicher Polizeitrainer und Themenverantwortlicher für die polizeiliche Selbstverteidigung in der Polizeidirektion Lüneburg. Aktuell ist er für Selbstverteidigungslehrgänge des Niedersächsischen Judo Verband tätig. Meister Müller ging zunächst mit den Kindern auf die Matte und übte in spielerischer Weise, wie auf eine Notsituation zu reagieren sei. Wegrennen, um Hilfe rufen, und als letzte Option die tatsächliche körperliche Selbstverteidigung - so soll es gehen. Natürlich kamen die Fähigkeiten zur körperlichen Auseinandersetzung nicht zu kurz. Beim Erwachsenentraining ging Frank-Michael Müller auf die Selbstverteidigung im Stand und auf dem Boden ein. Wie etwa verhält man sich, wenn man schon unten liegt und der Gegner auf einem sitzt?

Sonntagskonzert beim Mandolinenorchester Barntrup

Barntrup (red). Mit dem Charakterstück „Dornröschens Brautfahrt“ von Max Rhode eröffnete das Mandolinenorchester sein Sonntagskonzert. Das Orchester spielte unter der Leitung von Evelyn Wrede. Nach über 20 Jahren hatte Rolf-Dieter Nolting den Dirigentenstab in jüngere Hände gegeben. Für den Verein ist er weiterhin als Mandolinenspieler in der 1. Stimme tätig und neue Musikstücke hat er auch wieder für das Orchester arrangiert. Großen Beifall erhielten auch die von ihm bearbeiteten Potpourris „Bella Italia“ und „Oldie-Time“.

RSG Barntrup mit Pokalschießen

Barntrup (red). Wie in jedem Jahr fand im Oktober das traditionelle interne Pokalschießen der Schützen der Barntruper Rehasportgemeinschaft statt.

Zurück aus der großen Politik

Kalletal (fmt). Das „Who is Who“ der ostwestfälische CDU traf sich im Gasthof Rieke-Schulte in Bavenhausen. Mehr als 100 geladene Gäste verabschiedeten den langjährigen Bundestagsabgeordneten aus der großen Politik. Der hatte sich nicht mehr als Kandidat aufstellen lassen und möchte jetzt getreu dem Motto von Udo Jürgens „Mit 66 Jahren fängt das Leben an“ andren Aufgaben und seinem Wald widmen.

Abschied nach 60 Jahren Kindergottesdienst

Barntrup (red). Das ist ein seltenes Jubiläum: 60 Jahre hat Ortrud Krause in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Barntrup im Kindergottesdienst mitgearbeitet. Nun hat sich die 76-jährige im Gottesdienst verabschiedet – begleitet von vielen guten Wünschen und Geschenken.

So könnten die Extertaler Finanzen 2018 aussehen

Extertal-Bösingfeld (jn). Bei der vergangenen Ratssitzung im Extertal schlug wieder „die Stunde des Kämmerers", wie Bürgermeisterin Monika Rehmert den Vortrag von Hubertus Fricke treffend einleitete. Der Gemeindekämmerer stellte den versammelten Fraktionsmitgliedern den vorläufigen Haushaltsplan der Verwaltung für das Jahr 2018 vor und machte schon nach wenigen Minuten klar, dass man - nach Ergebnisplan - eine „schwarze Null" anpeile. Der Haushaltsplan muss bis auf Weiteres auf vorläufigen Zahlen basieren, weil etliche Zahlen aus Teilhaushalten noch nicht vorliegen.

„Tschüss, Urwaldcharakter!": Der TSV sorgte für endlich gute Sicht

Extertal-Bösingfeld (red). Auf Anregung von Ingo Milewski organisierte der TSV Bösingfeld eine Helferaktion, um vor der Großraumturnhalle in Bösingfeld einen massiven Grünschnitt durchzuführen.

Grundschule öffnete ihre Türen

Kalletal-Langenholzhausen (red). Bei schönstem Herbstwetter öffnete die Grundschule „Am Habichtsberg“ in Langenholzhausen ihre Türen und zahlreiche Kinder, Eltern und andere Interessierte machten sich auf den Weg, um an den vielfältigen Mit-Mach-Angeboten zum Thema „Kartoffel, Kürbis und Co.“ teilzunehmen.

Kalletaler Voltigierer wieder erfolgreich

Kalletal (red) . Nachdem die 1. Mannschaft des Reit- und Fahrvereins Kalletal e.V. den Start auf den heimischen Kreismeisterschaften verletzungsbedingt absagen musste, ging es für die 7 Mädchen rund um Trainerin Lara Thiermann und Erfolgspferd Carressino ohne große Erwartungen zu den Bezirksmeisterschaften in Oerlinghausen. Doch für die Kalletaler lief es rund: Holsteiner-Wallach Carressino präsentierte sich gewohnt in Bestform und ermöglichte den Turnerinnen so einen souveränen Pflichtstart - für die Mannschaft die persönliche Bestleistung der Saison. Auch die Kür am späten Nachmittag lief bis auf Kleinigkeiten zufriedenstellend durch. Juliette Rolf hatte an diesem Tag eine Doppelbelastung. Die 22-Jährige Einzelvoltigiererin nutze die Meisterschaft direkt für Ihren ersten Einzelstart im Leistungsklassenbereich. In der Siegerehrung wurde dann das Unmögliche möglich: Doppelter Vizemeistertitel für die Kalletaler. Grund zum Feiern gab es genug. Juliette sicherte sich bei ihrem ersten Einzelstart eine Aufstiegsnote für die nächsthöhere Klasse und auch die Gruppe verpasste nur um 0,1 Punkte den Sieg. „Mit diesem Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Der geringe Abstand zur erstplatzierten M**-Mannschaft, die eine Klasse höher turnt, ist überwältigend. Das Team hat wieder einmal gezeigt, wie viel in Ihnen steckt.“, kommentiert Claudia Meßner, Vorsitzende des Vereins.

Tosender Applaus für Barntruper Gospelnächte

Barntrup (red). Tosender Applaus zu den achten Barntruper Gospelnächten Barntrup. „Kinder, wie die Zeit vergeht“, scherzte Chorleiter Uwe Rottkamp noch zur Begrüßung.

Barntrup hat neue E-Ladesäule

Barntrup (red). Auf Barntruper Stadtgebiet gibt es ab sofort eine neue Ladesäule für Elektroautos: Auf dem neuen Gelände eines Lebensmittel-Discounters haben Stadt Barntrup und die kommunale Westfalen Weser Energie-Gruppe die Ladestation gemeinsam realisiert.

Sonneborn - damals und heute

Barntrup-Sonneborn (jn). Eingebettet zwischen Saalberg und Knappberg liegt Sonneborn seit etlichen Jahrhunderten und gehört fest zur Gemeinschaft der Stadt Barntrup. Die Sonneborner schätzen die Ruhe in ihrer, etwas abseits gelegenen, Heimat und nehmen doch vollauf Teil am Leben in Barntrup. Zahlreiche Vereinsmitglieder sind hier zuhause, gefolgt von etlichen Unternehmern, die ihr Geschäft seit Jahrzehnten im eigentlichen Zentrum der Stadt haben. Der Mittelpunkt des Lebens in Sonneborn liegt heute direkt an der Hauptstraße und ist für die Bürgerinnen und Bürger feste Anlaufstelle bei kleinen Besorgungen und für die Post, aber auch zum Austausch, Treffen und zur Information: „Gundi's Eck" unter der Leitung von Gundi Marter, ist unverzichtbar. Bei vielen Veranstaltungen managt Gundi auch den Kartenvorverkauf und bietet mit dem Infobrett den Überblick über Aktivitäten des TuS Sonneborn, dem Turn- und Sportverein vor Ort, der im Jahr 2014 100 Jahre alt wurde. Dessen Vorsitzender, Dieter Stuckenberg, ist auch so ein Sonneborner Urgestein, das sich mit ganzem Herzen für seinen Ortsteil einsetzt und mit Turnieren, Aktionen wie „Bundesliga in Sonneborn" und dem beliebten Pfingstsportfest für viele Highlights im Sonneborner Jahresverlauf sorgt. Herausragend auch die Aktivitäten anderer Sonneborner Vereine: Ganze vier Chöre hat der kleine Ort mit aktuell rund 1.000 Bewohnern (Stand Zählung 2009) hervorgebracht. Männergesangsverein, Kirchenchor, Projektchor sowie der Chor „Sonneborner Voices“ bereichern die kulturelle Landschaft Nordlippes und stemmen sich gemeinsam gegen den Nachwuchs-Schwund beim schönen Hobby Singen. Auch die Sonneborner Schützen und der Sonneborner Löschzug der Barntruper Feuerwehr bringen Leben in den Ort. Zahlreiche Ehrenamtliche in der Bürgerschaft organisieren weitere Veranstaltungen für Sonneborn, die oft im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden, im ehemaligen Gebäude der Schule, die nach ihrer Gründung 1952 in den 70er Jahren wieder geschlossen wurde. Sämtliche Schüler müssen seitdem nach Alverdissen, Bösingfeld oder Barntrup ausweichen, der evangelische Kindergarten an der Alten Schulstraße besteht aber weiterhin und sichert die Lebensqualität der vielen Sonneborner Familien. Gleich nebenan findet sich die denkmalgeschütze Evangelische Kirche, eine kleine romanische Saalkirche, die um 1300 errichtet wurde und im Inneren mit Wand- und Deckenmalereien aus der Zeit nach 1560 überrascht. Die Ursprünge des Ortes Sonneborn gehen auf die erste urkundliche Erwähnung im 13ten Jahrhundert zurück, doch muss es bereits weit vor dieser Zeit Höfe vor Ort gegeben haben. Dokumentiert ist im späteren Verlauf der Historie ein großer Brand im Jahr 1650, bei dem fast alle Höfe in Sonneborn niederbrannten. Die Eingliederung des Ortes in die Stadt Barntrup fand im Jahr 1969 statt, seitdem ist Sonneborn einer von insgesamt fünf Barntruper Ortsteilen. Sonneborn liegt dabei abseits vom Stadtzentrum und nur rund 1 km von der niedersächsischen Landesgrenze entfernt. Durch die verkehrsgünstige Lage an der B1 sind die Sonneborner per Auto schnell in Hameln oder Blomberg. Parallel zur B1 (Grießemer Straße) verläuft hier der Grießebach, der sich später in die Humme ergießt.

Dritte Runde für Bösingfelder „Handball-rockt-Kids-Camp" auf Nordseeinsel Norderney

Extertal-Bösingfeld (red). Bereits das dritte Jahr in Folge fahren Kinder aus Lippe mit dem TSV Bösingfeld zum Kids-Camp nach Norderney. Dabei nutzt der Breitensportverein aus dem Extertal die Herbstferien, um mit dieser fünftägigen Freizeit Kinder für den Handballsport zu begeistern. Am Freitag, den 20.10. übergaben Herr Limberg und Herr Falkenrath im Namen der Lippischen Landes-Brandversicherung, des Kids-Camp Sponsors, die persönliche Ausrüstung bestehend aus Pullover mit dem eigen Namen, Ball und Rucksack an die Teilnehmer. Schon einen Tag später ging es für die in Summe 28 Kinder und Betreuer dann direkt los. Das Bösingfelder Handball-Rockt-Kids-Camp bietet für die Teilnehmer eine tolle Zeit mit vielen sportlichen Aktivitäten im Landschulheim auf Norderney. Der Handball steht natürlich dabei im Mittelpunkt. Aus diesem Grund konnte Norbert Helmhold als Mitinitiator bereits vor drei Jahren André Fuhr (Trainer der HSG Blomberg-Lippe) als Handball-Highlight für das Kids-Camp gewinnen.

Es ging Richtung Emsland

Kalletal (red). Es war wieder soweit: der zweitägige Ausflug als Dankeschön für die ehrenamtlichen Fahrer mit deren Partnern ging Richtung Emsland. Zunächst gab es nach dem obligatorischen Daumenfrühstück einen kleinen Sprung über die Grenze ins Nachbarland Niederlande in die pittoreske Festungsanlage Bourtange, wo gerade das Herbstfest stattfand. Dort konnte man viele handwerkliche Dinge sehen und kaufen und herrliche Matjes verkosten.

Einmaliges Wochenende

Kalletal-Kalldorf (red). Die Wanderabteilung der SG Kalldorf startete jüngst zu einer viertägigen Wandertour nach Ostfriesland. Nach einem gemeinsamen Frühstück in Bad Senkelteich in Vlotho startet die Reise. Per PKW geht’s auf nach Papenburg zur Besichtigung der „Meyer Werft“ und danach weiter ins Hotel Landhaus Großes Meer in Südbrookmerland. Am Abend Einkehr in Pizzeria und Ausklang an der Hotelbar. Bei strahlendem Sonnenschein unternehmen die SGler am nächsten Tag eine zweistündige Paddeltour übers Große Meer durch Seitenkanäle ins Loppsumer Meer zurück über Kanäle zum Großen Meer zur Paddelstation. Im Anschluss kurze 1,5 stündige Wanderung rund um Bedekaspel. Als krönenden Abschluss am Abend feiern 21 verkleidete Kalldorfer Piraten ein stimmungsvolles lustiges Piratenfest. Am Tag 3 startet die Truppe auf dem Drei-Meere-Weg zu einer 17 km langen Rundwanderung ums Große Meer. Bei starker Brise gibt es hier unzählige Gelegenheiten die Natur zu genießen. Den letzten Tag der Reise nutzten die Wanderer mit einer Fahrt ins schöne Fischerdorf Greetsiel. Hier genoß die Gruppe noch bei einem Rundgang durchs Fischerdorf die Idylle der kleinen Giebelhäuser, den alten Fischerhafen und die berühmten Greetsieler Zwillingsmühlen. Nach lecker Fischbrötchen und frisch gepulten Krabben trat die Gruppe die Heimreise an. Ein tolles Wochendende ging zu Ende und alle sind am Abend wohlbehalten in Kalldorf eingetroffen.

Preisverleihung: „Unser Dorf hat Zukunft“

Kalletal-Bavenhausen (fmt). Zum 37. Mal haben sich die Dörfer in Lippe für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ von ihrer besten Seite gezeigt. Nach der Bekanntgabe der Sieger direkt nach der Bereisung im Kreishaus vor einigen Wochen, stand jetzt die feierliche Siegerehrung im Siegerdorf Bavenhausen an. Eine große Veranstaltung zu der über 200 Gäste aus den teilnehmenden Dörfern in die Gaststätte Rieke-Schulte gekommen waren.

Löwenmama sammelt wieder Geschenke für kranke Kinder

Barntrup (nl). Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht schneller vor der Tür als gedacht. Jetzt ist die Hauptzeit einer wunderbaren Aktion: Die Löwenmama Susanne Saage ist wieder unterwegs, macht auf ihre Aktion aufmerksam, sammelt Spenden, um Weihnachten vielen Kindern eine Freude zu machen, wenn sie über diese besondere Zeit im Krankenhaus liegen müssen. Und Susanne Saage kann dabei mittlerweile auch auf die Hilfe in Nordlippe zählen. Eine Beispiel ist die Barntruper Firma KOTA. Die Familie Spinde, ihre Mitarbeiter und Freunde sind seit Jahren alljährlich bei der Aktion dabei, machen das ganze Jahr Aktionen, um Spenden für diese großartige Löwenmama zu sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten über 5.000 Euro Lohn

Kalletal-Hohenhausen (red). Auch in diesem Jahr war es wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Kalletal hatten einen Tag lang keinen Unterricht. Stattdessen aber verdienten sie durch verschiedene Jobs Geld, einerseits für bedürftige Gebiete in Afrika und andererseits aber auch für die Ausgestaltung der eigenen Schule.

Sanierung L 758: Neue Info-Termine stehen an

Extertal (jn). Im Vorfeld der anstehenden Sanierung der Extertalstraße (L758) wird es in den kommenden Wochen zwei neue Termine geben, die der Informationsfindung von Gemeindeverwaltung und Entscheidungsträgern in Rat und Fraktionen dienen sollen.

Cambridge-Sprachzertifikate am Gymnasium Barntrup

Barntrup (red). Nachdem sich am Gymnasium Barntrup seit vielen Jahren sehr erfolgreich Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf die Sprachprüfung „Cambridge Certificate in Advanced English“ vorbereiten, sind dieses Jahr auch Schüler der Mittelstufe mit dabei.

Straßen.NRW informiert: Fahrbahn- Erneuerung auf der B 238 in den Ferien

Kalletal (red). Die Bielefelder Regionalniederlassung des Landesbetriebs Straßen.NRW informiert in einer Pressemitteilung über eine, in den Ferien, anstehende Baumaßnahme zwischen Langenholzhauen und Hohenhausen: Auf der B 238 wird die Fahrbahn erneuert - und der Abschnitt deshalb für die vollen zwei Wochen der Herbstferien gesperrt.

Kurzbesuch von Pater Jaison

Extertal-Bösingfeld (red). Zu einem kurzen Besuch war Pater Jaison im September zu Besuch in der Katholischen Kirchengemeinde Hl. Geist in Bösingfeld. Gemeinsam wurde der Gottesdienst gefeiert und anschließend kamen alle, darunter auch alle Firmbewerber, im Gemeindehaus zu ausgiebigen Gesprächen zusammen. Gespannt war man auf die Information, wie der Schulneubau in Kumari in Indien allmählich Gestalt annimmt und für welches Projekt für die kommende Sternsingeraktion 2018 gesammelt wird. Für die Kinder, die aus den umliegenden Dörfern zur Schule kommen, sollen Fahrräder angeschafft werden. Busse fahren dort kaum oder eben gar nicht, so ist der Schulweg lang und beschwerlich. Pater Jaison wünschte dem Team, den zukünftigen Sternsingerkindern und den Firmbewerbern alles Gute und dankte auch der Gemeinde für jahrelange Unterstützung.

Doppel-Tischfußball-Turnier startet wieder

Kalletal-Hohenhausen (red). 28. Oktober ab 14 Uhr Die Kicker-Freunde Hohenhausen (KFH) laden am zum 10. offenen Doppel-Tischfußball-Turnier (Mannschaften werden ausgelost) ein. Anmeldungen und weitere Infos gibt es bei Bernd Möller telefonisch unter (0172) 72 18 114.

Barntruper Bossler erfolgreich

Barntrup (red). Bosseln ist eine Sportart, die nicht häufig im Fokus steht, aber immer mehr Menschen - nicht nur im Rehasport - begeistert.

Neuer Fitness-Kurs beim TSV: Mädels ab 16 Jahren, aufgepasst!

Extertal-Bösingfeld (red). Ab dem 9. November Das ist neu und einzigartig in Nordlippe: startet der TSV Bösingfeld ein eigenes Angebot extra für junge Frauen ab 16 Jahren.

Neue Heizung: Tolle Aktion für Jugendwaggon aus Ostwestfalen & Lippe

Extertal-Bösingfeld (red). Warme Luft strömt aus den vier neuen Öffnungen im Jugendwaggon. Und damit geht ein langgehegter Wunsch der Initiative „Jugend unter Dampf“ in Erfüllung. „Die neue Heizung ist das Ergebnis einer besonderen Ostwestfälisch-Lippischen Kooperation“, dankt Jochen Brunsiek, Koordinator der Jugendarbeit der Landeseisenbahn Lippe (LEL) den beteiligten Unternehmen und Gästen im Rahmen einer Feierstunde im Bahnhof Bösingfeld.

Bremker Bürger mit Heimatverein, UWE & SPD: „Wir sprechen zu wenig über Menschen & zu viel über Straßenbreiten!"

Extertal (jn). Vor der kommenden Ratssitzung am Donnerstag bekommt die Diskussion um den Ausbau der Extertalstraße neue Brisanz: Der Landesbetrieb Straßen.NRW macht Druck auf die Gemeinde und fordert eine schnelle Entscheidung zur Ausbauvariante binnen einer Frist von 14 Tagen. Vorausgegangen war eine Anfrage von Bürgermeisterin Monika Rehmert von Anfang September an die Bielefelder Ansprechpartner des Landesbetriebs, für die Pläne zur Fahrbahndeckenerneuerung der Extertalstraße (wir berichteten) doch die zusätzliche Anlage eines Geh- & Radweges in zwei Varianten zu prüfen. Im Schreiben, das von Regionalniederlassungsleiter Andreas Meyer unterschrieben ist, wird dies auch getan; Variante B - mit abgesetztem Geh- & Radweg - allerdings mit Verweis auf u.a. erhebliche Umbauarbeiten & Baumfällungen verworfen. Variante A - Radweg innerhalb des vorhandenen Regelquerschnitts (RQ 14) - wird dagegen als möglich eingestuft. Mit Einschränkung, wie Meyer schreibt: „Ich weise aber darauf hin, dass durch die Reduzierung der Fahrbahnbreite von 3,75 m auf 3,25 m die Leistungsfähigkeit und damit die Verkehrsqualität der Straße eingeschränkt wird. Das Überholen größerer und landwirtschaftlicher Fahrzeuge wird dann kaum noch möglich sein." Eben dieser Umstand wird von mehreren Parteien und Interessengruppen im Extertal als Ausschlusskriterium für eine Veränderung des Straßenquerschnitts aufgeführt. Der Rat von Straßen.NRW: Sanierung der Extertalstraße ohne Veränderung des bisherigen Querschnitts.

Gelebte Nachaltigkeit : KOMM e.V. unterstützt Initiativen

Barntrup (jn). Es ist guter Brauch bei KOMM e.V., dem Barntruper Verein für Jugend- und Sozialarbeit, langjährigen Partner Dankeschön zu sagen - und Gutes zurückzugeben. Über die Jahre haben Uwe Fauck und Veronika Kranz ein breites Netzwerk in der Stadt etabliert, dessen Mitglieder sich gemeinsam stark machen für ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche. Beim Fest zum Weltkindertag zeigte sich erst wieder, was so alles möglich wird in Barntrup, wenn Schulen, Unternehmer und der Verein an einem Strang ziehen: Rund 700 große und kleine Besucher zog es zum Fest auf dem Schlossvorplatz - ungeachtet des schwierigen Wetters. Den Reinerlös von 700 € lässt KOMM e.V. in diesem Jahr zwei langjährigen Kooperationspartnern zugute kommen: Der Kita Rote Schule in Barntrup sowie dem Freibadverein Alverdissen, die jeweils 350 € erhalten. Barbara Bellmann von der Kita wird diese „ganz tolle Finanzspritze" in neues Equipment für ein Naturwissenschafts-Projekt investieren. Der Freibadverein aus Alverdissen um Tamara Rose freut sich ebenfalls sehr über den Zuschuss zum Unterhalt der Anlage sowie zum weiteren Aufrechterhalt des Angebots, gerade für Kinder und Jugendliche.

„Mehr als 100 Kunstwerke!"

Extertal-Bösingfeld (red). Am 7. und 8. Oktober wurde der Rathaussaal in Bösingfeld in eine Gemäldegalerie verwandelt. In den zwei Tagen wurden über 100 Werke präsentiert, welche die Teilnehmer der Malkurse bei Edith Hausstätter entstehen ließen.

Neue Infostelen zum Carsharing in Extertal aufgestellt

Extertal (red). Leuchtend rot weist seit heute die erste Infostele auf das neue Carsharing-Angebot app2drive hin. Die Säule am Standort des E-Autos direkt am Rathaus in Bösingfeld wurde vergangene Woche als Prototyp von Landrat Dr. Axel Lehmann, Bürgermeisterin Monika Rehmert, Geschäftsführer der KVG Lippe mbH, Achim Oberwöhrmeier, und Network Manager bei app2drive, Peter Mentzel, eingeweiht.

Umlegung der Alternativroute Weserradweg in Kalletal

Kalletal (red). Ab sofort können Radfahrer der „Alternativroute Weserradweg“ die ruhige Landschaft rund um den Stemmer See genießen.

Bürgerbusverein Kalletal war auf großer Fahrt

Kalletal (red). Ende September war es wieder soweit – der 2-tägige Ausflug als Dankeschön für die ehrenamtlichen Fahrer mit deren Partnern ging Richtung Emsland. Zunächst gab es nach dem obligatorischen Daumenfrühstück einen kleinen Sprung über die Grenze ins Nachbarland Niederlande in die pittoreske Festungsanlage Bourtange, wo gerade das Herbstfest stattfand. Dort konnte man viele handwerkliche Dinge sehen und kaufen und herrliche Matjes verkosten.

Waldauge & Baumkonzept geben Museum eine neue Zukunft

Kalletal-Heidelbeck (fmt). Kürzlich wurde den Vertretern des Rates der Gemeinde und dem Umweltausschuss des Kreises im Schlosskrug in Heidelbeck von der Medien Transfer GmbH aus Münster das neue Konzept „Waldmuseum Kalletal Heidelbeck“ vorgestellt. Dr. Ute Röder vom Kreis und Bürgermeister Mario Hecker leiteten die Sitzung.

Eine einfache Gleichung: Gesunde Lehrer,gesunde Schule

Barntrup (red). Fast jeder kennt das aus seiner beruflichen Tätigkeit – ein ständig steigendes Arbeitsvolumen, Arbeitsüberlastung, teilweise widersprüchliche Erfordernisse, ein rasches Veränderungstempo. Der Gesundheitsreport 2016 der DAK-Gesundheit zeigt eine Zunahme der Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Erkrankungen von über 200 % zwischen 1997 und 2015.

Sternberger Wintersportfreunde auch im Sommer aktiv

Extertal-Silixen (red). In der diesjährigen Sommerzeit waren die Organisatoren des Vereins Sternberger Wintersportfreunde e.V. besonders aktiv. Auf dem Ski- und Rodelliftgelände am Rethberg in Linderhofe wurde ein Holzblockhaus aufgebaut. Unter der Regie des 1. Vorsitzenden und „Vereins- Architekten“ Gerhard Ridderbusch entstand mit viel Einsatz und dem Enthusiasmus tatkräftiger Helfer eine neue Unterkunft für den Kassen- und Helfer-Pausenbereich. Das Blockhaus fügt sich hervorragend in das Landschaftsbild ein.

„Politik bleibt diesmal außen vor“

Kalletal-Kalldorf (red): „Mal ein Treffen ohne Politik, mal zusammensein und sich über alles Mögliche unterhalten“, so hatte Vorsitzender Hans Bentler das Sommerfest des SPD-Ortsvereins geplant. Ganz so spartanisch ging es in der Remise am Dorfgemeinschaftshaus dann doch nicht zu. Zwar gab es Meinungsaustausch über alles Mögliche, aber etwas Gastronomisches in Form von Sparribs und Currywurst begleiteten die munteren Gespräche dann doch. Und Wilfried Gerkensmeier sorgte natürlich auch für kühle Getränke aus dem Fass und aus der Flasche.

Eine Kaffeefahrt in den Deister

Extertal-Bösingfeld (red). Beim letzten Nachmittagsausflug der AWO-Extertal war nicht zu übersehen, dass der Herbst seinen Einzug gehalten hatte. Die Sonne, die fast alle Kaffeefahrten im Jahr begleitet hatte, zeigte sich nicht, dafür aber viele Ahornbäume mit ihrem bunten Laub an den Straßenrändern. Als dann auch noch der Fahrer Heinrich Stumpenmeier kleinlaut eingestand, dass er das Ziel der Fahrt nicht kannte, sah man manche betrübte Miene bei den Fahrteilnehmern.

Autoren-Lesung in der „Die Rose im Kalletal“

Autorenlesung in der „Rose im Kalletal"

Einblick in den Zustand der Extertaler Schulen

Extertal (jn). Gleich vorweg: Überraschendes wurde nicht zutage gefördert in der aktuellen Sitzung des Gemeindeausschusses für Generationen, Schule, Soziales und Sport am vergangenen Donnerstag - und doch ist das dabei entstandene Gesamtbild vom Zustand der Extertaler Schulen und Turnhallen erschreckend.

Herzlich willkommen beim 2. Mittelalterlichen Herbstmarkt

Extertal-Almena (jn/red). Nach der so erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat der Heimat- und Kulturverein Almena auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm für den Mittelalterlichen Herbst-Markt zusammengestellt.

Pferdemusical „Little Willy" macht Kids aus Nordlippe fit für Pferde und für's Leben

Dörentrup-Humfeld (jn). Dieses Projekt sorgt schon vor dem Start für große Augen bei kleinen Pferdefreunden: Ab dem 3. November bieten der Reit- & Fahrverein Dörentrup und der Lippisch-Westfälische Fahr- und Kutschenverein einen Reit-, Fahr- und Zirkuslehrgang mit Shetland Ponys an, an dessen Ende die Aufführung des Pferdemusicals „Little Willy" auf der Horsica-Messe in Bad Salzufeln im März kommenden Jahres stehen wird.

Ein Nachmittag zum Reinschnuppern

Extertal-Bösingfeld (red). Wie in jedem Jahr kurz nach den Sommerferien veranstaltete der TSV Bösingfeld auch in diesem Jahr wieder einen Schnuppernachmittag für alle Vorschulkinder und Erstklässler der umliegenden Grundschulen.

Ein Konzert gegen den Sängerschwund

Barntrup-Sonenborn (jn). Samstag, 14. Oktober Am laden fünf Barntruper Chöre zu einem Benefiz-Konzert in Sonneborn ein, um auf den Mitglieder- und Nachwuchs-Mangel im Chorgesang hinzuweisen - und auch, um neue Sängerinnen und Sänger zu werben.

Erntedank in der Schlosskirche Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Varenholz hat kürzlich feierlich einen Erntedank-Gottesdienst begangen. Der Altar der Schlosskirche war dazu mit Früchten, Blumen und Strohballen geschmückt. Pfarrer Christian Brehme hatte einen bunten Regenschirm mitgebracht und sagte dazu: „Kinder des Kindergartens werden gleich Früchte in diesen Regenschirmfarben vor dem Altar ablegen.“ Und so kam es denn auch. Von Getreide bis Rotkohl war alles vertreten. Die Kindergartenkinder sangen unter Anleitung ihrer Erzieherinnen auch zwei Lieder, in denen es ums Danken und Segnen ging.

Ganz Bösingfeld auf schnellen Beinen

Extertal (ar). Es war schon eine Mammutaufgabe, die sich der TSV Bösingfeld am Dienstag mitten im Stadtzentrum aufgeladen hatte. Zum 12. Bösingfelder Brunnenlauf musste eine akribische Vorbereitung erledigt werden, standen doch in vielen verschiedenen Wertungsklassen insgesamt 434 Läuferinnen und Läufer am Start, wovon der Schülerlauf über 1,5 Kilometer mit 195 Kindern das Gros stellte. Hierin versammelten sich U8- bis U12-Nachwuchsläufer, die ihre Strecke schon sehr routiniert und teils sogar kämpferisch abspulten. Doch Namen, Startnummern und Altersklassen auf die Reihe zu bringen war nur ein Aspekt. Das außerordentlich engagierte Team um Organisatorin Üppe Kuhfuß musste Start- und Ziel mit Zeitnehmern besetzen, musste eine Streckenbegleitung mit auf den Weg geben, für eine korrekte und zügige Auswertung sorgen und nicht zuletzt Zuschauer und Eltern ermahnen, doch bitte die Laufstrecke für die Läufer frei zu halten und nicht etwa durch Unachtsamkeit Unfälle zu provozieren. Glücklicherweise gab es nur eine kleine Sturzblessur, ansonsten verhielten sich die Sportler außerordentlich diszipliniert. Schon am Vormittag strahlten ein mit zahlreichen Bänken und Tischen, Würstchen- und Bierbude bestens vorbereiteter Marktplatz sowie ein monströses Start- und Zieltor und die abgesperrte Laufstrecke Professionalität aus und mit Üppe Kuhfuß um die Wette. Und man kann die Organisatoren einfach nicht genug loben, so stringent, stimmig und zudem gut gelaunt versprühte die gesamte Veranstaltung einfach ein lockeres, positives und fröhliches Flair. Nur das Wetter hatte der TSV Bösingfeld nicht so richtig im Griff. Gleich kurz vor dem ersten Start auf die fünf Kilometer lange Walking-Strecke verschaffte ein erster kühler Schauer den Teilnehmern eine Erfrischung, doch das konnte die tapferen 23 nicht schrecken. Mit einer Bestzeit von 0:29:41,6 setzte sich Bernd Schwabedissen von der LG Oerlinghausen durch und war damit der erste Titelträger des Tages. Der Zeitrahmen war eng gesteckt. In kurzer Folge gingen die Teilnehmer des Volkslaufes über die fünf und die zehn Kilometer auf ihre Distanz sowie die Mannschaften für den „5mal5“-Wettbewerb. Die Auswertung war ein Muster präziser Teamarbeit des TSV Bösingfeld. Rasant wurden die Ergebnislisten fertiggestellt, so dass bereits zwei Stunden nach dem ersten Start die Siegerehrungen vorgenommen werden konnten. Üppe Kuhfuß moderierte dieses vielbeachtete und vielbeklatschte Spektakel souverän und hatte für viele Teilnehmer ein paar kenntnisreiche Bemerkungen parat. Den Volkslauf über 5 Kilometer gewann Jan Kerkmann vom Vitalzentrum Sport vor Andreas Spieß vom ESV Eintracht Hameln und Kai Mussmann, ebenfalls ESV Eintracht Hameln. Die 10 Kilometer hatten als Sieger Peter Pauls (TV Lemgo Lazy Tigers) vor Ronald Ridderbusch (TSV Bösingfeld) und Thomas Engelbrecht (RRV Hameln). Siegreiche Schülermannschaft über 1,5 Kilometer wurde die Grundschule Bösingfeld „Die Besten“, über 2,5 Kilometer das Gymnasium Barntrup „Power Girls“ und beim Wettbewerb „5mal5“ das VitalzentrumSport. Dann waren nach einer kleinen Pause die Jüngsten dran. Große Aufregung am Start, denn es sollte die Mausjagd für Kindergartenkinder stattfinden, und die kleinen Läuferinnen und Läufer ließen sich schon einmal durch die Maus „Hugo“ anheizen. Der Mensch im Mauskostüm hatte es wenigstens warm, und ihm als Fixpunkt auf der Strecke sollten die Kinder folgen. Das funktionierte hervorragend, auch wenn einige Eltern ihre Sprösslinge eher über die Laufstrecke zerrten als ihnen die Freiheit zum eigenen Laufen zu lassen. Insgesamt war der 12. Bösingfelder Brunnenlauf eine rundum hochklassige Veranstaltung, deren detaillierte Ergebnisse man auf der Internetseite des TSV Bösingfeld finden kann.

Zum Start in die Wanderwoche

Extertal (jn). Zum Start in die Extertaler Wanderwoche ließen es sich am Montagmorgen rund 55 unternehmungslustige Wanderinnen und Wanderer auch vom mehr als durchwachsenen Wetter nicht die Laune verderben: Bei der offiziellen Eröffnung vor dem Hotel zur Burg Sternberg versprühten sie Vorfreude auf die kommende Wanderwoche mit täglich wechselnden Touren durch die wunderschöne Wanderregion des Extertals.

Barntruper SPD-Fraktion besucht „CompetenzWerkstatt"

Barntrup. Auf Initiative ihres Mitgliedes Michael Niebur besuchte die SPD-Fraktion Barntrup kürzlich die CompetenzWerkstatt in Barntrups Industriegebiet. Nach einer kurzen Begrüßung, verbunden mit dem Genuss eines leckeren selbstgemachten alkoholfreien Getränks, stellte das Team um die Leiterin des Standorts Barntrup Melanie Raude die verschiedenen Bildungsangebote vor.

Interessante Eindrücke im Stadion und in der Stadt

Kalletal (red). Friedrich Schlüter und sein Team hatten kürzlich die SPD Senioren und Freunde wieder zu einer außerordentlich interessanten Fahrt eingeladen. Es ging bei gutem Wetter in die Veltins-Arena auf Schalke und in den Ort Gelsenkirchen.

Grandioses Konzert des Shanty-Chores in der Schlosskirche von Varenholz

Kalletal-Varenholz (red). 120 Besucher lauschten dem überwältigenden Konzert in der Schlosskirche in Varenholz. Die Sänger des Shanty-Chores brachten bekannte und seltene Seemannslieder von Fernweh nach der großen weiten Welt und dem Heimweh nach Porta Westfalica zu Gehör.

Oktoberfest: Mordsgaudi bei der 2. Kompanie

Barntrup-Alverdissen (ar). Die Mehrzweckhalle in Alverdissen platzte am Samstagabend fast aus allen Nähten. Und wer sie betrat, war zunächst einmal überwältigt von der liebevollen und urigen Dekoration, die, in bayerischem Weiß-Blau gehalten, sofort die satte Atmosphäre eines zünftigen Wies’n-Zeltes vermittelte. Lange Tischreihen, dicht an dicht besetzt, bunte Dirndl, aus denen manchmal wie bei Fußballern tätowierte Arme hervorragten, ausladende Dekolletes bei den Damen, hirschlederne Hosen, gehalten von originalen Leder-Hosenträgern, darunter mehr oder weniger kernige Waden, rot-weiß und blau-weiß karierte Hemden en masse bei den Herren. Die 2. Kompanie Kaiserjäger 1967-2017 des Schützenvereins Alverdissen hatte zum traditionellen Oktoberfest geladen, und Hauptmann Wilfried Düwel, ebenfalls in zünftiger Kluft, konnte gut gelaunt das im zweijährigen Turnus stattfindende Fest eröffnen.

Großbrand auf dem Almenaer Berg

Extertal (red). Als die Mitglieder der Löschgruppe Almena mit ihrem Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 zu einem abgelegenen Anwesen auf dem Almenaer Berg ausrücken, sind die Rauchschwaden schon auf der Anfahrt zu sehen. Umgehend alarmiert die Einheitsführerin die Löschgruppen Bremke und Laßbruch. Die erste Erkundung der Einsatzstelle ergibt dichten Qualm aus allen Fenstern einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung. Mindestens drei Bewohner werden vermisst. Jetzt zählt jede Sekunde.

Erfolgreicher Backtag am alten Backhaus

Kalletal-Kalldorf: Backtage am alten Backhaus gehören Mittlerweile zum festen Programm des Heimat- und Kulturvereins. Die Einladungen zum Backtag kommen offensichtlich bei den Bürgern immer besser an.

Zwei bunte Wochen voller Kultur und Kleinkunst, Trauer & Komik

Bad Pyrmont (nl). Seit 2005 findet jährlich am zweiten Samstag im Oktober der Welthospiztag statt, in diesem Jahr am 14. Oktober. Alle Hospizdienste sind aufgerufen, mit Aktionen auf die Hospizarbeit aufmerksam zu machen: „Wir möchten das in diesem Jahr mit einer Reihe ganz unterschiedlicher Abende tun, sodass sich der Besucher dem Thema Sterben und Tod auf unterschiedliche Art und Weisen nähern kann“, sagt die Vorsitzende des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont Annette Kleine-Gödde. Dem Verein ist es gelungen, ein vielfältiges Programm zusammenzustellen, viele verschiedene Facetten des Themas anzusprechen.

Die Mehrzweckhalle ist das aktuelle Sorgenkind

Barntrup (jn). Eigentlich hatten die Alverdisser gehofft, mit dem schnellen Eingreifen des Bauhofes, der aus Sicherheitsgründen die alte Spanplattenkonstruktion unter der Decke der Halle entfernt hatte, könnte alles weiterlaufen wie bisher: für den Sportunterricht der Grundschule, Vereinsangebote, zahlreiche Konzerte und andere Veranstaltungen ist die Mehrzweckhalle aus Alverdissen nicht wegzudenken und ein Zentrum des Lebens in Barntrups so aktivem Stadtteil. Doch die Entfernung der Deckenplatten hat die Akustik im Innenraum verändert. Und zwar derart zum Schlechteren, dass die Barntruper Politik sich in der aktuellen Ratssitzung fraktionsübergreifend direkt über die Notwendigkeit schnellen Handelns einig war. Der Grund: Die Spanplatten hatten den Schall absorbiert, nun wird dieser aber von der Blechkonstruktion des Hallendaches reflektiert und verstärkt.

DAS Läufer-Event im Extertal steht wieder an

Extertal-Bösingfeld (jn). Zum inzwischen 12ten Mal findet in diesem Jahr „DIE Bösingfelder Laufveranstaltung mit Tradition“ statt - der „Bösingfelder Brunnenlauf".

„Was hat Hillentrup für eine gute Nachbarschaft!"

Dörentrup-Hillentrup (red). Längst nicht selbstverständlich in diesem Jahr: Das Wetter war dem Hillentruper Sommerfest hold und verwöhnte alle Besucher mit warmen Sonnenstrahlen. Bei Kaffee und Kuchen gab es allerlei zu erleben und auszuprobieren: Eine Los-Tombola lockte mit 400 tollen Preisen, die Mitglieder der Dörentruper Feuerwehr zeigten ihren Einsatzwagen und hatten Wasserspiele für die Kids organisiert - und die Humfelder Blaskapelle untermalte das bunte Treiben mit stimmungsvoller Musik.

Die Extertaler sind emsige Blutspender...

Extertal-Bösingfeld / -Silixen (jn). Potzblitz, diese Hilfsbereitschaft soll den Extertalern erst mal jemand nachmachen. Beim Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Extertal kamen kürzlich sage und schreibe 187 Spenderinnen und Spender zusammen und taten Gutes für Mitmenschen in Not.

AWO Lüdenhausen besuchte den Landtag

Kalletal-Lüdenhausen (red). Die AWO Lüdenhausen sowie sechs glückliche Gutscheingewinner besuchten jetzt auf Einladung des SPD-Abgeordneten Jürgen Berghahn den nordrhein-westfälischen Landtag. Nach einer kurzen informativen Einführung in den Aufbau des Landtages und die Abläufe des Plenartages folgte der Besuch der Plenardebatte auf der Zuschauertribüne.

Der neue Meister von Dörentrup

Dörentrup (jn). Bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des TC Dörentrup gab es wieder viele spannende Begegnungen. Doch es kann eben nur einen geben: Als Sieger konnte schließlich Marcus Duda den Platz verlassen, sein Gegner Maximilian Golla wurde Zweiter. Das Spiel um den dritten Platz gewann Stephan Rathmann, Sieger in der Trostrunde wurde Thomas Hoppe.

Teimeristen „Wir sind dann mal weg“

Kalletal-Bavenhausen (red). Nach fast einem Jahr Proben und Vorbereitung ist es am kommenden Freitag, 6. Oktober endlich soweit, die Teimeristen geben mit der Komödie „Wir sind dann mal weg“ von Jonas Jetten (mein-theaterverlag) die Premiere in der Turnhalle der Grundschule Am Teimer, Am Teimer 5 in Kalletal-Bavenhausen.

Unterwegs auf großer Weinreise an der Mosel

Extertal-Bösingfeld (red). Anfang September starteten 21 Mitglieder und Freunde des Weinseminars der VHS Lippe-Ost zur 23. Weinreise, die dieses Mal in das Weinanbaugebiet Mosel führte. Im Mittelpunkt der vielen Weingutsbesichtigungen und Weinproben stand natürlich die an der Mosel überwiegend angebaute Rieslingrebe. Von trocken bis lieblich und vom einfachen Qualitätswein bis zur Auslese stand alles zur Auswahl.

Drei Tage Partystimmung in der Stadt Barntrup

Barntrup (ar). Schon Tradition hat das jährliche Barntruper Stadtfest, das der Marketingverein „Für Barntrup“ am letzten Wochenende im September veranstaltet. Und so war die Mittelstraße am Samstag und Sonntag ein buntes Gewimmel von Besuchern, die sich an den vielen aufgebauten Ständen und Zelten vorbei schoben, stehen blieben, Schwätzchen hielten und so manchen Euro den Besitzer wechseln ließen.

Ganz viele strahlende Kinderaugen im Barntruper Schlosshof

Barntrup (jn). „Kindern eine Stimme geben", unter diesem Motto stand in diesem Jahr das Fest zum Weltkindertag, das der Verein KOMM e.V. wieder mit zahlreichen anderen Barntrupern - Kindergärten, Schulen, Vereine, der Städtbücherei sowie Gewerbetreibenden und Freiwilligen - auf dem Hof des Barntruper Schlosses umgesetzt hatte. Für alle Barntruper Kinder standen Karussels, ein Tigerenten-Rodeo, die Wurfbude der von-Haxthausen-Grundschule und viele Bastel- und Schminkangebote bereit. Das Spielmobil Fidibus vom DRK Herford brachte mit zahlreichen Spielgeräten zusätzlich Bewegung auf den Schlosshof, auch Vorführungen sowie Musik gab es zu bestaunen. Insgesamt rund 1.000 kleine und große Barntruper waren gekommen und feierten fleißig mit.

Nordlipper kehren mit Medaillen von Europameisterschaft heim

Kalletal/Polen (red). Was für ein Erfolg: Die Wasserskifahrer vom WSV Nordlippe-Kalletal kehrten mit Medaillen von den Europameisterschaften in Polen zurück.

Gemeinsame Wurzeln

Barntrup (red). Dass Kirche in Barntrup mittendrin ist, wurde im Festgottesdienst aus Anlass des 700-jährigen Bestehens der selbständigen Kirchengemeinde in Barntrup am Sonntag, 24 September, deutlich.

Jugendliche schmieden heißes Eisen

Dörentrup-Farmbeck (red). Hier war echte Handarbeit gefragt: Bei dem Kulturrucksack-Workshop „Kreative Schmiedekunst“ an der Bahnmeisterei Farmbeck in Dörentrup wurde es zudem richtig heiß.

Jede Menge Gründe, ein Jubiläum zu feiern

Extertal-Bösingfeld (red). Zur Goldenen, Diamantenen und eisernen Konfirmation hatte die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Bösingfeld in die evangelische Kirche nach Bösingfeld eingeladen, also zum 50., 60., und 65. Jubiläum der Konfirmation.

„Eine Kahnfahrt, die ist lustig..."

Extertal-Bösingfeld (red) . Kürzlich starteten 47 Turnerinnen der Montags-Gymnastik-Gruppe mit ihrer Übungsleiterin Edith Schäfer zu einer dreitägigen Reise in den Spreewald.

Neue Kooperation: „Bläserschule" im lippischen Norden

Nordlippe / Dörentrup / Kalletal (red). Posaune, Trompete, Waldhorn oder sogar (Mini-) Tuba lernen? „Alles kein Problem“, verspricht Uwe Rottkamp, Leiter des Posaunenchors in Lüdenhausen.

Wenn's läuft, dann läuft's

Extertal / Aerzen (red). Was verbindet Joris, Arjan und Timon Jabke miteinander?